Nikon D3500 im Test

(Digitale Spiegelreflexkamera für Einsteiger)
  • Gut 1,9
  • 19 Tests
29 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Digi­tale Spie­gel­re­flex­ka­mera
Auflösung: 24,2 MP
Sensorformat: APS-​C
Touchscreen: Nein
Suchertyp: Optisch
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • D3500 Kit (mit AF-P DX Nikkor 18-55 mm 1:3,5-5,6 G VR)
  • D3500 Kit (mit AF-S DX Nikkor 18-105mm 1:3,5-5,6G ED VR)
  • D3500 Kit (mit AF-S DX Nikkor 18-140mm 1:3,5-5,6G ED VR)

Tests (19) zu Nikon D3500

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 15/2019
    • Erschienen: 07/2019
    • Produkt: Platz 8 von 8
    • Seiten: 14

    „befriedigend“ (2,50)

    „Preis-Leistungs-Sieger“

    „Gut für Einsteiger in die Spiegelreflex-Fotografie: Der Guide-Modus führt durch die Kameraeinstellungen der D3500. So gelingen problemlos Fotos in hoher Qualität. Besser als bei den Vorgängern: Der Autofokus reagiert schnell und ist top für Schnappschüsse. Nicht so toll: Der Serienbildmodus ist dagegen lahm, Videos gibt es nur in Full HD.“  Mehr Details

    • Audio Video Foto Bild

    • Ausgabe: 7/2019
    • Erschienen: 06/2019
    • Produkt: Platz 8 von 8
    • Seiten: 18

    „befriedigend“ (2,50)

    „Preis-Leistungs-Sieger“

    Getestet wurde: D3500 Kit (mit AF-P DX Nikkor 18-55 mm 1:3,5-5,6 G VR)

    „Gut für Einsteiger in die Spiegelreflex-Fotografie: Der Guide-Modus führt durch die Kameraeinstellungen der D3500. So gelingen problemlos Fotos in hoher Qualität, zumal der Autofokus schnell genug für Schnappschüsse ist. Nicht so toll: Der Serienbildmodus ist lahm, Videos gibt es nur in Full HD.“  Mehr Details

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 3/2019
    • Erschienen: 02/2019
    • Produkt: Platz 2 von 2
    • Seiten: 10

    „gut“ (2,3)

    Getestet wurde: D3500 Kit (mit AF-P DX Nikkor 18-55 mm 1:3,5-5,6 G VR)

    Bild mit automatischen Einstellungen (40%): „befriedigend“;
    Bild mit manuellen Einstellungen (10%): „gut“;
    Video (10%): „gut“;
    Sucher und Monitor (10%): „sehr gut“;
    Handhabung (30%): „gut“.  Mehr Details

    • d-pixx

    • Ausgabe: 2/2019
    • Erschienen: 05/2019

    „sehr gut“

    „Alles in allem ist die Nikon D3500 eine Kamera für alle, die in die Fotografie mit einer DSLR einsteigen möchten, ohne viel Geld in die Hand zu nehmen, aber auf eine sehr gute Ausstattung für die Alltagsfotografie nicht verzichten möchten. Kleine Schwächen in der Ausstattung bügelt die D3500 durch ihre Abbildungsleitung aus. ...“  Mehr Details

    • FOTOHITS

    • Ausgabe: 3/2019
    • Erschienen: 02/2019
    • Seiten: 6

    „gut“

    „Plus: Für wenig Geld bietet die Nikon eine vollwertige SLR-Kamera, deren Ausstattung jedoch einfach ist. Sie liefert ansprechende Bilder und ist für den Privateinsatz schnell genug.
    Minus: Die Auflösungsleistung der Kamera ist mittelmäßig, reicht aber für die Zielgruppe aus. Diese muss weitere Zugeständnisse an die D3500 machen, wozu etwa die auf 95 Prozent beschnittene Sucherdarstellung gehört.“  Mehr Details

    • DigitalPHOTO

    • Ausgabe: 2/2019
    • Erschienen: 01/2019
    • Seiten: 2

    „gut“ (84,8%); 4 von 5 Sternen

    „Pro: sehr gute Abbildungsleistung bei ISO 100; kompaktes, aber handliches Gehäuse; mit einem Neupreis von aktuell nur 444 Euro (im Kit) sehr günstig.
    Kontra: bereits ab ISO 800 Bildrauschen sichtbar; im Vergleich zu Vorgängern sind nur wenige Änderungen sichtbar. Die Ausstattung ist daher in vielen Punkten veraltet.“  Mehr Details

    • FOTOTEST

    • Ausgabe: 1/2019
    • Erschienen: 01/2019

    „sehr gut“ (82,2 von 100 Punkten) 4 von 5 Sternen

    „... Die Nikon D3500 hat einen CMOS-Sensor mit 24 Megapixeln im APS-C-Format. Die Bildqualität ist im bewerteten Bereich bis ISO 3.200 insgesamt gut, kann aber nicht restlos überzeugen. ... Und dennoch: Gemessen am Verkaufspreis ist die kleine und leichte Nikon D3500 eine Option für alle, die einen preiswerten Einstieg in das Nikon-SLR-System suchen oder großen Wert auf die Konnektivität mit mobilen Endgeräten legen. ...“  Mehr Details

    • Stiftung Warentest Online

    • Erschienen: 12/2018

    „gut“ (1,9)

     Mehr Details

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: 13/2018
    • Erschienen: 12/2018
    • Seiten: 1

    „sehr gut“ (4 von 5 Sternen)

    „Für relativ wenig Geld bietet die Nikon D3500 viel: einen sehr guten Sensor, hohe Geschwindigkeit, viele intelligente Funktionen, eine sehr lange Akkulaufzeit und ein großes Display. Nikons SnapBridge-Technik ist ideal, um Smartphone und Kamera dauerhaft zu koppeln. Wer ein Klappdisplay mit Touch-Funktion oder spezielle Blitzmodi haben möchte, muss sich eine Klasse höher umschauen. ...“  Mehr Details

    • CHIP FOTO VIDEO

    • Ausgabe: 1/2019
    • Erschienen: 12/2018

    „befriedigend“ (2,7)

    Preis/Leistung: 2,7

    Stärken: tolle Bildqualität in hellen Umgebungen; der Akku hält lange durch; kleines und leichtes Gehäuse.
    Schwächen: bei wenig Licht entstehen schnell rauschende Bilder; recht schwacher Videomodus; im RAW-Format bricht die Serienbildgeschwindigkeit deutlich ein. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 12/2018
    • Erschienen: 11/2018
    • Seiten: 4

    51,5 von 100 Punkten

    „Selbstverständlich gehört die Zukunft dem spiegellosen Z-System, aber im Einstiegssegment spielt die klassische SLR noch immer eine wichtige Rolle. Die Nikon D3500 ist eine grundsolide, günstige und leichte Kamera. Ihr Sucher fällt zwar eher klein aus, und der Monitor ist nicht klappbar, aber dafür kostet das Set auch nur 520 Euro. ...“  Mehr Details

    • CHIP Online

    • Erschienen: 07/2019

    „befriedigend“ (2,8)

    Preis/Leistung: „akzeptabel“

    Stärken: vergleichsweise günstig; handliche Verarbeitung; leichtes Bedienkonzept inkl. Einführungsguide; ordentliches Bild; starker Akku.
    Schwächen: veraltetes Display-Konzept; Fokussierung könnte schneller sein; Ausstattung noch ausbaufähig. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

    • Stiftung Warentest Online

    • Erschienen: 12/2018

    „befriedigend“ (2,9)

    Getestet wurde: D3500 Kit (mit AF-S DX Nikkor 18-105mm 1:3,5-5,6G ED VR)

     Mehr Details

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: 12/2018
    • Erschienen: 11/2018
    • Seiten: 3

    „sehr gut“ (81,0%); 4 von 5 Sternen

    „Die Nikon D3500 ist eine kleine, leichte und solide Einsteiger-SLR und damit für alle empfehlenswert, die mit Objektiv nicht mehr als 550 Euro ausgeben wollen. Deutlich mehr bietet die D5600, die es mit Objektiv für knapp 700 Euro gibt.“  Mehr Details

    • digitalkamera.de

    • Erschienen: 11/2018

    ohne Endnote

    Stärken: ordentliche Bildqualität; wertige Verarbeitung; starke Akkulaufzeit; ideale Optimierung für Einsteiger; recht handliches Gehäuse.
    Schwächen: mittelmäßiger Funktionsumfang; keine 4K-Videoaufnahme; Detailverlust ab ISO 1600. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

zu Nikon D3500

  • Nikon D3500 Kit AF-P DX 18-55 mm VR schwarz

    GEWÖHNLICHES AUSSERGEWÖHNLICH IN SZENE SETZEN Ob an großen Tagen oder an allen anderen - genießen Sie die Freude an ,...

  • NIKON D3500 Kit AF-P DX Spiegelreflexkamera mit 18-55 mm Objektiv in Schwarz

    (Art # 2473314)

  • Nikon D3500 + AF-P DX 18-55mm VR Kit

    Die Nikon D3500 ist super kompakt, besitzt einen tief ausgeführten Handgriff zum bequemen halten und ist einfach zu ,...

  • Nikon D3500 Kamera-Kit (18-55mm VR AF-P Objektiv)

    Auflösung: 24, 2 megapixel Videoaufnahme: Full HDDisplay: TFT, LCD

  • Nikon »D3500 + AF-P DX 18–55 VR« Spiegelreflexkamera (AF-

    Kamerafunktionen Auflösung Foto , 24, 2 MP, |Empfindlichkeit ISO - Einstellung , 100 - 25600, |Anzahl Serienbilder pro ,...

  • Nikon D3500, AF-P DX 18-55mm f/3,5-5,6 VR | Video-Tutorial gratis

    (Art # 14500)

  • Nikon D3500 Kit AF-P DX 18-55 mm VR schwarz

    GEWÖHNLICHES AUSSERGEWÖHNLICH IN SZENE SETZEN Ob an großen Tagen oder an allen anderen - genießen Sie die Freude an ,...

Kundenmeinungen (29) zu Nikon D3500

29 Meinungen
(Sehr gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
23
4 Sterne
5
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

D3500

Einstiegs-DSLR mit starker Akkulaufzeit

Stärken

  1. gute Bildqualität
  2. sehr lange Akkulaufzeit
  3. moderater Preis

Schwächen

  1. wenige Autofokus-Felder
  2. kein bewegliches Display
  3. langsamer Autofokus im Video-Modus

Was bietet die D3500 Neues im Vergleich zum Vorgängermodell?

Nikon hat vor allem am Design gefeilt und verschiedene Bedienelemente neu angeordnet. Die Griffmulde ist etwas tiefer geworden, sodass sich die Ergonomie insgesamt verbessert haben sollte. Was die technische Ausstattung angeht, ist allerdings nicht viel passiert. Immerhin: Die Akkulaufzeit soll sich auf 1.550 Aufnahmen mit einer Akkuladung (gemessen nach CIPA-Standard) erhöht haben. Doch auch die Vorgängerin D3400 konnte mit 1.200 Aufnahmen glänzen. Beides sind herausragende Werte, beide Kameras sind wahre Dauerläufer.

Ist die Kamera auch für ambitioniertere Fotografen geeignet?

Nikon-DSLR D3500 von oben mit Objektiv Die D3500 verfügt über einen stärker ausgeprägten Handgriff als ihre Vorgängerin. (Bildquelle: nikon.de)

Wer spezielle Ansprüche hat, muss bei der D3500 mit verschiedenen Einschränkungen leben. So ist die Serienbildgeschwindigkeit mit 5 Bildern pro Sekunde nicht besonders hoch, was eine klare Einschränkung bedeutet, wenn man gerne actionreiche Szenen, beispielsweise Sportevents, fotografiert. Außerdem verfügt sie über nur elf anwählbare Fokusfelder, das selektive Scharfstellen durch den Sucher wird dadurch erschwert. Wer gerne Aufnahmen aus der Froschperspektive, über die Köpfe anderer hinweg oder Selfies schießt, wird zudem ein bewegliches Display vermissen. Liegt der persönliche Fokus hingegen vor allem auf guter Bildqualität und einer einfachen Bedienung, macht man mit dieser Kamera sicher nichts falsch – sowohl der verbaute Sensor als auch das Bediensystem haben sich bewährt.

Gibt es bessere Alternativen für DSLR-Einsteiger?

Die D3500 bietet wenige Argumente, ihr den Vorzug vor ihrer Vorgängerin zu geben – die Neuanordnung der Bedientasten ist eher Geschmacks- beziehungsweise Gewohnheitssache. Die Vorgängerin wird hingegen für rund 100 Euro weniger verkauft. Eine weitere interessante Alternative aus demselben Hause stellt die D5300 dar. Das Modell ist zwar schon etwas in die Jahre gekommen, bietet aber in weiten Teilen die gleiche Leistung wie die D3500 und den Vorteil eines beweglichen Displays und einer größeren Anzahl von Fokusfeldern. Ambitionierten Einsteigern bietet sie damit mehr Möglichkeiten. Preislich liegt sie derzeit auf einem vergleichbaren Niveau mit der D3500.

Datenblatt zu Nikon D3500

Allgemeines
Typ Digitale Spiegelreflexkamera
Kamera-Anschluss Nikon F
Empfohlen für Einsteiger
Sensor
Auflösung 24,2 MP
Sensorformat APS-C
ISO-Empfindlichkeit 200 - 25600
Gehäuse
Breite 124 mm
Tiefe 69,5 mm
Höhe 97 mm
Gewicht 415 g
Staub-/Spritzwasserschutz fehlt
Ausstattung
Akkulaufzeit (CIPA) 1550 Aufnahmen
Konnektivität
Bluetooth vorhanden
GPS fehlt
Blitz
Integrierter Blitz vorhanden
Blitzschuh vorhanden
Fokus & Geschwindigkeit
Geschwindigkeit
Serienbildgeschwindigkeit 5 B/s
Kürzeste Verschlusszeit (mechanisch) 1/4000 Sek.
Display & Sucher
Displaygröße 3"
Displayauflösung 921000px
Touchscreen fehlt
Klappbares Display fehlt
Schwenkbares Display fehlt
Suchertyp Optisch
Video & Ton
Maximale Videoauflösung Full HD
Bildrate (Full-HD) 60 B/s
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
  • SDXC-Card

Weiterführende Informationen zum Thema Nikon D3500 können Sie direkt beim Hersteller unter nikon.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Der neueste Test erschien am 24.07.2019.