• ohne Endnote
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
ohne Note
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Fun­klaut­spre­cher, Stand­laut­spre­cher
System: Ste­reo-​Sys­tem
Features: aptX
Mehr Daten zum Produkt

Nubert NuPro X-8000 RC im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: August 2020
    • Details zum Test

    Klangurteil: 96 Punkte

    Preis/Leistung: „überragend“

    „Der erste Schlag in die Magengrube ist das Preisetikett. 3596 Euro. Das kennen wir von unserem Günstigheimer Nubert gar nicht. Weil wir das Ganze nicht sehen. Das ist nicht nur ein Lautsprecher, sondern auch eine Vorstufe, eine Endstufe, ein Wandler und ein ganz mächtiges DSP. Wir sparen fast. Klanglich erleben wir die besten Nubert-Werte: stramm, antrittsstark und analytisch.“

zu Nubert NuPro X-8000 RC

  • Nubert nuPro X-8000 RC Standlautsprecher | Bluetooth Lautsprecher aptX HD |
  • Nubert nuPro X-8000 RC Standlautsprecher | Bluetooth Lautsprecher aptX HD |

Einschätzung unserer Autoren

NuPro X-8000 RC

Druck­vol­ler Sound, gute Schnitt­stel­len­aus­stat­tung

Stärken
  1. kraftvoller, energiereicher Sound
  2. kabellose Musikübertragung per Bluetooth
  3. Möglichkeit zur Einmessung per App
  4. gute Anschluss-Ausstattung: optische, koaxiale Eingänge, Cinch und XLR
Schwächen
  1. Einmess-Option nur mit Apple-Device nutzbar
  2. für Nubert-Verhältnisse vergleichsweise teuer
  3. noch kein High-End-Klang: es fehlt noch etwas Transparenz

210 Watt erzeugt das Boxenduo – und wie die Zahl vermuten lässt, legt es den Fokus auf Power: Im Test des Fachmagazins Audio klingt es druckvoll, energiereich und spielfreudig. „Helle“ oder sogar „analytische“ Klänge kommen jedoch nicht aus den Speakern – hier fehlt das letzte Quäntchen High-End. Um das Optimum aus den Nuberts herauszuholen, empfiehlt es sich, das System einzumessen. Nubert stellt dafür eine passende Anwendung mit dem Namen „X Remote App“ zur Verfügung. Schade: Die Einmess-Option „X-Room Calibration“ können Sie nur mit Apple-Device bzw. per iOS aufrufen, für Android-Geräte fehlt eine passende Umsetzung. Das Anschlussterminal hält alle wichtigen Eingänge bereit: Cinch, optisch, koaxial und XLR. Via Bluetooth können Sie Musiktitel auch drahtlos zuspielen. Eine aufgeräumte, elegante Fernbedienung liefert ein gutes Bedienerlebnis.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Nubert NuPro X-8000 RC

Typ
  • Standlautsprecher
  • Funklautsprecher
System Stereo-System
Verstärkung Aktiv
Features aptX
Bauweise Bassreflex
Frequenzbereich 26 Hz - 22 kHz
Wege 3
Gewicht 30,2 kg
Konnektivität
  • Analog (Cinch)
  • Digital (optisch)
  • Digital (koaxial)
  • USB
  • XLR
  • Cinch (Subwoofer)
  • Bluetooth
Frequenzbereich (Untergrenze) 26 Hz
Abmessungen
Breite 24 cm
Tiefe 30 cm
Höhe 111,5 cm

Weitere Tests & Produktwissen

Ganz großes Kino!

FIDELITY 4/2013 (Juli/August) - Weil eine HiFi-Komponente - in diesem Fall eine Magnepan - so völlig frei, untechnisch und flüssig klingt, dass ich einfach sofort in der Musik lande. Achterbahnfahrt Allerdings will ich Ihnen nichts vormachen: "Einfach so" gelingt dieses Erlebnis nicht. Denn die Maggie ist ein Magnetostat und somit ein Dipol, was schlicht bedeutet, dass sie den Schall gleichermaßen nach vorne und nach hinten abstrahlt. …weiterlesen

Hier spielt die Musik

CONNECTED HOME 3/2013 (Mai/Juni) - AirStudio: Die Philips-App zeigt ausgewählte Musiktitel in einer Wiedergabeliste an (rechts im Bild). Ein Fingertipp auf das Minuszeichen am Ende der Zeile löscht den Song wieder. Ansonsten spielt der Lautsprecher die Liste Eintrag für Eintrag ab. Dem Song auf der Spur: Gepunktete Linien zeigen an, welche Box gerade Musik aus welcher Quelle spielt. Ein Wischer quer zur Linie unterbricht die Wiedergabe. Der Fingerstrich von einer Quelle zum Lautsprecher stellt eine neue Verbindung her. …weiterlesen

Same same, but different

AUDIO 9/2012 - Zur weiteren Unterstützung findet sich auf der Front noch eine relativ breite, mit einem Gitter getarnte Reflex-Öffnung. Als Satelliten stehen drei unterschiedlich große Modelle zur Auswahl: Little Bird, Bird und Super Bird heißen die drei Vögel - sie sind jeweils auch als Set mit zuvor erwähntem Verstärker/Subwoofer erhältlich. Das hier getestete Bundle besteht aus dem mittleren Modell, das im 2-Wege-Prinzip arbeitet. …weiterlesen

A Chorus Line

AUDIO 9/2011 - Das Ziel: sich dem Ideal eines Zylinderwellenstrahlers anzunähern, der Boden- und Deckenreflexionen ausblendet und gerade in wenig bedämpften Räumen weiter trägt. Indes, die Umsetzung erwies sich als große Herausforderung: Der Wandler musste für die CWT 500 exklusiv von Grund auf neu konstruiert werden. Herausgekommen ist eine 45x5 Zentimeter messende Folie. Sie ist in Segmente unterteilt, die leicht unterschiedlich angesteuert werden, um das Abstrahlverhalten zu homogenisieren. …weiterlesen

News & Trends

Video-HomeVision 12/2010 - Bose ohne Boxen Für alle, die sich über schlechten TV-Ton ärgern, oder Heimkino-Sound ohne Boxen erleben wollen, hat Bose jetzt seine innovative Lösung vorgestellt: das VideoWave Entertainment System: ein LC-Display mit integriertem Lautsprechersystem. Der US-Audio-Spezialist Bose hat mit dem VideoWave Entertainment System ein völlig neuartiges Produkt vorgestellt, das ein Home-Cinema-Soundsystem, einen 46-Zoll-LCD-Bildschirm (Full HD 1080p) und ein Musiksystem in einem Gerät vereint. …weiterlesen

Der Gentleman-Boxer

Klang + Ton 4/2009 - Die Rückwand dient dafür als Basis, sie wird flach auf den Tisch gelegt. Auf sie wird jetzt der Boden, eine Seitenwand und der Modulkasten geleimt, so dass sich die Konstruktion gegenseitig unterstützt. Danach kommen der Deckel und die zweite Seitenwand dran. Nun wird markiert, wo bei der Box wo ist, danach wird das Gehäuse mit der Front verschlossen. Nach dem groben Schleifen werden die drei Ausschnitte für die Chassis gesägt. …weiterlesen

Bunt gewürfelt

video 8/2016 - Natürlich ist es nicht fair, einen 400-Euro-Subwoofer wie den Klipsch R-10 SW gegen einen 3000 Euro teuren Elac zu hören. Haben wir auch nicht direkt gemacht, zumindest nicht direkt mit der Absicht, nur den besten zu ermitteln. In diesem Testfeld mit Teilnehmern von Klipsch, Elac, Sumiko, SVS und Velodyne wollen wir in erster Linie die interessantesten aktuellen Angebote aus unterschiedlichen Klassen vorstellen und schauen, was man für den jeweiligen Preis geboten bekommt. …weiterlesen

Here comes the Fun

video 4/2016 - Nach Experimenten mit exotischen Materialien setzt JBL bei den Tief-Mitteltönern wieder auf Poly-Zellulose mit ringförmigen Versteifungen. Genau das erwarten die Fans von JBL, wie die Muscle-Car-Freaks von Dodge oder Chevrolet einen klassischen V8 ohne neumodischen Schnickschnack fordern. Gleich zwei dieser Ur-Typen im 18-Zentimeter-Format stapeln sich auf der knapp 1,1 Meter hohen Front der Arena 180. Beim Center sind es zwei 14-Zentimeter-Koni, die sich gemeinsam mit dem Horn abrackern. …weiterlesen