• Gut 2,0
  • 2 Tests
50 Meinungen
Produktdaten:
Office: Ja
Allround: Ja
Displaygröße: 43"
Displayauflösung: 3840 x 1200 (32:10)
Paneltechnologie: VA
Grafikschnittstellen: 1x HDMI 2.0, 2x Dis­play­Port 1.4, 2x USB-​C 3.0 mit Dis­play­Port 1.2 (sha­red)
Mehr Daten zum Produkt

Philips P-line 439P9H im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Dezember 2019
    • Details zum Test

    „gut“ (4,1 von 5 Punkten)

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    Stärken: riesiger Bildschirm; sehr gute Verarbeitungsqualität; ergonomisch ausgereift; leichtgängige Mechanik; überzeugendes Preis-Leistungs-Verhältnis; gute Gaming-Performance.
    Schwächen: nicht für professionelle Bildbearbeitung geeignet; nur mäßig blickwinkelstabil. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Januar 2020
    • Details zum Test

    4 von 5 Sternen

    Pro: toller Kontrast und gute Farbdarstellung; viele Business-Features; günstiger als die Mitbewerber.
    Contra: die Konkurrenten bieten eine etwas schärfere Darstellung; kein Adobe- oder HDR-Gamut; wenig homogene Anzeige. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Philips P-line 439P9H

  • PHILIPS 439P9H 43.4 Zoll HDR 4K Gaming Monitor (4 ms Reaktionszeit, FreeSync,

    Energieeffizienzklasse: BArt # 2615447

  • Philips 439P9H/00, LED-Monitor schwarz, USB-C, VA, Lautsprecher,

    (Art # 1589005)

  • Philips MMD Philips 439P9H/00 schwarz

    (Art # 90783156) 110, 2 cm (43, 4") 32: 10 Curved, VA - Panel (matt) , 3840 x 1200, Reaktionszeit 4 ms, ,...

  • Philips 439P9H - 110 cm (43 Zoll), LED, VA-Panel, Curved, HDR 400,

    110 cm (43 Zoll) / LED - Curved - Monitor mit VA - Panel / Adaptive Sync & HDR 400 / Kontrast 3000: ,...

  • Philips Momentum 439P9H, 109,22 cm (43 Zoll), 100Hz, VA - DP, HDMI

    (Art # TFPH - 032)

  • Philips P-line 439P9H - LED-Monitor - gebogen -

    (Art # 439P9H / 00)

Kundenmeinungen (50) zu Philips P-line 439P9H

3,9 Sterne

50 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
22 (44%)
4 Sterne
12 (24%)
3 Sterne
8 (16%)
2 Sterne
5 (10%)
1 Stern
4 (8%)

3,9 Sterne

50 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

P-line 439P9H

Die Komplettlösung für Medienbearbeiter, die kein absolutes Highend benötigen

Stärken

  1. recht hohe Farbtreue
  2. scharfes Bild im dokumentenfreundlichen 32:10-Format
  3. DisplayHDR 400 für realistischere HDR-Inhalte und Farben
  4. sehr flexibler USB-C-Anschluss

Schwächen

  1. noch keine bekannt

Der Philips P-line 439P9H ist ein relativ flexibler Enthusiasten-Bildschirm, der sich an alle richtet, die in einem modernen Business-Umfeld arbeiten oder Medienbearbeitung durchführen, ohne dabei absoluten Highend-Anspruch zu haben. Denn das VA-Panel zeigt sich auf jeden Fall gut geeignet für die Bild- und Videobearbeitung: Die Farbraumabdeckungen sind durchaus erwähnenswert – sRGB wird zu 123 %, NTSC zu 105 %, DCI-P3 zu stolzen 95 % und Adobe RGB immerhin noch zu 91 % abgedeckt. Dank einer hohen Leuchtkraft kommt das HDR-fähige Panel farblich kräftiger daher als Konkurrenten ohne HDR. Zudem macht Ihnen direktes Sonnenlicht nicht gleich einen Strich durch die Rechnung. Man könnte meinen, dass die 100-Hz-Unterstützung eine Gaming-Funktion sei, allerdings bedient die erhöhte Bildfrequenz doch eher Nutzer, die an dem 439P9H Videobearbeitung durchführen möchten. Anschlussseitig ist der Philips topmodern und kommt neben zweimal DisplayPort und einmal HDMI mit einer äußerst vielseitigen USB-C-Schnittstelle. Über diese können Sie beispielsweise ein USB-C-fähiges Notebook mit nur einem Kabel verbinden gleichzeitig aufladen. Wie es sich für einen hochwertigen Bildschirm dieser Preisklasse gehört, hat auch der 439P9H eine Höhenverstellbarkeit, die eine optimale Draufsicht ermöglicht.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Philips P-line 439P9H

Einsatzbereich
Office vorhanden
Medienbearbeitung fehlt
Gaming fehlt
Allround vorhanden
Displayeigenschaften
TFT-Monitor vorhanden
Displaygröße 43"
Displayauflösung 3840 x 1200 (32:10)
Pixeldichte des Displays 93 ppi
Displayhelligkeit 450 cd/m²
Kontrastverhältnis 3000:1
Bildseitenverhältnis 32:10
Bildschirmoberfläche Matt
Paneltechnologie VAinfo
Touchscreen fehlt
Ultrawide-Monitor vorhanden
Curved vorhanden
Nvidia G-Sync fehlt
AMD FreeSync fehlt
HDR-Unterstützung vorhanden
LED-Backlight vorhanden
HDR-Typ DisplayHDR 400
Blaulichtfilter vorhanden
Leistung
Reaktionsgeschwindigkeit (Grau-zu-Grau) 4 ms
Optimale Bildwiederholrate 100 Hz
Stromverbrauch im Betrieb 41,8 W
Stromverbrauch im Standby 0,4 W
Ausstattung
Lautsprecher vorhanden
Webcam vorhanden
Grafikanschlüsse
HDMI vorhanden
Anzahl HDMI 1
DisplayPort vorhanden
Anzahl DisplayPort 2
DVI fehlt
Anzahl DVI 0
VGA fehlt
Anzahl VGA 0
Thunderbolt fehlt
Anzahl Thunderbolt 0
USB-C vorhanden
Anzahl USB-C 1
Grafikschnittstellen 1x HDMI 2.0, 2x DisplayPort 1.4, 2x USB-C 3.0 mit DisplayPort 1.2 (shared)
Weitere Anschlüsse
Audio-Anschluss vorhanden
USB-Hub vorhanden
Anzahl USB-Anschlüsse 4
Ergonomie & Abmessungen
Neigbar vorhanden
Schwenkbar vorhanden
Pivot-Funktion fehlt
VESA-Bohrung vorhanden
Höhenverstellbar vorhanden
Höhenverstellbereich 13 cm
Abmessungen mit Standfuß
Breite 105,8 cm
Tiefe 30,3 cm
Höhe 46 cm
Gewicht 14,37 kg
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 439P9H/00

Weiterführende Informationen zum Thema Philips P-line 439P9H können Sie direkt beim Hersteller unter philips.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Volle Breitseite

Computer Bild Spiele 8/2013 - Die Eckdaten des Bildschirm-Riesen klingen gewaltig:Auf knapp 74 Zentimetern Diagonale präsentiert der Q2963PM Spiele und Filme im 21:9-Format. So lassen sich Kinohits endlich ohne die lästigen schwarzen Balken anschauen. Im Vergleich zum normalen 16:9-Format ist die Bild qualität aber etwas schlechter, weil der AOC das breite Filmformat zuerst hochrechnen muss. Farben gibt der AOC dank IPS-Technik kräftig und brillant wieder. Und die Bildschärfe ist durchweg sehr hoch. …weiterlesen

Glotzbrocken

Computer Bild 6/2008 - Die sieht zwar schick aus, spiegelt aber leider stark. Die Bilddarstellung war zudem nicht so detailreich wie bei den Konkur- renten. So reichte es nur für Platz 7. Viewsonic Va2216w Der „VA2216w“ bot insgesamt eine ordentliche Bildqualität. Nur bei der Farbdarstellung patzte er. Das Bild hatte einen Blaustich. …weiterlesen

„Preis-Frage“ - 19 Zoll LCD-Monitor

COLOR FOTO 3/2005 - Für ein TN-Panel erzielt der Monitor eine ordentliche Bewertung in der Blickwinkelabhängigkeit. EIZO FlexScan L795 Der 19-Zoll-Monitor lässt sich sehr leicht kippen, drehen und großzügig in der Höhe verstellen. In den zahlreichen Einstellungen des leicht bedienbaren On-Screen-Menüs zeigt sich, dass der Flexscan schon eher für semiprofessionelle Bildbearbeiter entwickelt wurde. …weiterlesen

Der große Kaufberater 2013

PC-WELT 1/2013 - Mit einer einigermaßen spieletauglichen Grafikkarte wie der Nvidia Geforce GT 630M kostet Sie das rund 600 Euro, zum Beispiel für das Dell Inspiron 15R oder das Lenovo G580 - und Sie haben damit genug Rechenleistung und Plattenplatz für die meisten, auch aufwendigere Anwendungen. Wer auf Spielespaß verzichten kann, spart rund 50 bis 100 Euro und greift zu einem Notebook mit der Prozessor-Grafik HD Graphics 4000. …weiterlesen