Sehr gut

1,3

Note aus

Philips 47PFL7008K im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (82%)

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 1 von 5

    „Als wahres Ausstattungswunder punktete der Philips seinerzeit (video 03/2014) mit eingebauter Skype-Kamera, Ambilight, Streaming-App, Tastatur-Fernbedienung und Multiroom-Funktion. ... er hatte schon einen eingebauten Tieftöner, der bei Zimmerlautstärke für ordentliche Bässe sorgte. Im Bild lieferte er knackscharfe 2D- und 3D-Bilder, musste aber Abstriche wegen des trägen EPG einstecken. ...“

    • Erschienen: 06.09.2013 | Ausgabe: 4/2013 (September-November)
    • Details zum Test

    1,2; Oberklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Testsieger“

    Platz 1 von 4

    Bild (HDMI) (45%): 1,3 (4 von 6 Punkten);
    Ton (5%): 1,4 (4 von 6 Punkten);
    Ausstattung (20%): 1,1 (5 von 6 Punkten);
    Verarbeitung (15%): 1,2 (5 von 6 Punkten);
    Bedienung (15%): 1,2 (5 von 6 Punkten).

    • Erschienen: 30.08.2013 | Ausgabe: 5/2013 (September/Oktober)
    • Details zum Test

    1,2; Oberklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Testsieger Oberklasse“

    Platz 1 von 4

    „Plus: dreiseitiges Ambilight, ISF-Kalibrierungsfunktion; sehr gutes Bild.
    Minus: -.“

    • Erschienen: 05.07.2013 | Ausgabe: 8-9/2013 (August/September)
    • Details zum Test

    „ausgezeichnet“ (1,2); Oberklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Testsieger“

    Platz 1 von 2

    „Der neue 7008er-Philips-Fernseher überzeugt mit seiner Bildqualität ebenso wie mit seiner üppigen Ausstattung sowie der multifunktionalen Fernbedienung. So schiebt sich der 47PFL7008K knapp an der Konkurrenz vorbei und wird Testsieger in der Oberklasse.“

    • Erschienen: 24.06.2013
    • Details zum Test

    „sehr gut“; Spitzenklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Zauberei ist es nicht, die dem Philips 47PFL7008 seine Magie verleiht, sondern viel Know-How des Herstellers. Multimediale Finessen mit hohem Praxiswert begleiten dabei gestalterische Feinheiten. Die neue Tastatur-Fernbedienung könnte dabei genauso zum herausragenden Philips-Erkennungsmerkmal werden wie Ambilight.“

  • „EcoTopTen-Empfehlung 2013“

    „EcoTopTen-Empfehlung 2014“

    160 Produkte im Test

  • „gut“ (1,5)

    Platz 2 von 3

    „Tolles Design, umfangreiche Ausstattung und gute Bildqualität – einzig die etwas hakelige Bedienung trübt den ansonsten guten Gesamteindruck.“

  • „sehr gut“ (84%)

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 1 von 5

    „Plus: Rückwandlampen (Ambilight), Streaming-App, eingebaute Kamera.
    Minus: träger EPG, Bassbox dröhnt etwas bei hohen Lautstärken.“

  • 1,2; Oberklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Testsieger“

    Platz 1 von 2

    „... Das klangliche Ergebnis kann sich angesichts der schlanken Bauform gut hören lassen. Sehr gute Gaming-Performance liefert der Philips schon mit dem werkseitig voreingestellten Spiele-Modus, der für HDMI-Eingänge wählbar ist, und dem Bildformat ‚nicht skaliert‘ für pixelgenaue Full-HD-Bilder. ...“

  • „gut“ (2,06)

    Platz 2 von 4

    Blickwinkelstabil und farbneutral präsentiert sich das Bild des Philips 47PFL7008K. Netzwerkfunktionen sind umfangreich vorhanden, wirken jedoch zum Teil wenig durchdacht. Das Konfigurationsmenü ist kein schneller Zeitgenosse. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Philips 47PFL7008K

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • PHILIPS 75PUS7009/12 LED TV (Flat, 75 Zoll / 190 cm, HDR 4K, SMART TV)

Kundenmeinungen (145) zu Philips 47PFL7008K

3,5 Sterne

145 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
60 (41%)
4 Sterne
22 (15%)
3 Sterne
17 (12%)
2 Sterne
19 (13%)
1 Stern
27 (19%)

3,5 Sterne

145 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.

Einschätzung unserer Redaktion

Ein­ge­baute Kamera

Per LAN oder WLAN verbindet man den 47PFL7008K mit einem Router, um auf DLNA-Inhalte, Online-Videotheken und die HbbTV-Angebote der TV-Sender zuzugreifen. Eine Kamera für Skype-Telefonate hat Philips im Rahmen unterhalb vom Display verbaut.

Smart-TV-Funktionen

Oben und an den Seiten ist der Rahmen besonders schmal. Unten wird das Display von einer Leiste nebst besagter Skype-Kamera eingefasst. Schaltet man den Fernseher ein, wird die umliegende Wand passend zur Farbe des Displays beleuchtet – und zwar oben, links und rechts hinter dem Gerät (Ambilight XL). Dank dreiseitigem Ambilight wirkt das Bild subjektiv größer, gleichzeitig entlastet das Umgebungslicht, das natürlich auch abgeschaltet werden kann, die Augen des Zuschauers. Steht die Verbindung zum Router, soll man nicht nur auf besagte Online-Dienste zugreifen, sondern auch frei im Internet surfen können. Ob der Webbrowser Flash-fähig ist, verrät Philips nicht – man darf wohl davon ausgehen. Der Fernbedienung hat das Unternehmen einen Lagesensor und eine Tastatur verpasst, damit sich das Surfen im Netz möglichst angenehm gestaltet. Alternativ nutzt man ein Smartphone oder ein Tablet samt passender App (MyRemote). Dank Wi-Fi Direct, Miracast und SimplyShare sollen sich TV-Signale vom Fernseher zu den mobilen Geräten und Inhalte vom mobilen Gerät zum Fernseher streamen lassen.

Schnittstellen und Tuner

Philips wirbt obendrein mit einem Feature namens „Multiroom-Viewing“, das nach einem Update im Sommer 2013 bereitsteht: Dank Multiroom kann man Inhalte vom 47-Zöller zu einem anderen Multiroom-fähigen Fernseher streamen – so das Versprechen des Herstellers. Zur umfassenden Smart-TV-Funktionalität gesellen sich vier HDMI-Eingänge (inklusive Audio-Rückkanal), die üblichen analogen Schnittstellen, ein optischer Digitalausgang und ein HD-fähiger Multituner. Das via DVB-T, DVB-C und DVB-S2 empfangene TV-Programm lässt sich auf einen USB-Speicher mitschneiden beziehungsweise timeshiften. Für die Qualität der Bilder bürgt ein 3D-fähiges LC-Display mit 1920 x 1080 Pixeln und 700 Hertz-PMR (Perfect Motion Rate), das mit seitlich verbauten LEDs indirekt hinterleuchtet wird (Edge LED-Backlight). Die LEDs verdunkeln in verschiedenen Bereichen (Micro Dimming), was auf sattere Kontraste und lebendigere Farben hoffen lässt. Auch beim Stromverbrauch kann der 47-Zöller punkten: Im Betrieb soll das Gerät der Energieeffizienzklasse A+ nur knapp 60 Watt Leistung aufnehmen.

Den neuen 47-Zöller bekommt man in einer silber-schwarzen (47PFL7008K) und in einer weißen (47PFL7108K) Ausführung. Optisch und mit Blick auf die technischen Daten gibt es nichts zu kritisieren. Wie gut das Gerät wirklich ist, werden die ersten Tests zeigen.

von Jens

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Philips 47PFL7008K

Anzahl HDMI

4

Das Gerät bie­tet viele HDMI-​Anschlüsse, im Schnitt haben Fern­se­her 3 HDMI-​Anschlüsse.

Aktualität

Vor 11 Jahren erschienen

Das Gerät ist nicht mehr aktu­ell, im Schnitt ver­blei­ben Fern­se­her 2 Jahre am Markt.

Bild
Technik LCD/LED
Bildschirmgröße 47"
Auflösung Full HD
HDR10 k.A.
HDR10+ k.A.
HLG k.A.
Dolby Vision k.A.
Dolby Vision IQ k.A.
HFR k.A.
UHD Premium k.A.
3D vorhanden
Ton
Subwoofer k.A.
Empfang
DVB-T2-HD fehlt
DVB-S2 vorhanden
DVB-C vorhanden
UHD-Empfang k.A.
Twin-Tuner k.A.
Smart-TV-Funktionen
Smart-TV vorhanden
WLAN vorhanden
HbbTV vorhanden
Internetbrowser vorhanden
Media-Streaming vorhanden
Wi-Fi Direct vorhanden
Bildschirmspiegelung vorhanden
Chromecast integriert k.A.
AirPlay 2 k.A.
SAT>IP Client k.A.
SAT>IP Server k.A.
Steuerung
Smartphonesteuerung vorhanden
Gestensteuerung vorhanden
Smart Remote k.A.
Sprachsteuerung k.A.
Anschlüsse
Anzahl HDMI 4
Audiorückkanal (ARC) vorhanden
Audiorückkanal (eARC) k.A.
HDCP 2.2 k.A.
HDCP 2.3 k.A.
VRR k.A.
ALLM k.A.
USB 3.0 k.A.
Bluetooth k.A.
Kartenleser k.A.
12V-Anschluss k.A.
Ethernet (LAN) vorhanden
CI+ vorhanden
Smartcard Reader k.A.
Digital (optisch) k.A.
Digital (koaxial) k.A.
Kopfhörer k.A.
Extras
TV-Aufnahme vorhanden
Tragbar k.A.
Blu-ray-Laufwerk k.A.
DVD-Laufwerk k.A.
Ambilight vorhanden
Media-Player vorhanden
Integrierte Festplatte k.A.
Allgemeine Daten
Energieeffizienz A+
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 47PFL7008K/12

Auch interessant

So wählen wir die Produkte aus

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf