Panasonic Viera TX-55CSW524 3 Tests

Viera TX-55CSW524 Produktbild
Erste Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Bild­schirm­größe 55"
  • Auf­lö­sung Full HD
  • Twin-​Tuner Nein  fehlt
  • Smart-​TV Ja  vorhanden
  • Anzahl HDMI 2
  • TV-​Auf­nahme Ja  vorhanden
  • Mehr Daten zum Produkt

Panasonic Viera TX-55CSW524 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    36 Produkte im Test

    „Ordentliches Bild, einige smarte Funktionen und auch der Klang weiß zu überzeugen. Hier bekommen Sie den kleinen Allrounder für jedes Heimkino zum moderaten Preis.“

  • „befriedigend“ (66 von 100 Punkten)

    „Stromsparer '16“

    12 Produkte im Test

    „Plus: helles und kontrastreiches Bild; überzeugende Bewegungsdarstellung; umfangreiche Einstellmöglichkeiten; praktische Netzwerkfunktionen inklusive TV-over-IP.
    Minus: eingeschränkter Blickwinkel und dürftiger Klang; wenige Anschlussmöglichkeiten.“

  • „gut“ (1,8)

    Platz 4 von 4

    „Plus: Ordentliche Farbwiedergabe und Schärfe; In-House-TV-Streaming-Client.
    Minus: Bild insgesamt etwas zu dunkel; Nur wenige Anschlüsse.“

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Panasonic Viera TX-55CSW524

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • PANASONIC TX-39JSW354 LCD TV (Flat, 39 Zoll / 97 cm, HD-ready, SMART TV,

Einschätzung unserer Autoren

Schwach im Bild, stark in der Bedie­nung

Stärken

  1. viele Einstellungsmöglichkeiten
  2. einfache, intuitive Bedienung
  3. guter, voluminöser Klang

Schwächen

  1. teilweise unscharfes Bild mit Fehlern
  2. geringe Blickwinkelstabilität
  3. nur 2 x HDMI und 1 x USB
  4. störende Netflix-Taste auf der Fernbedienung

Bild & Ton

Bildqualität

Verglichen mit 4K wirkt Full-HD bei 55 Zoll nicht mehr scharf: Bei zu geringer Distanz fallen die Bildpunkte auf. Schnelle Schwenks verschwimmen, viele Käufer berichten gar von Bildfehlern. Dazu kommt eine geringe Bilckwinkelstabilität. Farb- und Schwarzdarstellung sind hingegen ordentlich.

Tonqualität

Eine Soundbar musst du nicht nachkaufen: Der Fernseher pustet einen verhältnismäßig voluminösen Klang mit relativ deutlichen tiefen Tönen aus den integrierten Lautsprechern. Für einen Flachbildschirm ohne zusätzlichen Basslautsprecher eine solide Leistung!

Einstellungen

Mit der adaptiven Backlight-Steuerung passt das Gerät die Hintergrundbeleuchtung automatisch an den Bildinhalt an. Von den Standard-Bildmodi ist "True Cinema" der neutralste. Mit einigen der zahlreich vorhandenen Bildeinstellungen kannst Du dominierende Farben einfach herunterregeln.

Ausstattung

Smart TV

Kleiner Minuspunkt: Das Smart-Menü gehört noch zur älteren Garde der Panasonic-Betriebssysteme, was der App-Auswahl aber nicht schadet. Die üblichen Verdächtigen wie Netlix, Amazon Video oder Maxdome findest Du auf Anhieb. Die Internet-Verbindung ist über das integrierte WLAN fix hergestellt.

Empfang & Aufnahme

Egal ob Kabel, Satellit oder Antenne: Der integrierte Tuner bedient alle drei Empfangswege. Zudem lassen sich Aufzeichnungen mit einer über USB angeschlossenen Festplatte anfertigen. Der USB-Port gehört zwar noch zur Vorgänger-Generation akzeptiert aber auch USB-3.0-Festplatten.

Anschlüsse

Experten und Käufer üben an dieser Stelle zurecht Kritik: Es lässt sich lediglich eine USB-Quelle anschließen. Darüber hinaus liegt der Fernseher mit nur zwei HDMI-Anschlüssen ebenfalls unterm Schnitt.

Handhabung

Bedienung

Panasonic spielt seine Stärken oft in der Bedienung aus, so auch dieses Modell. Die Menünavigation gelingt flüssig und intuitiv, der Senderwechsel geht schnell vonstatten. Allerdings gibt es unter Testern Beschwerden über das Smart-Menü, das sich nicht so einfach bedienen lässt wie das neuere Firefox OS.

Sendersortierung

Der Sendersuchlauf ist schnell erledigt. Das größte Plus ist, dass die Sender nach der Sortierung nicht durcheinandergewürfelt werden, wie es bei einigen Konkurrenten passiert. Verschieben, löschen oder das Zusammenführen in verschiedenen Favoritenlisten ist ebenfalls kein Problem.

Fernbedienung

Viele Käufer stören sich an der Netflix-Taste, die etwas ungünstig über den Cursor-Tasten positioniert ist. Versehentlich gedrückt wird direkt die App gestartet und das eingeschaltete Programm beendet. Alles in allem aber eine zwar schwere, dennoch übersichtliche Standard-Fernbedienung.

von Thomas

SAT>IP Cli­ent

Auch das größte Modell der neuen CSW504-Serie von Panasonic behauptet sich als SAT>IP Client, soll heißen: Per LAN oder WLAN kann man Fernsehsender empfangen, die von einem SAT>IP Server konvertiert und ins lokale Netzwerk eingespeist wurden.

Netzwerkfunktionen

Zunächst blieb der vierte Empfangsweg auf Satellitensender beschränkt, nun soll man mittels SAT>IP auch DVB-T- und DVB-C-Signale über das lokale Netzwerk verteilen können. Praktisch ist das, wenn der Fernseher in einem Raum ohne Sat-Zuleitung, Kabelanschluss oder DVB-T-Antenne eingesetzt wird. Die üblichen TV-Funktionen – ein elektronischer Programmführer, USB-Aufnahmen, das Entschlüsseln kostenpflichtiger Sender und HbbTV für den Zugriff auf Mediatheken – lassen sich laut Hersteller auch via SAT>IP nutzen. Steht die Verbindung zum Router, kann man außerdem Multimedia-Dateien von NAS-Systemen, Computern, Tablets und anderen DLNA-Servern streamen, Apps für Online-Dienste wie Maxdome, Amazon Instant Video, Netflix oder YouTube starten und frei im Internet surfen. Pluspunkte gibt es für die Möglichkeit, den Fernseher mit einem Smartphone oder einem Tablet im Heimnetz zu steuern, auf dem eine „Panasonic TV Remote App 2“ getaufte Anwendung installiert wurde.

Zwei HDMI-Eingänge, beide mit ARC

Das Anschlussfeld ist eher übersichtlich besetzt: Es gibt zwei HDMI-Eingänge für Blu-ray-Player, Computer, Konsolen und anderen Quellen, die beide mit einem integrierten Audio-Rückkanal (ARC) aufwarten. Über den Rückkanal kann man das Tonsignal ohne separates Kabel zu einem AV-Receiver schicken, vorausgesetzt, der AV-Receiver unterstützt diese Funktion. Alternativ und je nach vorhandenem Equipment bemüht man den optischen Digitalausgang oder den Kopfhörerausgang. Abgerundet wird das Anschlussfeld von einem Komponenten- und einem Composite-Video-Eingang, einer Scart-Buchse und der weiter oben angesprochenen USB-Schnittstelle für externe Speicher, die man auch zur Multimedia-Wiedergabe nutzen kann. Das mit LEDs hinterleuchtete LC-Display wird als besonders lichtstark beworben (Bright Panel Plus), zeigt 1920 x 1080 Pixel auf einer sichtbaren Diagonale von 139 Zentimetern und arbeitet mit einer BMR-Bildwiederholrate von 200 Hertz zur Bewegtoptimierung.

Mit 3D-Bildern und einem Twin-Tuner kann der TX-55CSW524 nicht punkten, auch eine weitere HDMI-Buchse wäre sicher praktisch gewesen. Davon ab ist der Fernseher sehr solide aufgestellt. Im April soll das Gerät in den Handel kommen, zum Preis äußert sich Panasonic bislang nicht.

von Jens

„Im Großformat kommen Filme und Serien einfach besser, da können Tablets und Smartphones noch so praktisch sein.“

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Fernseher

Datenblatt zu Panasonic Viera TX-55CSW524

Bild
Technik LCD/LED
Bildschirmgröße 55"
Auflösung Full HD
Curved fehlt
HDR10 fehlt
Dolby Vision fehlt
UHD Premium fehlt
3D fehlt
Bildfrequenz 200 Hz
Ton
Ausgangsleistung 20 W
Subwoofer fehlt
Empfang
DVB-T2-HD vorhanden
DVB-S2 vorhanden
DVB-C vorhanden
Twin-Tuner fehlt
Smart-TV-Funktionen
Smart-TV vorhanden
WLAN vorhanden
HbbTV vorhanden
Internetbrowser vorhanden
Media-Streaming vorhanden
Wi-Fi Direct vorhanden
Miracast vorhanden
Smartphonesteuerung vorhanden
Gestensteuerung fehlt
SAT>IP Client vorhanden
Anschlüsse
Anzahl HDMI 2
Anzahl USB 1
Audiorückkanal (ARC) vorhanden
USB 3.0 fehlt
Bluetooth fehlt
Ethernet (LAN) vorhanden
CI+ vorhanden
Extras
TV-Aufnahme vorhanden
Media-Player vorhanden
Weitere Daten
Bildformat 16:9
DVB-T vorhanden
DVB-T2 vorhanden
Features 1080p/24
LCD vorhanden
Pay-TV vorhanden
Pixeldichte 40 ppi
Schnittstellen
  • USB
  • HDMI

Weiterführende Informationen zum Thema Panasonic Viera TX-55CSW524 können Sie direkt beim Hersteller unter panasonic.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf