• ohne Endnote
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
ohne Note
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Trek­kin­grad, City­bike
Gewicht: 20,4 kg
Felgengröße: 28 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Quitmann MilchQannenrad - Shimano Nexus 7-Gang (Modell 2012) im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Mai 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Das MilchQannenrad überträgt den eleganten Schwung seines Rahmens gekonnt und wohldosiert auf das Lebensgefühl seines Fahrers. ... ‚Sehr gut‘.“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Quitmann MilchQannenrad - Shimano Nexus 7-Gang (Modell 2012)

Ausstattung
  • Gepäckträger
  • Lichtanlage
  • Schutzblech
Federung Keine Federung
Basismerkmale
Typ
  • Citybike
  • Trekkingrad
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 20,4 kg
Ausstattung
Extras
Fahrradständer fehlt
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Klingel fehlt
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Vario-Sattelstütze fehlt
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Nabenschaltung
Schaltgruppe Shimano Nexus 7
Bremsen
Rücktrittbremse vorhanden
Rahmen
Rahmenmaterial Stahl
Erhältliche Rahmengrößen Herren: 56 / 59 cm, Damen: 50 / 53 / 57 cm

Weiterführende Informationen zum Thema Quitmann Milch Qannenrad - Shimano Nexus 7-Gang (Modell 2012) können Sie direkt beim Hersteller unter quitmann-ms.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Die neue Klasse - vollgefederte E-Bikes

Fahrrad News 1/2015 - Einwandfrei ist hier die Erreichbarkeit aller Bedienhebel. Bergamont ist bekannt für sein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, was der Hersteller auch beim Contrail wieder unter Beweis stellt. Das C 6.0 ist mit identischem Rahmen und Antrieb bereits ab 3.199 Euro erhältlich. Da es das einzige 29er-E-Bike ist, waren wir natürlich auf die Fahreindrücke gespannt. Auch die Umlenkung der Kette, die einen kurzen Hinterbau ermöglicht, ist speziell. Gleich vom Start weg fällt das perfekte Cockpit auf; …weiterlesen

Der Berg ruft

aktiv Radfahren 6/2014 - Das Rad ist wendig, auf geraden Strecken sogar leicht nervös. Kurvige Trails meistert es souverän. Bergauf lässt es sich gut hochdrücken. Mit kniffeligen und ruppigen Stellen kommt das Bike auch gut zurecht, dank ausreichend Federweg und großer Reifen. Die Pneus sind aber schmal und kleinstollig. Sie kommen in weicherem Gelände schnell an ihre Grenzen. Fazit: Das XTC Composite 29er 2 ist ein kräftiger Carbonrenner für Fahrer ohne die ganz großen Ansprüche. …weiterlesen

Der Berg ruft

bikesport E-MTB 9-10/2012 - Das relativ hohe Gewicht stört beim Touren kaum. > Thomas Hebestreit bikesport-Autor, Hobby-Racer Kreidler Straight 3.0 XT (Fully 120 mm) Lockere Tour: Transalp light Kreidler gibt nicht nur mit dem Blacktusk Racing-Team Gas. Die Modellpalette an berggängigen Rädern ist relativ umfangreich. Im Ötztal musste Kreidlers Tourenfully Straight beweisen, was es kann. Oder ehrlicher: Die Tester mussten beweisen, was sie drauf haben ... s war 1986, als Kreidler auch Fahrräder zu bauen begann. …weiterlesen

Enduro-Abenteuer

bikesport E-MTB 9/2010 - Richtig ausgestattet ist das Nomad aber die Fahrmaschine für Bikepark, technische Trails und Freeride-Touren! Unsere österreichischen Nachbarn sind im Enduro-Metier eher unbekannt und bieten mit dem Elvox optisch die »graue Maus«. Unter der zurückhaltenden Optik verbirgt sich technisch aber mehr, als man auf den ersten Blick sieht: Das mandelförmige Oberrohr ist seitensteif und unempfindlich bei Stürzen. Durchgängige Züge halten lange die reibungslose Funktion aufrecht. …weiterlesen

Keith Bontrager

bikesport E-MTB 4/2008 - BSN: Gibt es einen Unterschied zwischen Amerikanern und Deutschen, was den technischen Aspekt von MTB-Teilen angeht? Keith Bontrager: Qualität ist immer und überall wichtig. In manchen Punkten haben wir es in Amerika einfacher, weil die Fahrradkultur weit weniger populär ist, die Leute sich weniger gut auskennen. In Deutschland hingegen kannst du es ohne leicht laufende Lagerungen gar nicht nach oben schaffen, vergiss es (lacht) … BSN: Du fährst leidenschaftlich 24h- und Etappenrennen. …weiterlesen

Reise-Mobile

aktiv Radfahren on Tour 1/2018 - Verbaut sind: 24-Gang Kettenschaltung, V-Bremsen, Heck-Ständer. Sehr sinnvoll: Heckträger mit Packtaschenanlage! Daumen hoch für die erstklassige Sitzposition. Sattel, Federstütze und Starrgabel vermitteln ein straffes Fahrgefühl. Das Dynamics fährt sich zügig, erfreulich agil, überlegen - man glaubt in einer anderen Liga zu sein. Die preisentsprechende 24-Gang-Kettenschaltung arbeitet mehr als gut, klettert top an Anstiegen, erlaubt Gas geben bergab. Die Bremsanlage verzögert sicher. …weiterlesen

Sommerfrische

bikesport E-MTB 7-8/2012 (Juli/August) - Die besten Trails für heiße Tage. Sommerurlaub ‚off the beaten track‘. Garantiert ohne Massenstrände und Handtuch auf dem Liegestuhl. …weiterlesen

Alle Räder in Bewegung setzen

aktiv Radfahren Spezial RadParadiese (1/2012) - In Sachsen führen beinahe überall gut ausgebaute Strecken durch das ‚Land von Welt‘. Natur pur, idyllische Orte, geschichtsträchtige Architektur und ein breites Freizeitangebot lassen Radler voll auf ihre Kosten kommen. …weiterlesen

Auf breiten Schultern

aktiv Radfahren 6/2012 (Juni) - Luftfederung statt Federgabel, wartungsarm, langlebig, dämpfend, hoch belastbar - Vielfahrer vertrauen immer öfter auf Tourenräder mit Breitreifen. Sieben Tourer mit Ballonreifen - darunter ein Elektrorad - beweisen, dass Breitreifen auch Fahrspaß bedeuten.Testumfeld:Im Vergleich befanden sich sieben Fahrräder, darunter ein Elektro-Fahrrad. Die Modelle wurden 1 x als „überragend“, 5 x als „sehr gut“ und 1 x als „gut“ bewertet. …weiterlesen

Stilvoll durch die Stadt

Fahrrad News 2/2012 - Ausgefallene Stadträder liegen im Trend. Sie sind der Ausdruck einer neuen urbanen Mobilitätskultur. Doch können sie mehr als einfach nur anders aussehen? Wir haben sieben Modelle unter die Lupe genommen.Testumfeld:Es wurden sieben City-Räder getestet. Bewertungen wurden nicht vergeben. …weiterlesen