Sony Ericsson Hazel 8 Tests

70 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Beson­dere Eig­nung Ein­fa­ches Handy
  • Dis­play­größe 2,6"
  • Kamera Ja  vorhanden
  • Bau­form Sli­der
  • Mehr Daten zum Produkt

Sony Ericsson Hazel im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (371 von 500 Punkten)

    Platz 2 von 12

    „Neben einem GPS-Empfänger und der Navisoftware Wisepilot bietet das Sliderhandy schnelles Internet per WLAN oder HSPA. Die 5-Megapixel- Kamera ist mit Autofokus und Fotolicht gerüstet, Videos zeichnet das Hazel in VGA-Auflösung auf. Das spritzwassergeschützte Handy bietet ordentliche Ausdauerwerte. ... Wer mehr als nur telefonieren will: Zugreifen!“

    • Erschienen: Juli 2010
    • Details zum Test

    3,5 von 5 Punkten

    „Das Hazel ist das neuste Modell aus der GreenHeart-Reihe von Sony Ericsson. Die Umwelt-Ambitionen merkt man vor allem an der komprimierten Verpackung, denn den Einsatz des aufbereiteten Kunststoff sieht man dem schicken Slider keinesfalls an. Auch ein Blick unter die Haube lohnt sich: Dort stehen WLAN und HSDPA für den schnellen Download sowie HSDUPA für das fixe Hochladen, eine 5 Megapixel Kamera für brauchbare Bilder und ein talentierter Media-Player für beste Unterhaltung. Leider setzt das Hazel allerdings nur auf den Fastport-Steckplatz ...“

    • Erschienen: Juni 2010
    • Details zum Test

    „gut“ (2,2)

    „In lauter Umgebung problemlos telefonieren, sich über A-GPS und Navi-Software ans Ziel führen lassen sowie scharfe Fotos knipsen - das alles klappt mit dem Hazel von Sony Ericsson sehr gut. Weniger überzeugend sind dagegen die Empfangsempfindlichkeit im UMTS-Netz und der integrierte Musikplayer. Trotz der Kritikpunkte ist der praktische Slider durchaus sein Geld wert ...“

    • Erschienen: Juni 2010
    • Details zum Test

    3,5 von 5 Sternen (470 von 700 Punkten)

    „Schade. Das Hazel hätte ein echter Volltreffer sein können, denn Ausstattung und Handhabung sind absolut top. Durch die klaren Schwächen im Messlabor schneidet es unter dem Strich aber schlechter ab als das Schwestermodell Elm. Unser Tipp daher: Wenn möglich, vor dem Kauf Probetelefonieren.“

  • „befriedigend“ (371 von 500 Punkten)

    Platz 3 von 3

    „Wer sich mit den Schwächen der Tastatur anfreunden kann, der bekommt mit dem Hazel ein gelungenes Allround-Handy mit guten Detaillösungen.“


    Info: Dieses Produkt wurde von connect in Ausgabe 5/2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: Mai 2010
    • Details zum Test

    „gut“ (2,3)

    „Zumindest für Zocker ein rundum gelungenes Mobiltelefon.“

    • Erschienen: Mai 2010
    • Details zum Test

    „ganz ok“ (76%)

    „Wer das Sony Ericsson Hazel nicht kennt, wird kaum glauben, dass es sich bei dem Gerät um ein Öko-Handy handelt. Dafür sieht es einfach zu gut aus und auch die Technik bietet fast alles, was heute in einem Mittelklassehandy stecken muss. Die Kamera liefert gute Bilder, Wlan und HSDPA sorgen für eine schnelle Datenverbindung und der Preis ist mit derzeit etwa 180 Euro verlockend niedrig. Wer auf Touchscreen und Smartphone-Betriebssystem verzichten kann, liegt mit dem Hazel genau richtig.“

    • Erschienen: Mai 2010
    • Details zum Test

    Praxistest-Urteil: 4 von 5 Punkten

    „... Die Bedienung des Sliders gestaltet sich denkbar einfach, zudem überzeugt die enorm hohe Bedienungsgeschwindigkeit beim Zappen durchs Menü. Nicht optimal fällt allerdings die Verarbeitung des Hazel aus. Zwar gefallen die Metallfront und der Spritzwasserschutz, allerdings blieb beim Testgerät die Slidermechanik im letzten Bereich hängen ...“

Mehr Tests anzeigen

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Sony Ericsson Hazel

Kundenmeinungen (70) zu Sony Ericsson Hazel

4,1 Sterne

70 Meinungen in 3 Quellen

5 Sterne
38 (54%)
4 Sterne
14 (20%)
3 Sterne
5 (7%)
2 Sterne
9 (13%)
1 Stern
3 (4%)

4,1 Sterne

63 Meinungen bei Amazon.de lesen

4,2 Sterne

6 Meinungen bei eBay lesen

2,0 Sterne

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • von harry56

    SE Hazel so ein besch.... Handy hatte ich noch nie...

    • Vorteile: ausgezeichnete Fotos
    • Nachteile: Akku schnell leer, Auslöser der Kamera ist langsam, Bedienung nicht logisch, Anschluss Ladekabel an der Seite und nicht unten
    • Geeignet für: alltäglichen Gebrauch, Anwender, die spätestens nach einem halben Jahr das Handy wechseln
    • Ich bin: technisch versiert
    weiß nicht wer diese Testberichte schreibt, aber sowas unhandliches klobiges Gerät hatte ich noch nie braucht man ja zwei Hände um die Klappe hochzuschieben während des normalen Betriebes kann man es nicht offline schalten dazu muß man jedesmal neu starten, die Kurzwahltasten zu umständlich erst die Taste und dann nochmal auf anwählen gehen dauert viel zu lange dabei fällt einem ja das Handy aus der Hand selbst die Sprachqualität die so gepriesen wird ist nicht so besonders Akku hält auch nicht besonders lang, langsamer Kamera Auslöser
    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Öko-​Sli­der mit HSPA, WLAN und AMR-​WB

Der Handy-Hersteller Sony Ericsson drängt mit neuen Öko-Geräten auf den Markt. Das Sony Ericsson Hazel ergänzt die GreenHeart-Reihe des Unternehmens um einen eleganten Slider mit satter Ausstattung. Das Handy unterstützt die Datenbeschleuniger EDGE und HSPA, bietet neben WLAN auch A-GPS und kann eine 5-Megapixel-Kamera mit Gesichtserkennung, Lächelmodus, Autofokus und Fotolicht vorweisen. Außerdem sind der beliebte Walkman-Player und ein FM-Radio in das Handy integriert.

Das Hazel ist mit seinen 120 Gramm zwar nicht gerade ein Leichtgewicht, aber dank Abmessungen von 103 x 50 x 16 Millimetern durchaus ein kompakter Alltagsbegleiter, der über ein brillantes, wenn auch leider recht kleines Display von 2,6 Zoll Bilddiagonale verfügt. Der interne Speicher von 280 Megabyte kann per microSD-Speicherkarte erweitert werden, auf eine 3,5mm-Klinke verzichtet das Handy dagegen leider. Dafür unterstützt das Hazel bereits den Standard AMR-WB, ein Sprachkodierungsverfahren, das künftig eine bessere Gesprächsqualität ermöglichen soll. Leider wird dieser bislang in den deutschen Mobilfunknetzen noch nicht unterstützt. Aber was noch nicht ist, kann ja noch kommen.

Damit das Sony Ericsson Hazel auch tatsächlich als „grünes Handy“ gelten mag, wurde bei der Herstellung auf jegliche gefährlichen Chemikalien verzichtet und das Gehäuse aus recyceltem Kunststoff erstellt. Bei der Produktion sollen 15 Prozent weniger CO2 erzeugt werden als bei einem herkömmlichen Handy-Modell. Auf eine Anleitung verzichtet das Mobiltelefon, sie liegt nur in elektronischer Form bei, auch die Verpackung des Handys fällt kleiner aus. Darüber hinaus verwendet das Mobiltelefon das stromsparende Ladegerät EP300 GreenHeart. Das Hazel soll ab dem zweiten Quartal 2010 für rund 279 Euro ohne Vertrag in den Handel kommen.

von Janko

Aus unserem Magazin

Datenblatt zu Sony Ericsson Hazel

Besondere Eignung Einfaches Handy
Telefonie
Ausdauer
Akkukapazität 1000 mAh
Bedienung
Display
Displaygröße 2,6"
Ausstattung
Kamera
Kamera vorhanden
Auflösung 5 MP
Komfortfunktionen
Radio vorhanden
Musikspieler vorhanden
Verarbeitung & Design
Bauform Slider
Abmessungen
Gewicht 120 g

Weiterführende Informationen zum Thema sonyericsson Hazel können Sie direkt beim Hersteller unter sony.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf