Silit Schmorkasserolle Studio

Sehr gut

1,4

0  Tests

264  Meinungen

keine Tests
Testalarm
Sehr gut (1,4)
Aktuelle Info wird geladen...
  • Mate­rial Edel­stahl
  • Typ Schmor­topf
  • Induk­ti­ons­ge­eig­net Ja  vorhanden
  • Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

Schmor­topf mit Kera­mik­be­schich­tung

Das Datenblatt der Silit Schmorkasserolle aus der Studio-Serie des renommierten Herstellers liefert eine Reihe von Auffälligkeiten. Zum einen handelt es sich um ein beschichtetes Modell, das allerdings ohne die herkömmliche PTFE-Beschichtung auskommt, deren Effekt langfristig fragwürdig ist und zudem gerne der Gesundheitsgefahr verdächtigt wird. Und zum anderen bietet sie mit ihrer quadratischen Bodenfläche eine etwas höhere Nutzfläche als ein herkömmlicher Schmortopf. Die Nutzer honorieren vor allem Letzteres mit guten Bewertungen.

Hitzebeständig bis 400 Grad Celsius

Dabei handelt es sich um einen quadratischen Edeltstahltopf mit einer Seitenlänge von 28 Zentimetern und einem passenden Glasdeckel, wobei sämtliche Griffe ebenfalls in Edelstahl ausgeführt sind. Eine Besonderheit ist die Kombination aus robustem Edelstahl mit der Haftfrei-Hartversiegelung CeraProtect, die das Silit-Produkt zum Vielzwecktopf werden lässt und neben dem Schmoren auch Backen, Braten oder Dünsten erlaubt. Dank seiner Hitzebeständigkeit von bis zu 400 Grad Celsius eignet er sich für alle Herdarten und Garmethoden einschließlich Backen in der Bratröhre. Der Hauptvorzug dieser Materialkombination indes liegt im langsamen, sanften Schmoren von empfindlichen Speisen.

Hartversiegelung auf Mineralbasis

Interessant dabei ist der Umstand, dass es sich nicht etwa um eine PTFE-Beschichtung handelt, wie man sie insbesondere von Pfannen kennt und die nahezu jeder Hersteller für Kochgeschirr im Sortiment führt. Der Schmortopf besitzt vielmehr eine besonders harte, abriebfeste und hitzebeständige Hartversiegelung auf Mineralbasis. Bei diesem Verfahren werden mineralische Grundstoffe verflüssigt und als Schutzschicht auf den Edelstahlkörper aufgetragen. Das Ergebnis sind extrem unempfindliche, kratzfeste Töpfe mit Antihaft-Effekt, in denen ohne Fettzugabe selbst heikle Eierspeisen gelingen sollen - auch ohne Fettzugabe hafte nichts an oder brenne fest. Die Beschichtung halte auch alle übrigen Versprechen, so das Fazit in den meisten Nutzermeinungen.

Vorsicht beim Überhitzen von kaltgepressten Ölen

In diesem Kontext sollte ein Hinweis nicht fehlen: Zwar gelten diese hochfesten Keramikbeschichtungen als ausgesprochen widerstandsfähig und abriebfest, doch sind sie – wie jeder andere Werkstoff auch – mit spezifischen Empfindlichkeiten gegen Fehlbehandlungen behaftet. Im konkreten Fall sollte man es mit dem Überhitzen von kaltgepressten, nativen Ölen nicht übertreiben, da solche Öle nicht hitzestabil sind. Abgesehen von der Frage, ob man sündhaft teures Extra Vergine-Öl im Schmortopf vergeuden sollte, können sich native Öle in die Versiegelung der Pfanne einbrennen, sie verkleben und die Wirkung der Antihaftbeschichtung nehmen. Kostenpunkt: 105 Euro (Amazon).

von Sonja

Fachredakteurin im Ressort Haushalt, Haus und Garten – bei Testberichte.de seit 2012.

zu Silit Schmorkasserolle Studio

  • Silit Studio Bräter mit Deckel backofengeeignet, 29 x 29 x 10 cm,
  • Bratpfanne Silit Silber
  • Silit Studio Bräter mit Deckel backofengeeignet, 29 x 29 x 10 cm,
  • Silit Schmorkasserolle m.D.Studio 28cm Induktion 21.3025.6434
  • Silit Schmorkasserolle "Studio", eckig, 29x29 cm
  • Silit Studio Bräter mit Deckel backofengeeignet, 29 x 29 x 10 cm,

Kundenmeinungen (264) zu Silit Schmorkasserolle Studio

4,6 Sterne

264 Meinungen in 3 Quellen

5 Sterne
1 (0%)
4 Sterne
2 (1%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,6 Sterne

261 Meinungen bei Amazon.de lesen

4,5 Sterne

2 Meinungen bei billiger.de lesen

4,0 Sterne

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • von Daelim 1989

    Super Schmorpfanne mit Tücken

    Wir haben einen tollen Schweinekrustenbraten in dem Bräter im Backofen geschmort. Leider ist dann kurz vor Vollendung des Bratens der Deckel in tausend Stücke zersprungen. Wir beachteten nicht das der Deckel nur bis 180°C ausgelegt war. Warum gibt es keinen passenden Deckel aus Thermoglas ohne solch einen Metallrand drumrum? Denn Glas und Metall vertragen sich nicht hinsichtlich der thermischen Ausdehnungseigenschaften. Also, nie mit Deckel im Backofen!!!
    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Kochtöpfe

Datenblatt zu Silit Schmorkasserolle Studio

Allgemeine Informationen
Typ Schmortopf
Material Edelstahl
Eigenschaften
Induktionsgeeignet vorhanden
Weitere Produktinformationen: Edelstahl-Schmorkasserolle mit Antihaft-Versiegelung auf mineralischer Basis

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf