Scott Scale 710 Plus (Modell 2016) Test

(27,5-Zoll Mountainbike)
Sehr gut
1,4
3 Tests
Produktdaten:
  • Typ: Mountainbike
  • Geeignet für: Herren, Damen
  • Federung: Hardtail
  • Schaltung: Kettenschaltung
  • Gewicht: 11,4 kg
  • Rahmenmaterial: Aluminium
Mehr Daten zum Produkt

Alle Tests (3) mit der Durchschnittsnote Sehr gut (1,4)

  • Ausgabe: 5
    Erschienen: 04/2016
    Produkt: Platz 1 von 6
    Seiten: 8

    „sehr gut“ (208 von 250 Punkten)

    „Testsieger“

    „Plus: Im Vergleich extrem leicht; Schnell voran und bergauf; Bergab spurtreu, sicher.
    Minus: Keine Vario-Sattelstütze.“

  • Ausgabe: 10
    Erschienen: 09/2015
    9 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Plus: Fahrstabiles Handling, Zuwachs an Fahrkomfort, 120er-Gabel passt ins Konzept.
    Minus: Ausladende Kettenstreben, relativ teuer.“

  • Ausgabe: 10
    Erschienen: 09/2015
    Produkt: Platz 6 von 6

    „sehr gut“ (205 von 250 Punkten)

    „Scott macht aus dem beliebten Race-Hardtail Scale ein tolles Trail-Hardtail auf Plus-Reifen. Für den hohen Preis müsste aber eine höherwertige Ausstattung und eine Vario-Stütze drin sein.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Datenblatt zu Scott Scale 710 Plus (Modell 2016)

Bremsentyp Scheibenbremse
Erhältliche Rahmengrößen S / M / L / XL
Federung Hardtail
Felgengröße 27,5 Zoll
Geeignet für Damen, Herren
Gewicht 11,4 kg
Modelljahr 2016
Rahmenmaterial Aluminium
Schaltgruppe Sram X1
Schaltung Kettenschaltung
Typ Mountainbike

Passende Bestenlisten

Newsletter abonnieren

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Szene bikesport E-MTB 6/2008 - Außerdem drehte man eine gemeinsame Runde auf der Offenburger Weltcup-Strecke, um zu zeigen, was Cross-Country-Rennen eigentlich bedeutet. Beeindruckt haben da vor allem Dual Speed und Wolfsdrop. Ghost-Racer Thomas Lau- terbach hat seinen Palmares einen Deutschen Meistertitel hinzugefügt, und zwar den der Single-Speeder. Ganz schön »knülle« von der Aufnahme des obligatorischen Sportgetränks auf Hopfen- und Malzbasis konnte er sich das begehrte Trikot überstreifen. …weiterlesen


Werbefeldzug TOUR 6/2008 - Als bester Deutscher kommt Andreas Klier als 20. mit der ersten großen Gruppe ins Ziel, das nur 101 der 200 Starter erreichen. Viele Rennfahrer, darunter Erik Zabel, werden am Molenberg und am Koppenberg abgehängt, als einige Radprofis auf dem glatten Pflaster der 20-Prozent-Steigungen vom Rad müssen und so einen Rückstau auslösen. Steffen Wesemann (Team Cycle Collstrop), der Sieger von 2004, stieg bereits nach der Hälfte des Rennens aus, um sich für Paris-Roubaix zu schonen. …weiterlesen