• Befriedigend 2,7
  • 57 Tests
  • 0 Meinungen
Befriedigend (2,7)
57 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Frontantrieb: Ja
Manuelle Schaltung: Ja
Automatik: Ja
Karosserie: Kombi
Mehr Daten zum Produkt

Renault Captur [13] im Test der Fachmagazine

  • 359 von 650 Punkten

    Platz 4 von 4 | Getestet wurde: Captur Energy dCi 110 (81 kW) [13]

    „Schwache Bremsen, der weitgehende Verzicht auf Assistenzsysteme, das matte Handling und der müde Motor werfen den variablen, geräumigen, günstigen Captur zurück.“

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test | Getestet wurde: Captur Energy TCe 90 (66 kW) [13]

    „Plus: Clevere Detaillösungen; Früh anliegendes Drehmoment; Verschiebbare Rückbank.
    Minus: Billig wirkende Kunststoffe.“

  • 110 von 120 Punkten

    Preis/Leistung: 110 von 120 Punkten

    Platz 1 von 2 | Getestet wurde: Captur TCe 120 EDC (88 kW) [13]

    Karosserie: 110 von 120 Punkten;
    Komfort: 110 von 120 Punkten;
    Antrieb: 90 von 120 Punkten;
    Dynamik: 90 von 120 Punkten;
    Sicherheit: 110 von 120 Punkten;
    Umwelt: 90 von 120 Punkten;
    Kosten: 110 von 120 Punkten.

    • Erschienen: Februar 2014
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Captur TCe 120 EDC Privilège (88 kW) [13]

    „Plus: Sparsamer Motor; Bremsen; Ausstattung.
    Minus: Zu weich abgestimmtes Fahrwerk; Indirekte Lenkung; Hohe Ladekante.“

    • Erschienen: Dezember 2013
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Captur TCe 120 EDC (88 kW) [13]

    „... Werden die ausgewaschenen Revierwege etwas versetzt gefahren, kommt der Crossover problemlos durch. ... Und auch bei Schlamm und aufgeweichtem Boden wird die fehlende Traktionskontrolle nicht vermisst. Die verhältnismäßig großen Räder greifen und drücken den Kleinen auf sicheren Untergrund. ... Das Fahrverhalten ist unaufgeregt. Auffällig ist nur das leichte Nachschwingen bei Kurvenfahrten. ...“

  • „befriedigend“ (2,6)

    Preis/Leistung: „befriedigend“ (2,7)

    Platz 2 von 3 | Getestet wurde: Captur TCe 120 EDC Luxe (88 kW) [13]

    „Stärken: Niedriger Verbrauch. Guter schlüsselloser Zugang. Variabler Kofferraumboden.
    Schwächen: Zuladung. Mäßige Heizung. Hinten unbequem.“

    • Erschienen: September 2013
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Captur TCe 120 EDC (88 kW) [13]

    „Plus: Fahrkomfort, leiser Motor, verschiebbare Rücksitzbank, geräumige Handschuhfachlade.
    Minus: Etwas träge Automatik, kein CD-Player.“

  • 247 von 450 Punkten

    Platz 3 von 4 | Getestet wurde: Captur Energy dCi 110 (81 kW) [13]

    „... Den bequemen Einstieg haben sie übernommen, die pragmatische Inneneinrichtung, die gemütliche Federung und eine damit einhergehende ausgeprägte Unlust zu Fahrdynamik. So schlurcht er mit sachtem Wanken durch Kurven, gibt sich schnell dem Untersteuern hin und lässt sich deswegen früh, rigide und lang vom ESP einbremsen. ...“

  • 494 von 750 Punkten

    Platz 3 von 3 | Getestet wurde: Captur Energy TCe 120 EDC XMOD (87 kW) [13]

    „Der Captur hält ordentlich mit, schwächelt aber vor allem in Sachen Fahrdynamik. Trotz flotter Optik Letzter.“

  • ohne Endnote

    „Sieger“

    10 Produkte im Test | Getestet wurde: Captur Energy dCi 90 eco2 5-Gang manuell (66 kW) [13]

    „Der Captur steht für eine ganz eigene Gattung SUV: modern gemacht, sympathisch auf innenstadttaugliche Maße geschrumpft, mit 90-PS-Diesel vernünftig motorisiert - so brummt er fröhlich aus der Liga der übertrieben üppigen CO2-Panzer heraus. Chic ist der Captur dank der knackigen Proportionen sowie des in Maßen verteilten Offroad-Schmucks eh ...“

  • 363 von 650 Punkten

    Platz 5 von 5 | Getestet wurde: Captur Energy dCi 110 6-Gang manuell Luxe (81 kW) [13]

    „Kaum dynamische Talente und Assistenzsysteme: Das wirft den Captur zurück. Da helfen der Federungskomfort, der angenehme Motor und der niedrige Preis nicht viel.“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test | Getestet wurde: Captur Energy dCi 90 eco2 5-Gang manuell Dynamique (66 kW) [13]

    „... zum freudigen Kurven animiert der kompakte Crossover eher noch weniger als der etwas agilere Clio Grandtour. Eine gemütliche Gangart passt ohnehin viel besser zum höheren ... und kürzeren ... Captur. Hier steigen die Insassen bequemer ein und aus, genießen im Fond mehr Beinfreiheit, sofern die verschiebbare Rückbank in der hintersten Position steht. ...“

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test | Getestet wurde: Captur Energy TCe 90 eco2 5-Gang manuell Dynamique (66 kW) [13]

    „... Gar so eilig geht es hier nicht voran mit dem Dreizylinder, der 225 kg mehr in Schwung zu bringen hat als im Twingo. So muss er sich anstrengen, verbraucht aber kaum mehr. Handling? Och, reden wir lieber darüber, dass er am bekömmlichsten federt. ...“

  • 256 von 450 Punkten

    Platz 1 von 2 | Getestet wurde: Captur TCe 120 EDC Luxe (88 kW) [13]

    „... Der Captur schlendert bei entspannter Fahrt lässig durch die sechs Vorwärtsgänge und erfreut mit geringen Lenkkräften. Der kleine 1,2-Liter mit 120 PS läuft leise und geschmeidig, und geschmeidig geht auch die Federung die Sache an. Der Captur ist kein Aufreger, kein Herzschlagbeschleuniger. Er lässt den Fahrer in Ruhe und informiert erfreulich wenig über die Straßenbeschaffenheit. ...“

  • ohne Endnote

    4 Produkte im Test | Getestet wurde: Captur Energy TCe 120 EDC Dynamique (88 kW) [13]

    „... Kleinwagen, der mit vielen hübschen und originellen Details gewissermaßen um eine Fahrzeugklasse höher gezogen worden ist. Substanziell erfüllt er nicht ganz die hohen Erwartungen ...“

Einschätzung unserer Autoren

Captur TCe 120 EDC Luxe (88 kW) [13]

Tadel für Motor und Fahrwerk

Echte negative Ausreißer sind bei der Bewertung von Neuwagen selten geworden, das frische rollende Material erntet meist recht ordentlich Kritiken. Insofern ist der Renault Captur Tce 120 Luxe ein Sonderfall, denn die „auto, motor und sport“ (Ausgabe 12/2013) lässt kaum ein gutes Haar an dem Crossover. Weder der Antrieb noch das Fahrwerk des Franzosen wussten die Testfahrer zu überzeugen.

Müdes Triebwerk

„Schlapp“ wirke der 120-PS-Motor, lautet die Einschätzung der „auto, motor und sport“. Der Turbo-Vierzylinder braucht 10,5 Sekunden, um aus dem Stand die 100-Stundenkilometer-Marke zu knacken. Bei 192 km/h ist die Höchstgeschwindigkeit erreicht. Der Testverbrauch ist mit 8,3 Litern Superbenzin keine Werbung für den Renault, und das Doppelkupplungsgetriebe geht ebenfalls nicht als Renommierstück durch. Es wechselte im Fahrtest die sechs Gänge zu langsam und geräuschvoll, um den Segen des Fachmagazins zu finden.

Schlecht gefedert

Die Federung lässt die Captur-Insassen zu sehr am Zustand der Fahrbahn teilhaben, und die Lenkung gibt wenig Rückmeldung. Wer den Renault wegen seiner SUV-Elemente kauft, wird nach einem Allradantrieb vergeblich fragen, die höhere Bodenfreiheit muss als Anleihe aus der Geländewagen-Ecke genügen. Eine umfassende Ausstattung und ein Grundpreis von rund 21.000 EUR sind die Pluspunkte des Renault Captur TCe 120 Luxe, können den schlechten Gesamteindruck aber nicht korrigieren. Der Peugeot 2008 ist daher mit einem ähnlichen Konzept die bessere Wahl.

Captur TCe 120 EDC (88 kW) [13]

Renault Capture TCe 120: Crossover mit SUV-Anleihen

Eine wilde Mischung ist es, die Renault mit dem neuen Captur auf die Straße bringt: Der Wagen hat zwar viele SUV-Eigenschaften, ist dabei aber noch zur sehr Normal-Pkw, um ganz in die Schublade der „sportlichen Gebrauchs-Vehikel“ gesteckt werden zu können. Auch beim Minivan haben sich die Renault-Konstrukteure bedient, um den Captur aus der Taufe zu heben.

Hartes oder weiches Fahrwerk?

Das Crossover-Mobil ist in der stärksten Motorisierung mit einem 1,2-Liter-Vierzylinder ausgestattet. Der Turbobenziner leistet 120 PS (88 kW) und lässt den Captur mit Doppelkupplungsgetriebe innerhalb von 10,9 Sekunden die 100-Stundenkilometer-Marke erreichen, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei Tempo 192 an. Dabei befördert der Renault im Fahrtest der „Auto Bild“ (Ausgabe 16/2013) zwischen 7,1 Litern und 9,2 Litern Benzin durch die Einspritzdüsen, je nach Fahrweise. Der Motor sei „angenehm ruhig“, befinden die Tester der „Auto Bild“, die dem Fahrwerk auch attestieren, dass es weit entfernt von sportlicher Härte sei. Von „sanfter Federung“, wie sie in der „Auto Bild“ gelobt wird, konnte indes die „Automobil Revue“ aus der Schweiz nichts feststellen. Im Gegenteil, sie empfindet den Captur als „straff gedämpft“. Zur stadtfreundlichen Manövrierbarkeit trägt ein geringer Wendekreis von 10,40 Metern bei.

Nur mit Vorderradantrieb erhältlich

Zwar liegt der 4,12 Meter lange Captur 8 Zentimeter höher als der Renault Clio und geht damit in Richtung SUV, aber im Gegensatz zu einem Pseudo-Geländewagen gibt es ihn in keiner Ausstattungsvariante mit Allradantrieb. Im Innenraum geht es alles andere als dezent zu, bunte Farbtöne sorgen für starke Kontraste. Die Farbakzente sind auf die Außenlackierung abgestimmt. An Optionen zur Individualisierung hat Renault nicht gegeizt, die „Automobil Revue“ hat errechnet, dass man den Captur unter Nutzung aller Möglichkeiten mit rund 200 Karosserie-Varianten und rund 100 Interieur-Ausstattungen ordern kann.

Weiche Polsterung

Als weich und komfortabel werden die Sitze geschildert, und das Platzangebot ist auch auf der Rücksitzbank ausreichend, zumal sie sich in der Länge um 16 Zentimeter verschieben lässt. Fast auf VW-Golf-Niveau befindet sich die Kofferraumgröße mit einem Volumen von 377 Litern. Bei umgeklappten Rücksitzen kann man den Gepäckraum auf knapp 1300 Liter erweitern. Fazit: Der Captur richtet sich an ein junges Publikum, das keinen SUV möchte, aber einige SUV-Vorteile wie die höhere Sitzposition schätzt. Ob der Captur seine Zielgruppe findet, bleibt abzuwarten. Außer dem 120-PS-Motor stehen ein kleinerer Benziner mit 90 PS und ein Diesel mit ebenfalls 90 PS zur Verfügung. Mit dem großen Benziner kostet der Captur rund 19.400 EUR.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Renault Captur [13]

Typ
  • Kompaktklasse
  • SUV
Verfügbare Antriebe
  • Benzin
  • Diesel

Weiterführende Informationen zum Thema Renault Captur [13] können Sie direkt beim Hersteller unter renault.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Multitalent für Stadt und Land

auto-ILLUSTRIERTE 5/2013 - Der Renault Captur ist Kleinwagen für die Stadt, Reisemobil für die Familie und ein Abenteurer für die Freizeit. Alles in einem.Es wurde ein Auto unter die Lupe genommen, jedoch nicht benotet. …weiterlesen

Créateur du SUV

SUV Magazin 6/2013 - Kleinwagen mit Offroad-Flair - so scheint der neue Massen-Markt auszusehen. In einer Gesellschaft, in der trendorientierte Singles die Städte füllen, eine durchaus logische Entwicklung. Kompakt und praktisch soll möglichst lässig und hemdsärmelig verpackt sein - das schreit nach Kompromissen.Ein SUV wurde einem Praxistest unterzogen und mit der Bewertung 4 von 5 Sternen versehen. Für die Bewertung wurden die Aspekte Kosten / Umwelt, Karosserie / Platzverhältnisse sowie Fahrkomfort / Fahrleistung betrachtet. …weiterlesen

Renault Capture

auto motor und sport 3/2014 - Komfortabler, geräumiger Klein-SUV auf Clio-Basis.Im Check befand sich ein Kompakt-SUV, das mit 4 von 5 Sternen bewertet wurde. …weiterlesen

Zwei Seiten einer Medaille

Automobil Revue 7/2014 - Mit einem sparsamen Downsizing-Motor und Automatik tritt der Renault Captur an. Er bietet viel Komfort – gelegentlich aber auch zu viel des Guten.Ein Kompaktklassewagen wurde begutachtet. Eine Notenvergabe fand nicht statt. …weiterlesen

Charmeur mit Schublade

Automobil Revue 33/2013 - Crossover: Renault zieht nach und besetzt mit dem Captur das Feld der Crossover-Fahrzeuge. Das Auto ist kompakt, sparsam im Verbrauch und wartet mit guten Detaillösungen auf.Im Einzeltest war ein Auto. Es erhielt keine Endnote. Des Weiteren wurden vier Konkurrenzmodelle vorgestellt. …weiterlesen