• Befriedigend 3,1
  • 12 Tests
  • 0 Meinungen
Befriedigend (3,1)
12 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Art: Navi­ga­tion
Mehr Daten zum Produkt

Onyx Technologie ape@map im Test der Fachmagazine

  • 5 von 5 Sternen

    6 Produkte im Test

    „... Routensuche, -planung und Navigation gehören ... zum Programm. Einschränkung ist beim Bedienkomfort gegeben. Das Design ist nicht auf dem neuesten Stand der Kunst und so kann sich die Handhabung als schwierig gestalten, wenn man die App zum ersten Mal öffnet. Tourengeher werden aber sicher fündig. Die App bietet umfangreiches Kartenmaterial in 3D, die Oberfläche dürfte aber moderner gestaltet sein.“

  • ohne Endnote

    14 Produkte im Test

    „Top ist die Vielzahl an verfügbaren Karten, noch verbesserungsfähig hingegen die 3-D-Ansicht. Alles in allem empfehlenswert.“

  • ohne Endnote

    8 Produkte im Test

    „Mit Ape@map mutiert das Smartphone zum leistungsfähigen Navi mit pfiffiger Zielführung, Tourenplanung mit Routing, 3D-Darstellung und SOS-Funktion. Weitere Highlights sind der Tourenservice und das üppige Kartenangebot. So lässt sich die App nicht nur mit Topokarten von Deutschland, Österreich und der Schweiz füttern, sondern auch mit Kompass-, Alpenvereins- und Gratiskarten von OpenStreetMaps.“

  • 1 von 5 Sternen

    Platz 5 von 5 | Getestet wurde: ape@map (für Android)

    „... Die Menüführung ist alles andere als komfortabel oder intuitiv, Offline-Karten und Vorausplanung von Touren sind in der kostenlosen Version nicht verfügbar. Wer darauf dennoch nicht verzichten möchte, wird mit happigen 19,99 Euro für die ‚Pro‘-Version zur Kasse gebeten. ... Im Test lag die Trackaufzeichnung trotz Wahl der maximalen Genauigkeit oft um einige Meter daneben. ... Durchgefallen!“

  • ohne Endnote

    16 Produkte im Test

    „Die App bietet GPS-Navigation und die kostenlose Offline-Nutzung von Open-Street-Maps. Kompass-Karten können als In-App-Käufe erworben werden. Daneben gibt es Infos zu mehr als 70.000 Touren.“

  • ohne Endnote

    6 Produkte im Test

    „Plus: top Navi-Features mit Tracks; Topo- und Open-StreetMap-Karten; mobile Anbindung an Tourenportal.
    Minus: -.“

  • 17 von 20 Punkten

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    Platz 2 von 6

    „Vielfältig und übersichtlich: Ape@map punktet mit einer großen Kartenauswahl und einer strukturierten Oberfläche.“

  • 1 von 5 Sternen

    Platz 9 von 11 | Getestet wurde: ape@map (für iOS)

    „Das gefällt uns: Im Menü können allerlei Dinge wie Spurfarbe, Trackfarbe und Zeigergröße angepasst werden.
    Das gefällt uns nicht: Wenig intuitives Menü, schlechte GPS-Verbindung und erhebliche Zusatzkosten für Offline-Karten.“

  • ohne Endnote

    15 Produkte im Test

    Bedienung: „zufriedenstellend“;
    Funktionsumfang: „schlecht“;
    Zuverlässigkeit: „schlecht“.

  • ohne Endnote

    8 Produkte im Test

    „Ausgereifte App mit vielfältigen Navigationsfunktionen, die vor allem auf Karten von Drittanbietern setzt. Auf vielen Handys installierbar.“


    Info: Dieses Produkt wurde von outdoor in Ausgabe 2/2014 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • ohne Endnote

    14 Produkte im Test

    „... Die große Stärke der Software liegt in der Vielzahl der topografischen Karten unterschiedlicher Anbieter, die ohne Online-Verbindung genutzt werden können. Damit ist die Software gerade für Enduristen interessant.“

  • ohne Endnote

    6 Produkte im Test

    „... Karten sind unterwegs offline nutzbar, also ohne Mobilfunknetz, übertragbar sind auch Inhalte wie Tracks (Touren). Ape@map ist in der Grundversion kostenlos, als Vollversion kostet es 19,90 Euro. Die Karten sind je nach Hersteller meist kostenpflichtig.“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Onyx Technologie ape@map

Art Navigation
Plattform
  • iPod touch
  • iPhone
  • Android
  • iPad
  • Symbian
Kosten
  • Kostenloser Download
  • In-App-Käufe verfügbar

Weitere Tests & Produktwissen

Wegweisend

SURVIVAL MAGAZIN 1/2014 - Nun glänzt die App mit einem umfangreichen Funktionsangebot für Radfahrer und Wanderer auch unter Android und iOS. Die Startansicht ist übersichtlich gehalten, und die Bedienung erfolgt vorwiegend über aussagekräftige Symbole. In tieferen Menü-Ebenen erleichtern Schlagworte und Hinweistexte die umfangreiche Einstellung zu Kartendarstellung, GPS-Nutzung, Anzeige-Optionen, Track-Statistiken und vielem mehr. …weiterlesen

GPS-Tracking mit Android & Windows

OFF ROAD 5/2014 - Wer jetzt auf eine bessere Adaption der App hofft, den muss ich leider enttäuschen. Die Menüführung ist alles andere als komfortabel oder intuitiv, Offline-Karten und Vorausplanung von Touren sind in der kostenlosen Version nicht verfügbar. Wer darauf dennoch nicht verzichten möchte, wird mit happigen 19,99 Euro für die "Pro"-Version zur Kasse gebeten. Dann hat der Nutzer jedoch Zugang zu vielerlei topografischen Karten von Touratech, OpenStreetMap, dem DAV oder dem ÖAV. …weiterlesen

Test: Seline HD

Beat 2/2011 - Backing-Track Super, dass es dazu gleich noch einen Begleitautomaten in Form eines Backing-Tracks gibt, der passende Pad-Sounds mit einem zweiten Instrument beisteuert. Sehr praktisch ist auch, dass Seline HD die gespielten Phrasen als WAV-Datei im eigenen Rekorder aufnehmen kann, sodass man mittels Overdubs mehrstimmig improvisieren und sich das Ganze via iTunes-Export auch in einer DAW weiterverarbeiten lässt. …weiterlesen

Die zweite Chance

video 11/2013 - In den USA wurde Shazam bereits im Umfeld des Super Bowl von Werbetreibenden genutzt. In Deutschland war Toyota der erste Kunde, der Shazam in Kombination mit dem Fernsehen einsetzte. Mittlerweile ist etwa Vodafone hinzugekommen und verweist über die App aus seinem TV-Spot auf Zusatzinhalte. Inzwischen gibt es eine eigene Seite für Anbieter. Dort erfährt man, wie sich mit Shazam for TV Shows taggen lassen. …weiterlesen

So funktioniert WhatsApp

MAC LIFE 5/2013 - Bei Redaktionsschluss war die kostenlose iOS-App bereits verfügbar, Android-Nutzer konnten sie aus dem Google Play Store laden. Künftig soll joyn Standardfunktion von Android-Geräten werden. Bei der Telekom wird anfallendes Datenvolumen nicht ins Kontingent des Tarifs eingerechnet, sondern wie eine SMS (joyn Chat) oder eine zusätzliche Gesprächsminute (joyn Videotelefonie). Vodafone behandelt joyn wie normale Datendienst und verbraucht Daten aus dem Datenkontingent. …weiterlesen

Urlaubsfotos vom iPhone aus drucken

Macwelt 10/2013 - Letztere zu bauen, ist allerdings schon etwas fummelig, obwohl die Oberfläche der App gut zu bedienen ist. Sie bietet diverse Musterlayouts, einfache Effekte und verschiedene Fonts. Manchmal fehlt die Taste "Zurück", sodass zum Abbruch nur das Beenden der App bleibt. Zum Glück wird das aktuelle Projekt automatisch gespeichert. Trotz kleiner Probleme macht die App ein breites Angebot direkt am iPhone zugänglich. …weiterlesen

WhatsApp adé

PC Magazin 5/2014 - Initiator Daniele Ricci strebt ein unkommerzielles Gemeinschaftsprojekt an und setzt auf dezentrale Serverstrukturen. Nachrichten, Bilder, Smileys und Videos werden bei der kostenlosen Android-App mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung verschickt. Gruppenchats sind nicht möglich. …weiterlesen

Die besten Tools für Ihr Macbook

Macwelt 6/2012 - Das Tool läuft im Hintergrund und fragt regelmäßig einen Webdienst ab. Hat man den Rechner als gestohlen eingetragen, wird es aktiv und übermittelt Netzwerkdaten, Screenshots und aktiviert die Webcam am Rechner. Eine Pro-Version mit zusätzlichen Verwaltungsoptionen ist zu Preisen ab 5 US-Dollar pro Monat verfügbar. sw Air Display 2.0 Wie einen exter nen Monitor kann man sein iPad mit Air Display nutzen. Das auf einer App und Desktop-Software basierende Tool verbindet iPad und Macbook per Wi-Fi. …weiterlesen