Samsung UE49KU6409 Test

(DVB-T2 HD-Fernseher)
  • Gut (1,8)
  • 1 Test
160 Meinungen
Produktdaten:
  • Bildschirmgröße: 49"
  • Auflösung: Ultra HD
  • Twin-Tuner: Nein
  • Smart-TV: Ja
  • Anzahl HDMI: 3
  • TV-Aufnahme: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Samsung UE49KU6409

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 10/2016
    • Erschienen: 09/2016
    • Produkt: Platz 1 von 6
    • Seiten: 8
    • Mehr Details

    „gut“ (1,8)

    Bild (40%): „gut“ (1,6);
    Ton (20%): „sehr gut“ (1,5);
    Handhabung (20%): „gut“ (2,1);
    Vielseitigkeit (10%): „gut“ (2,1);
    Umwelteigenschaften (10%): „befriedigend“ (2,7).

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Samsung UE 49KU6409

  • Samsung KU6409 123 cm (49 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)

    Energieeffizienzklasse A, Samsung UE49KU6409UXZG silber

  • Samsung KU6409 123 cm (49 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)

    Energieeffizienzklasse A, Samsung UE49KU6409UXZG silber

Kundenmeinungen (160) zu Samsung UE49KU6409

160 Meinungen
Durchschnitt: (Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
74
4 Sterne
40
3 Sterne
14
2 Sterne
14
1 Stern
18
Eigene Meinung verfassen

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Vielseitiger Smart-TV mit sehr gutem Bild und gutem Ton

Stärken

  1. sehr gute Bildqualität, auch beim Blick von der Seite
  2. guter Klang
  3. viele Internetdienste
  4. HD-Sender via Antenne

Schwächen

  1. Sendersortierung eher umständlich
  2. keine Aufnahme, kein Timeshift

Bild & Ton

Bildqualität

Bestnoten kassiert der UE49KU6409 in Sachen Blickwinkel, Fotos per USB, UHD-Videos per HDMI, Antennen- und Sat-Sender, die übrigen Bild-Disziplinen findet "Stiftung Warentest" gut. Auch die Kundschaft ist zufrieden. Nur vereinzelt moniert man leichte Taschenlampeneffekte an den Rändern.

Tonqualität

Die Tonqualität ist sehr gut – deutlich besser als bei Flachbildfernsehern üblich. Von der Kundschaft wird das Testurteil bestätigt, zumindest anteilig: Einige Nutzer loben den überraschend kräftigen, voluminösen und alltagstauglichen Klang, andere hätten mehr erwartet und raten zur Soundbar.

Einstellungen

Leicht überschärft und minimal rotstichig - in den Standardeinstellungen ist das Bild nicht perfekt. Anpassen lässt es sich mit verschiedenen Bildmodi und tiefergreifenden Bildeinstellungen, was nach Aussage mehrer Nutzer gut funktioniert. Weniger effektiv sind die Toneinstellungen.

Ausstattung

Smart TV

Du kannst Multimedia-Dateien aus dem Heimnetz streamen, auf die Mediatheken der TV-Sender zugreifen und Apps für alle gängigen Online-Dienste nutzen. Die Anwendungen starten zügig und laufen stabil. Kundenlob gibt es für die Smartphone-/Tablet-App, mit der sich Texte bequemer eingeben lassen.

Empfang & Aufnahme

Du brauchst keinen TV-Receiver, um Antennen-, Kabel- und Satellitensender zu empfangen: Im Gerät sitzt ein Triple-Tuner, der HD-Sender via Antenne und UHD-Sender via Satellit unterstützt. Schade: Aufnehmen oder zwecks zeitversetztem Fernsehen puffern lässt sich das TV-Programm nicht.

Anschlüsse

Drei HDMI-Eingänge und zwei USB-Ports reichen fast allen Nutzern, nur wenige wünschen sich einen weiteren USB-Port und eine Scart-Buchse. Weil die Anschlüsse zur Seite zeigen und der nach hinten gerichtete Netzstecker abgewinkelt ist, lässt sich das Gerät sehr nah an der Wand montieren.

Handhabung

Bedienung

Neben dem täglichen Gebrauch (Lautstärke, Programmwahl, Umschalt- und Einschaltverhalten) lobt "Stiftung Warentest" vor allem den elektronischen Programmführer. Die Kundschaft sieht das ähnlich, kritisiert jedoch, dass keine gedruckte Bedienungsanleitung beiliegt.

Sendersortierung

Die Sendersortierung ist eher mittelmäßig: Einige Kunden kommen nach kurzer Eingewöhnung gut zurecht, andere verzweifeln beim Versuch, Lieblingssender an die gewünschte Position zu schieben. Einfacher ist es, wenn Du Favoritenlisten erstellst oder die Senderliste am Computer bearbeitest.

Fernbedienung

Bei der Smart-Remote gehen die Meinungen auseinander: Weil sie weniger Tasten als üblich bietet, sind einige Funktionen im Menü versteckt. Etwa das Ziffernfeld für die Eingabe der Programmnummer. Andere Kunden kommen gut zurecht, ihnen gefällt das minimalistische Bedienkonzept.

Der Samsung UE49KU6409 wurde zuletzt von Jens am überarbeitet.

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt Samsung UE 49 KU6409

Samsung UE 49KU6409

Für wen eignet sich das Produkt?

Fernsehsender empfängt der UE49KU6409 dank eingebauter Tuner auf allen Wegen, Sie brauchen also keinen TV-Receiver. Leider mutiert das Gerät nach Anschluss eines USB-Speichers nicht zum TV-Recorder, diese Funktion müsste erst freigeschaltet werden – und zwar mit einer separat erhältlichen Fernbedienung, die nicht im Paket enthalten ist. Stehen Netzwerkfunktionen auf Ihrer Wunschliste, können Sie bedenkenlos zugreifen. Freunde ultrascharfer Bilder kommen ebenfalls auf ihre Kosten.

Stärken und Schwächen

Mit an Bord des 49-Zöllers, der ohne Standfuß 110,1 x 63,97 x 5,5 Zentimeter misst (Breite x Höhe x Tiefe), sind Tuner für Antenne (DVB-T2), Kabel (DVB-C) und Satellit (DVB-S2). Es gibt außerdem einen Decoder für Inhalte, die mit HEVC/H.265 kodiert wurden, wie es bei Full-HD-Sendern via DVB-T2, bei Ultra-HD-Sendern via DVB-S2 und bei Videos aus dem Internet der Fall ist. Ein CI-Plus-Slot zum Entschlüsseln kostenpflichtiger Angebote darf natürlich nicht fehlen. Sinnvoll sind USB-Speicher auch ohne Freischalten der Aufnahme-Funktion (PVR & Timeshift), denn per USB lassen sich Multimedia-Dateien abspielen. Alternativ werden die kompatiblen Dateien per LAN oder drahtlos per WLAN von einem Media-Server im Heimnetz abgerufen, also von einem Computer, einem NAS-System, einem Tablet oder einem Smartphones. Smartphones und Tablets im Heimnetz behaupteten sich obendrein als Fernbedienung. Mit einem Breitbandanschluss geht noch mehr, fortan haben Sie Zugriff auf diverse Dienste, darunter Netflix, Amazon Video und YouTube. Die Mediatheken der TV-Sender sind dank HbbTV besonders schnell erreichbar, nämlich aus dem laufenden Programm heraus mit einem Druck auf die rote Taste der Fernbedienung. Externe Quellen kontaktieren den LCD-TV, der satte 3840 x 2160 Pixel auf 123 Zentimetern zeigt und sogar HDR-Inhalte akzeptiert, über drei HDMI-Eingänge.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Ab Werk bietet der UE49KU6409 keine Aufnahmefunktion. Immerhin lässt sich das Feature mit einer System-Fernbedienung freischalten, wobei die Fernbedienung natürlich extra kostet – vom Mehraufwand ganz zu schweigen. Ansonsten gibt es wenig zu meckern: Design, Handhabung und Bildqualität gefallen, so die Einschätzung der ersten Kunden. Demnach scheinen die geforderten 875 Euro (amazon) vertretbar. Dass man auch für kleineres Geld ein ordentliches Gerät bekommt, sieht man am Beispiel des Hisense H49MEC3050.

Datenblatt zu Samsung UE49KU6409

Bild
Technik LCD/LED
Bildschirmgröße 49"
Auflösung Ultra HD
Curved fehlt
HDR10
vorhanden
Dolby Vision
fehlt
UHD Premium
fehlt
3D fehlt
Bildfrequenz 1500 Hz
Ton
Ausgangsleistung 20 W
Subwoofer
fehlt
Empfang
DVB-T2-HD
vorhanden
DVB-S2
vorhanden
DVB-C
vorhanden
UHD-Empfang
vorhanden
Twin-Tuner
fehlt
Smart-TV-Funktionen
Smart-TV vorhanden
Smart-TV-Betriebssystem Tizen
Prozessor Quad-Core
WLAN vorhanden
HbbTV
vorhanden
Internetbrowser vorhanden
Media-Streaming
vorhanden
Wi-Fi Direct vorhanden
Miracast vorhanden
Smartphonesteuerung
vorhanden
Gestensteuerung
fehlt
Smart Remote
vorhanden
Anschlüsse
Anzahl HDMI 3
Anzahl USB 2
Audiorückkanal (ARC)
vorhanden
HDCP 2.2 vorhanden
Bluetooth
vorhanden
Ethernet (LAN) vorhanden
CI+ vorhanden
Extras
TV-Aufnahme
fehlt
Media-Player vorhanden
Allgemeine Daten
Energieeffizienz A
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: UE49KU6409UXZG

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Von prall bis schlaff Stiftung Warentest (test) 10/2016 - In einigen Regionen läuft schon seit Mai ein Testbetrieb. Ende März 2017 startet dort der Regelbetrieb mit mehr Programmen, das alte DVB-T soll dann abgeschaltet werden. Darum prüfen wir das Antennenfernsehen nur noch im zukunftsfähigen Standard DVB-T2 HD. Mehr Informationen im Internet unter: test.de/faq-dvb-t2-hd. Kein 3D, mehr UHD. Das dreidimensio- nale Fernsehen ist out. Wir verzichten darum auf 3D-Sehtests. …weiterlesen