• Befriedigend 2,6
  • 9 Tests
17 Meinungen
Produktdaten:
Besondere Eignung: Ein­fa­ches Handy
Displaygröße: 2,2"
Kamera: Ja
Bauform: Sli­der
Mehr Daten zum Produkt
Ähnliche Produkte im Vergleich

Sony Ericsson T715 im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2,0)

    Platz 3 von 4

    „Plus: Edles Aluminium-Gehäuse; Ordentliche Ausstattung.
    Minus: Lichtschwaches Display; Schwammiger Tastendruckpunkt.“

  • „befriedigend“ (349 von 500 Punkten)

    Platz 3 von 6

    „... Das Gehäuse ist aus Aluminium und macht einen wertigen Eindruck; auch bei ausgefahrenem Display überzeugt der Schieber mit stabiler Bauform. Die Tasten des Ziffernblocks bieten einen klar definierten Druckpunkt, auch wenn die obere Reihe etwas nahe an der Unterkante des Display-Segments liegt. ... Als Achillesferse entpuppt sich der Akku, der nur auf durchschnittliche Werte kam.“

  • „befriedigend“ (349 von 500 Punkten)

    Platz 3 von 4

    „... Sende- und Empfangsqualität haben sowohl im GSM- als auch im UMTS-Netz sehr gute Werte erreicht, auch die Akustikmessungen stellen dem T715 ein gutes Zeugnis aus. Als Achillesferse und Grund für das Abrutschen auf Platz drei hat sich der Akku erwiesen: Der Stromspeicher kann im Standby-Betrieb nicht mit den drei Konkurrenten mithalten. ...“


    Info: Dieses Produkt wurde von connect in Ausgabe 11/2010 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: November 2009
    • Details zum Test

    „gut“ (6,6 von 10 Punkten)

    „Das T715 ist ein Mobiltelefon, das sich schnell in der Hosentasche verstauen lässt - und dort sollte man es lassen. Es sieht zwar relativ gut aus, aber die verarbeiteten Materialien machen keinen soliden Eindruck. Der Mediaplayer ist recht gut, aber es gibt keine Buchse für einen 3,5-Millimeter-Kopfhörerstecker. Das Handy taugt zum Telefonieren und für einen schnellen Schnappschuss.“

    • Erschienen: Oktober 2009
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (2,6)

    „Trotz der ... Kritikpunkte hinterlässt das Handy einen passablen Eindruck als herkömmliches Mobiltelefon. Die Benutzerführung ist intuitiv nachzuvollziehen, die Akustik ist einwandfrei und die Akkulaufzeiten sind recht ordentlich. Das Verhältnis von Preis und Leistung ist mit 199 Euro ohne Vertrag ausgewogen ...“

    • Erschienen: Oktober 2009
    • Details zum Test

    3,5 von 5 Sternen (480 von 700 Punkten)

    „Das T715 ist ein schicker Slider mit einem guten Preis/Leistungsverhältnis, dessen einziger gravierender Schwachpunkt die höchst mäßige Tastaturbeleuchtung ist. Um aber wieder mit der Weltspitze mithalten zu können, muss sich Sony Ericsson im Bereich Touchscreen-Geräte deutlich stärker engagieren. ...“

    • Erschienen: Oktober 2009
    • Details zum Test

    Praxistest-Urteil: 4 von 5 Punkten

    „Pro: solide Gehäuseverarbeitung; kontrastreiches 2,2-Zoll-Display mit 240 x 320 Pixeln; RDS-Radio; 3,2 Megapixel-Kamera mit Fotolicht; Geo-Tagging; erweiterbarer Speicher (MicroSD); EDGE; HSDPA/HSUPA; flache Bauform.
    Contra: kein WLAN; kein Datenkabel im Lieferumfang; proprietärer Headsetanschluss.“

    • Erschienen: Oktober 2009
    • Details zum Test

    3 von 5 Punkten

    „... beherrscht sämtliche Funktionen, die von einem Mittelklasse-Handy verlangt werden können. Das Gerät verfügt mit dem UMTS-Turbo HSDPA und EDGE über die aktuellen Verbindungsstandards. Mit einer 3,2 Megapixel Kamera und dem Musicplayer ist die Multimedia-Riege zudem brauchbar aufgestellt. Sämtliche Eingaben erfolgen über den Ziffernblock und die Fünf-Wege-Steuerung. Der Slider arbeitet mit der bewährten proprietären Software von Sony Ericsson, welche im Test sämtliche Eingaben zügig umgesetzt hat. ...“

    • Erschienen: September 2009
    • Details zum Test

    „gut“ (2,5)

    „Abgesehen von der misslungenen Tastaturbeleuchtung ein rundum gelungener Slider.“

zu Sony Ericsson T715

  • Sony Ericsson T715 Handy grey

    TFT - Display mit 16 Mio. Farben TrackID Musikerkennung 3. 2 Megapixelkamera mit digitalem Zoom Unkomplizierter Zugriff ,...

Ähnliche Produkte im Vergleich

Sony Ericsson T715
Dieses Produkt
T715
  • Befriedigend 2,6
Sony Ericsson W205
W205
  • Befriedigend 3,4
2,9 von 5
(17)
3,8 von 5
(244)
3,5 von 5
(142)
2,9 von 5
(94)
3,7 von 5
(131)
3,5 von 5
(215)
Besondere Eignung
Besondere Eignung
Einfaches Handy
Einfaches Handy
k.A.
Einfaches Handy
k.A.
Einfaches Handy
Bedienung
Display
Displaygröße
Displaygröße
2,2"
2,6"
k.A.
2,4"
k.A.
1,8"
Ausstattung
Kamera
Kamera
Kamera
vorhanden
vorhanden
vorhanden
vorhanden
vorhanden
vorhanden
Verarbeitung & Design
Bauform
Bauform
Slider
Slider
Barren-Handy
Slider
k.A.
Slider
Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen

Kundenmeinungen (17) zu Sony Ericsson T715

2,9 Sterne

17 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
3 (18%)
4 Sterne
3 (18%)
3 Sterne
3 (18%)
2 Sterne
3 (18%)
1 Stern
4 (24%)

3,0 Sterne

16 Meinungen bei Amazon.de lesen

1,0 Stern

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • Nur Pech gehabt oder Fehler auf Serie gelegt?

    von twingo
    • Nachteile: Beschreibung zu kurz, Datenkabel fehlt

    hatte von Januar 2010 bis jetzt die 3. Reparatur. Nun die Nase voll und gebe es zurück. Der Akku lädt öfter auch nach mehr als 12 Std. noch nicht voll. Akku 2 x ausgetauscht. Nun musste die USB-Buchse ausgetauscht werden, da auch das Radio nur knarrend Laute von sich gab. Fehler lag offenbar an dieser Buchse. Meine Bekannte hat das gleiche Handy zur gleichen Zeit gekauft und jetzt ebenfalls Ärger mit dem Akku und die 2. Reparatur. Meine Meinung: Schade. Sprachqualität und Organizer meiner Meinung nach sehr gut.

    Auf diese Meinung antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

T715

Das Inter­net-​Handy im Video-​Pre­view

Wer bisher noch nicht weiß, ob er beim neuen Slider Sony Ericsson T715 zugreifen soll, kann sich vielleicht durch ein Video-Preview des Online-Magazins phoneArena inspirieren lassen. Das Preview präsentiert neben dem Äußeren und dem Aufbau des Handys insbesondere auch die Benutzeroberfläche und ihre Bedienbarkeit. phoneArena hebt in dem Video und dem dazugehörigen Text-Preview unter anderem den Fokus auf den Organizer-Aspekt hervor, der schon durch die offizielle Vorstellung des T715 seitens Sony Ericsson zu erahnen war. Im Mittelpunkt steht die Fähigkeit des Sony Ericsson T715, den Nutzer im alltäglichen Leben mit praktischen Funktionen zu unterstützen. Dazu gehört zum Beispiel die Erinnerung an die Geburtstage von Kontakten. Hat ein Freund seinen Ehrentag, so wird sein Name deutlich sichtbar auf dem Statusbildschirm eingeblendet.

Alles in allem sieht phoneArena das Sony Ericsson T715 als gut aussehendes, sehr graziles Handy-Modell mit durchschnittlicher, wenn auch gut funktionierender Ausstattung. Allerdings ist es laut dem Magazin die Frage, ob sich ein solches Handy ohne wirkliche Highlights auf dem übersättigten Markt für Mittelklasse-Handys behaupten können wird. Tatsächlich könnte man genauso gut zu einem Walkman- oder Cyber-shot-Modell greifen, lediglich das Fashion-Design dürfte für das T715 sprechen. Letzten Endes wird wohl der Preis darüber entscheiden, ob die Kunden das T715 als Alternative zu den etablierten Serien wahrnehmen werden.

T715

Mobi­les Inter­net­café für Style-​Fans

Der japanisch-schwedische Handy-Hersteller Sony Ericsson hat einen neuen Mittelklasse-Slider vorgestellt, der mit seinem Äußeren und schnellen Datenverbindungen glänzen kann. Das mit 91,5 x 48 x 14,9 Millimetern recht zierliche Sony Ericsson T715 besitzt dazu neben EDGE und UMTS auch die Datenbeschleuniger HSDPA und HSUPA, WLAN wird dagegen nicht unterstützt. Das Sony Ericsson T715 richtet sich an Freunde von Designer-Handys, die unterwegs Dienste wie SMS, E-Mail oder Instant Messenger nutzen und im Internet surfen wollen. Zwar ist das Display mit 2,2 Zoll Bilddiagonale und QVGA-Auflösung nicht sehr groß geraten, der Access-NetFront-Browser soll dieses Manko aber durch eine intelligente Website-Anzeige ausgleichen.

Ebenso auf dem Handy vorinstalliert sind Applikationen für das Lesen von RSS-Feeds, den Zugriff auf YouTube sowie Google Maps und den Wetterdienst AccuWeather.com mit Vorhersagen für drei Tage. Google Maps muss allerdings ohne eine GPS-Ortung auskommen, stattdessen beschränkt sich die Software auf die Positionsbestimmung per Mobilfunkzellenortung, die naturgemäß erheblich ungenauer ist.

Das Sony Ericsson T715 verfügt darüber hinausgehend über eine 3,2-Megapixel-Kamera, einen Media Player für Musik und Videos sowie Stereo-Bluetooth. Der 90 Megabyte große interne Speicher kann per microSD-Karte aufgerüstet werden – Sony Ericsson verzichtet also auch beim T715 wieder auf sein ungeliebtes proprietäres Speicherkartenformat zugunsten des günstigeren und weiter verbreiteten Konkurrenzformates. Das Sony Ericsson T715 wird in Deutschland voraussichtlich ab dem dritten Quartal 2009 in den Farben Galaxy Silver und Rouge Pink erhältlich sein. Der Preis soll bei knapp 200 Euro liegen.

Datenblatt zu Sony Ericsson T715

Besondere Eignung Einfaches Handy
Bedienung
Display
Displaygröße 2,2"
Ausstattung
Kamera
Kamera vorhanden
Auflösung 3,2 MP
Komfortfunktionen
Radio vorhanden
Musikspieler vorhanden
Verarbeitung & Design
Bauform Slider
Abmessungen
Gewicht 96,5 g

Weiterführende Informationen zum Thema Sony Ericsson T715 können Sie direkt beim Hersteller unter sonymobile.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Augen auf beim Handykauf

connect 11/2010 - Der Klang beim Telefonieren ist ebenfalls top. Hier bekommt der Käufer ein gleichermaßen praktisches wie schickes Gerät, das sich vor allem zum Telefonieren und Simsen eignet. Sony Ericsson T715 Der Mittelklasse-Slider überzeugt mit einem solide verarbeiteten Gehäuse sowie HSPA als kompaktes E-Mail-Handy. Mit dem T715 für 149 Euro hat Sony Ericsson einen kompakten und gut verarbeiteten Slider im Programm. Das Gehäuse ist aus Aluminium und macht einen wertigen Eindruck; …weiterlesen

Sony Ericsson T715

connect 11/2009 - Mit dem Erscheinen dieser connect-Ausgabe soll auch Sony Ericssons neuer Mittelkasse-Slider T715 an den Start gehen. ... Als Testkriterien dienten Ausstattung und Handhabung. …weiterlesen

Alu-Hobel

mobile next 6/2009 - Dass Handys unter 200 Euro auch schön sein können, beweist Sony Ericsson mit dem T715. Ob auch die Leistung stimmt, klärt unser Test. Als Testkriterien dienten Standardfunktionen (Hardware, Handhabung, Ergonomie ...) sowie Multimedia-Funktionen (Fotokamera, Mediaplayer, Speicher ...). …weiterlesen

Pretty in Pink

mobile zeit 6/2009 - Speziell für die weibliche Zielgruppe setzt Sony Ericsson mit dem Slider T715 auf das beliebte Stilmittel rosa Oberschale. Als Testkriterien dienten unter anderem Empfangsleistung, Ausstattung sowie Verarbeitung, Ergonomie und Sprachqualität. …weiterlesen

Sony Ericsson T715

Airgamer.de 9/2009 - Pretty in pink oder klassisch in Silber: Durch zwei gegensätzliche Farbversionen spricht dieser Slider beide Geschlechter an. Der Handymarkt spricht derzeit eine eindeutige Sprache: Wer coole Touchscreen-Geräte hat, schwimmt nach oben, wer weiterhin stur auf die klassische Tastatur setzt, wird nach unten durchgereicht. Letzteres betrifft auch Sony Ericsson, die in den letzten Monaten deutlich an Marktanteilen verloren haben. Das T715 ist auch „nur“ ein klassischer Tippser, wenngleich auch ein optisch gelungener. Dank gebürstetem Aluminium und pinker Farbe dürfte die Damenwelt entzückt sein. Herren erfreuen sich hingegen am klassischen Silber. Die Verarbeitungsqualität ist überdies makellos gelungen. Es wurden unter anderem die Kriterien Joystick, Tastatur, Grafikleistung und Sound getestet. …weiterlesen