TX-32FSN608 Produktbild
  • ohne Endnote

  • 0 Tests

Erste Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Bild­schirm­größe: 32"
Auf­lö­sung: Full HD
Twin-​Tuner: Nein
Smart-​TV: Ja
Anzahl HDMI: 2
TV-​Auf­nahme: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

TX-32FSN608

Kom­pakt, gut -​ aber nicht sehr güns­tig

Stärken
  1. Qualitätsfernseher mit kompaktem Full-HD-Display
  2. interpolierte Bildwiederholrate 800 Hz, HDR10 & HLG
  3. digitaler TV-Quattro-Tuner inklusive TV>IP Client
  4. WLAN, SmartTV-Software, Game Mode, USB-Recording
Schwächen
  1. keine echte Sprachsteuerung
  2. relativ teuer
  3. langfristige Verfügbarkeit von Software-Updates zweifelhaft

Bei diesem kompakten SmartTV-Gerät - mit einem Diagonalenmaß von lediglich 80 Zentimetern - wird die Vorliebe für die Marke Panasonic eine relativ teure Angelegenheit. Doch sind vergleichbar dimensionierte, günstigere Fernseher anderer Marken tatsächlich so vergleichbar? Zur Konfiguration gehört hier beispielsweise das „TV>IP“-Client-Feature für den Empfang von TV-Signalen via IP-Netzwerk - in dieser Form bei marktgängigen Konkurrenzmodellen nicht zu finden. Ungewöhnlich gut für die Apparat-Abmessungen die Soundausgabe mit virtuellem „Compact Surround Sound Pro“. Und die Qualität der Farben und Kontraste des Full-HD-Displays sowie die Leistungsfähigkeit der Signalverarbeitung, die in Ansätzen HDR10- und HLG-Effekte wiedergibt und für eine Bildwiederholrate von 800 Hertz sorgt, sind schon beachtlich. Zudem kommt die SmartTV-Software ohne viel Schnickschnack aus, was der Betriebsstabilität zuträglich ist.

Passende Bestenlisten: Fernseher

Datenblatt zu Panasonic TX-32FSN608

Bild
Technik LCD/LED
Bildschirmgröße 32"
Auflösung Full HD
Curved fehlt
HDR10 vorhanden
HDR10+ fehlt
HLG vorhanden
Dolby Vision fehlt
Dolby Vision IQ fehlt
HFR fehlt
UHD Premium fehlt
3D fehlt
Bildfrequenz 800 Hz
Ton
Ausgangsleistung 20 W
Subwoofer fehlt
Empfang
DVB-T2-HD vorhanden
DVB-S2 vorhanden
DVB-C vorhanden
UHD-Empfang fehlt
Twin-Tuner fehlt
Smart-TV-Funktionen
Smart-TV vorhanden
Smart-TV-Betriebssystem My Home Screen
WLAN vorhanden
HbbTV vorhanden
Internetbrowser vorhanden
Media-Streaming vorhanden
Smartphonesteuerung vorhanden
Gestensteuerung fehlt
SAT>IP Client vorhanden
AirPlay 2 fehlt
Anschlüsse
Anzahl HDMI 2
Anzahl USB 2
Audiorückkanal (ARC) vorhanden
Audiorückkanal (eARC) fehlt
HDCP 2.3 fehlt
USB 3.0 fehlt
Bluetooth fehlt
Kartenleser fehlt
12V-Anschluss fehlt
Ethernet (LAN) vorhanden
CI+ vorhanden
Smartcard Reader fehlt
Digital (optisch) vorhanden
Digital (koaxial) fehlt
Kopfhörer vorhanden
Extras
TV-Aufnahme vorhanden
Tragbar fehlt
Blu-ray-Laufwerk fehlt
DVD-Laufwerk fehlt
Ambilight fehlt
Media-Player vorhanden
Integrierte Festplatte fehlt
Allgemeine Daten
Energieeffizienz A+
Gewicht 6,5 kg
Vesa-Norm 200 x 200

Weitere Tests und Produktwissen

Superbild mit LED

Heimkino - Ein Multitalent für 2D- und 3D-Bilder mit viel Komfort, Netzwerk und Internet-Apps. Der 46YL743G ist vornehmlich im Fachhandel zu finden. Sein Design zeichnet sich durch hochwertiges Material und eine gute Verarbeitung aus. Ausstattung Toshiba lässt sich nicht lumpen und legt dem 46YL743G gleich einen WLAN-Adapter ins mitgelieferte Zubehör, so dass der LED-TV wahlweise drahtlos oder verkabelt auf Heimnetz und Internet (sprich Youtube) zugreifen kann. …weiterlesen

Fernseh-Quartett

Audio Video Foto Bild - Das müssen Sie selbst beurteilen. Auf alle Fälle sieht der „Sony KDL40E4000“ wie ein Bilderrahmen aus und macht sich gut an einer Wand hängend. Neben Fernsehen und Filmen zeigt er auch Fotos per USB-Anschluss in HDTV-Qualität. Die Bildqualität war solides Mittelmaß: Fernsehen rauschte nicht übermäßig, Schwarz erschien sehr dunkel, und Filme wirkten detailreich. Bei Bewegungen patzte der „KDL-40E4000“ jedoch: Er ruckelte sichtbar. Der Klang war klar und recht ausgewogen. …weiterlesen

Siegertypen gesucht

Stiftung Warentest - Von den im Jahr 2008 geprüften 39 Geräten erfüllt nur der Loewe Xelos A32 HD+ 100 all diese Ansprüche. Das klingt nach „Wir üben noch“ und nicht wie „Lasst uns das 10-jährige Jubiläum des Flachfernsehers feiern“. Seine Massenproduktion begann 1998 zur Winterolympiade in Nagano. Worunter leidet das Fernsehbild? Nur drei Geräte des aktuellen Testfelds bieten ein insgesamt „gutes“ Bild. …weiterlesen

„Parade-Beispiele“ - Discount-TVs

video - Mit dunklen Bildern zeigte der Conrac dank seines recht hohen Schwarzwerts aber etwas bessere Kontraste als der Toshiba. Auch die Schärfedarstellung des Discount-TVs verdient viel Lob, TV-Bilder zeigte er fast so präzise wie der Testsieger von Sony, wenn auch mit denselben Schwächen: Im Video-Mode rauschten bewegte Motivkanten leicht auf. Im Film-Mode agierte der De-Interlacer deutlich souveräner. …weiterlesen

Scharf gemacht

video - Der satte, basskräftige Ton gab keinen Grund zu Beanstandungen, und auch im Bildtest zeigte der Philips exzellente Leistungen. Seine kontraststarke und dennoch in den Schattierungen fein gezeichnete sowie harmonische Darstellung erreichte keiner der Konkurrenten. Zudem lieferte „Digital Natural Motion“ (DNM) bis auf wenige Aussetzer die flüssigsten Bewegungsabläufe im Test. Auch die Farben traf der Philips am besten, und: Pixel Plus macht ihn zum begehrenswert scharfen Film-Partner. …weiterlesen