Schlaraffia Geltex 900 im Test

(Matratze 90 x 200 cm)
Geltex 900 Produktbild
  • keine Tests
Produktdaten:
Typ: Gel­schaum­ma­tratze, Kalt­schaum­ma­tratze
Gesamthöhe: 23 cm
Körperanpassung: 7 Zonen
Härtegrad: H5 -​ beson­ders hart, H3 -​ hart, H1 -​ weich, H2 -​ medium, H4 -​ sehr hart
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Geltex 900

Teuer und aufwendig

Die Schlaraffia Geltex 900 ist ein Beispiel dafür, wie aufwendig und teuer (je nach Größe ab 599 EUR, Amazon) eine Matratze heute sein kann. Die Botschaften der Matratzenhersteller sind sehr ähnlich – man schwebe wie auf Wolken, schlafe gesünder und im Falle der Geltex 900 lautet die Mission schlicht: die perfekte Balance aus druckentlastend, körperunterstützend und atmungsaktiv - kurz Sleep Triangle getauft. Produkttests musste sie sich noch nicht stellen, Erfahrungsberichte sind noch rar.

Im Unterschied zu Viskoschaum nicht temperaturabhängig

Gleich vorab: Teuer bedeutet keineswegs gut, wie die Stiftung Warentest in ihren Matratzenvergleich vom September 2013 erkannte. Was eine Matratze aber teuer macht, sind elaborierte Materialmischungen und aufwendige Kernkonstruktionen. Zumindest dieser Zusammenhang leuchtet bei der Geltex 900 ein. Die Kaltschaummatratze besitzt einen Geltex geannten Schaum, in dem Schaum- und Gelmolküle verbunden sind. Die Hauptvorzüge sollen in einer optimalen Druckentlastung durch das besonders softe Material liegen. Der Unterschied zum bekannten Viskoschaum: Geltex ist komplett temperaturunabhängig und reagiert nicht auf Körperwärme oder Raumtemperaturen.

Trotz Einsinkens keine Bewegungseinschränkung

Darüber hinaus soll Geltex rückstellfähiger sein als Viskoschaum – mit dem Effekt, dass das subjektiv empfundene Gefühl, so sehr in das Material einzusinken, dass man sich nicht mehr bewegen kann, weniger stark ist als bei Viskoschaum. Zur punktgenauen Körperunterstützung kombiniert der Hersteller einen Basiskern aus Bultex, der ähnliche atmungsaktive Eigenschaften haben soll wie die weiche Geltexauflage und überdies aufgrund einer besonderen Zellstruktur antibakteriell ist. Noch komplexer wird es mit dem Blick auf die Basis: Auf sieben Zonen und 3D-Schaumeinschnitten soll der Körper im Bereich der Schultern und des Beckens besonders sanft einsinken.

Kritik zum Raumgewicht des Bultex-Kerns

Inwieweit ein Mensch 7 Zonen einer Matratze überhaupt wahrnehmen kann, sei allerdings dahingestellt. Nach Stiftung Warentest-Erkenntnissen (9/2013) sind solche Herstellerversprechen nur bedingt dem Kontakt mit der Wirklichkeit gewachsen. Für kaum einen Menschen sind solche Wolken-Erfahrungen wirklich erreichbar. Unter den im Netz auffindbaren Wortmeldungen wird Kritik vor allem zum Raumgewicht der Geltexauflage (45) im Verhältnis zum Bultex-Kern (50) laut. Das Raumgewicht definiert das Gewicht des Schaumstoffes pro Kubikmeter und stellt ein entscheidendes Qualitätsmerkmal dar. Um herauszufinden, ob die Geltex 900 den Erwartungen entspricht, wird man kaum um das Probeliegen herumkommen.

Kundenmeinungen (9) zu Schlaraffia Geltex 900

9 Meinungen (2 ohne Wertung)
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
2
1 Stern
2
  • Leider bereits nach zwei Jahren neue Matratze notwendig

    von blaueisvogel
    (Mangelhaft)
    • Nachteile: extrem schnelle Kuhlenbildung

    Ich benutze die Matratze (H3) seit ca. 2 Jahren. Ich wiege etwa 100kg und bin Seitenschläfer. Anfangs war ich sehr begeistert von dem Komfort. Allerdings hat sich seit einigen Monaten immer deutlicher eine Kuhle im Beckenbereich gebildet. Ich sacke nunmehr derart tief in die Matratze, dass ein erholsamer Schlaf unmöglich ist. Bei dem hohen Preis ist die anscheinend kurze Lebensdauer nicht angemessen.

    Antworten

  • Antwort

    von Popel Peter

    Ich habe ebenfalls die gleiche Matratze mit gleichem Körpergewicht und Härtegrad und muss dieses ebenfalls nach nicht einmal 2 Jahren bestätigen. Dass ich morgens mit Rückenschmerzen aufwache, weil diese Kuhle in der Mitte ist. Im 1. Jahr habe ich immer sehr gut darauf geschlafen. Mal schauen, ob man da was bei Schlaraffia reklamieren kann.

    Antworten

  • Geltex Matratze: bildet schnell Mulde und stützt dann nicht mehr

    von Maus01
    • Nachteile: hohes Gewicht, extrem schnelle Kuhlenbildung

    Wir haben uns vor 3 Jahren Geltex-Matratzen gekauft und waren am Anfang total begeistert. Ich bin Seitenschläfer und wiege 60 kg. Also kein Schwergewicht. Auch bei mir hat sich relativ schnell eine Mulde im Bereich Becken/Kreuz gebildet. Mittelerweise ist die Mulde tiefer und wirkt wie ausgeleiert. Ich habe seit Wochen wieder extreme Kreuzschmerzen, da ich dort nicht mehr gestützt werde. Das ist ein absolut schlechtes Preis/Leistungsverhältnis wie ich finde. Des Weiteren schwitzt man sehr schnell auf den Matratzen. Ich halte es nur mit einer sehr sehr dünnen Decke aus. Ich hoffe jetzt, dass ich die Matratze reklamieren kann.

    Antworten

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Schlaraffia Geltex 900

Matratze
Kategorie Schaumstoffmatratze
Typ
  • Kaltschaummatratze
  • Gelschaummatratze
Gesamthöhe 23 cm
Kernhöhe 22 cm
Erhältliche Liegeflächen 90 x 200
Liegeeigenschaften
Körperanpassung 7 Zonen
Härtegrad
  • H4 - sehr hart
  • H2 - medium
  • H1 - weich
  • H3 - hart
  • H5 - besonders hart
Gebrauchseigenschaften
Waschbarer Bezug 60 °C

Weiterführende Informationen zum Thema Schlaraffia Geltex 900 können Sie direkt beim Hersteller unter schlaraffia.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen