Geniesser Retro (Modell 2018) Produktbild
  • Gut 2,0
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Gut (2,0)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: City­bike
Gewicht: 18,7 kg
Felgengröße: 28 Zoll
Anzahl der Gänge: 1 x 3
Mehr Daten zum Produkt
Ähnliche Produkte im Vergleich

Prophete Geniesser Retro (Modell 2018) im Test der Fachmagazine

  • „gut“

    18 Produkte im Test

    „Plus: Retro-Optik, eleganter Auftritt; Ausgewogene Fahrleistungen; Retro-Frontlampe, Korb serienmäßig; Preis.
    Minus: nur 1 Handbremse, 1 Rahmengröße; Übersetzungssprünge.“

Ähnliche Produkte im Vergleich

Prophete Geniesser Retro (Modell 2018)
Dieses Produkt
Geniesser Retro (Modell 2018)
  • Gut 2,0
von 5
(0)
von 5
(0)
von 5
(0)
von 5
(0)
von 5
(0)
3,3 von 5
(39)
Basismerkmale
Typ
Typ
Citybike
  • Citybike
  • Urban Bike
  • Citybike
  • Hollandrad
Citybike
  • Trekkingrad
  • Reiserad
Citybike
Gewicht
Gewicht
18,7 kg
17,9 kg
18,9 kg
15,5 kg
17,3 kg
15,5 kg
Ausstattung
Laufräder
Felgengröße
Felgengröße
28 Zoll
28 Zoll
28 Zoll
28 Zoll
28 Zoll
28 Zoll
Schaltung
Anzahl der Gänge
Anzahl der Gänge
1 x 3
7
7
7
3 x 8
1 x 6
Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Prophete Geniesser Retro (Modell 2018)

Ausstattung
  • Gepäckträger
  • Lichtanlage
  • Schutzblech
  • Fahrradständer
  • Klingel
Federung Keine Federung
Basismerkmale
Typ Citybike
Geeignet für Damen
Gewicht 18,7 kg
Modelljahr 2018
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Klingel vorhanden
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Vario-Sattelstütze fehlt
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Nabenschaltung
Anzahl der Gänge 1 x 3
Schaltgruppe Shimano Nexus 3
Bremsen
Bremsentyp Felgenbremse
Rücktrittbremse vorhanden
Rahmen
Rahmenmaterial Stahl
Erhältliche Rahmenformen Tiefeinsteiger

Weiterführende Informationen zum Thema Prophete Geniesser Retro (Modell 2018) können Sie direkt beim Hersteller unter prophete.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Breites Spektrum

aktiv Radfahren 1-2/2014 - Zugleich rollt man auf ihnen sehr leicht. Im Alltag und auf Touren profitieren die Fahrer von der ausgewogenen Abstimmung des Rahmens und der technischen Peripherie. Im Alltag stört nur der Mittelbauständer. GIANT Aspiro RS1 Der Rahmen ist das Herzstück eines jeden Rades und hier lässt sich Giant als größter Rahmenhersteller der Welt traditionell nicht lumpen. Die Rohre des Aspiro RS1 sind ausgesprochen solide, die Lackierung edel. …weiterlesen

Günstiger Bike-Spaß

Fahrrad News 1/2013 - Dabei sollten Gabel und Hinterbau beim Treten aber möglichst antriebsneutral sein. Wer dann doch mit seinem Flitzer mal am Gashahn drehen will und schneller auf dem Trail unterwegs ist, schätzt eine potente Plattformdämpfung und will entsprechend auch den Untergrund am Lenker spüren. SPECIALIZED CAMBER 29 DAS BIKE Im vergangenen Jahr stellten wir an dieser Stelle das Camber mit 26-Zoll-Rädern vor. Jenes Modell gibt es nicht mehr; …weiterlesen

Städtetourer

RADtouren 4/2011 - Obwohl möglich, reizt das Stevens nicht zum Heizen. Dazu passt die kürzere Übersetzung. Das Rad ist leicht, sportlich und extrem einfach zu handeln wie die Alfine-Nabe. Das ergibt neben Cube die harmonischste Kombi aus Rad und Antrieb unter den StVZO-losen. Ein ausreichend steifer Rahmen und die ausgewogene Geometrie garantieren guten Geradeauslauf. Die leichten WCS-Teile sparen Gewicht. Zur hohen Fahrdynamik passt die sichere Kurvenlage. …weiterlesen

Saisonrückblick

bikesport E-MTB 11-12/2008 - Das Roc d‘Azur, das große Bikefestival in Südfrankreich, nutzten viele Profis, um die anstrengende Saison 2008 stimmungsvoll und genüsslich ausklingen zu lassen. Resultate? - Nebensache! Nicht aber für Roel Paulissen, den Marathon-Weltmeister: Er besserte seine eher durchwachsene Jahresbilanz mit dem Sieg sowohl im Marathon als auch im Cross-Country auf. …weiterlesen

Downtown statt Downhill

CYCLE 1/2016 - Ansonsten rollt man mit den Schwalbe-Fat-Frank-Reifen komfortabel dahin. Wenig überraschend, wenn man erfährt, dass Gründer und Inhaber Frank Dobner von FXX Cycles einst vom semiprofessionellen Radsportler zum Produktmanager in die Bike-Branche wechselte. Dass hier jemand vom Sportlichen her den urbanen Bereich neu interpretiert, wird nicht zuletzt an der Sitzposi tion und dem Fahrverhalten des Bikes deutlich. …weiterlesen