Sharp LC-65UI7352E Test

(HDR-Fernseher)
  • keine Tests
91 Meinungen
Produktdaten:
  • Bildschirmgröße: 65"
  • Auflösung: Ultra HD
  • Twin-Tuner: Nein
  • Smart-TV: Ja
  • Anzahl HDMI: 3
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

LC-65UI7352E

Günstiges Breitbild mit gutem App-Angebot

Stärken

  1. breites Panel mit hoher Auflösung
  2. Smart TV mit Amazon und Netflix
  3. viele Anschlüsse

Schwächen

  1. kein Dolby Vision oder HDR10+

Wer sich Kinoatmosphäre im Wohnzimmer wünscht, greift zum 65-Zoll-Breitbild. Beim Sharp LC-65UI7352E muss man dafür nicht mal besonders tief in die Tasche greifen. Der TV bringt zudem scharf aufgelöste 4K-Bilder auf den Schirm, die noch farbstärker erscheinen, wenn HDR10 zugeschaltet wird. Dynamisches HDR, wie zum Beispiel Dolby Vision, wird indessen nicht unterstützt. Im Bereich Smart-TV bietet er neben Youtube und Netflix einen Browser, mit dem man durchs Netz surfen kann. Der Vierkern-Prozessor liefert genug Rechenpower, um flüssig im Smart-TV-Bereich navigieren zu können.

zu Sharp LC-65UI7352E

  • SHARP 4K Ultra HD Smart TV, 164 cm (65 Zoll), Harman/Kardon Soundsystem, LC-

    Energieeffizienzklasse a_plus, Ausgezeichnete Bildqualität: Durch 4K Ultra HD und Active Motion 400 gewinnt die ,...

  • SHARP 4K Ultra HD Smart TV, 164 cm (65 Zoll), Harman/Kardon Soundsystem, LC-

    Energieeffizienzklasse a_plus, Ausgezeichnete Bildqualität: Durch 4K Ultra HD und Active Motion 400 gewinnt die ,...

Kundenmeinungen (91) zu Sharp LC-65UI7352E

91 Meinungen
Durchschnitt: (Gut)
5 Sterne
56
4 Sterne
12
3 Sterne
10
2 Sterne
3
1 Stern
11

Datenblatt zu Sharp LC-65UI7352E

Bild
LCD/LED vorhanden
OLED fehlt
Bildschirmgröße 65"
Auflösung Ultra HD
Curved fehlt
HDR10
vorhanden
HDR10+ fehlt
HLG fehlt
Dolby Vision
fehlt
HFR fehlt
UHD Premium
fehlt
3D fehlt
Bildfrequenz 400Hz
Ton
Audio-Systeme
  • Dolby Digital Plus
  • Dolby Digital
  • DTS
Ausgangsleistung 35 W
Subwoofer
fehlt
Empfang
DVB-T2-HD
vorhanden
DVB-S2
vorhanden
DVB-C
vorhanden
UHD-Empfang
vorhanden
Twin-Tuner
fehlt
Smart-TV-Funktionen
Smart-TV vorhanden
Prozessor Quad-Core
WLAN vorhanden
HbbTV
vorhanden
Internetbrowser vorhanden
Media-Streaming
vorhanden
Wi-Fi Direct vorhanden
Miracast vorhanden
WiDi fehlt
Smartphonesteuerung
vorhanden
Gestensteuerung
fehlt
Sprachsteuerung fehlt
Smart Remote
fehlt
Sprachassistent fehlt
SAT>IP Client fehlt
SAT>IP Server fehlt
Anschlüsse
Anzahl HDMI 3
Anzahl USB 3
Audiorückkanal
vorhanden
MHL-Unterstützung fehlt
USB 3.0
vorhanden
Bluetooth
fehlt
Kartenleser vorhanden
12V-Anschluss fehlt
Ethernet (LAN) vorhanden
CI+ vorhanden
Smartcard Reader fehlt
Digital (optisch) vorhanden
Digital (koaxial) fehlt
Kopfhörer vorhanden
Extras
Tragbar fehlt
Blu-ray-Laufwerk fehlt
DVD-Laufwerk fehlt
Ambilight fehlt
Media-Player vorhanden
Integrierte Festplatte fehlt
Allgemeine Daten
Energieeffizienz A+
Gewicht 20,2 kg
Vesa-Norm 600 x 300

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Schärfe - Stück für Stück video 12/2013 - Vor allem die durchschnitt liche Bandbreite von rund 6 Mbit/s in den deutschen Haus halten könnte noch zu einem Problem werden. Fernseher werden immer größer Toshiba war der erste Hersteller, der mit seinem 55ZL2G ein Ultra-HD-Gerät mit 3D-Darstellung ohne Brille auf den Markt brachte. Im Jahr 2011 waren die Japaner damit Vorreiter in Sachen hochauflösendes Format. Auf der IFA 2012 stellten dann Samsung, Sony und LG weitere Modelle vor. Einige davon waren damals noch Prototypen. …weiterlesen


So funktioniert 3D ohne Brille Heimkino 4-5/2012 (April/Mai) - Damit es möglichst viele Betrachtungspositionen gibt, vervielfacht der Toshiba ZL2 die 3D-Ansichten, die sozusagen nahtlos ineinander übergehen. Dazu kommt eine automatische Gesichtserkennung durch den Fernseher. Eine integrierte Kamera im Fernseher scannt den Raum und ermittelt die Positionen der Zuschauer. Mithilfe der Positionsbestimmung passt der ZL2 seine 3D-Perspektiven dem jeweiligen Publikum an, so dass ohne Weiteres vier oder fünf Personen das 3D-Wohnzimmerkino optimal genießen können. …weiterlesen