• Sehr gut 1,5
  • 10 Tests
1.380 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Dis­play­größe: 12,4"
Betriebs­sys­tem: Android
Akku­ka­pa­zi­tät: 10090 mAh
Gewicht: 575 g
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von Galaxy Tab S7+

  • Galaxy Tab S7+ 5G (8GB RAM, 256GB) Galaxy Tab S7+ 5G (8GB RAM, 256GB)
  • Galaxy Tab S7+ WLAN Galaxy Tab S7+ WLAN
  • Galaxy Tab S7+ 5G (6GB RAM, 128GB) Galaxy Tab S7+ 5G (6GB RAM, 128GB)

Samsung Galaxy Tab S7+ im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (1,8)

    „Testsieger“

    Platz 1 von 2
    Getestet wurde: Galaxy Tab S7+ 5G (8GB RAM, 256GB)

    Funktionen (30%): „gut“ (1,8);
    Display (20%): „sehr gut“ (1,1);
    Akku (20%): „gut“ (2,3);
    Handhabung (20%): „sehr gut“ (1,5);
    Vielseitigkeit (10%): „gut“ (2,5).

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „... Faszinierender ist das S7+ mit der riesigen Displayfläche und der Tastaturhülle - im Android-Markt ist es konkurrenzlos. ...“

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (433 von 500 Punkten)

    Getestet wurde: Galaxy Tab S7+ 5G (8GB RAM, 256GB)

    „Plus: großes OLED-Display mit feiner Auflösung und brillanter Darstellung; perfekte Verarbeitung; tolle Haptik; sehr gute Ausdauer; hervorragende Performance und üppiger Speicher; enorme Ausstattung; S Pen im Lieferumfang.
    Minus: hoher Preis; recht groß und schwer; Displaymesswerte nicht auf höchstem Niveau.“

  • „gut“ (1,90)

    Platz 2 von 2
    Getestet wurde: Galaxy Tab S7+ 5G (8GB RAM, 256GB)

    Stärken: exzellenter OLED-Bildschirm mit viel Kontrast und Helligkeit; flotte Performance; gelungene Fotos für ein Tablet; genügend Festspeicher; Internet per 5G möglich.
    Schwächen: mäßige Akkulaufzeit; recht hoher Preis. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Galaxy Tab S7+ WLAN

    Pro: ordentliche Verarbeitung; sehr gutes AMOLED-Display (v.a. Farbdarstellung); 120-Hz-Bildwiederholrate; flüssige Performance; angenehme Bedienung mit S-Pen.
    Contra: schwache Akkulaufzeiten; fehlender Klinkenanschluss; nur mit 15-Watt-Ladegerät im Lieferumfang. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Galaxy Tab S7+ 5G (8GB RAM, 256GB)

    Pro: schickes Design; hervorragende Verarbeitung; leichte Bauweise; starker Prozessor; sehr gutes Super-AMOLED-Display (v.a. Farbdarstellung, Kontrast); flotte Bildwiederholrate; nützlicher DeX-Modus.
    Contra: hoher Kaufpreis. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    5 von 5 Sternen

    „Editor's Choice“

    Pro: attraktiver Preis; tolles Design; unterstützt 5G-Mobilfunk; phänomenaler DeX-Modus.
    Contra:im Vergleich zu Apple mit begrenztem App-Angebot. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • 81 von 100 Punkten

    2 Produkte im Test

    Pro: sehr schönes Design; ausgezeichnetes Display mit 120 Hz Bildfrequenz; praktische Software für S-Pen oder Notizen; komfortables Keyboard Cover.
    Contra: knifflige Desktop-Software; inkonsistente Tastaturkürzel; hoher Preis. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    4,5 von 5 Sternen

    Pro: hervorragender AMOLED-Bildschirm mit einer sehr hohe Auflösung und 120 Hz Bildrate; schnellster verfügbarer Prozessor verbaut; tolle Kombination aus Lautsprechern und Dolby Atmos; 5G-fähig; Speicher erweiterbar; großer Akku mit Schnellladefunktion; sehr guter S-Pen mit einem Modus für niedrigere Latanz oder Benutzung als Fernbedienung; klasse Nutzeroberfläche; praktischer DeX-Modus.
    Contra: keine Klinkenbuchse; Magnethalterung für den S-Pen etwas wacklig; teures Zubehör. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    5 von 5 Sternen

    Pro: preiswerter als das iPad Pro (2020); Stylus im Lieferumfang enthalten; die Performance erreicht fast Notebook-Niveau; schneller Bildschirm mit 120 Hz.
    Contra: das Tastatur-Cover kostet extra; kürzere Akkulaufzeit als beim Tab S6. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Samsung Galaxy Tab S7+

  • Samsung Galaxy Tab S7+, Android Tablet mit Stift, WiFi, 3 Kameras,
  • SAMSUNG Galaxy Tab S7+ WiFi, Tablet, 256 GB, 12,4 Zoll, Mystic Black
  • SAMSUNG Galaxy Tab S7+ WiFi, Tablet, 256 GB, 12,4 Zoll, Mystic Bronze
  • Samsung Galaxy Tab S7+ Tablet (12,4", 256 GB, Android), Mystic Silver
  • SAMSUNG T875N Galaxy Tab S7 128 GB LTE
  • Samsung Galaxy Tab S7+ 256 GB Tablet 31,5 cm (12.4 Zoll) 2,
  • Samsung Galaxy Tab S7+ (SM-T976) 5G 128GB, Black (Android)
  • Samsung GALAXY Tab S7+ T970N WiFi 256GB mystic bronze Android 10.0 Tablet
  • SAMSUNG Galaxy Tab S7+ T970 Wifi 6GB 128GB 12,4' 31,4 cm Black
  • Samsung Galaxy Tab S7 WiFi 128GB mystic bronze
  • Wie neu: Samsung Galaxy Tab S7+ T976 5G | 12.4" | 6 GB | 128 GB | Mystik Black
  • Samsung Galaxy Tab S7+, Android Tablet mit Stift, WiFi, 3 Kameras,
  • Samsung Galaxy Tab S7+, Android Tablet mit Stift, WiFi, 3 Kameras,
  • Samsung Galaxy Tab S7+, Android Tablet mit Stift, WiFi, 3 Kameras,
  • Samsung Galaxy Tab S7 Plus 12,4 256GB [Wi-Fi] mystic black
  • Samsung Galaxy Tab S7 Plus 12,4 256GB [Wi-Fi + 5G] mystic black
  • Samsung Galaxy Tab S7 Plus 12,4 256GB [Wi-Fi + 5G] mystic silver
  • Samsung Galaxy Tab S7 128GB, Wi-Fi + 4G (Ohne Simlock), 11 Zoll - Mystic Silver
  • SAMSUNG GALAXY Tab S7 128GB SM-T870N Mystic Bronze Wifi 11,0" Tablet B-WARE
  • Samsung Galaxy Tab S7 Wifi + 4G 128GB Mystic Silver WIE ...MwSt nicht ausweisbar

Kundenmeinungen (1.380) zu Samsung Galaxy Tab S7+

4,8 Sterne

1.380 Meinungen in 1 Quelle

4,8 Sterne

1.380 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Galaxy Tab S7+

Sam­sungs schlag­fer­tige Ant­wort auf das iPad Pro

Stärken
  1. fantastisches OLED-Display mit 120 Hz
  2. starker Akku
  3. topaktueller Chipsatz
  4. gute Integration der Stiftbedienung
Schwächen
  1. teuer
  2. kein 45W-Schnellladenetzteil im Lieferumfang
  3. nicht wasser- und staubgeschützt

Edle und großformatige Tablets mit Tastatur-Option für professionelle Anwender sind der neueste Schrei, seitdem Apple mit der iPad-Pro-Reihe einen eindrucksvollen Startschuss für diesen Gerätetypus gegeben hat. Das Galaxy Tab S7+ ist weniger als Premium-Variante des Galaxy Tab S7 zu verstehen, sondern eher als Antwort auf Apples iPad Pro (2020). Es setzt im gleichen Preisbereich an und kostet je nachdem ob Sie sich für die WLAN- oder 5G-Version entscheiden knapp unter oder über 1.000 Euro. Das ist kein Pappenstiel und verstärkt nur den Eindruck, dass hier vor allem professionelle (Business-)User angesprochen werden sollen.

Zur Hardware lässt sich eigentlich nur eins sagen: Referenz! Allem voran das Display ist über jegliche Zweifel erhaben. Die Kombination aus brachial hoher Auflösung, riesiger 12,4-Zoll-Bildfläche und 120 Hz Bildwiederholrate gehört zum besten, was der Display-Markt derzeit hergibt. Im Inneren werkelt ein aktueller Snapdragon-Prozessor, der anspruchsvolle Apps mit Links wuppt und auch beim Multitasking mit bis zu drei Programmen auf demselben Screen nicht ins Schwitzen kommt. Der höhere Strombedarf durch das extreme Display und die flotte Technik kompensiert der sehr kapazitätsstarke Akku. Einen ganzen Arbeitstag hält das Tab S7+ dementsprechend durch. Ärgerlich: Obwohl das Tab S7+ 45W-Schnellladen unterstützt, liegt kein entsprechendes Netzteil bei. Der Samsung S-Pen Bedienstift ist im Lieferumfang enthalten und sehr gut ins System integriert. Er lässt sich auf der Rückseite verstauen.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Tablets

Datenblatt zu Samsung Galaxy Tab S7+

Display
Displaygröße 12,4"
Displayauflösung (px) 2800 x 1752
Pixeldichte des Displays 274 ppi
Speicher
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 10
Prozessorleistung 2,84 GHz
Prozessortyp Qualcomm Snapdragon 865+
Akku
Akkukapazität 10090 mAh
Kameras
Auflösung Hauptkamera 13 MP
Auflösung Frontkamera 8 MP
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 575 g
Breite 28,5 cm
Tiefe 0,57 cm
Höhe 18,5 cm
Verbindungen
Erhältlich mit LTE fehlt
WLAN-Standards
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
  • 802.11ac
  • 802.11a
  • 802.11ax
NFC fehlt
Bluetooth vorhanden
GPS vorhanden

Weitere Tests & Produktwissen

Telefonriese

connect - Doch das Display misst beim Lenovo 6,5 Zoll mit starken 1440 x 2560 Pixeln Auflösung, das Acer kommt dagegen auf 7 Zoll mit eher schwachen 1280 x 720 Pixeln. Der Preis ist bei Lenovo mit 499 Euro ebenfalls deutlich höher - das Iconia Talk S kostet nur 179 Euro. Die Qualität des Bildschirms ist dennoch ordentlich, wie das Display-Diagramm zeigt: Trotz hoher Spiegelung kann man auch im Freien E-Mails und Internetseiten auf dem mobilen Gerät lesen, das natürlich auch einen GPS-Empfänger besitzt. …weiterlesen

Für alle Ansprüche

Konsument - Wer sein Tablet etwa häufig unterwegs verwendet, braucht einen ausdauernden Akku und ein helles Display, das auch bei Tageslicht gut erkennbar ist. Mit einem SIM-Karten-Slot für mobiles Internet ist man nicht auf WLAN-Netzwerke angewiesen. Plant man, das Tab let für Präsentationen zu verwenden, ist eine HDMI-Schnittstelle zur Verbindung mit einem PC oder Beamer zu empfehlen. Für Hobby fotografen ist die hintere Kamera, für Selfie-Fans die Frontkamera ein wichtiges Kriterium. …weiterlesen

Tablets für Unternehmen müssen flexibel sein

com! professional - Mehr Ausdauer kann man dem Tablet aber mit optionalem Zubehör beibringen. Äußerlich gleicht das Apple iPad Pro 9.7 seinem Consumer-Schwestermodell iPad Air 2 fast bis ins kleinste Detail, doch das Innenleben könnte unterschiedlicher nicht sein: Unter dem edlen Aluminiumchassis arbeitet kein A8X-ARM-Prozessor mehr, sondern sein deutlich schnellerer Nachfolger A9X. Damit soll es das iPad Pro 9.7 sogar mit leistungsstarken Notebooks aufnehmen können. …weiterlesen

Laptop und Tablet in einem

CHIP - Aufgrund der kleineren Tabletabmessungen sind die Tastaturen allerdings nicht so breit wie bei Notebooks, was eine gewisse Eingewöhnung erfordert. Die Datenverbindung von Dock zu Tablet übernehmen entweder freiliegende Pins oder Connectoren, nur beim Asus Transformer Book (circa 920 Euro) erfolgt die Übertragung per Bluetooth. In der Regel sind Dock und Tablet über Scharniere verbunden, und das Tablet, sprich Display, lässt sich im Notebook-Modus mehr oder weniger frei einstellen. …weiterlesen

Tablet? Geschenkt!

Computer Bild - Damit ein Tablet als Multimedia-Zentrale für mobilen Filmgenuss taugt, muss nicht nur das Display, sondern auch das Arbeitstempo stimmen.Wäre doch schade, wenn der Blockbuster mangels Prozessor-Puste ruckelt. In den Tabellen auf den nächsten Seiten beantwortet COMPUTER BILD deshalb zu 20 Tablets die wichtigsten Fragen rund um Ausstattung und Leistung. Bisher sind nur die wenigsten Tablets mit der neuesten Android-Version 6.0 ausgestattet. …weiterlesen

Workaholics

Tablet und Smartphone - Fürs Handling der Hardware in allen möglichen Lebenslagen sind verschiedene Griff- und Befestigungs-Schlaufen nebst Montagematerial beigelegt. Das Fieldbook I1 von Logic Instrument ist noch recht jung auf dem deutschen Markt. Seitens der Hardware greift man auf Bewährtes zurück, deshalb lässt sich eine gewisse Ähnlichkeit zum Terra Pad auch nur schwer leugnen. …weiterlesen

Die Neuen

Android Magazin - Das erste Produkt ist aber offenbar von Googles Erzrivalen Microsoft und dessen Surface-Tablets inspiriert, die mit Tastatur-Cover und hoher Rechenleistung im Graubereich zwischen Tablet und Notebook liegen. Ebenso das jüngst vorgestellte Jide Remix Ultra - nur eben mit Android (bzw. einer "Remix-OS" genannten Android-Variante). Das 11,6 Zoll große Tablet trägt rückseitig einen ausklappbaren Standfuß, mit dem es sich im Querformat aufstellen lässt. …weiterlesen

Stufentreffen

Tablet und Smartphone - Zur Wiedergabe von HD-Videos reicht sie jedoch vollkommen aus, diese können dann im internen 8-GB-Speicher abgelegt werden oder auf der optionalen 32-GB-microSD-Karte. Einstiegsklasse Pocketbook SURFpad 2 Aus Radebeul bei Dresden erreichte uns ein ganz besonderes Tablet; das SURFpad 2 erinnert von den eingesetzten Materialien und der Fertigungsqualität an die Kindle-Fire-Geräte. Dank der rutschfesten Rückseite liegt es sicher und gut in der Hand, sowohl im Querals auch im Hochkant-Format. …weiterlesen

10 Tablets-PCs im Test

PC-WELT - Zusammengeklappt ist das Tablet sehr kompakt und leicht, sein Akkulaufzeit allerdings enttäuschend kurz. Vorteilhaft ist der Doppel-Bildschirm fürs Tippen. Ansonsten bringt er nur bei angepassten Apps Vorteile: Die Mail-App zeigt beispielsweise die Ordner unten an, eine ausgewählte Mail auf dem oberen Display. In der Reader-App sehen Sie wie bei einem echten Buch eine Seite links und eine Seite rechts. Dabei nervt, dass beide Bildschirme unterschiedlich hell sind. …weiterlesen

Spiel des Jahres - Mystische Tüftelei in perfekter Optik

Computer Bild - Insgesamt sind 40 Sprachen eingebaut, neben europäischen zum Beispiel auch asiatische wie Indonesisch und Hindi. Sowohl privat als auch beruflich sind die E-Mail- und SMS-Funktionen nützlich: Per Tipp auf das jeweilige Symbol wird der übersetzte Text direkt in eine E-Mail oder SMS kopiert. COMPUTER BILD-Leser erhalten die App gratis. PARTY-SMALLTALK Wer war 1924 "mild wie der Mai"? Na? Die verblüffende Antwort: eine Zigarette mit rosa Filter namens... Marlboro! …weiterlesen

Das Büro auf dem Tablet

PCgo - Die App gibt es auch für Android- und Symbian-Geräte, sodass sich die meisten Tipps auf mehrere Plattformen beziehen. Andere empfehlenswerte Office-Apps haben wir für Sie im Kasten auf der letzten Seite des Artikels aufgelistet. Grenzen des mobilen Arbeitens Alle Office-Apps fürs Tablet eignen sich zum Ansehen und Überarbeiten von Dokumenten. Hingegen lassen sich umfangreiche Tabellen und aufwendige Präsentationen nicht so einfach erstellen wie am PC. Eine Ausnahme ist die Textverarbeitung. …weiterlesen

Sicherheit für Ihr Tablet

Tablet und Smartphone - Seit über einem Jahrzehnt sind Malware-Angriffe meistens finanziell motiviert. Die Palette reicht von Erpressung, mit der Androhung der genannten lahmlegenden oder zerstörenden Angriffe, bis hin zum Datenklau vom Tablet oder der Nutzung seiner Ressourcen zum Versenden von SMS-Spam. Die Schadsoftware nutzt hierfür meistens die drahtlosen Schnittstellen des Mobilgerätes, und zwar sowohl um ins System einzudringen, als auch um Daten herauszuschmuggeln. …weiterlesen

Neuer 7-Zoller

Der Computerhersteller Dell hat auf einer Oracle-OpenWorld-Konferenz ein neues Tablet präsentiert, welches das bereits im Verkauf befindliche 5-Zoll-Modell Streak in näherer Zukunft ergänzen soll. Vorgestellt wurde es von Michael Dell höchst persönlich, der es sich in letzter Zeit zur Aufgabe gemacht hat, Smartphones und Tablets des Unternehmens gerne einmal am Rande solcher Konferenzen wie nebenbei anzupreisen.