BD-H8500 Produktbild
ohne Note
1 Test
Gut (1,8)
274 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Ultra-​HD-​Blu-​ray: Nein
4k-​Ups­ca­ling: Nein
HDR10: Nein
Dolby Vision: Nein
Abmes­sun­gen / B x T x H: 430 x 282 x 55 mm
Erhält­li­che Far­ben: Schwarz
Mehr Daten zum Produkt

Samsung BD-H8500 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „... Samsungs BD-H8900 macht wenigstens als smarte TV-Ergänzung eine gute Figur, auch wenn die Gängelung durch das verkapselte Aufnahmearchiv und die fehlenden Freigabefunktionen nerven. ...“

Kundenmeinungen (274) zu Samsung BD-H8500

4,2 Sterne

274 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
148 (54%)
4 Sterne
54 (20%)
3 Sterne
22 (8%)
2 Sterne
21 (8%)
1 Stern
27 (10%)

Zusammenfassung

Der Blu-Ray Player BD-H8500 von Samsung erntet von den Käufern größtenteils positive Bewertungen. Mehr als zwei Drittel vergeben vier oder fünf Sterne und äußern sich in den Kommentaren wohlwollend. Das Gerät sei präzise programmierbar und überzeuge mit guter Aufnahme- und Wiedergabequalität. Zudem erweise sich die Twin-Funktion als praktisch.

Die Kritik wiederum bezieht sich auf den lauten Betrieb und die wenig hilfreiche Bedienungsanleitung. Weiterhin gibt es Beschwerden über die Aufnahme verschlüsselter Sender und das Fehlen von Cinch-Anschlüssen. Außerdem wird bemängelt, dass bei Aufnahmen keine Springmarkierungen vorhanden seien.

4,0 Sterne

267 Meinungen bei Amazon.de lesen

4,4 Sterne

7 Meinungen bei eBay lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Samsung BD-H8500

Features
  • Integrierte Festplatte
  • PVR-ready
  • Timeshift
  • Twin-Tuner
  • Smartphonesteuerung
Abmessungen / B x T x H 430 x 282 x 55 mm
Erhältliche Farben Schwarz
Festplattenkapazität 500 GB
Gewicht 2,7 kg
Multimedia-Formate DivX
Schnittstellen
  • CI+
  • HDMI
TV-Empfang
  • DVB-T
  • DVB-C
Bild
Ultra-HD-Blu-ray fehlt
4k-Upscaling fehlt
HDR10 fehlt
Dolby Vision fehlt
3D fehlt
Tonsysteme
DTS fehlt
Dolby Digital vorhanden
Dolby Digital Plus vorhanden
DTS-HD HR vorhanden
Dolby TrueHD vorhanden
DTS-HD MA vorhanden
Funktionen
Media-Player vorhanden
Media-Streaming fehlt
Webbrowser fehlt
Formate
Video-Formate
  • MKV
  • AVCHD
Foto-Formate JPG
Audio-Formate
  • AAC
  • MP3
  • Ogg Vorbis
  • WMA
  • FLAC
Anschlüsse
WLAN vorhanden
LAN vorhanden
USB vorhanden
Kartenleser fehlt
Bluetooth fehlt
Audio & Video
Digitaler Audioausgang Optisch
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: BD-H8500

Weiterführende Informationen zum Thema Samsung BDH8500 können Sie direkt beim Hersteller unter samsung.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Vier Asse auf Empfang

Video-HomeVision - Will man auf einem USB-Stick aufzeichnen, der standardmäßig mit FAT32 formatiert ist, verweigert das Gerät den Aufnahmedienst. Ein Hilfsprogramm mit dem man den Stick formatieren könnte, existiert leider auch nicht, sodass hier nur der Gang zum PC bleibt. Auch Timeshift, das zeitversetzte Fernsehen, haben wir im Test vermisst. Schade, denn diese Funktion gehört eigentlich zum Standard. Der BDS590 besitzt zwei Tuner: einen Satelliten- und einen DVB-T-Empfänger. …weiterlesen

Edel-Surfer

Video-HomeVision - Dennoch erfreuen sich die luxuriösen Reisekinos großer Beliebtheit. Neuester Vertreter ist der Panasonic DMP-B500. Er kostet deutlich weniger als sein Vorgänger DMP-B15 (800 Euro, getestet in Video-HomeVision 9/2009, Seite 59), mit 600 Euro aber noch immer doppelt so viel wie stationäre Geräte. Dafür lässt er sich unterwegs und zu Hause nutzen. Er besitzt einen 26-Zentimeter-Monitor, eingebaute Lautsprecher und eine Kopfhörerbuchse. …weiterlesen

Netzwerker

Heimkino - Damit diese auch akustisch angemessen unterstützt werden kann, gibt der Player alle neuen und alten Tonformate fehlerfrei über HDMI an den AV-Receiver weiter. Handlich und funktional: die Fernbedienung des LG BD370 erfüllt ihren Zweck, die Tasten könnten aber einen etwas deutlicheren Druckpunkt vertragen Netzwerk Über seine Netzwerkbuchse kann der BD370 mit dem Internet Verbindung aufnehmen und dort unter anderem Aktualisierungen seiner Betriebssoftware herunterladen. …weiterlesen

Pioneer-Taten

stereoplay - Pfiffig hat Pioneer mit „Tools“ in die Fernbedienung einenWerkzeugkoffer integriert, mit dem sich im laufenden Betrieb Bildund Toneinstellungen korrigieren lassen. Im Hörraum gab es dann auch keine Auffälligkeiten bei der Installation und Handhabung, und das Duell Pioneer gegen Phonosophie konnte mittels Yamaha Z 11 und Sonics-Lautsprechern vonstatten gehen. Zunächst durften die analogen Stereoanschlüsse zeigen, was sie aus CDs rausholen. …weiterlesen