Sony Alpha 390 Test

(Spiegelreflexkamera mit APS-C-Sensor)
Alpha 390 Produktbild
  • Gut (2,1)
  • 23 Tests
12 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Digitale Spiegelreflexkamera
  • Sensorformat: APS-C
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • Alpha 390 Kit (mit SAL-50F14)
  • Alpha 390 Kit (mit SAL-50M28)
  • Alpha 390 Kit (with 18-70mm)
  • Alpha 390L
  • Alpha 390Y

Tests (23) zu Sony Alpha 390

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: 8/2011
    • Erschienen: 07/2011
    • Produkt: Platz 4 von 5
    • Mehr Details

    „gut“ (74%)

    „... Als einzige Kamera im Testfeld nutzt sie einen CCD-Wandler. Die A390 kann keine Videos aufzeichnen, bringt aber als einzige SLR unter 600 Euro ein Klapp-Display mit.“

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 7/2011
    • Erschienen: 06/2011
    • Produkt: Platz 6 von 6
    • Seiten: 10
    • Mehr Details

    27,5 von 100 Punkten

    Bildqualität ISO 100 / 400 / 800 / 1600 / 3200 / 6400: 29,5 / 26,5 / 20 / 11,5 / 8,5 / – Punkte.
    Ausstattung/Performance: 14 von 25 Punkten.

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 1/2011
    • Erschienen: 12/2010
    • Produkt: Platz 3 von 12
    • Seiten: 8
    • Mehr Details

    „gut“ (2,2)

    Getestet wurde: Alpha 390L

    „Klassiker. Spiegelreflexkamera im Set mit Zoomobjektiv SAL1855. Gute Bildqualität. Gute bis sehr gute Farben. Gut im Sehtest (Automatik). Sehr gut bei wenig Licht. Guter Sucher. Klappbarer Monitor mit recht geringer Auflösung. Starke Gegenlichtreflexe.“

    • d-pixx

    • Ausgabe: 3/2011
    • Erschienen: 06/2011
    • Seiten: 1
    • Mehr Details

    „sehr empfehlenswert“ (8 von 10 Punkten)

    „... Die Sony α390 fällt zwar gegenüber den anderen Einsteigermodellen wegen der nicht so umfangreichen Ausstattung und der Rauschprobleme ab - ist aber auch deutlich günstiger zu haben. Sie empfiehlt sich daher nicht nur zum Aufstieg von der Kompakten, sondern als bessere Alternative.“

    • Konsument

    • Ausgabe: 1/2011
    • Erschienen: 12/2010
    • Produkt: Platz 9 von 14
    • Mehr Details

    „gut“ (60%)

    Getestet wurde: Alpha 390L

    Bildqualität (40%): „gut“;
    Sucher (5%): „gut“;
    Monitor (10%): „weniger zufriedenstellend“;
    Videoaufnahmen (5%): „nicht zufriedenstellend“;
    Blitz (5%): „gut“;
    Vielseitigkeit (10%): „durchschnittlich“;
    Handhabung (25%): „gut“.

    • Stiftung Warentest Online

    • Erschienen: 12/2010
    • Seiten: 5
    • Mehr Details

    „gut“ (2,2)

    Getestet wurde: Alpha 390L

    „Umfangreich ausgestattete SLR mit schwachem Kontrollmonitor.“

    • SFT-Magazin

    • Ausgabe: 10/2010
    • Erschienen: 09/2010
    • Mehr Details

    „gut“ (1,8)

    Getestet wurde: Alpha 390L

    „Plus: Einfache Bedienung; Schneller Autofokus im Live-View-Modus; Display klappbar; Interner Bildstabilisator.
    Minus: Mäßiges Rauschverhalten; Randunschärfe mit Kitobjektiv.“

    • DigitalPHOTO

    • Ausgabe: 10/2010
    • Erschienen: 09/2010
    • Produkt: Platz 1 von 2
    • Seiten: 3
    • Mehr Details

    „gut“ (85,17%)

    Getestet wurde: Alpha 390L

    Bildqualität (40%): 81,78%;
    Ausstattung (35%): 83,63%;
    Handling (25%): 90,15%.

    • PC Magazin

    • Ausgabe: 10/2010
    • Erschienen: 09/2010
    • Seiten: 1
    • Mehr Details

    „befriedigend“ (3 von 5 Punkten)

    „Handhabung und Ausstattung der Sony Alpha 390 gefallen gut. Bei der Labormessung lässt die Kamera Federn.“

    • FOTOHITS

    • Ausgabe: 9/2010
    • Erschienen: 08/2010
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Bildqualität sehr gut“
    Getestet wurde: Alpha 390L

    „... Mit dieser Kamera bietet der Hersteller ein modernes Einsteigersystem an, das größtenteils auf dem aktuellen technischen Stand ist. ... Ansonsten bietet die Alpha 390 viel SLR-Kamera fürs Geld: Hervorzuheben ist ihre einfache Bedienung, der leistungsstarke Bildstabilisator und die Live-Sucheransicht. Nur eine Videofunktion fehlt.“

    • SPIEGELREFLEX digital

    • Ausgabe: 4/2010
    • Erschienen: 08/2010
    • Produkt: Platz 1 von 2
    • Seiten: 14
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (87 von 100 Punkten); 4,5 von 5 Sternen

    „Testsieger“
    Getestet wurde: Alpha 390 Kit (mit SAL-50M28)

    Bildqualität: „sehr gut“ (53,5 von 60 Punkten);
    Visueller Bildeindruck: „sehr gut“ (8,0 von 10 Punkten);
    Autofokus: „sehr gut“ (8,5 von 10 Punkten);
    Bedienung: „sehr gut“ (8,5 von 10 Punkten);
    Ausstattung: „sehr gut“ (8,5 von 10 Punkten).

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: 7/2011
    • Erschienen: 06/2011
    • Produkt: Platz 4 von 8
    • Mehr Details

    „gut“ (74%)

    „Die Alpha 390 hat einen schnellen Autofokus. Auch ihre Ausstattung und Bildqualität sind sehr gut. Als einzige SLR unter 500 Euro bringt sie ein Klapp-Display mit.“

    Info: Dieses Produkt wurde von fotoMAGAZIN in Ausgabe 8/2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: 6/2011
    • Erschienen: 05/2011
    • Produkt: Platz 2 von 4
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (73%)

    „Preistipp“

    Bildqualität (50%): 75%;
    Geschwindigkeit (20%): 66%;
    Ausstattung (20%): 73%;
    Bedienung (10%): 80%.

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 5/2011 Spezial
    • Erschienen: 04/2011
    • Produkt: Platz 11 von 11
    • Mehr Details

    27,5 von 100 Punkten

    „... Der geringe Mehrpreis von A390 zu A290 ist gut angelegt dank schwenkbarem Monitor und Quick-AF-Live-View bei der A390. Die Auslöseverzögerung inklusive AF-Zeit ist bei der A290/A390 durchschnittlich. Bei der Bildqualität sind die Ergebnisse ähnlich, aber etwas unter dem Niveau der anderen Alphas mit CMOS-Sensor.“

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: 2/2011
    • Erschienen: 01/2011
    • Produkt: Platz 9 von 10
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (73%)

    „Auch wenn die Alpha 390 etwas hinter der A380 liegt, ist sie der bessere Kauf, weil Sony die Ergonomie des Gehäuses verbessert hat und die 390er deutlich besser in der Hand liegt als die Alpha 380.“

    Info: Dieses Produkt wurde von fotoMAGAZIN in Ausgabe 6/2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

zu Sony A390

  • Sony DSLR-A390L SLR-Digitalkamera (14,9 Megapixel, 6,9 cm (2,

    Alpha 390 Kit 18 - 55 - SLR - Spiegelreflexkamera

Kundenmeinungen (12) zu Sony Alpha 390

12 Meinungen
Durchschnitt: (Sehr gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
9
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Alpha 390 Kit (mit SAL-50M28)

Schneller AF und gute Porträts

Im Test der Fachzeitschrift „Spiegelreflexdigital“ („Fototest“) hat die Alpha 390 beim Einsatz mit dem Kit-Objektiv SAL-50M28 eine sehr gute Figur gemacht. Ihre praktische Quick-LiveLiew-AF-Funktion hat sich dabei unter anderem bei schwierigen Lichtverhältnissen als sehr hilfreich erwiesen. Dank der Phase-Detection-Technologie, die unter anderem bei den Modellen mit lichtdurchlässigem Spiegel Alpha 33 und Alpha 55 zum Einsatz kommt, kann die Kamera nämlich sehr schnell und präzise auf sich bewegende Objekte scharfstellen, wobei der Fotograf das Bild auf dem 2,7 Zoll großen Display in Echtzeit kontrolliert.

Wie sämtliche Alpha-Spiegelreflexkameras verfügt das Gehäuse der A390 über einen integrierten Bildstabilisator und kann somit störende Verwacklungen bei Freihand-Aufnahmen über die Verschiebung des Bildsensors ausgleichen. Dies bedeutet, dass der Benutzer nicht unbedingt viel Geld in eine Wechseloptik mit einem optischen Bildstabilisator investieren muss. Darüber hinaus punktet der 23,5 x 15,7 Millimeter große Chip im APS-C-Format mit einer hohen Lichtempfindlichkeit von bis zu 3.200, wobei das Bildrauschen bei hohen ISO-Werten automatisch unterdrückt wird.

Sony SAL-50M28

Beim Kit-Objektiv SAL-50M28 beziehungsweise Sony 50 mm F2,8 handelt es sich um eine lichtstarke Linse für Makro- und Porträtaufnahmen, die bei Amazon zur Zeit zum stolzen Preis von etwa 465 Euro angeboten wird. Nur zum Vergleich: Das Gehäuse der Alpha 390 ist mittlerweile für „lediglich“ rund 410 Euro lieferbar. Mit Blick auf seine solide Ausstattung und die gute Verarbeitung ist das Objektiv jedoch den Preis wert. Die Optik besitzt beispielsweise eine zirkulare Blende und ermöglicht daher eine angenehme Hintergrundunschärfe, die erfahrene Makro- und Porträt-Fotografen zu schätzen wissen. Der manuelle Fokussierungsring rotiert im AF-Modus nicht mit und lenkt der Fotografen nicht vom Motiv ab.

Insgesamt hinterlässt die Nachfolgerin der Alpha 380 beim Einsatz mit dem Makro-Objektiv SAL-50M28 einen sehr guten Eindruck. Sowohl die Kamera als auch die Wechseloptik lassen sich sehr einfach und angenehm bedienen. Daher sollten Sony-Fans aus dem DSLR-Einsteiger-Lager das Kit im Weihnachtsvorfeld für ihren Wunschzettel notieren.

Alpha 390L

Neue Einsteiger-DSLR

Nachdem Sony vor kurzem gleich zwei Systemkameras, die NEX-3 und die NEX-5, vorgestellt hat, setzt der japanische Elektronikriese nun auch im DSLR-Segment auf kompakte Abmessungen und eine unkomplizierte Bedienung. Die neue Spiegelreflexkamera mit neigbarem LiveView-Display Sony Alpha 390L bringt weniger als 500 Gramm auf die Waage und ist nur etwa 128 x 97 x 84 Millimeter groß. Vor der Aufnahme werden auf dem 2,7 Zoll großen Monitor außerdem kurze Einstellungstipps eingeblendet, die einem ungeübten Fotografen bei der Kameraausrichtung helfen sollen.

Die Alpha 390 besitzt einen 14,2 Megapixel-Sensor im APS-C-Format, mit dem leider keine Videoaufnahmen möglich sind, und soll laut Hersteller dank des neuartigen, griffigen Designs eine besonders angenehme Handhabung bieten. Ganz wie die Vorgängermodelle Alpha 300 und Alpha 350 verfügt die neue Kamera über die Quick-AF-LiveView-Funktion. Diese soll eine schnelle und präzise Fokussierung bei der Live-Vorschau erlauben und im Zusammenspiel mit dem Sony-Bionz-Prozessor kontinuierliche Aufnahmen mit hoher Geschwindigkeit ermöglichen. Wie sämtliche Alpha-Kameras von Sony ist die Alpha 390L mit einem optischen Bildstabilisator ausgestattet, der mit allen Alpha- und Konica Minolta-Objektiven kompatibel ist. Im Lieferumfang ist unter anderem die Kit-Linse DT 18-55mm F.3,5-5,6 SAM enthalten, die sich gut für die meisten Aufnahmesituationen eignet und als permanentes Objektiv für die Alpha 390 empfiehlt.

Die kompakte und verhältnismäßig leichte Spiegelreflexkamera Sony Alpha 390L soll dank der Quick-AF-LiveView-Funktion besonders praktisch bei Sport- und Naturaufnahmen sein und anspruchsvolleren Anwendern einen komfortablen Umstieg in die DSLR-Klasse ermöglichen. Bei Amazon ist die Kamera samt der Kit-Optik momentan für rund 500 Euro erhältlich.

Datenblatt zu Sony Alpha 390

Auflösung 14,2 MP
Bildstabilisator vorhanden
Displaygröße 2,7"
Features Nachtmodus, Live-View, Sensorreinigung, Serienbildfunktion, Rauschunterdrückung, PictBridge
Sensorformat APS-C
Typ Digitale Spiegelreflexkamera

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Sony α390 d-pixx 3/2011 - Die Sony α390 ist das aktuelle Modell in der etwas unübersichtlichen Serie der Einsteiger-DSLRs von Sony und basiert im Wesentlichen auf der α350. …weiterlesen


Ausstattungsvielfalt FOTOHITS 9/2010 - Sonys neuestes Modell Alpha 390 erweitert die Einsteigerserie des Herstellers. Die Kamera arbeitet mit einem 14 Megapixel starken Aufnahmesensor im APS-C-Format. …weiterlesen


Spiegelreflex zum Ausprobieren Focus Online 11/2010 - Liegt einem die Fotografie mit der Spiegelreflex überhaupt? Mit der Alpha 390 - oder der kleineren Alpha 290 - kann man das zum günstigen Preis ausprobieren. …weiterlesen


Innovationsschub SFT-Magazin 10/2010 - D-SLR: Sonys neueste Einsteiger-SLR mit dem schnellsten Live-View-Autofokus der Welt. …weiterlesen


Sony Alpha 390 PC Magazin 10/2010 - Für Shots aus ungewöhnlicher Perspektive gibt es einen schwenkbaren 2,7-Zoll-Monitor mit 76 000 RGB-Pixeln. Ausstattung und Bedienung der Sony gefallen insgesamt recht gut. Leider überzeugt die Alpha 390 im Labortest nicht zur vollen Zufriedenheit der Tester. Die Auflösung ist zur Vorgängerin zwar besser geworden, aber Texturverluste und Bildrauschen haben zugenommen. Auffällig: Die höchste Auflösung erreicht die Sony bei ISO 800 mit 1579 Linienpaaren/Bildhöhe, bei ISO 100 sind es 1418 LP/BH. …weiterlesen


Kampf der Systeme SPIEGELREFLEX digital 4/2010 - Diesmal haben wir uns zu früh gefreut, denn die zwei neuen Sony-Modelle trafen erst danach bei uns ein. Da wir aber das Testlabor im Haus haben und die Tests selbst durchführen, haben wir eine Sonderschicht eingelegt. Die Alpha 390 hat einen schwenkbaren Monitor und eine Live-View-Funktion, ansonsten sind beide Modelle weit ge- hend identisch. Bei den technischen Daten der Alpha 390 haben wir nur die Unterschiede erwähnt. Auf die Bedienung gehen wir bei der Alpha 290 ein. …weiterlesen