ohne Note
1 Test
Gut (1,8)
188 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Auf­steck­blitz
Leit­zahl: 48
Blitz­steue­rung: Auto (TTL)
Mehr Daten zum Produkt

Nissin Di700 A im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (81,1 von 100 Punkten) 4 von 5 Sternen

    „Highlight“

    Platz 2 von 4

    „Spürbarer Helligkeitsabfall zum unteren Bildrand hin, schnelle Ladezeit, hohe Leistung. Aufnahmen mit dem Di700A wirken angenehm ausgeglichen – auch bei schwierigen Lichtbedingungen. Die Einstellmöglichkeiten über das Bedienteil sind recht eingeschränkt, lassen sich aber einfach umsetzen. ...“

zu Nissin Di-700A

  • Nissin Di700 A Blitzgerät für Canon
  • Nissin Di700 A Blitzgerät für Sony
  • Nissin Di700 A Blitzgerät für Nikon
  • NISSIN - DI 700 A NIKON
  • Nissin Di700A Blitzgerät für Canon
  • Nissin Di700A Canon NI-HDI701C
  • Nissin Di700A für Fujifilm, Blitzgerät 107799
  • Nissin Di700A für Fujifilm, Blitzgerät
  • Nissin Di700A Blitzgerät für Sony
  • Nissin Blitzgerät Di700A Canon
  • NISSIN Di700A Blitzgerät für Canon - SNr: 5827070160

Kundenmeinungen (188) zu Nissin Di700 A

4,2 Sterne

188 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
127 (68%)
4 Sterne
38 (20%)
3 Sterne
6 (3%)
2 Sterne
6 (3%)
1 Stern
11 (6%)

4,4 Sterne

187 Meinungen bei Amazon.de lesen

4,0 Sterne

1 Meinung bei billiger.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Nissin Di700 A

Typ Aufsteckblitz
Verfügbar für
  • Canon
  • Nikon
  • Sony
Leitzahl 48
Blitzsteuerung Auto (TTL)
Energieversorgung 4x Mignon (AA)
Features
  • Slave-Funktion
  • Auslösung auf 2. Vorhang
  • HSS / Kurzzeitsynchronisation
Schwenkreflektor vorhanden
Gewicht 350 g
Farbe Schwarz
Abmessungen / B x T x H 75 x 115 x 40 mm

Weiterführende Informationen zum Thema Nissin Di700A können Sie direkt beim Hersteller unter nissin-japan.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Blitze bis LZ 50 (Vollformat)

FOTOTEST 1/2016 - Soll etwa gegenüber dem durch T TL-Messung ermittelten Wert etwas heller oder dunkler ausgeleuchtet werden, ist das durch einfaches Drehen am Wählrad machbar. Durch kurzes Drücken der Einschalttaste lässt sich die aktuelle Einstellung auch fixieren. Welcher Modus gerade eingestellt ist, wird durch ein leuch-tendes Symbol auf dem Display des Nissin-Blitzes angezeigt. …weiterlesen

Fotoschule

COLOR FOTO 11/2013 - Dazu gibt es weitere Tricks und Zubehörteile, um dem Blitzlicht einen angenehmeren Charakter zu verleihen. Blitzen im Freilichtstudio Ist dieses Porträt im Studio oder on location entstanden? Im Prinzip stimmt beides. Der junge Mann stand nämlich im Zimmer, mit dem Fenster zum Garten im Rücken; der Ausschnitt wurde so gewählt, dass das Fenster nicht zu sehen ist. Der dafür nötige knappe Ausschnitt ließ sich am besten mit einer mittleren Telebrennweite realisieren. …weiterlesen

Profi-Licht für Studioporträts

DigitalPHOTO 11/2012 - Die Anwendung im Studio ist ähnlich der Verwendung im Freien: Sie reflektieren das Licht einfach zurück auf Ihr Motiv und hellen auf diese Weise dunkle Schattenbereiche effektiv auf. REMBRANDT-LICHT Die ideale Lichtsetzung für künstlerische Aufnahmen mit Tiefe Positionieren Sie einen Blitz mit einem silbernen Reflexschirm im 45°-Winkel zum Model und auf ca. 2 Meter Höhe. Das erzeugt ein hartes, direktes Licht von seitlich und oben, das "Führungslicht". …weiterlesen

So steuern Sie ihren Blitz aus der Ferne

DigitalPHOTO 2/2010 - Ein Master-Blitzgerät kontrolliert dabei bis zu drei Blitzgruppen. Roger & Over! Mit einem Funkauslöse-System für Blitzgeräte kann der Fotograf die Blitze weit von der Kamera entfernt auslösen. Besonders attraktiv für ambitionierte Fotografen ist der hier abgebildete Elinchrom Skyport (ca. 165 Euro). Achten Sie beim Kauf darauf, dass Sie das Sender-Empfänger-Set inklusive Adapter für Aufsteckblitze oder X-Kontakt kaufen. Genug Theorie! …weiterlesen

Die Strobisten - Blitzanarchie on location

fotoMAGAZIN Nr. 9 (September 2013) - Herzstück der Strobistentechnik Die entfesselten Blitze können natürlich "nackt", also ohne Lichtformer, benutzt werden. Zusammen mit Tageslicht kann dieses härtere (gerichtete) Licht durchaus passen. Professionellere Ausleuchtung gelingt mit Lichtformern. Um die zu adaptieren, bedarf es einer Halterung, die Lichtformer und Blitzgerät (mit Funkempfänger) zusammenbringt. Diese Halterung ist das Herzstück der Strobistentechnik. Haltesysteme werden von einigen Herstellern angeboten. …weiterlesen

Blitze ab LZ 51 (Vollformat)

FOTOTEST 1/2016 - Testumfeld:Fünf Blitzgeräte wurden einem Praxistest unterzogen und schnitten mit Endnoten von „super“ bis „gut“ ab. Die Bewertung erfolgte unter Berücksichtigung der Kriterien Messergebnisse, visueller Bildeindruck, Bedienung und Ausstattung. …weiterlesen