Sennheiser IE 800 Test

(In-Ear-Kopfhörer)
Vergleichen
Merken
IE800
Produktdaten:
  • Typ: In-Ear-Kopfhörer
  • Verbindung: Kabel
  • Bauform: Geschlossen
  • Ausstattung: Stecker vergoldet, Sound-Isolating
  • Frequenzbereich: 5 Hz - 46,5 kHz
  • Gewicht: 8 g
  • Mehr Daten zum Produkt
Sehr gut 1,2 7 Tests 07/2017
14 Meinungen
Die besten In-Ear-Kopfhörer
1More E1010
Magnat LZR 548 BT
Alle In-Ear-Kopfhörer anzeigen

Alle Tests (7) mit der Durchschnittsnote Sehr gut (1,2)

Sortieren nach
Audio & Flatscreen Journal

Ausgabe: 5 Erschienen: 09/2016
Seiten: 5 mehr Details

„State of the Art“ (7 von 7 Sternen)
Preis/Leistung: 6 von 7 Sternen

„Unzählige Kopf- und Knopfhörer bietet der Weltmarkt. Günstige und teure, schlecht und gut klingende. Der Sennheiser IE 800 zählt zu den besten überhaupt. Als In-Ear unübertroffen.“

professional audio

Ausgabe: 6 Erschienen: 05/2016
Produkt: Platz 2 von 3 Seiten: 13 mehr Details

„sehr gut“ (Spitzenklasse)
Preis/Leistung: „sehr gut“

„Ausgewogenes, harmonisches, nicht sehr druckvolles, doch transparentes und nüchternes Klangbild. Stereobild differenziert, doch nicht ganz so tief. Impulsverhalten und Auflösung ausgezeichnet. Höhen akribisch, detailliert, aber nicht zu offen, Mitten sehr ausbalanciert, Bässe straff, tief-gängig und maßvoll.“

AUDIO

Ausgabe: 10 Erschienen: 09/2013
Produkt: Platz 2 von 6 Seiten: 4 mehr Details

Klangurteil: 80 Punkte
Preis/Leistung: „gut“

„Plus: Realistische und tiefe Abbildung, detailreicher Hoch- und Mittelton.
Minus: Bass für feinere Genres etwas dominant. Kabel überträgt Körperschall.“

STEREO

Ausgabe: 2 Erschienen: 01/2013
Produkt: Platz 2 von 5 mehr Details

Klang-Niveau: 88%
Preis/Leistung: „sehr gut“ (3 von 5 Sternen)

„Edel-In-Ears mit sehr schön farbigem, durchsichtigem Klang - und erstaunlicher Bassgewalt.“

stereoplay

Ausgabe: 10 Erschienen: 09/2012
Seiten: 2 mehr Details

„gut - sehr gut“ (76 von 100 Punkten)
Preis/Leistung: „sehr gut“

Die IE 800 begeistern durch ihre edle, anspruchsvolle und zugleich technisch hochwertige Konstruktion. Mit diesen In-Ear-Hörern kann man einen bassstarken Klang genießen, der sich in den Mitten und Hochtönen detailreich, aber resonanzfrei zeigt. Dafür muss man aber etwas tiefer in die Tasche greifen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

ear in

Ausgabe: 3 Erschienen: 07/2017
Seiten: 2 mehr Details

1,3; Spitzenklasse
Preis/Leistung: „gut - sehr gut“

„... Er spielt schlicht aus einem Guss, wunderbar dynamisch und mit exzellenter Detailzeichnung. Tonal spielt er ausgewogen, im Bass einen Hauch zurückhaltend, aber nicht zu schlank, zeigt er, dass er klanglich absolut up to date ist.“

AUDIOphile

Ausgabe: 1 Erschienen: 01/2013
Seiten: 6 mehr Details

ohne Endnote

„Ein ultra-transparenter Kopfhörer. Maßstabssetzend für diese Baugröße. Dabei nie hart oder gar angriffslustig. In dieser Werte-Kombination ohne Vergleich.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Sennheiser IE 800

Hilfreichste Meinungen (14) von Nutzern bewertet

Neue Meinung schreiben

Einschätzung unserer Autoren

Sennheiser IE800

Keramik-Gehäuse & XWB-Wandler

Audio-Spezialist Sennheiser schickt einen In-Ear-Hörer namens IE 800 ins Rennen, der dank innovativer Technologien selbst in der Spitzenklasse Maßstäbe setzen soll. So darf sich die anspruchsvolle Kundschaft unter anderem auf Keramik-Gehäuse und neu entwickelte XWB-Wandler freuen.

In den hautfreundlichen und zudem kratzfesten Keramik-Gehäusen verdingen sich sogenannte XWB-Wandler mit einem Durchmesser von nur sieben Millimetern. Das Kürzel „XWB“ steht für „Extra-Wide-Band“ und meint die Fähigkeit der Wandler, trotz kompakter Bauform einen besonders breites Frequenzspektrum abzubilden. Glaubt man Sennheiser, dann reicht das Frequenzspektrum von 5 bis 46.5000 Hertz, demnach werden die Grenzen der menschlichen Wahrnehmung nicht nur ausgereizt, sondern übertroffen. Im Gegensatz zu In-Ear-Kopfhörern ähnlicher Güte, die zwecks großem Frequenzbereich mit mehreren Balanced-Armature-Wandlern aufwarten – solche Wandler werden zum Beispiel im Sony MDR-XBA-4 und im Creative Aurvana In-Ear 3 verbaut – kann es bei der Wiedergabe nicht zu Sprüngen und zeitlichen Verschiebungen kommen, schließlich übernimmt ein einzelner Wandler den kompletten Bereich. Von dieser Innovation verspricht sich Sennheiser eine zeitlich exakte und absolut saubere Wiedergabe. Für den Klirrfaktor von unter 0,06 Prozent zeichnet zudem das belüftete Magnetsystem verantwortlich, beim dem sich die Ingenieure am Bügel-Kopfhörer HD 700 orientiert haben. Auch hier werden die Taumelbewegungen der Membran mit einem belüfteten System minimiert. Zu guter Letzt will Sennheiser unerwünschte Resonanzen in den Griff bekommen haben, die durch das Verschließen des Ohrkanals entstehen und zum sogenannten „Maskierungseffekt“ führen, also zu einem Verdecken leiser Frequenzanteile durch lautere Teile aus einem anderen Bereich. Ein patentierter „Zwei-Kammer-Absorber“ nimmt die Energie der Resonanzen auf und sorgt dafür, dass alle Frequenzanteile hörbar werden. Weil neben dem Klang natürlich auch der Tragekomfort stimmen soll, legt das Unternehmen neue Silikonadapter in ovaler Form bei, als Alternative werden klassisch runde Adapter mitgeliefert.

Wer In-Ear-Hörer praktisch findet und beim Klang keinerlei Kompromisse machen will, kommt am IE 800 kaum vorbei – falls Sennheiser den hohen Erwartungen auch diesmal gerecht wird. Ob und inwieweit das gelingt, werden die Tests der Fachmagazine zeigen.

Autor: Jens

Datenblatt zu Sennheiser IE 800

Ausstattung
Sound-Isolating, Stecker vergoldet
Bauform
Geschlossen
Frequenzbereich
5 Hz - 46,5 kHz
Geeignet für
HiFi, Studio
Gewicht
8 g
Nennimpedanz
16 Ohm
Schalldruck
125 dB
Typ
In-Ear-Kopfhörer
Verbindung
Kabel