• Gut 1,6
  • 4 Tests
4 Meinungen
Produktdaten:
Bildschirmgröße: 32"
Auflösung: Full HD
Smart-TV: Ja
Anzahl HDMI: 4
TV-Aufnahme: Ja
Bildformat: 16:9
Mehr Daten zum Produkt

Philips 32PFL9606K im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2,0)

    „Testsieger“

    Platz 1 von 9

    „Bester in Bild und Ton. Flüssige Bewegtbilddarstellung. Abstriche nur in 3D wegen doppelter Konturen. Empfängt auch Signale von Satellit. Sehr vielseitig: mit HbbTV, Netzwerkanschluss und Internetzugang. USB-Aufnahme möglich (aber Internetverbindung erforderlich, auch zum Abspielen).“


    Info: Dieses Produkt wurde von Stiftung Warentest in Ausgabe Spezial Fernseher (5/2012) erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • „gut“ (2,0)

    Platz 1 von 27

    Bild (40%): „gut“ (2,0),
    Ton (20%): „gut“ (1,9);
    Handhabung (20%): „befriedigend“ (2,7);
    Vielseitigkeit (10%): „sehr gut“ (1,1);
    Umwelteigenschaften (10%): „gut“ (1,8).

    • Erschienen: Oktober 2011
    • Details zum Test

    „gut“ (2,0)

    „Der LCD-Fernseher Philips 32PFL9606K hat 80 Zentimeter Bilddiagonale, 1920 x 1080 Bildpunkte und ist für 3D geeignet. Als Lichtquelle für das Bild dienen Leuchtdioden (Edge-LED). Der eingebaute Digitaltuner für Antenne, Kabel und Satellit ist HD-tauglich. Die Standardeinstellungen für zuhause (Home Mode) führen zu einem befriedigenden Bild. Optimiertist es deutlich besser, die Note ist dann gut.“

    • Erschienen: November 2011
    • Details zum Test

    96,6%

    Preis/Leistung: 60%

    Im 2D-Betrieb kann der Philips voll überzeugen, 3D können andere Modelle von Philips besser. Darüber tröstet die umfassende Ausstattung hinweg, die neben einer Reihe von Internetfunktionen auch zahlreiche Schnittstellen umfasst. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Kundenmeinungen (4) zu Philips 32PFL9606K

3,5 Sterne

4 Meinungen (2 ohne Wertung) in 1 Quelle

5 Sterne
1 (25%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
1 (25%)
1 Stern
0 (0%)

3,5 Sterne

4 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • Problem gelöst (TV lässt sich nicht immer einschalten)

    von Credo
    • Vorteile: Bild von allen Quellen ist top
    • Ich bin: normaler Nutzer

    Problem gelöst, Super Philips-Support per Telefon!

    Sehr Kompetenter Kundendienst. Software aktualisiert und das Problem war erledigt. Die direkte Software-Aktualisierung ging nicht, hatte vermutlich auf einen falschen Server gegriffen.
    Bin ich wieder beruhigt. Also, das nächste Mal gleich Philips-support anrufen!

    Antworten
  • Lässt sich nicht einschalten, geht nicht an

    von Credo
    • Vorteile: attraktives Design, angenehme Farben, Bild von allen Quellen ist top, automatische Bildanpassung
    • Nachteile: Aufnahmefunktionen schlecht
    • Geeignet für: Wohnzimmer
    • Ich bin: normaler Nutzer

    Geht nicht an/Lässt sich nicht einschalten
    Philips 32 PFL9606K
    Am Gerät hätte ich nichts zu meckern. Erfüllt alle meine Erwartungen. Leider bereits nach 26 Monaten hat sich verabschiedet. Er lässt sich erst nach mehrere Versuche einschalten. Pech das die Garantie abgelaufen ist! Mein alte Grundig läuft nach 16 Jahre ohne Macken.

    Antworten
  • Wer fernsehen möchte kauft besser keinen von Philips

    von oldi64
    • Nachteile: 3D-Brille nicht im Lieferumfang, ernüchternder Sound
    • Geeignet für: Keller/Hobbyraum
    • Ich bin: erfahrener Nutzer

    Wer zu viel Geld hat und nicht fernsehen möchte, ist mit diesem Gerät gut bedient. Die angebotenen Sonderfunktionen, z.B. HbbTV, müssen abgeschaltet sein, wenn der Fernseher überhaupt laufen soll. Die Software muss ständig aktualisiert werden.
    Schlimm wird es allerdings, wenn der Fernseher kaputt geht. Philips hat nämlich keine Ersatzteile auf Lager !
    Ich kann nur raten - Finger weg !

    Antworten
  • Kein Benutzerhandbuch zu finden

    von zwei
    • Nachteile: 3D-Brille nicht im Lieferumfang
    • Ich bin: normaler Nutzer

    Das Bild ist absolut einmalig. Das Full HD System ist das beste vom besten.
    Aber wenn einer glaubt man findet ein Benutzerhandbuch über www.philips.com/support der Irrt.

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Philips 32PFL9606K/02

Schär­fere und hel­lere 3D-​Bil­der

Bei den neuen Geräten der 9000er-Serie, darunter ein 32-Zöller namens 32PFL9606K, will Philips die als „3D Max“ bezeichnete Shuttertechnolgie optimiert haben, deshalb soll der Fernseher seinen Vorgängermodellen in Sachen Kontrastdarstellung, Schärfe und Helligkeit überlegen sein.

Von der optimierten „3D Super Resolution Technolgie“ erhofft sich Philips ein besseres Kontrastverhältnis und mehr Detailtreue, während eine Technik namens „Bright Pro“ hellere Bilder verspricht. Auf eine doppelt so hohe Rechenleistung, wie sie alle neuen Fernseher aus der 9000er-Serie ab 40 Zoll bieten, muss man beim 32 und beim 37 Zoll-Modell verzichten. Der 3D-Transmitter, über den die aktive Shutterbrille (separat erhältlich) mit dem Bild synchronisiert wird, sitzt bei den neuen Geräten im Rahmen. Die Intensität des 3D-Effekts kann man individuell einstellen, außerdem sollen sich 2D-Inhalte in dreidimensionale Bilder umwandeln lassen. Als „Meilenstein“ bezeichnet Philips die Fähigkeit des Fernsehers, ein Dual-Player-Spiel im 3D-Modus nicht wie gewohnt auf zwei Bildschirmhälften, sondern für jeden der beiden Spieler in voller Bildschirmgröße darstellen zu können. Das LC-Display unterstützt die volle HD-Auflösung von derzeit 1920 x 1080 Pixeln, wird mit LEDs am Rand des Bildschirms hinterleuchtet, erreicht dank sequentiell aufleuchtender LEDs eine „Perfect Motion Rate“ von 600 Hertz und laut Datenblatt eine Reaktionszeit von einer Millisekunde. Für den guten Ton sind zwei im Standfuß verbaute Breitbandlautsprecher zuständig, die mit insgesamt 40 Watt belastet werden. Soll es richtig krachen, schickt man das Tonsignal über den optischen Digitalausgang zu einer Surround-Anlage beziehungsweise nutzt den in HDMI 1.4 integrierten Audio-Rückkanal. Wer sich für den Audio-Rückkanal entscheidet, braucht eine Anlage, die ebenfalls mit HDMI 1.4 aufwartet. Neben vier HDMI-Eingängen, den üblichen analogen Anschlüssen, einem SD-Kartenleser und zwei USB-Schnittstellen zur Wiedergabe von Multimedia-Dateien und zur Aufnahme des TV-Programms – Philips hat einen HDTV-fähigen Triple-Tuner für alle drei Empfangswege verbaut - stehen eine Ethernet-Buchse und integriertes WLAN für den Zugriff auf Heimnetz und Internet bereit.

Gut ist nicht gut genug: So sollen die neuen Geräten der 9000er-Serie ihre prämierten Vorgänger bei der 3D-Darstellung übertrumpfen, auch Klang und Bedienkomfort wurden optimiert. Der 32PFL9606K ist ab sofort für 1299 Euro im Handel erhältlich, die größeren Geräte 37PFL9606K (1399 Euro), 46PFL9606K (2699 Euro) und 52PFL9606K (2999 Euro) werden Ende August folgen. Man darf gespannt sein, wie die „besseren“ 9000er in den Expertentests abschneiden.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Philips 32PFL9606K

Bildformat 16:9
DVB-T vorhanden
Features
  • 1080p/24
  • 3D-Konvertierung
LCD vorhanden
Pay-TV vorhanden
Schnittstellen
  • USB
  • HDMI
Weitere Schnittstellen Antenne IEC75\nAntenne (Typ F)\nCommon Interface Plus (CI+)\nEthernet-LAN RJ-45\nSD-Kartenslot (Videostore)\nDigitaler Audio-Ausgang (optisch)\nPC-VGA-Eingang und L/R Audio-Eingang\nKopfhörer-Ausgang\nService-Anschluss
Bild
Technik LCD/LED
Bildschirmgröße 32"
Auflösung Full HD
3D vorhanden
Bildfrequenz 600 Hz
Empfang
DVB-T2-HD fehlt
DVB-S2 vorhanden
DVB-C vorhanden
Smart-TV-Funktionen
Smart-TV vorhanden
HbbTV vorhanden
Media-Streaming vorhanden
Smartphonesteuerung vorhanden
Anschlüsse
Anzahl HDMI 4
Audiorückkanal (ARC) vorhanden
Kartenleser vorhanden
Ethernet (LAN) vorhanden
CI+ vorhanden
Extras
TV-Aufnahme vorhanden
Media-Player vorhanden
Allgemeine Daten
Energieeffizienz A

Weiterführende Informationen zum Thema Philips 32 PFL 9606 K können Sie direkt beim Hersteller unter philips.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Alle Größen am Start

Stiftung Warentest Spezial Fernseher (5/2012) - Das Bildschirmmenü erschwert aber noch immer den Zugriff auf viele Funktionen. Der Philips bietet viele Anschlüsse für digitale Signale. Sein Kopfhörerausgang mit separat regelbarer Lautstärke muss aber auch die klassische Stereoanlage versorgen, denn Cinch-Buchsen für Analog-Audio fehlen. …weiterlesen