• Gut 1,9
  • 20 Tests
2 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Beson­dere Eig­nung: Ein­fa­ches Handy
Kamera: Ja
Bau­form: Sli­der
Mehr Daten zum Produkt

Nokia E75 im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (380 Punkte)

    Platz 3 von 3

    „... Trotz der beiden Tastaturen liegt das E75 in der Handlichkeit näher am Bold als an einem Windows-Mobile-Tastaturgerät. Das gilt leider auch für die Ausdauer, in der das E75 mit einer typischen Betriebszeit von knapp sechs Stunden und Gesprächszeiten um die sieben Stunden den in dieser Disziplin besten Smartphones spürbar hinterherhinkt.“

  • „befriedigend“ (3,0)

    Platz 6 von 7

    Telefonfunktionen (20%): „gut“ (2,1);
    Fotofunktion (10%): „ausreichend“ (3,8);
    Musikspieler (10%): „gut“ (1,7);
    Internetfunktionen (10%): „gut“ (2,2);
    Handhabung (20%): „ausreichend“ (4,0);
    Akku (20%): „gut“ (1,9);
    Vielseitigkeit (10%): „sehr gut“ (1,5).

    • Erschienen: Juni 2009
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (1,4)

    „Plus: Super Ausstattung; Sehr gute Tastatur; Hochwertige Anmutung/Verarbeitung; Sehr kompakt.
    Minus: Nur mäßiger Browser.“

    • Erschienen: Juni 2009
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Surfen macht wegen der kleineren Anzeige und der gewöhnungsbedürftigen Bedienung wenig Spaß. Als Taschenbüro leistet es mit dem umfangreichen Organizer und der leistungsfähigen E-Mail-Funktion aber gute Dienste und gefällt ... als Allround-Gerät.“

    • Erschienen: Juni 2009
    • Details zum Test

    „gut“ (78 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    „Auf kongeniale Weise verbindet das E75 Business- und Privatanwendungen. Das smarte Mobiltelefon ist leicht zu bedienen und macht einfach Spaß.“

    • Erschienen: Juni 2009
    • Details zum Test

    „gut“ (1,8)

    „... neben den vielen professionellen Funktionen ist es auch Multimedia-tauglich und endlich so kompakt, dass man es auch in die Tasche stecken kann. Dass Nokia auf eine Revolution verzichtet hat und technisch relativ konventionell geblieben ist, hat sich in einem hohen Reifegrad ausgezahlt. ...“

  • „gut“ (2,03)

    Preis/Leistung: „günstig“, „Test-Sieger“

    Platz 1 von 5

    „Plus: Sehr gute E-Mail- und Kalenderfunktion; Solide Gehäuseverarbeitung; 4-Gigabyte-Speicherkarte mitgeliefert.
    Minus: -.“

    • Erschienen: Juli 2009
    • Details zum Test

    „gut“ (2,1)

    „Alles andere als ein iPhone-Abklatsch - und gerade deswegen für einige sehr interessant!“

    • Erschienen: Juli 2009
    • Details zum Test

    91%

    „Mit dem E75 ist Nokia ein wirklich gelungener Spagat zwischen Privatnutzer und Businessnutzer gelungen. Die durchweg intuitive Bedienung gekoppelt mit der multimedialen Funktionsvielfalt und der enormen Organizerfähigkeit lässt keine eindeutige Zuordnung zur E- oder N-Serie mehr zu. Im geschlossenen Zustand wirkt es wie ein normales Handy, wird es jedoch aufgeklappt ist die Businesslinie nicht mehr zu leugnen. Zwar ist die kompakte Bauweise ein Vorteil, jedoch wünscht man sich gelegentlich ein etwas größeres Display. Trotz kleinerer Fehler, wie den großen E-Mail Anhängen welche den E-Mail-Client abstürzen lassen, hat das E75 klar gepunktet. Behebt Nokia die kleinen Macken mit einem Firmware update ist der Finne ein klarer Favorit im Business- und Privatbereich.“

    • Erschienen: Juli 2009
    • Details zum Test

    8 von 10 Punkten

    „Mit dem E75 ist Nokia ein guter Kompromiss zwischen Businesshandy und Multimediahandy gelungen. Die recht gute Bedienung, der hervorragende Organzier in Verbindung mit einer wirklich überzeugende multimedialen Funktionsvielfalt kann voll überzeugen. Im geschlossenen Zustand ist es ein normales Handy, ausgeklappt verwandelt die vollwertige QWERTZ-Tastatur das E75 in ein Kommunikationstalent. ...“

    • Erschienen: Juni 2009
    • Details zum Test

    „gut“ (1,9)

    „Das E75 ist ein gefälliges Smartphone für Businessnutzer. Die Ausstattung ist umfangreich, Kamera und GPS funktionieren gut. ... Für Kummer sorgt der Akku. Wer mehr Ausdauer braucht, sollte sich das Nokia E71 ansehen.“

    • Erschienen: Juni 2009
    • Details zum Test

    4 von 5 Sternen (585 von 800 Punkten)

    „Kaufempfehlung“

    „Stärken: Exzellente Ausstattung; Gute Verarbeitung; Guter Empfang.
    Schwächen: Schwacher Freisprecher; Leichte Ausdauerschwäche; Kein HSUPA.“

    • Erschienen: Juni 2009
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (2,65)

    „... Die Multimedia-Programme sind vielfältig und funktionieren gut. Das GPS ortet mit Hilfe von Nokia Maps zuverlässig die Position und gibt sogar gesprochene Turn-by-Turn-Anweisungen, wenn der Nutzer eine Lizenzgebühr bezahlt. Etwas schwach auf der Brust ist der Akku.“

    • Erschienen: Juni 2009
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (403 von 500 Punkten)

    „Top-Ausstattung, erstklassiger Musiksound und zumindest passable Fotos: Das Nokia E75 wäre unsere neue Nummer 1 geworden, wenn denn die Verarbeitung etwas besser wäre. Schade um den ‚Comminicator‘!“

    • Erschienen: Juni 2009
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Insgesamt hinterlässt das Nokia E75 einen guten Eindruck. Geschäftskunden bekommen ein Office-Paket und umfangreiche Möglichkeiten für die mobile Kommunikation. Aber auch Multimedia-Anwendungen kommen nicht zu kurz. Bisherige Communicator-Nutzer werden das große Display vermissen, zumal sich nicht jede Internet-Seite auf dem Display des E75 brauchbar darstellen lässt. ...“

zu Nokia E75

  • Handy Nokia E75 QWERTY 3,2MegaPixel QuadBand

Kundenmeinungen (2) zu Nokia E75

1,5 Sterne

2 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
0 (0%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
1 (50%)
1 Stern
1 (50%)

1,5 Sterne

2 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • Licht und viel Schatten

    von Wolfi G
    • Nachteile: Akku schnell leer
    • Geeignet für: SMS, alltäglichen Gebrauch
    • Ich bin: technisch versiert

    Ich nutze das e75 jetzt seit einem halben Jahr im privaten geschäftlichen Bereich und und würde mir das Gerät nicht nocheinmal kaufen.
    Im privaten Normalbetrieb (telefonieren und SMS schreiben) bin ich mit dem e75 sehr zufrieden. Die Software funktioniert gut und die Bedienung ist einfach, vor allem die vollständige Tastatur ist ein wertvolles Feature. Auch die Kamerafunktion verwende ich oft und gerne um Niederschriften auf Tafeln und Flipcharts zu fotografieren. Soweit zu den guten Seiten...
    Ich halte folgende Punkte für schlecht:
    * Die Akkulaufzeit ist absolut inakzeptabel - mehr als zwei Tage im Standby sind nicht drin
    * Die GPS-Funktion ist unsäglich langsam und im Vergleich zu anderen Geräten ist die Satellitenempfindlichkeit schlecht. Vom Starten der GPS-Software bis zum Anzeigen des Standortes vergehen gut und gerne mal drei Minuten, wo ein iphone 3GS innerhalb von 20 Sekunden online ist
    * Die Konnektivität zu meinem Vista-PC ist unterirdisch, obwohl ich die neueste OVI-Suite benutze. Die Bluetooth-Verbindung funktioniert manchmal mit gutem Zureden, das USB-Kabel kann ich gleich garnicht verwenden, da es mir bis heute nicht gelungen ist, den Kabel-Treiber (!) unter Vista ordentlich zum Laufen zu bringen. Anmerkung: ich bin Softwareentwickler in einem großen Softwarehaus und durchaus mit technischen Problemstellungen vertraut...
    Zur Ehrenrettung: gelingt es mir dann mal, das Handy mit dem PC zu verbinden, dann klappt der Datenaustausch ohne Probleme

    Alles in allem ärgere ich mich über das Teil

    Antworten
  • Eine mittlere Katastrophe

    von fielperson
    • Nachteile: Akku schnell leer, Empfang schlecht
    • Ich bin: technisch versiert

    Ich habe ein E75 zu meiner Vertragsverlängerung von T-Mobile erhalten. Ich war und bin immer noch auf der Suche nach einer vernünftigen Alternative zu meinem Communicator 9500. Die Tastatur vom E75 besitzt keine Druckpunkte, das Verfassen längerer Texte ist umständlich. Ich muss jedes mal eine halbe Ewigkeit warten, wenn ich die Kontakte aufrufe. Das kann jedes einfache Handy besser. Aber das allerschlimmste: Man kann mit dem E75 nicht vernünftig telefonieren. Das muss man sich mal vorstellen! Ich fliege bei fast jedem Gespräch aus dem Netz - oder werde nach wenigen Sekunden unterbrochen. Als Geschäftshandy besitze ich ein iPhone und ich kann Nokia eines ganz sicher versprechen: Wenn ihr so weitermacht mit unausgereiften Modellen, dann bleibt in Finnland und produziert lieber wieder Gummistiefel! Ich habe mich lange gegen das iPhone gewehrt - doch ich denke, ich werde auch privat eines kaufen. Es funktioniert einfach alles so wie es sein soll.

    Noch etwas: Die Einrichtung des E-Mail Kontos war eine Katastrophe. Ich rufe mittlerweile meine Mails via IMAP vom Strato-Server ab. Das hat mit meinem alten Communicator wunderbar geklappt und ich habe nie mehr als 5MB verbraucht. Warum auch. Mit meinem E75 rufe ich nicht so viele E-Mails ab und habe sage und schreibe für das Abrufen von E-Mails im 5-Minuten-Takt (10kB Blockrundung) bereits 14 MB verbraucht, die ich jetzt bei T-Mobile teuer bezahlen muss. Ich habe noch nicht herausfinden können, warum der Verbrauch so rasant gestiegen ist. Meine Vermutung: Das E75 bleibt nicht mit dem Server verbunden (was es eigentlich sollte) sondern loggt ständig ein und aus.

    Desweiteren:

    - Manchmal lädt es selbstgemachte Bilder nicht nach

    - Die Akkuleistung ist zu schwach

    Mein Fazit nach dem Kauf vom NOKIA E90 und dem NOKIA E75: Nokia MUSS vom Verbraucher bestraft werden. Was dieses Unternehmen sich erlaubt, ist eine Schande.

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

E75

HSPA-​Smart­phone mit zwei Tasta­tu­ren für 450 Euro

Nokia hat seinen Auftritt auf dem Mobile World Congress 2009 genutzt, um sein neues Hybrid-Smartphone Nokia E75 offiziell zu präsentieren. Das Handy mit den zwei Tastaturen wird den Angaben des finnischen Herstellers zufolge sehr umfangreich ausgestattet sein – darunter auch HSPA für schnellste Datenverbindungen. Gleichwohl bestätigten sich auch einige der in der Vorab-Berichterstattung kritisierten Details.

Denn das Nokia E75 arbeitet mit Symbian S60 3rd Edition und besitzt daher auch keinen Touchscreen. Das Display fällt mit 2,4 Zoll und QVGA-Auflösung für ein Business-Smartphone erneut erstaunlich klein aus. Ebenso wurde der kleine Akku von Nokia bestätigt: Nur 1.000 mAh soll er liefern, was laut Nokia angeblich für fünf Stunden Dauergespräche und rund elf Tage Stand-by-Betrieb ausreichen soll. In der Realität dürfte die kleine Nennladung von 1.000 mAh aber kaum ausreichen, um einen ganzen Arbeitstag inklusive intensiver Nutzung des Displays (zum Beispiel durch das Bearbeiten von Dokumenten, das Lesen von E-Mails oder die Nutzung der GPS-Navigation) und vieler Anrufe durchzuhalten.

Auf der Habenseite verbucht das Nokia E75 dagegen Quadband-GSM, Triband-UMTS und eine umfassende Konnektivität inklusive HSDPA, HSUPA und WLAN. Der integrierte GPS-Empfänger, die 3,2-Megapixel-Kamera und der 3,5mm-Klinkenanschluss erfreuen sicherlich die Multimedia-Fans, während die normale Handy-Tastatur auf der Vorderseite und die seitlich ausziehbare QWERTZ-Tastatur für ein zügiges Bedienen des Handys sorgen dürften.

Der kleine Akku könnte für das Nokia E75 dennoch zum Problem werden – es bleibt aber abzuwarten, wie es sich in der Realität schlagen wird. Das kleine Display dagegen muss nicht zwangsläufig ärgern. Viele Kunden, die beim eleganten E66 die Bedienbarkeit des E71 vermisst haben, werden sicherlich vom E75 begeistert sein. Schließlich ergänzt es sozusagen das E66 um eine ausziehbare QWERTZ-Tastatur. Zum Testen gibt es auch bald Gelegenheit: Es kommt bereits im März 2009 für knapp 450 Euro auf den Markt.

E75

Ver­füg­bar ab 13. März 2009

Der neue Business-Slider von Nokia, das E75, könnte bereits im nächsten Monat im Handel erhältlich sein. Wie die Website des britischen Online-Händlers Expansys verrät, kann man das Smartphone bereits vorbestellen – als Auslieferungstermin nennt Expansys den 13. März 2009. Der Slider soll den dortigen Angaben gemäß 389,99 Britische Pfund kosten, was derzeit in etwa 450 Euro entspricht.

Gleichwohl hat sich Nokia als Hersteller noch nicht zu diesen Gerüchten geäußert. Hier gibt es bislang weder einen Veröffentlichungszeitpunkt noch einen Preis in Erfahrung zu bringen. Lediglich die Präsentation des Nokia E75 auf dem Mobile World Congress 2009 in der kommenden Woche gilt als sehr wahrscheinlich. Allerdings gelten die Vorbestellungstermine von Expansys als relativ zuverlässig, vorsichtiger Optimismus darf also schonmal aufkommen.

E75

Licht und Schat­ten

Nokias neues Hybrid-Smartphone mit zwei Tastaturen wird von vielen Beobachtern als perfekter Kompromiss zwischen breiten E71 und dem eleganten E66 angesehen. Doch bislang waren keine technischen Details bekannt. Das hat sich nun geändert. Verschiedene Medien berichten aktuell über Produktspezifikationen, die ihren Weg ins Internet gefunden haben – und die zeigen sowohl Licht als auch Schatten.

Demnach wird das Nokia E75 wie auch andere Nokia-Smartphones auf das Betriebssystem Symbian S60 setzen, allerdings in seiner neuesten Version 5th Edition. Dieses findet auch in den neuen Touchscreen-Handys Nokia N97 und 5800 XpressMusic Verwendung. Gleichwohl soll es sich beim Nokia E75 nicht um ein Touchscreen-Gerät handeln. Die Bedienung erfolgt ausschließlich über die normale Handy-Tastatur auf der Front sowie die ausziehbare QWERTZ-Tastatur. Das Display soll zudem nur QVGA-Auflösung bieten.

Von den Abmessungen her zeigt sich das Nokia E75 tatsächlich als Mittelweg zwischen seinen beiden zuvor genannten Geschwistermodellen. Es soll 111,8 x 50,8 x 14,4 Millimeter groß und 139 Gramm schwer sein. Neben nicht näher spezifizierten, schnellen Datendiensten soll auch eine WLAN-Schnittstelle vorhanden sein, für die Navigation soll ein GPS-Empfänger integriert sein. Für Fans von Multimedia-Fähigkeiten biete das Nokia E75 eine 3,2-Megapixel-Kamera und einen 3,5mm-Klinkenanschluss.

Hier geht der Hersteller positiverweise einen neuen Weg, denn bisherige Modelle der E-Serie hatten meist nur eine 2,5mm-Klinkenbuchse oder gar einen proprietären Anschluss. Etwas negativ fällt dagegen der eingebaute Akku auf: Mit 1.050 mAh dürfte er bei intensiver Nutzung schnell zu klein dimensioniert wirken. Angaben zu den Laufzeiten sind aber noch nicht bekannt.

E75

Live-​Bil­der des Hybrid-​Smart­pho­nes ver­füg­bar

Von dem Mitte September erstmalig aufgetauchten Hybrid-Smartphone Nokia E75 sind im Internet neue Live-Bilder aufgetaucht. Sie zeigen das Mobiltelefon im geschlossenen und geöffneten Zustand, so dass gut sowohl das alphanumerische Tastenfeld als auch die QWERTY-Tastatur zu erkennen sind. Erstaunlich klein soll dadurch allerdings das Display ausfallen: Unwired View schreibt von einer Bilddiagonale in Höhe von 2,4 Zoll.

Ein YouTube-Video, welches das Smartphone erstmalig gezeigt hatte, wurde zwischenzeitlich wieder vom Videoportal entfernt. Nun aber gibt es auf Unwired View die Live-Bilder des Nokia E75 zu sehen. Und diese zeigen, dass eigentlich nach oben hin genügend Platz gewesen wäre, um ein größeres Display zu integrieren. Das verwundert, denn der kleine Bildschirm könnte für viele trotz der interessanten Dual-Tastatur ein Grund sein, das Nokia E75 links liegen zu lassen.

E75

Neues Hybrid-​Smart­phone mit zwei Tasta­tu­ren

Nokia plant offensichtlich, mit dem E75 in Bälde ein neues Hybrid-Smartphone mit zwei Tastaturen auf den Markt zu bringen. Das ist einem anscheinend versehentlich auf YouTube bekannt gewordenen Werbevideo von Nokia zu entnehmen. Das E75 wird demnach über ein Standard-Handy-Tastenfeld auf der Vorderseite des Gerätes verfügen und seitlich aufgeschoben eine QWERTZ-Tastatur offenbaren. Technische Details sind bislang aber noch nicht bekannt.

Das E75 könnte sich als perfekter Kompromiss zwischen dem etwas drögen und breiten E71 (oder dessen gerade im selben Video bekannt gewordenen Nachfolger E72) und dem eleganten E66 ohne QWERTZ-Tastatur erweisen. Das Nokia E75 wirkt in dem Werbevideo ausgesprochen schlank, bietet aber eben auf Wunsch auch den Komfort einer kompletten Tastatur. Das Display passt sich hierbei offensichtlich der jeweiligen Geräteausrichtung an.

Update: Das Werbevideo wurde offensichtlich auf Wunsch von Nokia mittlerweile wieder vom Videoportal YouTube entfernt.

Aus unserem Magazin:

Datenblatt zu Nokia E75

Besondere Eignung Einfaches Handy
Telefonie
Ausdauer
Akkukapazität 1000 mAh
Ausstattung
Kamera
Kamera vorhanden
Auflösung 3.2 MP
Komfortfunktionen
Radio vorhanden
Musikspieler vorhanden
Verarbeitung & Design
Bauform Slider
Abmessungen
Gewicht 139 g
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 002J6G2

Weiterführende Informationen zum Thema Nokia E75 können Sie direkt beim Hersteller unter nokia.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: