Gut (2,0)
12 Tests
Gut (2,5)
369 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Höhen­mes­ser: Ja
Herz­fre­quenz­mes­ser: Ja
GPS: Ja
Daten­über­tra­gung: Kabel­los
Gewicht: 125 g
Was­ser­schutz: Spritz­was­ser­ge­schützt
Mehr Daten zum Produkt

Sigma Rox 12.0 Sport im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test

    Plus: Bedienung per Tasten und Touchscreen; große Funktionsvielfalt mit vielen Trainingsfunktionen; attraktiver Preis; Speicher per Micro-SD erweiterbar.
    Minus: Schwächen bei der Routenführung. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • 4 von 5 Punkten

    Platz 3 von 6

    Pro: leicht bedienbar; Bedienung sowohl per Tasten als auch über Touch-Display möglich; hervorragende Smartphone-App; insgesamt gute Streckenführung mit detaillierter Kartenansicht.
    Contra: geringe Akku-Laufzeit; schluckt nicht alle Straßen und Orte; gelegentlich fragwürdige Streckenführung; Reichweite der WLAN-Antenne gering.
    Eignung: Fahrer, die gute Navigation und leichte Bedienung gleichermaßen schätzen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test

    „Plus: modern, innovativ, funktional; hoher Nutzwert für viele Radfahrer; Slot für Micro-SD-Speicherkarte.
    Minus: Schwächen bei der Track-Navigation; kleines Display für die Gehäusegröße.“

    • Erschienen: Mai 2020
    • Details zum Test

    80%

    Plus: schnelle Hardware; Display-Lesbarkeit und -Funktionen (z B. automatische Anpassung der Helligkeit); leicht zu bedienen; gehobene Navigationsfunktionen; Anbindung an Strava & komoot; Wi-Fi-Schnittstelle.
    Minus: Akku-Ausdauer; mäßige Bedienungsanleitung; Eingabe von Hausnummern nicht möglich; Kartenmaterial im Gebirge dürftig. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • ohne Endnote

    4 Produkte im Test

    „Plus: sehr großer Funktionsumfang; gutes Zusammenspiel mit Strava & Co.; Slot für Micro-SD-Speicherkarte.
    Minus: Schwächen bei der Track-Navigation; in Relation zum Display großes Gehäuse.“


    Info: Dieses Produkt wurde von MountainBIKE in Ausgabe 1/2021 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • Endnote nicht verfügbar

    8 Produkte im Test

    Plus: großes, gut lesbares (Touch-)Display, auch bei Regen zuverlässig; einfach zu bedienen; Streckenauswahl je nach Radtyp; Speicher bis auf 128 GB erweiterbar; Smartphone-unabhängige Navigation; Anbindung an Portale wie Strava und Komoot.
    Minus: komplizierte App; mäßige Akku-Laufzeit. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • Endnote nicht verfügbar

    6 Produkte im Test

    Stärken: deckt alle Satellitensysteme ab, genaue Ortung; Routenübertragung (alle GPS-Dateien lesbar); Akku-Laufzeit.
    Schwächen: Display-Lesbarkeit und -Kontrast mäßig; Defekt Seitentaste im Test; Satellitenortung etwas träge; seitliche Tasten klein geraten, undefinierter Druckpunkt. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • ohne Endnote

    10 Produkte im Test

    Plus: unkomplizierte Handhabung; Auswertungsprogramm im Preis inbegriffen; flexible Anbringungsmöglichkeiten.
    Minus: ziemlich kostspielig; recht wuchtiges Design. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Januar 2019
    • Details zum Test

    Endnote nicht verfügbar

    Stärken: leicht zu bedienen; riesiges Funktionsangebot.
    Schwächen: geringe Akku-Laufzeit (unter Herstellerangabe) - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.


    Info: Dieses Produkt wurde von TOUR in Ausgabe 7/2019 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • „sehr gut“ (82 von 100 Punkten)

    Platz 3 von 6

    „Für Biker, die neue Trails suchen, orientiert sich der Rox zu stark an OSM-Karten. Tourenbiker, die Wert auf gut fahrbare Strecken ohne Planungsaufwand legen, und sportliche Biker, die Features zur Trainingssteuerung wünschen, erhalten hier aber eine preisattraktive Alternative zu Platzhirsch Garmin.“

    • Erschienen: September 2018
    • Details zum Test

    9,6 von 10 Punkten; (5 von 5 Sternen)

    Preis/Leistung: 9 von 10 Punkten

    „Ein perfekter Radcomputer, der immens viel bietet, dabei super leicht zu bedienen ist und jeden Cent des empfohlenen Verkaufspreises von 399,- Euro wert ist. SIGMA ist mit dem ROX 12.0 nicht nur in der höchsten Liga der Radcomputer angekommen, vielmehr hat die Marke es geschafft, dass die Konkurrenz hinterherlaufen bzw. -fahren muss.“

    • Erschienen: Juni 2018
    • Details zum Test

    ohne Endnote

Mehr Tests anzeigen

Testalarm zu Sigma Rox 12.0 Sport

zu Sigma Rox 12.0 Sport

  • SIGMA SPORT Unisex – Erwachsene Rox 12.0 Sport , Gray, 8 GB
  • SIGMA GPS Radcomputer ROX 12.0 Sport Basic schwarz 01020 schwarz,01020
  • SIGMA SPORT Unisex – Erwachsene Rox 12.0 Sport , Gray, 8 GB

Kundenmeinungen (369) zu Sigma Rox 12.0 Sport

3,5 Sterne

369 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
228 (62%)
4 Sterne
69 (19%)
3 Sterne
22 (6%)
2 Sterne
23 (6%)
1 Stern
27 (7%)

4,2 Sterne

364 Meinungen bei Amazon.de lesen

2,8 Sterne

5 Meinungen bei voelkner.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Sigmasport Rox 12.0 Sport

Kom­mu­ni­ka­ti­ons­ta­lent mit mäch­ti­ger Hard­ware und Navi­ga­tion

Stärken
  1. schnelle Hardware
  2. autark über WiFi-Schnittstelle nutzbar
  3. umfangreiche Navigations- und Trainingsfunktionen
Schwächen
  1. Display klein im Vergleich zu Gesamtabmessungen

Mit dem Rox 12.0 Sport zündet Sigma die nächste Stufe in der Entwicklung von Fahrradcomputern. Hauptinnovation ist, dass er nicht nur am Rad, sondern auch in der Synchronisationsumgebung kabellos arbeitet. App und PC-Kabel sind nur noch Beigaben für Gewohnheitstiere. An deren Stelle tritt die WiFi-Schnittstelle, über die sich eine Cloud mit den Fahrt- bzw. Trainingsdaten und der Sigma mit Kartenmaterial füttern lässt. Gibt es unterwegs keinen WiFi-Hotspot, kann das Smartphone herhalten. Die Tests verraten, dass auch die Hardware auf dem neuesten Stand ist. Käufer halten die Firmware jedoch für unausgereift.

Update 05/2019: Neue Firmware-Version erhältlich

Mit dem Erscheinen der neuen Firmware-Version (1.19.150) verbessert sich die E-Bike-Kompatibilität. Neben den Trainings- und Navigationsdaten bringt der Rox 12.0 Sport jetzt auch Werte wie die gewählte Unterstützungsstufe, Akku-Laufzeit und Reichweite aufs Display. Verständigen kann sich das Gerät bis auf Weiteres aber nur mit den Antrieben von Shimano (Steps E5000, E6100, E7000 sowie E8000).

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Fahrradcomputer

Datenblatt zu Sigma Rox 12.0 Sport

Funktionen
Beschleunigungsmesser fehlt
CO2-Berechnung fehlt
Fahrzeit vorhanden
Höhenmesser vorhanden
Herzfrequenzmesser vorhanden
Kalorienzähler vorhanden
Kilometerzähler vorhanden
Stoppuhr vorhanden
Steigungsmesser vorhanden
Tachometer vorhanden
Thermometer vorhanden
Trainingsprogramme vorhanden
Trittfrequenz vorhanden
Navigation
GPS vorhanden
GLONASS fehlt
Kartenansicht vorhanden
Kompass vorhanden
Extras
2 Radgrößen einstellbar fehlt
Akustischer Alarm vorhanden
Automatische Pausefunktion fehlt
Batteriestatusanzeige vorhanden
Beleuchtetes Display vorhanden
Datumsanzeige vorhanden
Datenseiten individuell anpassbar fehlt
Farbdisplay vorhanden
Smartphone-Benachrichtigungen fehlt
Uhrzeit vorhanden
Schnittstellen
ANT+ vorhanden
Bluetooth vorhanden
PC-Schnittstelle vorhanden
Gerätedaten
Abmessungen (H x B x T) 115 x 59 x 17 mm
Displaygröße (H x B) 3 Zoll
Displayauflösung 400 x 240 px
Datenübertragung Kabellos
Gewicht 125 g
Wasserschutz Spritzwassergeschützt

Weiterführende Informationen zum Thema Sigmasport Rox 12.0 Sport können Sie direkt beim Hersteller unter sigmasport.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: