Panasonic SC-HTE80 im Test

(Soundbar)
  • Gut 2,2
  • 8 Tests
88 Meinungen
Produktdaten:
HDMI-Eingang: Ja
HDMI-Ausgang: Ja
WLAN: Nein
Bluetooth: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Tests (8) zu Panasonic SC-HTE80

    • audiovision

    • Ausgabe: 1/2015
    • Erschienen: 12/2014
    • 16 Produkte im Test
    • Seiten: 4

    „gut“

    „... Herzstück des Decks sind die Lautsprecher ... Damit spielt das Deck bis 60 Hertz straff, Filmexplosionen wirken druckvoll. Die Breitband-Treiber geben die obersten Höhen aber recht leise wieder. Bedingt durch ihren Abstand von nur 32 Zentimetern überzeugt die Stereowirkung nur mit zugeschaltetem 3D-Effekt, der die Ortung unpräziser, aber weitläufiger macht.“  Mehr Details

    • Audio Video Foto Bild

    • Ausgabe: 6/2014
    • Erschienen: 05/2014
    • Produkt: Platz 1 von 3
    • Seiten: 4

    „befriedigend“ (2,68)

    „Mit eingeschalteter Raumklang-Simulation klingt der Panasonic viel größer, als er ist, aber auch etwas unpräzise. Die Stereo-Wiedergabe ist ebenfalls schlank. Der Anschluss und die Lautstärkeregelung klappen per HDMI, per Bluetooth können Smartphones und Tablets Musik zuspielen. Schick: die große Anzeige etwa für die Lautstärke hinter dem Boxengitter.“  Mehr Details

    • SFT-Magazin

    • Ausgabe: 2/2014
    • Erschienen: 01/2014
    • 7 Produkte im Test
    • Seiten: 2

    „gut“ (1,9)

    „... Ganz so erhaben und detailfreudig spielt der Panasonic-Vertreter zwar nicht auf, dafür kostet er aber auch noch weniger als der ebenfalls schon sehr günstige Konkurrent des US-Soundspezialisten. Allzu große Kompromisse müssen Sie unterm Strich auch gar nicht eingehen. Im Hörcheck attestierten wir dem SC-HTE80 ein angenehm luftiges Klangbild, dynamische Bässe sowie gute Anschlussmöglichkeiten. ...“  Mehr Details

    • video

    • Ausgabe: 12/2013
    • Erschienen: 11/2013
    • 4 Produkte im Test

    „gut“

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „... Die beiden Frontlautsprecher sorgen für ein ausgewogenes Klangbild. Sie erzeugen, wenn gewünscht, auch virtuellen Surround-Sound und vergrößern die Klangkulisse im Frontbereich deutlich. Außerdem bringen sie Dialoge klar verständlich zum Zuhörer. Nicht nur mit Filmen, auch mit Musik macht das SC-HTE80 Spaß, solange man keine audiophilen Ansprüche stellt. Aber für die Nebenbei-Beschallung reicht es allemal. ...“  Mehr Details

    • audiovision

    • Ausgabe: 6/2014
    • Erschienen: 05/2014
    • Produkt: Platz 3 von 3
    • Seiten: 6

    „gut“ (70 von 100 Punkten)

    „Die Stärken des Panasonic-Sounddecks liegen im kompakten Formfaktor, in der guten Ausstattung und der bei Bedarf hohen Lautstärke im Bass wie bei Stimmen. Das höhenarme Klangbild ist allerdings nicht ganz ausgewogen.“  Mehr Details

    • Audio Video Foto Bild

    • Ausgabe: 3/2014
    • Erschienen: 02/2014
    • Produkt: Platz 1 von 5
    • Seiten: 6

    „befriedigend“ (2,68)

    „Test-Sieger“

    „Der nur im Hochton-Bereich detaillierte und klare Klang wirkte etwas voller und präziser, wenn die Tester das Sounddeck in den Music-Modus schalteten. Insgesamt war der Klang im Vergleich zu den Soundbars aber deutlich kraftloser und dünner. Im Feld der getesteten Sounddecks profilierte sich der Panasonic mit vielseitigen Anschlussmöglichkeiten. Gute Noten bekam der Flachmann auch für die Bedienung ...“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von Audio Video Foto Bild in Ausgabe 6/2014 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • SFT-Magazin

    • Ausgabe: 1/2014
    • Erschienen: 12/2013
    • Produkt: Platz 3 von 5
    • Seiten: 4

    „gut“ (1,9)

    „Plus: Sehr dezent und platzsparend; Gelungener Raumeffekt; Viele Schnittstellen.
    Minus: Künstliches Klangbild.“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von SFT-Magazin in Ausgabe 2/2014 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • SATVISION

    • Ausgabe: Nr. 11 (November 2013)
    • Erschienen: 10/2013
    • Produkt: Platz 6 von 6

    „gut“ (91,4%)

    „Plus: Bluetooth, NFC, alphanumerisches Display, HDMI-Ausgang, Lautstärkebegrenzung aktivierbar, Farbvarianten.
    Minus: keine Anschlusskabel im Lieferumfang.“  Mehr Details

zu Panasonic SC-HTE80

  • Panasonic SC-HTE80EG-S TV-Soundsystem silber

    TV & Audio > HiFi & Audio > Lautsprecher > SoundbarsAngebot von Euronics XXL Böseleger

  • Panasonic SC-HTE80EG-K TV-Soundsystem schwarz

    TV & Audio > HiFi & Audio > Lautsprecher > SoundbarsAngebot von Euronics XXL Friesoythe

  • Panasonic SC-HTE80EG-K Kompakte Soundbase (Bluetooth, NFC, HDMI in,

    Panasonic SC - HTE80EG - K schwarz

Kundenmeinungen (88) zu Panasonic SC-HTE80

88 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
38
4 Sterne
21
3 Sterne
9
2 Sterne
11
1 Stern
9
Eigene Meinung verfassen

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Guter Filmklang, dezente Optik

Stärken

  1. guter Klang bei Film und Fernsehen
  2. kräftige Basswiedergabe
  3. mit und ohne Kabel
  4. schick und dezent

Schwächen

  1. Musik könnte besser klingen
  2. kein Equalizer zur Klanganpassung

Klang

Klangbild

Bei Film und Fernsehen klingt die Soundbase gut, bei Musik nur befriedigend, was Tester und Kunden auf die verhaltene Hochtonwiedergabe und den eher mäßigen Stereo-Effekt zurückführen. Räumlicher Klang stellt sich ein, wenn Du mittig vor der SC-HTE80 sitzt und den Kinomodus aktivierst.

Bass

Besser als gedacht: Zwar geht es lauter, voluminöser und tiefer, doch für eine Box dieser Größe gefällt die Basswiedergabe. Ab Werk ist der integrierte Subwoofer etwas zu kräftig eingestellt, was Du mit der Fernbedienung schnell ändern kannst. Zur Auswahl stehen vier Subwoofer-Stufen.

Ausstattung

Anschlüsse

Die wichtigsten Anschlüsse sind dabei: Ein HDMI-Eingang für Blu-ray-Player und ähnliche Quellen, ein optischer Digitaleingang und ein analoger Audio-Eingang für weitere Geräte. Praktisch: Über den HDMI-Ausgang schickst Du das Bild zum Fernseher und empfängst den TV-Ton – ohne Zusatzkabel.

Extras

Nicht in jeder Situation sind Kabel gefragt: Musik vom Smartphone kannst Du drahtlos zur Soundbase schicken, Bluetooth sei Dank. Und: Via Bluetooth lässt sich der Lautsprecher bequem aus dem Standby aufwecken. Zudem loben Kunden den schnellen Verbindungsaufbau und die Qualität der Verbindung.

Handhabung

Design & Verarbeitung

Das flache Gehäuse erinnert die Tester an einen zu groß geratenen Blu-ray-Player. Es ist solide verarbeitet, kompakt, lässt sich entsprechend dezent in den Wohnraum integrieren, punktet mit einem neunstelligen Display und trägt Fernseher mit einem Gewicht von bis zu 30 Kilogramm.

Bedienung

Mit der Inbetriebnahme hat niemand Probleme. Auch nicht mit der Fernbedienung, die klar beschriftet und einfach zu handhaben, allerdings nicht beleuchtet ist. Kunden loben das gut lesbare Display, das Informationen zu Eingang, Lautstärke und Modus zeigt. Schön: Du kannst die Anzeige dimmen.

Die Panasonic SC-HTE80 wurde zuletzt von Jens am überarbeitet.

Einschätzung unserer Autoren

Panasonic SC-HTE 80

Nimmt Fernseher huckepack

Mit 28 Zentimetern ist die SC-HTE80 etwas tiefer als normale Soundbars – und das nicht ohne Grund: Der von Panasonic als „Speaker-Board“ bezeichnete Klangriegel nimmt den Fernseher huckepack.

30 Kilogramm sind unproblematisch

Der Fernseher darf bis zu 30 Kilogramm wiegen, wobei man das in Schwarz und Silber erhältliche Sound-Board natürlich nicht nur mit LCD- und Plasma-TVs von Panasonic, sondern auch mit Geräten anderer Hersteller kombinieren kann – wenn sie zueinander passen. Falls man den Bildschirm an der Wand montiert hat, ist das System trotzdem interessant, dann an anderer Stelle, zum Beispiel im Sideboard, dürfte die 46 Zentimeter breite und nur sechs Zentimeter hohe Lautsprecherleiste im „Harline-Design“ eine ähnlich gute Figur machen. An der Front, gleich hinter der Boxenbespannung, hat Panasonic ein Dotmatrix-Display verbaut, das nur dann zu sehen ist, wenn man den Pegel ändert oder eine Audio-Quelle auswählt.

HDMI, SPDIF, Aux, Bluetooth und NFC

Das Signal externer Quellen gelangt auf verschiedenen Wegen zum Sound-Board. So hat Panasonic einen HDMI-Eingang für Blu-ray- und DVD-Player verbaut, während man den Fernsehton über einen optischen Digitaleingang zuspielt. Ob Panasonic dem CEC-fähigen HDMI-Ausgang einen Audio-Rückkanal (ARC) spendiert hat, über den sich das Tonsignal des Fernsehers ohne SPDIF-Verbindung abgreifen ließe, ist der Produktankündigung nicht zu entnehmen. In Sachen Konnektivität darf man sich ferner auf einen analogen Aux-Eingang sowie auf Bluetooh nebst NFC-Technik freuen. Für den guten Ton bürgen zwei Tief- und zwei Mittelhochtöner, die mit einer Ausgangsleistung von 120 Watt RMS belastet werden.

Schick ist es, das Panasonic SC-HTE80. Dass man von einem kompakten 2.1-System nicht den Klang eines Surround-Sets erwarten darf, liegt auf der Hand, doch den Boxen im Flachfernseher ist das Speaker-Board allemal überlegen. Mit knapp 300 EUR ist man dabei.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Panasonic SC-HTE80

Maximale Belastbarkeit / Leistung 120 W
Klangregelung fehlt
Konnektivität
  • Analog (Cinch)
  • HDMI
  • NFC
Maximale Tragkraft 30 kg
Anzahl der HDMI-Eingänge 1
Anzahl der HDMI-Ausgänge 1
Technik
Typ Soundbase
Subwoofer fehlt
Soundsystem 2.1-System
Leistung (RMS) 60 W
Dolby Digital vorhanden
DTS vorhanden
HDMI-Anschluss
HDMI-Eingang vorhanden
HDMI-Ausgang vorhanden
Audio-Rückkanal vorhanden
Weitere Anschlüsse
Digitaler Audio-Eingang (koaxial) fehlt
Digitaler Audio-Eingang (optisch) vorhanden
Analoger Audio-Eingang fehlt
Subwoofer-Ausgang fehlt
Netzwerk
WLAN fehlt
LAN fehlt
Multiroom fehlt
WiFi-Direct fehlt
Extras
Bluetooth vorhanden
USB-Wiedergabe fehlt
Fernbedienung vorhanden
Display vorhanden
Funksubwoofer fehlt
Maße
Soundbar/-base
Breite 46 cm
Tiefe 28 cm
Höhe 6 cm
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: SC-HTE80EG-K, SC-HTE80EG-S

Weiterführende Informationen zum Thema Panasonic SCHTE80 können Sie direkt beim Hersteller unter panasonic.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen