Nokia Lumia 730

Note der Testmagazine

Ø 2,2
Gut
6 Testmagazine
Wertung der Käufer
240 Bewertungen
  • displaygroesse_mobile
    4,7"
  • kamera_typ
    6,7 MP

Unsere Quellen

Technische Daten

Nokia
Lumia 730

Technische Daten
Akkukapazität 2200 mAh
Arbeitsspeicher 1 GB
Auflösung Frontkamera 5 MP
Auflösung Hauptkamera 6,7 MP
Ausgeliefert mit Version: Windows Phone, Windows Phone 8
Bauform Barren-Handy
Bedienung Touchscreen
Betriebssystem Windows
Bluetooth vorhanden
Displayauflösung (px) 1280 x 720 (16:9 / HD)
Displaygröße 4,7"
Dual-SIM vorhanden
EDGE vorhanden
Gewicht 130,4 g
GPRS vorhanden
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Interner Speicher 8 GB
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
Prozessor-Leistung 1,2 GHz
Prozessor-Typ Quad Core
UMTS vorhanden
Weitere Funktionen Bluetooth, USB-Schnittstelle
WLAN vorhanden

Technische Daten in Zusammenarbeit mit ICEcat.biz

Weitere Informationen bei Nokia

Das Produkt findest Du auch unter dem Namen Nokia Superman

Testmagazine6

Durchschnittsnote aus 6 Tests

Ø 2,2
Gut

  • 2,49 €

    Doppelt hält besser

    Im Test: 20 Produkte
    Datum:
    „befriedigend“ (2,93)
    Platz: 20 von 20

    „Das Lumia 730 ist eines der letzten Nokias. Für aktuell 139 Euro ist es ein Preistipp – sofern man auf LTE verzichtet und Windows Phone mag: Die Kamera überzeugt auch bei Selfies, das Bedientempo ist flott, der Speicher erweiterbar. Windows-10-Update gibt’s gratis.“

  • 2,09 €

    Geld sparen mit Dual-SIM

    Im Test: 6 Produkte
    Datum:
    „gut“ (2,0)
    Platz: 5 von 6

    „Plus: Günstig in der Anschaffung, solide Leistung.
    Minus: Wenig interner Speicher, auch der Prozessor ist in die Tage gekommen.“

  • 1,49 €

    Ungleiche Geschwister

    Im Test: 3 Produkte
    Datum:
    ohne Endnote

    „... Für ein Smartphone unter 200 Euro macht ... Lumia 730 überraschend gute Bilder, die scharf - wenn auch softwareseitig stark nachgeschärft - sind und zumindest in der Mitte schöne Farben zeigen ... Das Gehäuse ist aus Plastik und relativ leicht. ...“

  • Zum
    Magazin

    Erstes höherwertiges Dual-SIM-Windows-Phone im Test

    Im Test: 1 Produkt
    Datum:
    Note: 1,8

    „Das Lumia 730 von Microsoft Devices hat sich im Test als gutes Mittelklasse-Smartphone präsentiert. Großer Vorteil gegenüber dem Lumia 630, das ebenfalls in einer Dual-SIM-Version verfügbar ist, ist vor allem der deutlich bessere Touchscreen mit 720p-Auflösung. Auch die Kameras sind besser als beim noch günstigeren Zwei-Karten-Handy mit Windows-Phone-Betriebssystem. Die Firmware läuft flüssig. Lediglich hin und wieder kam es bei der Nutzung zu kurzen Wartezeiten - etwa beim Öffnen von Apps. Die Dual-SIM-Funktion ist gut durchdacht ...“

  • Zum
    Magazin

    Der unglaubliche Hulk in der Mittelklasse

    Im Test: 1 Produkt
    Datum:
    4,5 von 5 Sternen

    „... Die Bedienung verläuft flüssig, die Kamera ist gut und der Akku gehört zu den besten, die bisher das inside-handy.de-Testlabor passiert haben. Ebenfalls positiv zu bewerten ist, dass die Batterie austausch- und der Speicher erweiterbar ist. Die poppigen Farben sind Geschmackssache. ... Verzichten muss man auf eine Benachrichtigungs-LED und auf ein USB-Kabel, das im Lieferumfang fehlt. Woran Microsoft noch unbedingt arbeiten muss, ist das Einstellungs-Menü. Dieses ist sehr lang und unsortiert ...“

  • 1,49 €

    Preisbrecher

    Im Test: 1 Produkt
    Datum:
    „befriedigend“ (2,89)

    „Das Lumia 730 bietet ordentliche Technik im handlichen Format für wenig Geld. Die Selfie-Cam ist eine der besten, die Hauptkamera bei Tageslicht noch okay. Die Bedienung geht sehr flüssig von der Hand, Apps starten allerdings langsam. Private und berufliche SIM-Karte lassen sich parallel nutzen. Wer das nicht braucht, bekommt alternativ das Lumia 735 mit LTE.“

Käufermeinungen240

Durchschnittswertung der Käufer
4,1 von 5
240 Bewertungen
5 Sterne
129
4 Sterne
55
3 Sterne
19
2 Sterne
14
1 Stern
23

  • Nokia Lumia 730, 11,9 cm (4.7 Zoll), 8 GB, 6,7 MP, Windows Phone, 8.1, Grau
  • Nokia Lumia 730 Dual-SIM Smartphone Mobiltelefon Handy Telefon Windows schwarz
  • Nokia Lumia 730 Smartphone (4,7 Zoll (11,9 cm) Touch-Display, 8 GB Speicher,
  • Nokia Lumia 730 Smartphone (4,7 Zoll (11,9 cm) Touch-Display, 8 GB Speicher,
  • Nokia Lumia 730 Smartphone (4,7 Zoll (11,9 cm) Touch-Display, 8 GB Speicher,
  • Nokia Lumia 730 Dual-SIM Smartphone schwarz
  • Nokia Lumia 730 Dual SIM - 8GB - Weiß (Ohne Simlock) Smartph.mit Mikro SD 32GB
  • Nokia Lumia 730 Dual-SIM Smartphone schwarz geprüfte B-Ware wie neu
  • Nokia Lumia 730 Dual SIM - 8GB - Dark Gray (Ohne Simlock) Smartphone
  • Nokia Lumia 730 Dual SIM 8GB dark gray
  • NOKIA LUMIA 730 DUAL SIM 8GB GRAU NEUW.+VIELE EXTRAS+12 MONATE GEWÄHRLEISTUNG
  • Nokia Lumia 730 Dual SIM 8GB dark gray

Hinweis: Der Preis kann seit Aktualisierung des Angebots gestiegen sein

Ältere Produkt-Einschätzung

Lumia 730

Ein Selfie-Smartphone für Windows-Nutzer

Das Nokia Lumia 730 war schon 2012 einmal im Gespräch als neues Mittelklassemodell mit Windows Phone. Auch damals sollte das Handy über eine besonders gute Kamera verfügen – insofern gibt es tatsächlich eine parallel zum nun tatsächlich vorgestellten Gerät. Doch das 2014er Lumia 730 richtet sich weniger an Hobby-Fotografen, die auf eine gute Hauptkamera hoffen. Der Clou des Handys ist die Frontkamera, die hier eindeutig nicht nur der Videotelefonie dient. Sie löst nicht 0,3 Megapixel sondern satte 5 Megapixel auf.

Weitwinkellinse und Selfie-App
Das ist gut genug, um dezidiert als Selfie-Smartphone beworben zu werden. Zum Gesamtpaket addieren sich noch eine Weitwinkellinse, um möglichst viel vom Fotografen aufs Bild zu bekommen, und eine spezielle Selfie-App. Diese kann ab sofort auch für andere Windows Phones heruntergeladen werden. Allerdings verzichtet das Lumia 730 auf spezielle Auslösertasten. Stattdessen wird der Fokus über den Bildschirm scharf gestellt. Auch auf die sonst üblichen Windows-Hardware-Tasten wird verzichtet.

Einfacher, aber ausreichende Chipsatz
Angetrieben wird das Lumia 730 von einem Quad-Core-Prozessor Snapdragon 400, der mit 1,2 oder 1,3 GHz taktet und von 1 Gigabyte Arbeitsspeicher unterstützt wird. In der Android-Welt wäre das ein klares Einsteigermodell, bei Windows Phone gehört das aber zur soliden Mittelklasse – denn das Betriebssystem arbeitet sehr ressourcensparsam und läuft schon auf einfacher Hardware sehr flüssig. Der interne Speicher ist mit 8 Gigabyte ordentlich bemessen, ein Steckplatz für microSD-Karten erlaubt die Erweiterung um 128 Gigabyte.

Ordentlicher Akku
Das mit einem Gehäuse aus Polycarbonat versehene Handy wird über einen 4,7 Zoll großen Touchscreen bedient, der eine Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln liefert. Das ist wirklich ordentlich in dieser Preisklasse. Denn mit 199 Euro gehört das Nokia Lumia 730 zu den eher preiswerten Geräten. Der Akku ist mit 2.200 mAh Nennladung übrigens recht üppig bemessen – zumindest angesichts dieser einfacheren Ausstattung. Man darf sich also auf ordentliche Nutzungszeiten freuen. Auch trotz des zweiten Mobilfunkmoduls, denn das 730 ist ein Dual-SIM-Gerät für zwei SIM-Karten.

Lumia 730

Auch die Finnen wollen Selfie-Freunde glücklich machen

Sie ploppen derzeit überall aus dem Boden: Top-Smartphones, die plötzlich über eine überraschend hoch auflösende zweite Kamera auf der Gerätefront verfügen. Teilweise werden Auflösungen von bis zu 13 Megapixel erreicht, in der Regel sind es nunmehr schon 5 bis 8 Megapixel – kein Vergleich zu den billigen VGA-Knipsen, die man einst für ausreichend empfand, als es noch allein um Videotelefonate ging. Doch mittlerweile hat die Frontkamera einen ganz neuen Zweck erhalten: Weltweit boomt der Trend zum sogenannten Selfie, dem Selbstporträt.

Frontkamera mit 5 Megapixeln Auflösung
Und dafür muss natürlich auch die Frontkamera eine gute Qualität bieten. Gleichwohl hat bislang noch nicht jeder Hersteller diesem Trend Rechnung getragen. Nokia beispielsweise gilt zwar als Hersteller von ganz hervorragenden Foto-Handys, gleichwohl beschränkte man sich bisher auf Top-Kameras auf der Geräterückseite. Das soll nun anders werden, auch die von Microsoft aufgekauften Finnen wollen nun vermehrt den Selfie-Trend aufgreifen und haben daher ein neues Smartphone-Modell in der Entwicklung, welches über eine Frontkamera mit 5 Megapixeln Auflösung verfügt.

Ein Gerät der Mittelklasse
Dies berichtet zumindest das Online-Magazin „Unwired View“. Das neue Foto-Handy trage die Codebezeichnung „Superman“ und werde über einen Touchscreen mit 4,7 Zoll Bilddiagonale verfügen – die genaue Auflösung sei aber noch unbekannt. Interessante Bemerkung: Das Handy soll kein Topmodell sein sondern vielmehr ein „midrange offering“, also ein Mobiltelefon der Mittelklasse. Entsprechend sollte man keine allzu großen Erwartungen an die Ausstattung stellen, Windows-Phone-Modelle dieser Klasse sind meist eher schlicht aufgestellt.

Forcierte Verbeitung von guten Kameras auch bei erschwinglichen Handys?
Nokia schließt damit aber zu HTC und anderen Konkurrenten auf, die ihren Handys seit einiger Zeit ebenfalls zunehmend hochwertige Frontoptiken mit auf den Weg geben. Der Trend könnte damit nun auch forciert in die Mittelklasse vordringen, was insofern ein Novum wäre. Noch ist allerdings unbekannt, ob es sich wirklich um ein einfacher ausgestattetes Gerät handelt – und wann und zu welchem Preis es überhaupt das Licht der Welt erblicken wird.

Lumia 730

Windows Phone 7.5 und LTE an Bord

Der Mobile World Congress (MWC) 2012 in Barcelona steht vor der Tür und allerorten sprießen die Gerüchte aus dem Boden. Prominentes Beispiel dafür ist das Nokia Lumia 730, das seit einigen Tagen im Internet die Runde macht. Angeblich soll der finnische Hersteller planen, das neue Windows Phone schon am ersten Tag der Konferenz auf einem eigenen Presse-Event vorzustellen. Das Smartphone soll dabei wie das Lumia 710 den eher knapperen Geldbeutel ansprechen und ein Bindeglied zum Lumia 800 darstellen.

Dementsprechend, so berichtet es das Online-Magazin „WPDang“, werde das neue Handy auf das ClearBlack-Display oder das „Polycarbon-Gehäuse“ des Lumia 800 verzichten, aber andererseits anders als das Lumia 710 eine 8-Megapixel-Kamera vorweisen können. Spannend ist auch die Aussage, wonach das Smartphone so ziemlich alle mobilen Datendienste unterstützen werde: Das Gerät biete sowohl das amerikanische CDMA wie auch GSM mit HSPA-Datenbeschleunigung und LTE, den Datendienst der vierten Generation.

Auch ein erstes Bild in Form einer Werbeanzeige wird durch das Magazin bereits gezeigt. Dabei fällt auf, dass das Gerät anders als das Lumia 710 keine physischen Tasten besitzen wird. Stattdessen sind hier reine Bildschirm-Sensortasten zu erkennen. Das Gehäuse wird wohl etwas dicker als beim Lumia 710 ausfallen und auf der Rückseite eine leichte Krümmung nach außen besitzen. Preislich dürfte es zudem in einem ähnlichen Bereich wie das verwandte Geräte rangieren, mit einem leichten Aufschlag für LTE und die bessere Kamera.

Das Nokia Lumia 730 soll übrigens mit der neuesten Windows-Phone-Version Tango, also WP 7.5, veröffentlicht werden. Es wird für die Käufer also nicht vonnöten sein, erst auf ein entsprechendes Update warten zu müssen. Doch wie immer gilt: All diese Informationen sind derzeit noch als reines Gerücht zu betrachten, wenngleich die Vielzahl der Quellen wenig Zweifel daran aufkommen lässt, dass ein solches Gerät im Anmarsch ist.