• Gut 2,5
  • 3 Tests
67 Meinungen
Produktdaten:
Bildschirmgröße: 40"
Auflösung: Full HD
Twin-Tuner: Nein
Smart-TV: Ja
Anzahl HDMI: 4
TV-Aufnahme: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Sony Bravia KDL-40W705C im Test der Fachmagazine

    • Konsument

    • Ausgabe: 12/2015
    • Erschienen: 11/2015
    • Produkt: Platz 17 von 24
    • Seiten: 3

    „gut“ (61%)

    Bild (40%): „durchschnittlich“;
    Ton (15%): „durchschnittlich“;
    Smart-TV (15%): „weniger zufriedenstellend“;
    Handhabung (15%): „durchschnittlich“;
    Energieverbrauch (10%): „gut“;
    Extras (5%): „durchschnittlich“.  Mehr Details

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 10/2015
    • Erschienen: 09/2015
    • Produkt: Platz 4 von 8
    • Seiten: 7

    „befriedigend“ (2,6)

    Bild (40%): „befriedigend“ (2,7);
    Ton (20%): „befriedigend“ (2,8);
    Handhabung (20%): „befriedigend“ (3,1);
    Vielseitigkeit (10%): „gut“ (1,8);
    Umwelteigenschaften (10%): „gut“ (1,9).  Mehr Details

    • Stiftung Warentest Online

    • Erschienen: 09/2015
    • Seiten: 5

    „befriedigend“ (2,6)

     Mehr Details

zu Sony Bravia KDL-40W705C

  • Sony KDL-48W705C 121 cm (48 Zoll) Fernseher (Full HD, Triple Tuner, Smart TV)

    Energieeffizienzklasse A + + , Typ: (LED - Backlight) Fernseher mit 121cm (48 Zoll) Bildschirmdiagonale Auflösung: ,...

  • Sony BRAVIA 40" Smart-TV (Triple Tuner, WLAN, LED) 102 cm Fernseher KDL-40W705C

    Sony BRAVIA 40" Smart - TV (Triple Tuner, WLAN, LED) 102 cm Fernseher KDL - 40W705C

Kundenmeinungen (67) zu Sony Bravia KDL-40W705C

67 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
28
4 Sterne
11
3 Sterne
11
2 Sterne
8
1 Stern
9
Eigene Meinung verfassen

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Passable Bildqualität und viele Anschlüsse, aber leider etwas träge

Stärken

  1. Bildqualität bei HD-Sendern
  2. viele Einstellungen für Bild und Ton
  3. ausreichend Anschlüsse
  4. Netflix-Taste

Schwächen

  1. schwacher Blickwinkel
  2. Smart-TV wenig komfortabel
  3. kein DVB-T2-HD-Tuner

Bild & Ton

Bildqualität

Bei HD-Sendern ist das Bild laut "Stiftung Warentest" gut, bei SD-Programmen befriedigend. Man moniert Ruckler bei schnellen Szenen sowie den mäßigen Blickwinkel, was einige Kunden bestätigen: Schaust Du von der Seite zum Schirm, gehen Kontraste und Farben verloren.

Tonqualität

Angesichts schlanker Abmessungen und einer Ausgangsleistung von 2 x 5 Watt war es nicht anders zu erwarten: Der Fernseher klingt allenfalls befriedigend, vor allem im Bassbereich hält er sich zurück. Schön: Die Lautsprecher klirren nicht, wenn Du etwas weiter aufdrehst.

Einstellungen

Es gibt feste Bild- und Tonmodi, alternativ passt Du die einzelnen Parameter gezielt an. Nach Aussage der Kundschaft klappt das prima. Ein Rezensent lobt den Modus "Stimme hervorheben“, ein anderer den Bildverbesserer "Reality Creation“, der die Detailschärfe erhöht.

Ausstattung

Smart TV

In Sachen Smart-TV bleibt Luft nach oben – zumindest beim KDL-40W705C, der nicht mit Android, sondern einem älteren und wenig komfortablen Betriebssystem läuft. Kritik gibt es für die träge Performance beim Start einer Anwendung, auch das App-Angebot könnte größer sein.

Empfang & Aufnahme

Beim Empfang via Kabel oder Satellit sparst Du einen TV-Receiver, beim Empfang mit einer Antenne leider nicht – es gibt keinen DVB-T2-HD-Tuner. Praktisch: USB-Speicher verwandeln den Fernseher in einen TV-Recorder, wobei die Aufnahmen nur auf diesem Gerät abspielbar sind.

Anschlüsse

Du kannst den Fernseher per LAN oder WLAN ins Netz einbinden, bis zu vier Geräte mit HDMI-Ausgang sowie zwei USB-Speicher anschließen. Schön finde ich auch: Das Tonsignal lässt sich über den Audio-Rückkanal eines HDMI-Eingangs zur Anlage schicken, hier sparst Du ein Kabel.

Handhabung

Bedienung

Ein bisschen Bedenkzeit schadet nie, doch beim 40W705C kann sie nerven: Nach dem Einschalten braucht es eine Weile, bis der Fernseher auf Kommandos reagiert. Auch sonst ist das Gerät etwas träge, zudem monieren einige Kunden die verschachtelte Menüführung.

Sendersortierung

Hast Du das Prinzip, das sich leider nicht auf Anhieb erschließt, einmal verstanden, kostet die Sendersortierung Zeit. Und um Favoriten in eine bestimmte Reihenfolge zu bringen, musst Du die Sender nacheinander abspeichern – in den Favoritenlisten selbst gibt es keine Sortiermöglichkeit.

Fernbedienung

Ganz klassisch: Sony liefert den Smart-TV mit einer Tastenfernbedienung aus, die bei Experten und Kunden gleichermaßen gut ankommt. Die Aufteilung ist in Ordnung, außerdem gibt es eine eigene Taste für den Video-on-Demand-Anbieter Neflix.

Der Sony Bravia KDL-40W705C wurde zuletzt von Jens am überarbeitet.

Einschätzung unserer Autoren

Sony Bravia KDL40W705C

Smartphonesteuerung

Weil er sich ins Netz einbinden lässt, kann man den Bravia KDL-40W705C nicht nur mit der Fernbedienung, sondern auch mit einem Smartphone oder einem Tablet steuern, auf dem eine „TV Side View“ getaufte App installiert wurde.

USB- und Netzwerkfunktionen

Praktisch: Die für iOS-, Android- und Windows-Geräte erhältliche App bietet einen elektronischen Programmführer und die Möglichkeit, TV-Aufnahmen zu programmieren. Um überhaupt etwas aufnehmen zu können, muss per USB ein externer Speicher angeschlossen werden, den man auch zur Wiedergabe komprimierter Foto-, Video- und Audio-Dateien nutzen kann. Alternativ werden die kompatiblen Dateien per LAN oder drahtlos per WLAN von einem Computer, einem NAS-System oder einem anderen DLNA-Server im lokalen Netzwerk gestreamt. Mit einem aktiven Breitbandanschluss bekommt man noch mehr geboten: Sony wirbt mit Apps für diverse Online-Dienste, darunter Video-on-Demand-Portale wie Maxdome, Amazon, Netflix und das hauseigene Sony Entertainment Network (SEN), mit einem Browser zum freien Surfen und mit dem HbbTV-Standard, dank dem man aus dem laufenden Programm zu den Mediatheken und anderen interaktiven Angeboten teilnehmender TV-Sender gelangt.

TV-Empfang, Schnittstellen, Lautsprecher und Display

Fernsehsender empfängt das Gerät auf allen Wegen, nämlich via Antenne (DVB-T und DVB-T2), Kabel (DVB-C) und Satellit (DVB-S2). Decodiert werden Signale im Standard MPEG4/H.264, demnach kann man das in Deutschland ab 2016 via DVB-T2 ausgestrahlte und mit HEVC/H.265 codiert TV-Programm nicht empfangen. Ein CI-Plus-Slot zum Entschlüsseln kostenpflichtiger Inhalte darf natürlich nicht fehlen. In Sachen Konnektivität werfen die Japaner vier HDMI-Eingänge, zwei USB-Buchsen, einen Komponenten- / Composite-Video-Eingang, eine Scart-Buchse, einen Kopfhörerausgang und einen optischen Digitalausgang in die Waagschale. Pluspunkte gibt es für den in HDMI 1.4 integrierten Audio-Rückkanal (ARC), über den der TV-Ton ohne separates Kabel zu einem AV-Receiver oder einer Soundbar mit ARC gelangt. Intern greift das Gerät auf zwei mit jeweils fünf Watt belastete Lautsprecher zurück. Dem LC-Display bescheinigt Sony 1920 x 1080 Pixel und Motionflow XR 200 Hz zur Bewegtoptimierung.

Dass zwar ein DVB-T2-Tuner verbaut wurde, allerdings ohne HEVC, trübt den guten Gesamteindruck. Wer damit leben kann und einen Smart-TV sucht, der im Gegensatz zu den höheren Serien nicht auf Android setzt, muss bei amazon knapp 700 EUR in die Hand nehmen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Sony Bravia KDL-40W705C

Bildformat 16:9
DVB-T vorhanden
DVB-T2 vorhanden
Features 1080p/24
LCD vorhanden
Pixeldichte 55 ppi
Pay-TV vorhanden
Schnittstellen
  • USB
  • HDMI
Bild
Technik LCD/LED
Bildschirmgröße 40"
Auflösung Full HD
Curved fehlt
HDR10 fehlt
Dolby Vision fehlt
UHD Premium fehlt
3D fehlt
Bildfrequenz 200 Hz
Ton
Ausgangsleistung 10 W
Subwoofer fehlt
Empfang
DVB-T2-HD vorhanden
DVB-S2 vorhanden
DVB-C vorhanden
UHD-Empfang fehlt
Twin-Tuner fehlt
Smart-TV-Funktionen
Smart-TV vorhanden
WLAN vorhanden
HbbTV vorhanden
Internetbrowser vorhanden
Media-Streaming vorhanden
Wi-Fi Direct vorhanden
Miracast vorhanden
Smartphonesteuerung vorhanden
Gestensteuerung fehlt
Anschlüsse
Anzahl HDMI 4
Anzahl USB 2
Audiorückkanal (ARC) vorhanden
MHL-Unterstützung vorhanden
USB 3.0 fehlt
Bluetooth fehlt
Ethernet (LAN) vorhanden
CI+ vorhanden
Extras
TV-Aufnahme vorhanden
Media-Player vorhanden
Allgemeine Daten
Energieeffizienz A+

Weiterführende Informationen zum Thema Sony Bravia KDL40W705C können Sie direkt beim Hersteller unter sony.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Sony KDL-40W705C

Stiftung Warentest Online 9/2015 - Der Sony KDL-40W705C hat 102 Zentimeter Bilddiagonale und 1920 x 1080 Bildpunkte (Full HD). Die Standardeinstellungen für zuhause führen zu einem befriedigenden Bild. Mit optimierten Einstellungen verbessert es sich nur geringfügig, erreicht dann aber die Note gut. In den Prüfungen zur Bildqualität schneidet der Sony insgesamt befriedigend ab. In SD ist das Bild befriedigend, bei Fernsehempfang in HD ist es gut. Das Gerät hat Probleme mit schnellen Bewegungen im Bild, sie ruckeln. …weiterlesen

Die Zukunft steckt im Detail

Stiftung Warentest (test) 10/2015 - Das international übliche blaue "DVB-T2"-Logo garantiert hingegen nach der Umstellung keine Empfangssicherheit, da es nichts darüber aussagt, ob das jeweilige Gerät HEVC unterstützt. Einige Hersteller wollen die Eignung für die deutsche Variante von DVB-T2 per Software-Update nachrüsten. Das sollten Sie sich vor dem Kauf jedoch verbindlich vom Verkäufer bestätigen lassen. Tipp: Gehen Sie lieber auf Nummer sicher und kaufen Sie einen Fernseher, der von vornherein HEVC-Unterstützung bietet. …weiterlesen