• Gut 1,8
  • 6 Tests
58 Meinungen
Produktdaten:
Bildschirmgröße: 32"
Auflösung: Full HD
Smart-TV: Ja
Anzahl HDMI: 4
TV-Aufnahme: Ja
Bildformat: 16:9
Mehr Daten zum Produkt

Sony Bravia KDL-32EX655 im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (65%)

    Platz 2 von 7

    Bild (40%): „gut“;
    Ton (20%): „durchschnittlich“;
    Handhabung (15%): „durchschnittlich“;
    Energieverbrauch (5%): „sehr gut“;
    Extras (20%): „gut“.

  • „gut“ (2,5)

    Platz 2 von 6

    „Ruckelig. Wenig geeignet für schnelle Bewegungen: Hochaufgelöste Szenen ruckeln. Kein 3D. Insgesamt mittelmäßig in Bild und Ton. Zeichnet digitale Sendungen auf externen Speicher auf. Lässt sich ins Heimnetzwerk einbinden und kann das Internet nutzen.“


    Info: Dieses Produkt wurde von Stiftung Warentest in Ausgabe 12/2012 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • „gut“ (2,5)

    Platz 4 von 4

    Bild (40%): „befriedigend“;
    Ton (20%): „befriedigend“;
    Handhabung (20%): „gut“;
    Vielseitigkeit (10%): „gut“;
    Umwelteigenschaften (10%): „gut“.

  • „EcoTopTen-Empfehlung“

    „EcoTopTen-Empfehlung 2012“

    107 Produkte im Test

    Leistungsaufnahme (in Watt): 41;
    Jahresenergieverbrauch im Ein-Zustand (kWh/Jahr): 60;
    Jährliche Betriebskosten (Euro/Jahr): 15;
    Jährliche Gesamtkosten (Euro/Jahr): 108;
    CO²-Ausstoß (kg CO²-Äquivalenten/Jahr): 36.

  • „gut“ (89%)

    „Testsieger“

    Platz 1 von 3

    „Plus: Bildqualität, Netzwerkfunktionen, Aufnahmefunktionen über USB, HbbTV, WLAN an Bord, Programmlisteneditor verfügbar, Stromverbrauch, Umschaltzeiten, Montage mit Neigung möglich, Bild-in-Bild-Funktion für externe Geräte.
    Minus: keine Schnittfunktion, keine Optionstaste für Portalkanäle, keine Tasten für Programm-Swap und Programmliste, verschlüsselte Aufnahmen & Pairing, kein Flash.“

    • Erschienen: Oktober 2012
    • Details zum Test

    „ausgezeichnet“

    „Untere Mittelklasse“

    Dass es sich bei diesem ansprechend gestalteten Gerät um ein Einsteigermodell handelt, bemerkt man erst auf den zweiten Blick. Der Sony ist auch ohne 3D-Funktion und mit eher simplem Bildprozessor eine Empfehlung wert. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Sony KD48A9BAEP OLED-Fernseher (121 cm/48 Zoll, 4K Ultra HD, Android TV)

Kundenmeinungen (58) zu Sony Bravia KDL-32EX655

3,0 Sterne

58 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
14 (24%)
4 Sterne
15 (26%)
3 Sterne
6 (10%)
2 Sterne
6 (10%)
1 Stern
17 (29%)

3,0 Sterne

58 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Bravia KDL-32EX655

DVB-​T2, DVB-​C2, DVB-​S2

Beim Bravia KDL-32EX655 will Sony einen HDTV-fähigen Triple-Tuner verbaut haben, der die DVB-Standards der zweiten Generation unterstützt – also DVB-T2, DVB-C2 und DVB-S2. (Siehe Update)

DVB-S2 nutzt man in Deutschland schon länger, DVB-T2 und DVB-C2 bislang nicht. Wann die DVB-Standards der zweiten Generation kommen, ist noch nicht abzusehen – erste Testläufe gab es Mitte 2010. Natürlich bringt der 32-Zöller auch die aktuell via Antenne, Kabel und Satellit ausgestrahlten Sender auf den Schirm, Pay-TV-Angebote sind dank seitlich verbautem CI-Plus-Slot ebenfalls kein Problem. Überdies soll man die Sender – zumindest die unverschlüsselt ausgestrahlten – per USB auf einen optionalen Speicher mitschneiden können. Für externe AV-Quellen stehen vier HDMI-Eingänge, Komponente, Scart und VGA bereit. Offen bleibt, ob die HDMI-Eingänge einen integrierten Audio-Rückkanal bieten, über den man das Tonsignal ohne separates Kabel abgreifen kann. Auch von einem optischen beziehungsweise koaxialen Digitalausgang ist im Datenblatt keine Rede. Abgerundet wird die Anschlussleiste von einem Kopfhörerausgang, von zwei USB-Schnittstellen und einer Ethernet-Buchse. Mit an Bord ist ferner ein WLAN-Modul. Per LAN oder drahtlos per WLAN lassen sich Multimedia-Dateien von DLNA-fähigen Geräten im Heimnetz und diverse Online-Dienste ins Wohnzimmer streamen. Der Fernseher bietet einen Browser zum freien Surfen im Netz und unterstützt Skype-Telefonate, eine Kamera gehört nicht zum Lieferumfang. In Sachen Bildqualität setzt Sony auf ein Full-HD-Display (1920 x 1080 Pixel), das mit Edge-LEDs hinterleuchtet wird, eine Bildwiederholrate von 50 Hertz hat und mit einer Motionflow XR 100 Hertz-Schaltung arbeitet. Ohne seinen neigbaren Standfuß ist der Fernseher 4,7 Zentimeter tief. Wer ihn an die Wand hängen will, besorgt sich eine Halterung mit 200 x 200 Millimetern Lochabstand. Im Home-Modus soll das Gerät 41 Watt, im Demo-Modus 85 Watt und im Standby nur 0,25 Watt Leistung aufnehmen.

Wer einen 32-Zöller sucht, der schon jetzt für die neuen DVB-Standards gerüstet ist, hat ihn im KDL-32EX655 gefunden. Man darf sich außerdem auf LED-Backlight, Netzwerkfähigkeit und USB-Recording freuen, während 3D-Bilder außen vor bleiben. Amazon listet das Modell mit 650 EUR.

Update 06/12: Die Presseinformation, es handle sich um DVB-T- und DVB-C-Tuner der zweiten Generation, wurde mittlerweile dementiert. DVB-T2 und DVB-C2 findet man in Geräten der HX-Serie.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Sony Bravia KDL-32EX655

Bildformat 16:9
DVB-T vorhanden
Features 1080p/24
LCD vorhanden
Pay-TV vorhanden
Schnittstellen
  • USB
  • HDMI
Bild
Technik LCD/LED
Bildschirmgröße 32"
Auflösung Full HD
Bildfrequenz 100 Hz
Empfang
DVB-T2-HD fehlt
DVB-S2 vorhanden
DVB-C vorhanden
Smart-TV-Funktionen
Smart-TV vorhanden
WLAN vorhanden
HbbTV vorhanden
Internetbrowser vorhanden
Media-Streaming vorhanden
Wi-Fi Direct vorhanden
Smartphonesteuerung vorhanden
Anschlüsse
Anzahl HDMI 4
Ethernet (LAN) vorhanden
CI+ vorhanden
Extras
TV-Aufnahme vorhanden
Media-Player vorhanden
Allgemeine Daten
Energieeffizienz A

Weitere Tests & Produktwissen

Kleine fürs Fest

Stiftung Warentest 12/2012 - Doch keiner vernachlässigt die meistverkauften Größen zwischen 80 und 107 Zentimeter Bilddiagonale. Gute Fernseher gibt es deshalb auch in kleineren Abmessungen. Unsere Datenbank zeigt 23 aktuelle Modelle mit 80 bis 107 Zentimeter Bilddiagonale, die insgesamt gut abschneiden. Die Besten: Samsung UE40ES7090 (1270 Euro) und Samsung UE40ES8090 (1450 Euro) mit einer Bilddiagonale knapp über ein Meter. …weiterlesen

900 Euro gespart

Stiftung Warentest 10/2012 - Viele Hersteller argumentieren: Eine Stereo- oder Heimkinoanlage kann den Ton verbessern. Doch das erhöht den Stromverbrauch und bedeutet zusätzliche Kabel. Es geht auch anders. Das zeigen Samsung UE40ES6300 und Sony KDL-40EX655. Beide klingen gut, sind insgesamt gut und günstig außerdem. Bei 3D auf Zubehör achten Wer einen Mittelklassefernseher kauft, braucht auch auf 3D nicht zu verzichten. LG und Panasonic liefern jeweils vier Polarisationsbrillen mit. …weiterlesen

XXL-TEST mit Display Basic Check: Sony Edge-LED-LCD KDL-32EX655

Area DVD 10/2012 - Ein Fernseher befand sich im Check. Er erhielt die Note „ausgezeichnet“. …weiterlesen