ohne Note
2 Tests
Gut (1,6)
49 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Voll­ver­stär­ker
Tech­no­lo­gie: Tran­sis­tor
Anzahl der Kanäle: 2
Leis­tung/Kanal (4 Ohm): 60 W
Mehr Daten zum Produkt

Onkyo A-9150 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Oktober 2017
    • Details zum Test

    Klangurteil: 85 Punkte

    Preis/Leistung: „überragend“, „Preistipp“

    „Schon erstaunlich, wie sich das Einstiegssegment der Vollverstärker in den letzten Jahren entwickelt hat. ... Am A-9150 hat mir – abgesehen vom fehlenden USB Port– seine Anschlussvielfalt gefallen. Die Möglichkeiten, den Onkyo in HiFi-Ketten zu integrieren, sind fast endlos. Auch klanglich gab er eine gute Figur ab.“

    • Erschienen: Februar 2018
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Empfehlung“

zu Onkyo A-9150

  • Onkyo A-9150 schwarz Verstärker 100020
  • Onkyo A-9150 *schwarz* ON15293
  • Onkyo A-9150 *silber* ON15293

Kundenmeinungen (49) zu Onkyo A-9150

4,4 Sterne

49 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
34 (69%)
4 Sterne
9 (18%)
3 Sterne
2 (4%)
2 Sterne
3 (6%)
1 Stern
1 (2%)

4,4 Sterne

49 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

A-9150

Punk­tet mit Fea­tu­res aus der High-​End-​Klasse

Stärken
  1. klingt authentisch und dynamisch
  2. zwei optische und zwei koaxiale Digitaleingänge
  3. Phono-Vorstufe für MM- und MC-Tonabnehmer
  4. kann zwei Lautsprecherpaare parallel betreiben
Schwächen
  1. kein USB-Port für Speicherstick oder Computer

Beim A-9150 setzt Onkyo auf Fähigkeiten, die vor einigen Jahren noch der High-End-Klasse vorbehalten waren. So ermöglicht der modulare Aufbau unter anderem vier Digitaleingänge samt hochwertigem Wandlerchip, einen regelbaren Pre-Out für Aktivboxen sowie eine Phono-Vorstufe für Plattenspieler, die sich von MM- auf MC-Systeme umschalten lässt. Verzichten muss man, nicht nur zum Bedauern des Redakteurs der Zeitschrift „Audio“, auf einen USB-Anschluss für Musik vom Rechner. Im Hörtest macht der Verstärker fast alles richtig: Er klingt authentisch, direkt und sauber, auch bei höheren Lautstärken. Nur für Pegelorgien, etwa bei der nächsten Gartenparty, eignet er sich weniger.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Onkyo A-9150

Abmessungen (mm) 435 x 331 x 139
CAN-Bus (Eingang) fehlt
CAN-Bus (Ausgang) fehlt
Technik & Leistung
Typ Vollverstärker
Technologie Transistor
Anzahl der Kanäle 2
Leistung/Kanal (4 Ohm) 60 W
Frequenzbereich 20 Hz – 20 kHz
Features
Akkubetrieb fehlt
Digitaleingang vorhanden
Kartenleser fehlt
Bluetooth fehlt
WLAN fehlt
Eingänge
LAN fehlt
Analog
Analog (Cinch) vorhanden
Analog (Klinke) fehlt
Phono vorhanden
Mikrofon fehlt
XLR fehlt
Digital
HDMI fehlt
USB fehlt
Digital (koaxial) vorhanden
Digital (optisch) vorhanden
Steuerung
IR vorhanden
Trigger fehlt
Ausgänge
Analog
Cinch (Vorverstärker) vorhanden
Cinch (Record / Tape) vorhanden
Cinch (Subwoofer) fehlt
Kopfhörer vorhanden
XLR fehlt
Digital
Digital (koaxial) fehlt
Digital (optisch) fehlt
HDMI fehlt
Steuerung
IR fehlt
Trigger fehlt
Lautsprecher-Anschluss
Federklemmen fehlt
Schraubklemmen vorhanden
Bananenstecker-Klemmen fehlt
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 9,2 kg

Weiterführende Informationen zum Thema Onkyo A-9150 können Sie direkt beim Hersteller unter onkyo.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Bitte einsteigen!

AUDIO - Freilich bleiben davon in der Praxis "nur" maximal 192 kHz übrig, weil die digitalen Eingänge höhere Datenraten nicht unterstützen. Um hochfrequentes Rauschen durch die digitalen Komponenten zu verhindern, ist der A-9150 mit einem speziellen Filterschaltkreis ausgerüstet, der bei Onkyo "DIDRC" heißt. Dieser Schaltkreis soll ultrahochfrequente Störgeräusche, die meist durch die Taktfrequenzen der Wandlerchips verursacht werden, unterdrücken. …weiterlesen