Soundbars im Vergleich: Darunter oder davor

audiovision: Darunter oder davor (Ausgabe: 6) zurück Seite 1 /von 6 weiter

Inhalt

Ob man ein Sound-Deck unter den Fernseher stellt oder eine Sound-Bar davor, hängt von den Räumlichkeiten ab. Deswegen nehmen wir die neuesten Modelle beider Geräte-Kategorien unter die Lupe.

Was wurde getestet?

Im Vergleich befanden sich 6 Lautsprecher, darunter 3 Sound-Decks und 3 Sound-Bars. Sie erzielten 1 x „sehr gut“ und 5 x „gut“ als Endnoten. Testkriterien waren Tonqualität in den Bereichen Fernsehen / Musik / Film, Praxis / Bedienung, Material / Verarbeitung sowie Ausstattung.

Im Vergleichstest:

mehr...

3 Sound-Decks von 250 bis 350 Euro im Vergleichstest

  • 1

    HT-XT1

    Sony HT-XT1

    • HDMI-Eingang: Ja;
    • HDMI-Ausgang: Ja;
    • Bluetooth: Ja

    „gut“ (77 von 100 Punkten) – Testsieger

    „Das Sony-Deck ist zwar das teuerste im Test, doch dafür bietet es trotz leichter Defizite bei der Bass-Wiedergabe auch den besten Klang. Hinzu kommt eine reichhaltige Ausstattung und beste Verarbeitung, was ihm letztendlich den Testsieger beschert.“

  • 2

    SoundStage HTL4110B

    Philips SoundStage HTL4110B

    • HDMI-Eingang: Nein;
    • HDMI-Ausgang: Ja;
    • Bluetooth: Ja

    „gut“ (71 von 100 Punkten) – Preistipp

    „Für gerade mal 250 Euro bietet das Sound-Deck von Philips eine umfangreiche Ausstattung und besonders bei Sprache überzeugenden Klang. Auch Musik gibt sie druckvoll, wenn auch nicht mit perfekter Neutralität wieder.“

  • 3

    SC-HTE80

    Panasonic SC-HTE80

    • HDMI-Eingang: Ja;
    • HDMI-Ausgang: Ja;
    • WLAN: Nein;
    • Bluetooth: Ja

    „gut“ (70 von 100 Punkten)

    „Die Stärken des Panasonic-Sounddecks liegen im kompakten Formfaktor, in der guten Ausstattung und der bei Bedarf hohen Lautstärke im Bass wie bei Stimmen. Das höhenarme Klangbild ist allerdings nicht ganz ausgewogen.“

3 Sound-Bars von 300 bis 500 Euro im Vergleichstest

  • 1

    DHT-S514

    Denon DHT-S514

    • Subwoofer: Ja;
    • HDMI-Eingang: Ja;
    • HDMI-Ausgang: Ja;
    • WLAN: Nein;
    • Bluetooth: Ja

    „sehr gut“ (80 von 100 Punkten) – Highlight

    „Mit 500 Euro ist Denons Soundbar-Subwoofer-Gespann kein Schnäppchen, aber sein Geld wert: Es begeistert bei geringem Platzverbrauch mit feinem Klang und tiefreichenden Bässen - und sichert sich so den Testsieg.“

  • 2

    YSP-1400

    Yamaha YSP-1400

    • HDMI-Eingang: Nein;
    • HDMI-Ausgang: Nein;
    • WLAN: Nein;
    • Bluetooth: Ja

    „gut“ (75 von 100 Punkten)

    „Das Sound-Bar-Konzept von Yamaha überzeugt uns mit seinem druckvollen und vor allem räumlichen Sound, den herkömmliche Sound-Bars nicht erreichen. Da verzeiht man die etwas unpräzise Stereodarstellung und leichten Verfärbungen gerne.“

  • 3

    S-5

    Sherwood S-5

    „gut“ (72 von 100 Punkten)

    „Die Soundbar von Sherwood brilliert bei Sprache mit guter Verständlichkeit und hoher Maximallautstärke, bei Musik durch ihren insgesamt ausgewogenen Klang. Nur an den früh zerrenden Bässen muss der Hersteller noch arbeiten.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Soundbars