• Befriedigend 2,7
  • 4 Tests
0 Meinungen Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Gaming: Ja
Displaygröße: 27"
Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full HD)
Paneltechnologie: IPS
Höhenverstellbar: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Samsung S27E370D im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: März 2016
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Die satte Farbdarstellung und die farbneutrale Graustufenanzeige des PLS-Panels ändern sich auch aus größeren Blickwinkeln nur unmerklich. ... Insgesamt bietet der 27-Zöller eine gute Bildqualität und praktischen Mehrwert zum angemessenen Preis.“

    • Erschienen: Januar 2016
    • Details zum Test

    „gut“ (2,45)

    „Die Ladehalterung des S27E370D ist richtig praktisch. Dafür schwächelte der Monitor etwas bei der Bildqualität. Das edle Gehäuse hätte ein besseres Display verdient.“

    • Erschienen: Januar 2016
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (3 von 5 Sternen)

    Preis/Leistung: „zufriedenstellend“

    „... Das Design ist absolut gelungen und wird alleine deswegen seine Abnehmer finden. Bei der Ergonomie muss man hingegen Abstriche in Kauf nehmen, da einzig die Neigung verstellt werden kann. Energieverbrauch und Kontrast hingegen befinden sich auf einem sehr guten Niveau. Die beworbene drahtlose Ladefunktion ist ... eine gute Sache ... Obwohl FreeSync an Bord ist und auch sehr gut funktioniert, stellt der Monitor keine Alternative für Spieler dar, da das Display einfach zu langsam ist. ...“

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Kaum justierbarer Büromonitor für kabelloses Qi-Laden

Stärken

  1. tolle Farbdarstellung, hohe Leuchtkraft
  2. sparsam im Energieverbrauch
  3. alle nötigen Anschlüsse vorhanden
  4. praktische Qi-Ladefläche

Schwächen

  1. kein Gaming-Monitor
  2. nur neigbar
  3. sehr wackeliger Standfuß

Bildqualität

Auflösung

Der 27-Zöller aus dem Hause Samsung bietet eine Full-HD-Auflösung, die für eine eher geringe Pixeldichte von 82 ppi sorgen kann. Dennoch ist insbesondere die textlastige Büroarbeit angenehm, da Texte sowie Bilder detailgetreu und scharf angezeigt werden. Mit geringeren Auflösungen kommt der Monitor hingegen schlecht zurecht.

Farbe & Kontrast

Das verwendete PLS-Panel, das sich bautechnisch kaum vom IPS-Panel unterscheidet, zeigt Farben sehr kräftig, aber nicht zu knallig an. Darüber hinaus weist das Display hervorragende Schwarzwerte sowie ein tolles Kontrastverhältnis. Für professionelle Grafiker ist der angezeigte Farbraum hingegen zu klein.

Helligkeit & Lesbarkeit

Das PLS-Panel kann laut Hersteller bis zu 300 Candela hell leuchten, wobei Testberichten zufolge auch die doppelte Leuchtkraft möglich ist. Zudem ist die Displayoberfläche mattiert und damit wirksam entspiegelt, was im Zusammenspiel dafür sorgt, dass selbst bei direkter Lichteinstrahlung alle Inhalte gut ablesbar bleiben.

Leistung

Schnelligkeit & Bildaufbau

In Sachen Schnelligkeit und Bildaufbau wird schnell klar, dass es sich beim Samsung S27E370D nicht um einen Gaming-Monitor handelt. Im Büroalltag macht er seine Sache aber hervorragend und das träge Reaktionsverhalten kann durch nützliche Overdrive-Beschleunigung ein wenig kompensiert werden, was für Hobby-Gamer ausreicht.

Stromverbrauch

Samsungs S27E370D zeigt einen typischen Stromverbrauch von 28 Watt im Betrieb, was an und für sich absoluter Durchschnitt im 27-Zoll-Bereich ist. Tester haben hingegen einen noch niedrigeren Verbrauch bei praxisnaher Helligkeitseinstellung gemessen und im Standby-Betrieb sinkt der Verbrauch nahezu auf null.

Handhabung

Anschlüsse

Mit einem veralteten VGA-Anschluss sowie einer HDMI- und einer DisplayPort-Buchse setzt Samsung hier auf moderne, digitale Signaleingänge, ohne dabei Käufer mit älteren Grafikkarten zu vernachlässigen. Die FreeSync-Funktion kann nur im Zusammenspiel mit dem DisplayPort-Anschluss und Deiner AMD-Grafikkarte erfolgen.

Ergonomie

Der edel anmutende Standfuß bietet nicht sonderlich viel Halt und lässt sich außerdem nur in seiner Neigung um einen vergleichsweise geringen Winkel verstellen. Testern zufolge ist das einhändige Neigen nicht möglich, da der Monitor dafür zu wackelig steht und zu schnell umkippt.

Funktionsumfang

Samsung hat dem S27E370D einen joystickartigen Bedienknopf verpasst, mit dem sich leicht und intuitiv durch das etwas spärlich ausgestattete Nutzermenü bedienen lässt. Mit AMD FreeSync kann der Monitor besser mit Deiner AMD-Grafikkarte harmonieren und der Standfuß bietet eine Qi-Ladefläche für das kabellose Laden Qi-fähiger Geräte.

Der Samsung S27E370D wurde zuletzt von Julian am überarbeitet.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Samsung S27E370D

3D-Monitor fehlt
Fernbedienung fehlt
Einsatzbereich
Gaming vorhanden
Displayeigenschaften
TFT-Monitor vorhanden
Displaygröße 27"
Displayauflösung 1920 x 1080 (16:9 / Full HD)
Pixeldichte des Displays 82 ppi
Displayhelligkeit 300 cd/m²
Kontrastverhältnis 1000:1
Bildseitenverhältnis 16:9
Bildschirmoberfläche Matt
Paneltechnologie IPSinfo
Touchscreen fehlt
Ultrawide-Monitor fehlt
Curved fehlt
Nvidia G-Sync fehlt
AMD FreeSync vorhanden
HDR-Unterstützung fehlt
LED-Backlight vorhanden
Leistung
Reaktionsgeschwindigkeit (Grau-zu-Grau) 4 ms
Optimale Bildwiederholrate 60 Hz
Stromverbrauch im Betrieb 28 W
Ausstattung
Lautsprecher fehlt
Webcam fehlt
Grafikanschlüsse
HDMI vorhanden
Anzahl HDMI 1
DisplayPort vorhanden
Anzahl DisplayPort 1
DVI fehlt
Anzahl DVI 0
VGA vorhanden
Anzahl VGA 1
Thunderbolt fehlt
Anzahl Thunderbolt 0
Weitere Anschlüsse
Audio-Anschluss fehlt
USB-Hub fehlt
Anzahl USB-Anschlüsse 0
Ergonomie & Abmessungen
Neigbar vorhanden
Schwenkbar fehlt
Pivot-Funktion fehlt
VESA-Bohrung fehlt
Höhenverstellbar fehlt
Abmessungen mit Standfuß
Breite 62,6 cm
Tiefe 19,6 cm
Höhe 46,1 cm

Weiterführende Informationen zum Thema Samsung S27 E370D können Sie direkt beim Hersteller unter samsung.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Volle Ladung

Computer Bild 2/2016 - Bei Monitoren gibt's nichts Neues? Stimmt nicht ganz. Samsung hat seinem S27E370D (310 Euro) eine Ladehalterung für Smartphones verpasst. Damit lassen sich Handys mit QI-Technik kabellos aufladen. Praktisch - aber überzeugt der Samsung auch als Monitor? Das Gehäuse mit seinem schmalen, halbtransparenten Rahmen macht eine gute Figur. Die Technik, die drinsteckt, zeigte im Test aber leichte Schwächen. …weiterlesen