Liberty Produktbild
ohne Note
8 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Leicht­kraf­trol­ler
Hub­raum: 125 cm³
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von Liberty

  • Liberty 125 ABS (8 kW) [Modell 2016] Liberty 125 ABS (8 kW) [Modell 2016]
  • Liberty 125 GT (7,7 kW) Liberty 125 GT (7,7 kW)
  • Liberty 50 S (3,4 kW) Liberty 50 S (3,4 kW)

Piaggio Liberty im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Februar 2016
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Liberty 125 ABS (8 kW) [Modell 2016]

    „... An der Ampel zieht er für seine knapp 11 PS flott und ohne die übliche Anfahrverzögerung los. Spätestens ab 60 km/h erlahmt der Vortrieb spürbar, zum Mitschwimmen auf der Stadtautobahn reicht es ...“

  • ohne Endnote

    9 Produkte im Test

    „Der elegant gestylte New Liberty ist mit einem luftgekühlten Dreiventil-Motor versehen, der Sparsamkeit und Laufruhe über Spritzigkeit stellt. Das gilt sinnbildlich für den ganzen Roller, der mit seinem schmalen, großen Rädern perfekt in die Innenstädte passt. Dank dieser Konstruktion bietet er auch größeren Fahrerstaturen ein sehr bequemes Ambiente. ... Angesichts des Gebotenen ist der Preis sehr interessant.“

  • ohne Endnote

    6 Produkte im Test

    „... Ein Ampelsprinter klassischer Prägung ist der Liberty ganz bewusst nicht, er soll als geschmeidiger Alltagsfreund auch weniger sportliche Naturen befriedigen. Das schafft der Italiener auch mit seinem durchdachten Fahrwerk. ... Erst wenn es zackiger um die Ecke geht, bemerkt man die lasche Dämpfung an der Hinterhand. Hinsichtlich Handling, Wendigkeit und Stabilität zeigt sich der Italo-Scooter von der besten Seite. ...“


    Info: Dieses Produkt wurde von MOTORETTA in Ausgabe 3/2020 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • ohne Endnote

    6 Produkte im Test | Getestet wurde: Liberty 125 ABS (8 kW) [Modell 2016]

    „Plus: leiser, verbrauchsarmer Motor; einfaches Handling; gute Verarbeitung; attraktiver Preis.
    Minus: geringer Wetterschutz; kein Seitenständer.“

    • Erschienen: Februar 2016
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Liberty 125 ABS (8 kW) [Modell 2016]

    „Mit dem New Liberty hat Piaggio eigentlich alles richtig gemacht: Der Motor überzeugt durch seine Sanftheit und den geringen Verbrauch, das Fahrwerk ist komfortabel abgestimmt und auch optisch weiß der Roller zu gefallen. Dank Produktionsstandort Vietnam gefällt auch der Preis von 2.460 Euro. ...“


    Info: Dieses Produkt wurde von MOTORETTA in Ausgabe 2/2016 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • ohne Endnote

    126 Produkte im Test

    „Wo die Schlaglöcher blühen, spielt der komfortabel gefederte Liberty auf großen Rädern seine Überlegenheit aus. Weil er schön schmal ist, schlüpft er auch durch die kleinste Lücke. Freier Durchstieg, klappbare Soziusrasten und helles Licht gehören zu seinen Vorzügen. ...“

    • Erschienen: Juli 2006
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Liberty 50 S (3,4 kW)

    „... Für den Alltagseinsatz empfiehlt sich der moderne Großradler als unproblematischer und freundlicher Geselle, der mit seinem sympathischen Fahrverhalten niemanden überfordern dürfte. ...“

  • 192 von 400 Punkten

    Platz 6 von 6 | Getestet wurde: Liberty 125 GT (7,7 kW)

    „... Außerorts ist er zu langsam, zudem leidet er an einem unterdämpften Fahrwerk. Das Platzangebot ist gerade so ausreichend., die Sitzbank viel zu weich. Dafür bietet er in der getesteten Version Stauraum satt.“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Piaggio Liberty

Allgemeine Daten
Typ Leichtkraftroller
Straßenzulassung vorhanden
Fahrwerk
Radtyp Großradroller

Weiterführende Informationen zum Thema Piaggio Liberty können Sie direkt beim Hersteller unter piaggio.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Ab in die City

MOTORETTA 2/2016 - Im Piaggio-Konzern gehört der Liberty zu den meistverkauften Rollern, bei uns kommt er indes seltener vor. Um das zu ändern, erscheint er 2016 mit neuem Motor und aufgefrischtem Kleid. Optisch erinnert er an den Bruder Beverly mit schwarz abgesetzten Kunststoffteilen und verchromten Zierleisten. Unter der überarbeiteten Hülle zeigt sich ein neuer luftgekühlter Viertaktmotor mit Dreiventiltechnik, der seine knapp elf PS sehr sanft, aber durchaus nachdrücklich an den Start bringt. …weiterlesen