Ø Sehr gut (1,0)

Test (1)

Ø Teilnote 1,0

(1)

o.ohne Note

Produktdaten:
Sportart: Wan­dern, Berg­stei­gen
Typ: Fleece-​Jacke
Geeignet für: Her­ren, Damen
Einsatzbereich: Win­ter
Eigenschaften: Abrieb­fest, Wind­ab­wei­send, Elas­tisch, Atmungs­ak­tiv, Was­ser­ab­wei­send
Material: Elas­tan / Span­dex, Poly­es­ter
Mehr Daten zum Produkt

Patagonia R1 TechFace Hoody im Test der Fachmagazine

    • Wandermagazin

    • Ausgabe: Nr. 204 (Herbst 2019)
    • Erschienen: 09/2019
    • 7 Produkte im Test
    • Seiten: 7

    „sehr gut“

    „Leichtes und sehr strapazierfähiges Fleece mit 4-Wege Stretch. Zweifach regulierbare Kapuze mit kleinem Schild, sitzt sehr gut ohne Sichtfeldeinschränkungen. 2 RV Seitentaschen. 1 RV Brusttasche. Weiche Innenseite mit Waffelstruktur für optimalen Feuchtetransfer. Ideal zum Wandern bei 10 bis 20°C.“  Mehr Details

zu Patagonia R1 TechFace Hoody

  • Patagonia - R1 Techface Hoody - Fleecejacke Gr L;M;S;XL;XS schwarz;grau

    Technische Softshelljacke mit Kapuze - Farbe: Schwarz; Grau; Gr: L; M; S; XL; XS; Highlights: Stretch, Kapuze; ,...

  • Patagonia W's R1 Techface Hoody mako blue (MABL) S

    Unser TechFace Hoody vereint den Komfort von Fleece mit einem erweiterten Einsatzspektrum in den Bergen. ,...

  • Patagonia Herren M's R1 TechFace Hoody Weste, Blau (Balkan Blue), L

    Sporthose Patchwork Jacke für Herren und Wandern M's R1 TechFace Hoody (83575)

  • PATAGONIA Softshelljacke schwarz

    Farben pro Pack: Eine Farbe pro Pack; Material: Weiteres Material, Recyclingmaterial; Jackenart: Softshelljacke; ,...

  • Patagonia Women R1 TechFace Hoody Black (XS) 83590-BLK-XS
  • Patagonia M' S R1 TECHFACE HOODY Männer Gr. XL - Softshelljacke - blau

    Harte Schale, weicher Kern Warm, elastisch und atmungsaktiv - der robuste R1 TechFace Hoody leistet dir bei deinen ,...

  • Patagonia Herren M's R1 TechFace Hoody Weste, Blau (Balkan Blue), XL

    Sporthose Patchwork Jacke für Herren und Wandern M's R1 TechFace Hoody (83575)

Kundenmeinung (1) zu Patagonia R1 TechFace Hoody

5,0 Sterne

1 Meinung in 1 Quelle

5 Sterne
1 (100%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

5,0 Sterne

1 Meinung bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

R1 TechFace Hoody

Bequemer Hoody für Frühjahr und Herbst

Stärken

  1. warm
  2. winddicht
  3. elastisches Material
  4. verstellbare Kapuze

Schwächen

  1. Kapuze nicht helmtauglich

Sowohl das Damen- als auch das Herrenmodell namens R1 TechFace Hoody von Patagonia kommt bei Kunden gut an und wird besonders gern im Frühling und im Herbst getragen. Obwohl das Material nicht besonders dick ist, soll es nach Testeraussagen bei Temperaturen zwischen zehn bis zwanzig Grad genügend Wärme speichern. Im Unterschied zum traditionellen R1-Hoody ist der R1 TechFace winddicht. Der Stretchanteil macht das Gewebe in jede Richtung elastisch, sodass Bewegungen kaum eingeschränkt werden. Kunden gefällt zudem, dass die Innenseite angenehm weich und hautsympathisch ist. Die meisten loben die Passform und den guten Sitz der verstellbaren Kapuze. Einige Rezensenten des Herrenmodells empfinden die Ärmel jedoch als zu lang. Außerdem soll die Kapuze nicht helmtauglich sein.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Patagonia R1 TechFace Hoody

Sportart
  • Bergsteigen
  • Wandern
Typ Fleece-Jacke
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Einsatzbereich Winter
Eigenschaften
  • Wasserabweisend
  • Atmungsaktiv
  • Elastisch
  • Windabweisend
  • Abriebfest
Material
  • Polyester
  • Elastan / Spandex
Gewicht 400 g

Weiterführende Informationen zum Thema Patagonia R1 TechFace Hoody können Sie direkt beim Hersteller unter patagonia.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Gut und giftig?

ALPIN 9/2015 - Ist eine Tasche aus Netz, kann man sie sogar als Ventilationsöffnung verwenden. Leider hat lediglich die Jacke von Bergans Netztaschen. Bei anderen Herstellern sind große Bereiche der Front mit Taschen verschlossen. Das gilt besonders für Salewa und Mammut. Wenn man Taschenflächen, Rückenpartien und mit Naht-Tape versiegelte Bereiche abzieht, bleibt nicht mehr viel Fläche übrig, die für den Durchgang von Wasserdampf zur Verfügung steht. …weiterlesen

Trocken und warm

World of MTB 11/2013 - Ob eine Jacke mit Membran jedoch als "warm" empfunden wird, hängt von den weiteren Schichten ab. In Verbindung mit Fleeceähnlichen Stoffen lässt sich so eine sehr warme Jacke konstruieren. Die Atmungsaktivität ist sicherlich bei einlagigen Modellen besser. WASSERABWEISENDE (HYDROPHOBE) BEHANDLUNG Viele Stoffe lassen sich hydrophob behandeln, wodurch diese wasserabweisend werden. Das reicht für den ein oder anderen Regenschauer. …weiterlesen

LAUFZEIT-Laufbücher 2011

LAUFZEIT & CONDITION 12/2011 - Das Legendenbuch des Jahres In der Tat: Spätestens beim diesjährigen Berlin-Marathon ist Haile Gebrselassie zur Lauflegende geworden: aufgegeben wegen körperlicher Probleme und dann war der Weltrekord futsch! Klaus Weidt ist "intimer" Kenner der Lauflegende, ihm freundschaftlich seit vielen Jahren auch "vor Ort" in Addis Abeba verbunden. …weiterlesen

Weiche Schale, funktioneller Kern

SkiMAGAZIN 5/2011 - Anpassbare Ärmelbündchen verhindern beim Tiefschneefahren und einem Sturz das Eindringen von Schnee, auch der integrierte Schneefang am Jackenbund hält das kalte Weiß draußen. Gerade wenn man auf die ersten Softshell-Jacken vor einigen Jahren zurückblickt, darf man den Herstellern der Jacken und den Produzenten der Gewebe zu einer erstklassigen Entwicklungsarbeit gratulieren, hier hat sich wirklich einiges getan. …weiterlesen

Es braust der Wind...

RennRad 9/2011 - Dem kritischen Blick entgeht nichts, keine unsaubere Naht, kein zu kleiner Reflektor. Für Belustigung sorgt das Outfit. Um das Packmaß beurteilen zu können, sitzt der Redakteur mit dem Fahhradtrikot vor dem Schreibtisch, hinten drin mindestens eine Jacke. „Du bist doch auf der Arbeit und nicht auf der Flucht!“ ist da noch der bravste Kommentar. Anmerkung der Ehefrau: Wenn er am Abend mal zu Hause arbeitet, hat er oft nur ein Trikot und eine Boxershort an. Das sieht dann richtig affig aus. …weiterlesen

Die Multi-Schutzhülle

e-BikeMAGAZIN Nr. 2 (September/Oktober 2012) - Damit dies funktioniert, werden in den Jacken Membranen verwendet. Eine der bekanntesten Membranen in Sachen Windschutz ist die Windstopper-Membran der Firma Gore-Tex. Diese ist zwischen dem Außenstoff und dem Futter der Jacke verbaut. Das Material der Membran ist leicht, dünn und sehr hitzebeständig. Auf einem Quadratzentimeter der Membran sorgen 1,4 Milliarden kleine Poren dafür, dass der vom Körper produzierte Wasserdampf nach außen gelangen kann. …weiterlesen

Wie luftig ist luftig?

ALPIN 6/2011 - Durch die Microtapes soll deutlich mehr Fläche für die Verdunstung von Wasserdampf zur Verfügung stehen, weil an getapten Stellen ja nichts durchgeht. Klingt so weit gut. Aber auf der anderen Seite kleistern die Hersteller im Brustbereich die Jacken komplett zu – und zwar mit Taschen. Kaum eine Jacke, die im nahezu gesamten Bereich der Front nicht mit Taschen und damit mit doppeltem Material versehen ist. Und durch diese doppellagige Membranschicht geht garantiert kein Wasserdampf mehr durch. …weiterlesen