Philips 43PUS6754 1 Test

(43-Zoll-Fernseher)
  • Gut 2,5
  • 1 Test
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Bildschirmgröße: 43"
Auflösung: Ultra HD
Twin-Tuner: Nein
Smart-TV: Ja
Anzahl HDMI: 3
TV-Aufnahme: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Philips 43PUS6754 im Test der Fachmagazine

    • Stiftung Warentest Online

    • Erschienen: 09/2019

    „gut“ (2,5)

     Mehr Details

zu Philips 43PUS6754/12

  • Philips 43PUS6754 108 cm (Fernseher)

    Energieeffizienzklasse A, Philips 43PUS6754 - 43 Clase 6700 Series TV LED - Smart TV - Saphi TV - 4K UHD (2160p) 3840 x ,...

  • Philips 43PUS6754 108 cm (43") LCD-TV mit LED-Technik mittelsilber / A

    EEK: A TV - GeräteAngebot von Euronics Electronic Stadtroda

  • Philips 43PUS6754 108 cm (Fernseher)

    Energieeffizienzklasse A, Philips 43PUS6754 - 43 Clase 6700 Series TV LED - Smart TV - Saphi TV - 4K UHD (2160p) 3840 x ,...

  • Philips 43PUS6754

    Energieeffizienzklasse A, Philips 43PUS6754

  • Philips 43PUS6754 108 cm (43\) LCD-TV mit LED-Technik mittelsilber EEK: A
  • Philips 43PUS6754/12 109 cm (43") 4K / UHD HDR10+ LED Smart TV 1200 PPI DVB-C,

    (Art # 90767288) 109 cm (43") LED HDR10 + Smart TV , Auflösung 3840 x 2160 (4K) , 1200 PPI , Tuner: DVB - C, S, ,...

Einschätzung unserer Autoren

Philips 43PUS6754/12

Ohne Android, mit Dolby Vision und Dolby Atmos

Stärken

  1. ultrascharfes Direct-LED-Display mit Quasi-10bit-Farbtiefe
  2. Precise Ultra HD, HDR10, HLG, Dolby Vision und HDR10+
  3. herstellereigene SAPHI-SmartTV-Software für Streaming etc.
  4. farbiges „Ambilight“ nach drei Seiten, TV-USB-Recording

Schwächen

  1. gute, aber zu schwache Soundausgabe
  2. keine Bedienung per Spracherkennung
  3. kein Audiosignal via Bluetooth

Basis des Fernsehers ist ein ziemlich gutes Direct-LED-Display mit Ultra-HD-Auflösung - und einem nicht zu viel Platz beanspruchenden Diagonalenmaß von 108 Zentimetern. Die Signalverarbeitung steuert die Schwarzwerte-Optimierung Micro Dimming bei. Neben HDR10 und HLG, inzwischen Pflicht, werden sogar die dynamischen Hochkontrast-Standards Dolby Vision und HDR10+ umgesetzt. Wahrscheinlich wollen Sie die etwas magere Soundausgabe sowieso extern aufrüsten. Deshalb praktisch, dass von vornherein Dolby-Atmos-Kompatibilität besteht. Für SmartTV-Anwendungen wie Streaming ist keine Android-Software am Start, sondern das herstellereigene SAPHI-Betriebssystem. Es läuft stabil, erlaubt aber keine Bedienung des Geräts per Spracherkennung. Vielen Käufern kommt es bei Philips-Modellen eh mehr auf das pastellige, automatisierbare „Ambilight“ an, welches im Gehäuse-Hintergrund nach drei Seiten abstrahlen kann.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Philips 43PUS6754

Bild
Technik LCD/LED
Bildschirmgröße 43"
Auflösung Ultra HD
Curved fehlt
HDR10 vorhanden
HDR10+ vorhanden
HLG vorhanden
Dolby Vision vorhanden
HFR fehlt
UHD Premium fehlt
3D fehlt
Bildfrequenz 1200 Hz
Ton
Audio-Systeme Dolby Atmos
Ausgangsleistung 20 W
Subwoofer fehlt
Empfang
DVB-T2-HD vorhanden
DVB-S2 vorhanden
DVB-C vorhanden
UHD-Empfang vorhanden
Twin-Tuner fehlt
Smart-TV-Funktionen
Smart-TV vorhanden
Smart-TV-Betriebssystem Android TV
Prozessor Quad-Core
WLAN vorhanden
HbbTV vorhanden
Internetbrowser vorhanden
Wi-Fi Direct vorhanden
Miracast vorhanden
Smartphonesteuerung vorhanden
Gestensteuerung fehlt
Sprachsteuerung fehlt
Smart Remote fehlt
Sprachassistent fehlt
SAT>IP Client fehlt
SAT>IP Server fehlt
AirPlay 2 fehlt
Anschlüsse
Anzahl HDMI 3
Anzahl USB 2
Audiorückkanal (ARC) vorhanden
Audiorückkanal (eARC) fehlt
HDCP 2.2 vorhanden
HDCP 2.3 fehlt
USB 3.0 fehlt
Kartenleser fehlt
12V-Anschluss fehlt
Ethernet (LAN) vorhanden
CI+ vorhanden
Smartcard Reader fehlt
Digital (optisch) vorhanden
Digital (koaxial) fehlt
Kopfhörer vorhanden
Extras
TV-Aufnahme vorhanden
Tragbar fehlt
Blu-ray-Laufwerk fehlt
DVD-Laufwerk fehlt
Ambilight vorhanden
Media-Player vorhanden
Integrierte Festplatte fehlt
Allgemeine Daten
Energieeffizienz A
Gewicht 9,1 kg
Vesa-Norm 200 x 200

Weiterführende Informationen zum Thema Philips 43PUS6754/12 können Sie direkt beim Hersteller unter philips.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Alle Klarheiten beseitigt?

video 1/2014 - Panasonic Das Farbsegel entspricht schon ab Werk im Modus True Cinema dem Standard. Selbst die Farbtemperatur ist fast normgerecht. Philips 55PFL7008K Philips zündet in der 7000er-Serie ein wahres Ausstattungsfeuerwert. Fast selbstverständlich verbauen die Holländer LEDs in die Rückwand. Unter dem Markennamen Ambilight sorgen die Lämpchen für eine stimmungsvolle indirekte Beleuchtung, die sich beim Fernsehen nicht auf dem Bildschirm spiegelt. …weiterlesen

Ultra-HD: Future is now

Heimkino 11-12/2013 (November/Dezember) - Fragt man Kaufinteressenten, was für sie beim Fernseherkauf besonders wichtig ist, kommen die Bildschirmgröße, die Bildqualität und die Display-Auflösung unter die top five der entscheidenden Kriterien. Die Nachfrage nach immer größeren Bilddiagonalen wächst beständig. Und für einen XXL-Bildschirm ist eine höhere Auflösung genau das Richtige. Bessere Auflösung Für größere Bildschirme mit Diagonalen über 60 Zoll lohnt sich die Investition in eine feinere Display-Auflösung. …weiterlesen

Fantastische Fernseher

audiovision 7-8/2013 - Große Stärke des Loewe ist sein Klang, der bei Musik- und Filmton mit sonoren Bässen, neutralen Mitten und klaren Höhen punktet. DER KOMFORTABLE Panasonics 47-Zöller erfreut mit reichhaltiger Ausstattung und bequemer Bedienung. Der TV-Recorder zeichnet auf USB- und SD-Speicher Digitalfernsehen auf, im Internetportal Viera Connect stehen rund 80 Anwendungen bereit; YouTube-Clips erscheinen mit voller Auflösung. Der Mediaplayer unterstützt viele Videoformate und lässt sich flott steuern. …weiterlesen

Kampf um die TV-Zukunft

SAT+KABEL 5-6/2013 - Das ist zwar noch nicht überall erhältlich, doch der Ausbau auch in Gebieten auf dem flachen Land schreitet voran. Ein trauriges Kapitel ähnlich wie beim Kabelfernsehen ist die Gerätevielfalt: IPTV-Kunden der Telekom oder von Vodafone haben bei der Receiver-Wahl kein Mitspracherecht. Verbraucherfeindliche DRM-Systeme könnten darüber hinaus dafür sorgen, dass Festplattenaufzeichnungen gelöscht oder mit Zeitstempeln versehen werden. …weiterlesen

Brille ade

SFT-Magazin 4/2012 - Man zeigt uns die Kalibrierung der 3D-Darstellung anhand des Kamerabildes. Wir Zuschauer sahen unser Spiegelbild und übergeblendet vertikal angeordnete Balken, die die optimalen Sitzpositionen markieren. Verändert man seine Position im Raum, muss sich der Fernseher neu einstellen. Diese Anpassung kann nicht jeder Kombination von Sitzpositionen gerecht werden und sucht immer den bestmöglichen Kompromiss. Rückt man ein wenig hin und her, sehen alle einen sehr guten 3D-Effekt. …weiterlesen

7 Fernseher im Vergleich

PC-WELT 7/2012 - Allerdings ist der Standfuß etwas wackelig. An der Bildqualität gibt es nicht all zuviel auszusetzen. Die Farben bringt der 40-Zöller natürlich und ausgewogen auf den Schirm. Der hohe Kontrast unterstützt die gute Bildqualität mit kräftigen Farben. Zudem ist die Bildschärfe sehr hoch. Manko: Insgesamt ist das Sony-Bild dunkler als bei den anderen LCD-TVs im Test. Bei der 3D-Wiedergabe sind leichte Bewegungsunschärfen wahrnehmbar. …weiterlesen

10 Tipps zur Erstinstallation

Audio Video Foto Bild 1/2010 - 1Aufstellen und Einstellen Rund um einen Fernseher müssen im Regal mindestens zehn Zentimeter Platz sein, damit das Gerät ausreichend Luft für die Kühlung bekommt. Nach dem Aufbauen sollten Sie mit dem Einschalten gut eine Stunde warten, sodass der Fernseher Raumtemperatur erreicht. 2Fernseher verkabeln Zuspieler wie DVD-Player schließen Sie möglichst per HDMI*-Kabel q an. Das liefert die beste Bild- und Tonqualität. Modelle ohne HDMI verbinden Sie per Scart* w mit dem Fernseher. …weiterlesen