Pioneer A-50 Test

(Digital-Verstärker)
  • Sehr gut (1,2)
  • 1 Test
14 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Vollverstärker
  • Technologie: Digital
  • Anzahl der Kanäle: 2
  • Leistung/Kanal (4 Ohm): 90 W
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Pioneer A-50

    • HiFi Test

    • Ausgabe: 2/2013 (März/April)
    • Erschienen: 02/2013
    • 2 Produkte im Test
    • Seiten: 2
    • Mehr Details

    1,2; Spitzenklasse

    Preis/Leistung: „hervorragend“, „Highlight“

    „Plus: sehr gute Verarbeitung, hervorragender Klang; symmetrisches Schaltungsdesign.
    Minus: -.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Pioneer A-50-K

  • Pioneer A-50-S AV-Receiver (Aluminium-Front, 2 x 90 Watt, Speaker A/B-

    Leistung 2 x 90 Watt, Phono - Eingang (MM) , Power Amp Direct Eingang, Class D - Verstärker

  • Pioneer A-50 Direct Energy Vollverstärker *silber*

    Reinheit, Kraft und Prä, zision. Dieser hoch effiziente, integrierte Class - D - Verstä, rker ist fü, ,...

  • Pioneer A-50 Direct Energy Vollverstärker *schwarz*

    Reinheit, Kraft und Prä, zision. Dieser hoch effiziente, integrierte Class - D - Verstä, rker ist fü, ,...

  • Pioneer A-50 S Vollverstärker Stereo silber

    TV & Audio > HiFi & Audio > HiFi Bausteine > VerstärkerAngebot von Euronics Weis

  • Pioneer A-50-S AV-Receiver (Aluminium-Front, 2 x 90 Watt, Speaker A/B-

    Leistung 2 x 90 Watt, Phono - Eingang (MM) , Power Amp Direct Eingang, Class D - Verstärker

Kundenmeinungen (14) zu Pioneer A-50

14 Meinungen (1 ohne Wertung)
Durchschnitt: (Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
8
4 Sterne
2
3 Sterne
1
2 Sterne
1
1 Stern
1
  • Genial

    von musikfreund74
    • Vorteile: genaue Bedienungsanleitung, einfache Installation, attraktives Design, gute Leistung, guter Klang
    • Ich bin: Profi

    der pioneer a50 wird mit dem pioneer pd 30 und den teufel ultima 40 betrieben. alle geräte gerade erst eine woche in betrieb. musik hören macht wieder spass. einfach nur genial.
    optik ist immer geschmacksache. die verarbeitung ist top. preis leistung optimal. geiler sound, tolle optik.

    Antworten

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Pioneer A-50-S

Vorderseite und Regler aus Aluminium

Wer in Sachen Haptik ungern Kompromisse, dürfte am Pioneer A-50 Gefallen finden: Front, Seitenwände, Lautstärke- und Klangregler des in Schwarz (A-50-K) und Silber (A-50-S) erhältlichen Verstärkers bestehen aus Aluminium.

2 x 90 Watt an vier Ohm

Fast schon genießen Frontplatten und Bedienelemente aus Aluminium Seltenheitswert – selbst in der Klasse des mit 579 EUR (amazon) gelisteten Pioneer setzen immer mehr Hersteller auf Plastik. Von der Wertigkeit des Verstärkers kann man sich auch mit Blick auf die Rückseite überzeugen: Zwecks dauerhaft sauberem Signaltransport wurden alle Kontakte vergoldet. Die Leitungen im Inneren sind abgeschirmt, um Störgeräusche und mithin Verfärbungen des Klangs auf ein Minimum zu reduzieren. Beim Design der Schaltung will das Unternehmen „höchsten Wert auf kurze Signalwege“ gelegt haben, was Interferenzen eliminieren und besonders natürliche Ergebnisse garantieren soll. Mit parallel geschalteten Schottky-Dioden werden die Ansprechzeiten des Verstärkers weiter verbessert. Laut Datenblatt belastet der Class-D-Verstärker beide Kanäle mit einer Nennleistung von je 90 Watt an vier Ohm.

Bedienelemente und Schnittstellen

Die Front ist mit einem Lautstärkeregler, mit einem Regler für die Signalquelle, mit separaten Reglern für Bässe, Höhen und Balance, mit einem Loudness-Schalter und mit zwei Tasten für das gewünschte Boxenpaar besetzt – insgesamt können vier Lautsprecher angeschlossen werden. Wer den Source-Direct-Modus aktiviert, umgeht die Regler zur Klangoptimierung und darf sich auf eine „möglichst naturgetreue“ Wiedergabe freuen. Vorne links hat Pioneer einen Kopfhörerausgang verbaut, vorne rechts gibt es einen „Power Amp Direct“ getauften Schalter, falls man das Gerät als Leistungsverstärker in einer Mehrkanal-Konfiguration nutzen will. Zu den Power Amp Direct-Anschlüssen an der Rückseite gesellen sich ein Phono-Eingang für MM-Tonabnehmer, fünf analoge Audio-Eingänge, ein Audio-Ausgang für Recorder, Remote-Control-Schnittstellen und natürlich die schraubbaren Boxenklemmen.

Legt man Wert auf einen soliden Vollverstärker, dann ist der Pioneer A-50 sicher keine schlechte Wahl. Auch beim Klang kann das Gerät überzeugen, hier ist die Rede von „kräftigen Mitten“, „zarten Höhen“ und „klaren Bässen“. Testberichte gibt es bis dato nicht.

Datenblatt zu Pioneer A-50

Anschlüsse und Schnittstellen
Digital Audio-Ausgang (koaxial) 1
Digital Audio-Eingang (koaxial) 1
Lautsprecher-Konnektivitätstyp RCA
Stromeingang vorhanden
Audio
Audio Kanäle 2.0channels
Frequenzbereich 20 - 20000Hz
Leistungshöhepunkt pro Kanal 180W
THD, totalklirren 0.5%
Verstärkerklasse D
Energie
AC Eingangsspannung 220-230V
Stromverbrauch (Standby) 0.2W
Stromverbrauch (typisch) 72W
Gewicht & Abmessungen
Breite 435mm
Gewicht 11100g
Höhe 138.5mm
Tiefe 357mm
Technische Details
Bass-Justage vorhanden
Ein-/Ausschalter vorhanden
Fernbedienung vorhanden
Lautstärkeregler Digital
Mitgelieferte Kabel AC
Produktfarbe Black
Treble Justage vorhanden
Übertragungstechnik Wired
Zweck home
Verpackungsinhalt
Benutzerhandbuch vorhanden
Betriebsanleitung vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: A-50-K
Technische Daten in Zusammenarbeit mit ICEcat.biz

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Direkt nach vorn! HiFi Test 2/2013 (März/April) - Schön, dass der PD-50 auch die aktuelle Apple-Generation mit Lightning-Anschluss steuern kann Vollverstärker Pioneer A-50 Für die beiden Verstärker-Topmodelle A-70 und A-50 entschied sich Pioneer nach ausgiebigen Testreihen für den Einsatz der Class-D-Technik, da diese Vorteile beim Verstärkerlayout aufweisen kann und letzlich besser klingt. …weiterlesen