Sehr gut (1,0)
6 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Voll­ver­stär­ker
Tech­no­lo­gie: Tran­sis­tor
Anzahl der Kanäle: 2
WLAN: Ja
Blue­tooth: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Quad Vena II Play im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Januar 2020
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Der Quad Vena II Play ist ein Verstärker, der praktisch alles kann, top klingt und sowohl von außen als auch von innen schön ist. Damit könnte er gut und gerne der kompletteste Integrierte aller Zeiten sein.“

  • Klangurteil: 92 Punkte

    Preis/Leistung: „überragend“, „Empfehlung: Spielfreude“

    7 Produkte im Test

    „Quod erat demonstrandum: Quad lebt und hat trotz Einzug der Digitaltechnik nichts von seinem vornehmen, zugleich nonkonformistischen britischen Charme verloren. Gemessen an Finish, Design und Exklusivität ist der Preis sehr attraktiv. Der Klang überzeugt aber am nachhaltigsten mit klassischen HiFi-Quellen, Streaming ist eher ein Add-on.“

    • Erschienen: Oktober 2020
    • Details zum Test

    „exzellent“ (5 von 6 Sternen); Obere Mittelklasse

    Vorteile: exzellenter Wandler; hochwertiger Aufbau; keine digitale Verstärkung; Bluetooth-fähig; USB-B an Bord; gute Streamingdienste-Angebot; gut verarbeitetes Gehäuse.
    Nachteile: Display fehlt; Anschlüsse für Lautsprecher unterklassig.  - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: April 2020
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Preisklassen-Referenz“

    Stärken: ausgewogener Klang mit guter Auflösung; genug Power für größere Räume; keine Probleme mit höheren Lautstärken; gute Multiroom- und Streaming-Ausstattung inkl. Play-Fi; unterstützt Bluetooth; schickes Design.
    Schwächen:-. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Februar 2020
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Stärken: sehr guter Klang; kompakte Abmessungen; Phono-MM-Eingang; USB für HiRes-Dateien vom Rechner; Vorverstärkerausgang.
    Schwächen: -.
     - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: November 2019
    • Details zum Test

    78 von 80 Punkten; Mittelklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Plus: hervorragender Klang; viele Leistungsreserven; schlichtes und schickes Gehäuse; Smartphonesteuerung; zahlreiche Streaming-Möglichkeiten.
    Minus: WLAN-Einbindung nicht ganz einfach. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Einschätzung unserer Autoren

Vena II Play

Schlanke Linie

Stärken
  1. voluminöser, ausgewogener und breiter Klang
  2. trockene Bässe mit Biss
  3. guter D/A-Wandler, WLAN und Bluetooth
  4. erfreulich schmales Gehäuse
Schwächen
  1. nicht ganz ausgereifte App mit Kinderkrankheiten

30 Zentimeter misst der Quad Vena II Play in der Breite - für einen Vollverstärker ist das erfreulich schlank. Unabhängig vom guten Look bietet er ein Komplettpaket samt WLAN zur Netzwerkeinbindung, Bluetooth für Musikstreams vom Smartphone und viele Anschlüsse, darunter robuste Lautsprecherklemmen, drei Digitaleingänge und vier Analoganschlüsse. Schön dabei: Einer von Letzteren ist ein Pre-Out-Ausgang - Sie können den Play folglich auch als Vorstufe nutzen. Klanglich wiederum gibt es keinen Grund für Kritik. Im Test des Portals "lite-magazin.de" gefallen Power, Volumen und Dynamik, die Stereobühne lässt allen Soundelemente genug Platz zur Entfaltung und das Bassfundament hat Biss. Unterm Strich ein Paket, das seinen Preis wert ist.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Verstärker

Datenblatt zu Quad Vena II Play

Technik & Leistung
Typ Vollverstärker
Technologie Transistor
Anzahl der Kanäle 2
Leistung/Kanal 65 Watt an 4 Ohm
Frequenzbereich 20 Hz – 20 kHz
Features
Akkubetrieb fehlt
Digitaleingang vorhanden
Kartenleser fehlt
Bluetooth vorhanden
aptX vorhanden
aptX HD fehlt
Smartphonesteuerung vorhanden
WLAN vorhanden
AirPlay 2 fehlt
Internetradio vorhanden
Verfügbare Musikdienste
  • Tidal
  • Spotify
  • Qobuz
  • Deezer
  • Napster
  • Amazon Prime Music
  • TuneIn
  • Pandora
Eingänge
LAN vorhanden
Analog
Analog (Cinch) vorhanden
Analog (Klinke) fehlt
Phono vorhanden
AUX-Front fehlt
Mikrofon fehlt
XLR fehlt
Digital
HDMI fehlt
USB vorhanden
Digital (koaxial) vorhanden
Digital (optisch) vorhanden
Steuerung
IR fehlt
Trigger fehlt
Ausgänge
Analog
Cinch (Vorverstärker) vorhanden
Cinch (Record / Tape) fehlt
Cinch (Subwoofer) fehlt
Kopfhörer vorhanden
XLR fehlt
Digital
Digital (koaxial) fehlt
Digital (optisch) fehlt
HDMI fehlt
Steuerung
IR fehlt
Trigger fehlt
Lautsprecher-Anschluss
Federklemmen fehlt
Schraubklemmen vorhanden
Bananenstecker-Klemmen fehlt
Soundsysteme & Wiedergabeformate
Wiedergabeformate
  • DSD
  • PCM
Abmessungen & Gewicht
Breite 30,2 cm
Tiefe 33 cm
Höhe 30,2 cm
Gewicht 6,1 kg
Weitere Produktinformationen: Mit DTS Play-Fi und DLNA

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: