Gut (1,6)
2 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Profi-​Cam­cor­der
Touch­s­creen: Nein
Live Stre­a­ming: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Panasonic AG-HPX250 im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (76 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Platz 2 von 2

    „Der teurere AG-HPX 250 verbessert leicht die Bedienung gegenüber dem AC 160. Bildseitig bringt er keine Vorteile, tonseitig verschenkt er einen Punkt. Das Gerät ist für Einbindungen in P2-Umgebungen und DVCPRO 50, DVCPRO HD oder Live-Studios gedacht. Die leichten Punktänderungen in Bedienung und Ausstattung schlagen sich nicht in den VIDEOAKTIV-Noten nieder.“

    • Erschienen: November 2011
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (6 von 7 Sternen)

    „Panasonic baut mit der AG-HPX250 auf alte Tugenden: Reduktion auf die wesentlichen Funktionen, üppige Metadatenoptionen, sehr gute Ergonomie, hohe Mobilität und umfangreiche Formatwahl. Sicherlich ist die Panasonic AG-HPX250EJ auf Grund des 1/3“ Chips kein Lowlightmonster - aber das erwartet wohl auch niemand. ...“

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • PANASONIC DC-BGH1E Systemkamera 10.3 Megapixel, WLAN

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Panasonic AG-HPX250

Features
  • Mikrofoneingang
  • Digitalkamerafunktion
  • Zeitraffer
  • Bewegungserkennung
  • Hochgeschwindigkeits-Autofokus
  • Peaking
Direktupload fehlt
Wechselobjektiv fehlt
Videobearbeitungsfunktion fehlt
Kino-/Effektfilter fehlt
3D-Konverter fehlt
Szenenerkennung fehlt
Integrierter Beamer fehlt
Speichermedien P2-Card
Auflösung
Video-Auflösung
Full-HD vorhanden
Technische Daten
Typ Profi-Camcorder
Sensor
Sensortyp 3 CMOS
Objektiv
Minimale Brennweite 28 mm
Maximale Brennweite 616 mm
Optischer Zoom 22x
Ausstattung & Anschlüsse
Bildstabilisator fehlt
Bildstabilisatorentyp Optisch
Sucher
  • LCD
  • Elektronisch
Displaygröße 3,45"
Touchscreen fehlt
Videoleuchte fehlt
Konnektivität
Bluetooth fehlt
GPS fehlt
NFC fehlt
WLAN fehlt
Anschlüsse
Mikrofon-Anschluss vorhanden
SDI-Ausgang fehlt
Features
Autofokus-Verfolgung fehlt
Hochgeschwindigkeits-Autofokus vorhanden
Bewegungserkennung vorhanden
Gesichtserkennung fehlt
Live Streaming fehlt
Mikrofonzoom fehlt
Peaking vorhanden
Pre-Recording fehlt
Loop-Recording fehlt
Windgeräusch-Unterdrückung fehlt
Zeitlupe fehlt
Zeitraffer vorhanden
Zebra-Modus fehlt
Aufzeichnung & Speicherung
Speichermedien Speicherkarte
Aufzeichnung
Videoformate DVCPro HD
Gehäuse
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 2500 g

Weiterführende Informationen zum Thema Panasonic AG-HPX 250 EJ können Sie direkt beim Hersteller unter panasonic.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Wagt mehr Transparenz

zoom - Eric macht Filme. Und er ist Tüftler. In zoom präsentiert er seine abenteuerlichen Konstrukte. Das Beste daran: Auf www.zoom-video.de ist im Film zu sehen, wie er die Rückprojektion bastelt und wie sie funktioniert. Zum Nachmachen empfohlen! zoom blickt in Erics Notizbuch.Auf 2 Seiten erklärt die Zeitschrift zoom in Ausgabe 2/2012 wie man eine Rückprojektion selbst erstellt. Das Ganze wird anhand von Bildern anschaulich erläutert. …weiterlesen

Yes we cam

VIDEOAKTIV - Das sind in der Regel Broadcaster, die beim Fernsehen Material in 4:2:2-Signalqualität abliefern müssen. In der AC 160 werkeln hingegen die normalen SD-Kärtchen - erstmals bei den Profigeräten von Panasonic auch in der zukunftssicheren SDXC-Variante. Schon heute passen auf zwei 64-Gigabyte-Speicherkarten in bester Qualität zwölf Stunden Video. Dagegen schaffen die Riesen-P2-Cards bei gleicher Kapazität nur 128 Minuten. …weiterlesen

Schönes Gedränge

VIDEOAKTIV - Sein Bildstabilisator agiert im Gegensatz zum Autofokus nicht ganz so souverän. Sony DCR-SR 32 E Wie die beiden anderen Festplatten-Cams im Test kostet der SR 32 von Sony 600 Euro, woran die integrierte Harddisk allein schon mit fast 200 Euro beteiligt ist. Mit 376 Gramm wiegt der 32er nur geringfügig mehr als sein JVC-Konkurrent. In der Ausstattung entspricht er in etwa dem DVD-Einsteigermodell; auch er filmt via Infrarot-Funktion bei völliger Dunkelheit, die Bilder sind aber dann monochrom. …weiterlesen

Prêt-à-porter

VIDEOAKTIV - Ebenfalls neu ist das gigantische 25fache Zoomobjektiv, das dank des hart zupackenden Stabilisierers erstaunlich ruhig hält. Die schmale Bauform scheint der traditionellen Canon-Einsteigerserie entlehnt, folglich sind die JVC-Cams sehr gut zu führen. Bei Tageslicht produziert das JVC-Pärchen detailreiche Bilder, bei Kunstlicht rotstichige, was den Weißabgleich von Hand nötig macht. Unter Lowlight erzeugt eine Schärfe-Reduktionsschaltung zwar helle, doch artefaktreiche Videosequenzen. …weiterlesen

JVC schlägt Sony und Panasonic

Die Entwicklung auf dem Camcorder-Markt überschlägt sich. Die älteren Modelle werden glatt überrollt von immer neuen Geräten, die in höchster Auflösung (High Definition) auf Speicherkarte aufzeichnen oder sogar mehrere Speichermedien bieten. Die Zeitschrift ''Videoaktiv Digital'' hat acht HD-Camcorder getestet und konnte sich davon überzeugen, dass es große Qualitätsunterschiede zwischen ihnen gibt. Testsieger nach Punkten wurde der JVC GZ-HD30, der die beste Bildqualität bot.

Filmen mit Niveau

VIDEOAKTIV - Günstigere Alternative: GR-D 270 E ohne USB und Speicherkarte. Der Camcorder ist hervorragend ausgestattet und bietet viele kreative Freiräume – vor allem dank besonderer Tele-, Weitwinkel- und Trickfunktionen. Allerdings überzeugen Bild und Ton nicht ganz. Hier sollte JVC noch nachlegen. Samsung VP-D 905 it dem schwarzen D 905 startet Samsung erstmals in der 1-Megapixel-Fotoklasse. Ein gelungener Versuch: Noch nie brachte eine Samsung-Kamera ein solch ausgereiftes Bild zustande. …weiterlesen

So geht's weiter

HiFi Test - JVC bietet für die Weiterverarbeitung des hauseigenen HD-Formats gleich zwei Möglichkeiten an: zum einen gibt es den CU-VD20UE für 200 Euro, der lediglich die Daten vom Camcorder übernimmt und auf DVD brennt. Zum Abspielen der fertigen DVD benötigt der VD20 wiederum den Camcorder, weil er nicht direkt an den Fernseher angeschlossen werden kann. Diese Lücke füllt der CU-VD40UE, der für 400 Euro sowohl brennt als auch über HDMI oder Komponente direkt an den Fernseher angeschlossen werden kann. …weiterlesen