• Sehr gut 1,4
  • 40 Tests
182 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Digi­tale Spie­gel­re­flex­ka­mera
Auflösung: 24 MP
Sensorformat: APS-​C
Touchscreen: Ja
Suchertyp: Optisch
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von D5500

  • D5500 Kit (mt AF-S DX Nikkor 18-105 mm 1:3,5-5,6G ED VR)i D5500 Kit (mt AF-S DX Nikkor 18-105 mm 1:3,5-5,6G ED VR)i
  • D5500 Kit (mit AF-S Nikkor DX 18-55 mm 1:3.5-5.6G VR II) D5500 Kit (mit AF-S Nikkor DX 18-55 mm 1:3.5-5.6G VR II)
  • D5500 Kit (mit AF-S DX Nikkor 18-140 mm 1:3,5-5,6G ED VR) D5500 Kit (mit AF-S DX Nikkor 18-140 mm 1:3,5-5,6G ED VR)
  • D5500 Kit (mit AF-S DX Nikkor 55-200 mm 1:4-5,6G ED VR II) D5500 Kit (mit AF-S DX Nikkor 55-200 mm 1:4-5,6G ED VR II)
  • D5500 Kit (mit AF-S Micro-Nikkor 60 mm 1:2,8G ED) D5500 Kit (mit AF-S Micro-Nikkor 60 mm 1:2,8G ED)
  • D5500 Kit (mit AF-S Micro-Nikkor 105 mm 1:2,8G IF-ED) D5500 Kit (mit AF-S Micro-Nikkor 105 mm 1:2,8G IF-ED)
  • Mehr...

Nikon D5500 im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (82%)

    5 Produkte im Test

    „Die rund zwei Jahre alte D5500 macht nach wie vor eine sehr gute Figur, wird aber durch die D5600 ersetzt.“

  • 49 von 100 Punkten

    3 Produkte im Test

    „... begnügen sich mit mäßiger Kantenverstärkung, was die Schärfe dezent, aber nicht unnatürlich betont. Die Kontraste heben sie zurückhaltend an. Das beeinflusst die Dead-Leaves-Werte – vor allem bei der D5500, die an kontraststarken Motiven auf maximal Dead Leaves 921, an feinen
    Strukturen auf 891 Linienpaare/Bildhöhe kommt. ...“

  • „gut“ (2,0)

    Platz 2 von 6 | Getestet wurde: D5500 Kit (mit AF-S Nikkor DX 18-55 mm 1:3.5-5.6G VR II)

    Bild (40%): „gut“ (2,3);
    Video (10%): „gut“ (2,1);
    Blitz (5%): „gut“ (2,4);
    Sucher (5%): „sehr gut“ (1,5);
    Monitor (10%): „sehr gut“ (1,5);
    Handhabung (30%): „gut“ (1,9).

  • „gut“ (2,10)

    Platz 5 von 5

    Fotoqualität: „Topbilder ohne Bildrauschen, abgeblendet leicht schärfer.“
    Low-Light-Fotografie: „Hohe Bildqualität bei wenig Licht, genauer Weißabgleich.“
    Videoqualität: „Hohe Bildqualität, aber mäßiger Ton. Langsamer Autofokus.“
    Bedienung: „Einfach zu bedienen, für eine DSLR recht klein und leicht.“
    Extras: „Lahm bei Serien, sonst gute Ausstattung, etwas größeres Zoom.“

  • Note:2,10

    Platz 4 von 10 | Getestet wurde: D5500 Kit (mt AF-S DX Nikkor 18-105 mm 1:3,5-5,6G ED VR)i

    „... Touchscreen und Augensensor am Sucher sorgen für hohen Komfort. ...“

  • „sehr gut“ (4 von 5 Punkten)

    Preis/Leistung: 8,5 von 10 Punkten

    2 Produkte im Test | Getestet wurde: D5500 Kit (mt AF-S DX Nikkor 18-105 mm 1:3,5-5,6G ED VR)i

    „Die Nikon D5500 ist eine sehr gute kompakte APS-Kamera. Die Bildqualität ist sehr gut und der Autofokus macht mit dem Kit-Objektiv einen ordentlichen Job, ist aber völlig unterfordert. ... Die Ausstattung der D5500 ist komplett und die Verarbeitung trotz des Kunststoffgehäuses gut. Dank ihrer insgesamt sehr ausgewogenen Qualitäten und der einfachen Bedienung ist die D5500 eine starke Konkurrenz im eigenen Hause ...“

    • Erschienen: Juni 2015
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (2,7)

    „Plus: Durchdachte Bedienung, Touchdisplay, sehr flott.
    Minus: Mäßiges Kit-Objektiv, Bildrauschen oft zu hoch.“

    • Erschienen: Mai 2015
    • Details zum Test

    „gut“ (2,0)

    Getestet wurde: D5500 Kit (mit AF-S Nikkor DX 18-55 mm 1:3.5-5.6G VR II)

  • „gut“ (2,3)

    2 Produkte im Test

    • Erschienen: April 2015
    • Details zum Test

    „gut“ (4 von 5 Sternen)

    Getestet wurde: D5500 Kit (mit AF-S Nikkor DX 18-55 mm 1:3.5-5.6G VR II)

    „Plus: Ausgezeichnete Bildqualität; Für eine DSLR sehr kompakt und leicht.
    Mittel: Kein GPS, filmt ‚nur‘ in Full HD.
    Minus: Lahmer Autofokus im Live-View-Modus.“

    • Erschienen: April 2015
    • Details zum Test

    „hervorragend“

    „... Die Bildqualität des 24-MPix-Sensors, der ohne Tiefpassfilter auskommt, ist sehr gut, selbst feinste Strukturen werden sehr gut herausgearbeitet. Deutlich besser als die D5300 ist das neue Modell aber nicht. Das Rauschverhalten des Sensors passt ebenfalls ... Alles in allem ist die Nikon D5500 eine exzellente Einsteiger- und Aufsteiger-Kamera, die konsequent weiterentwickelt wurde und rundum überzeugen kann.“

    • Erschienen: März 2015
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Bildqualität sehr gut“

    Getestet wurde: D5500 Kit (mit AF-S Micro-Nikkor 60 mm 1:2,8G ED)

    „Bis auf die jetzt fehlende GPS-Funktion wurde die Bedienung der Nikon D5500 durch das kleinere Gehäuse, das leichtere Gewicht und den Touch-Screen erweitert. Ihre Leistungen im Test zeigen, dass sie eine sehr gute Kamera für die Alltags- und Familienfotografie ist. Ihre guten Videofunktionen ... unterstreichen diesen Anspruch.“

    • Erschienen: März 2015
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (91%); 4,5 von 5 Sternen

    „Die innovative Touchscreenbedienung, das leichte und handliche Monocoque-Gehäusedesign sowie die verbesserte Bildqualität sprechen für die D5500. Dagegen das gegenüber der D5300 eingesparte GPS-Modul und der immer noch träge Autofokus im Live-View-Modus. Macht unter dem Strich ein insgesamt gemischtes Gefühl, ob sich der Kauf der D5500 lohnt. Unsere Meinung: Neueinsteiger liegen mit der D5500 ... richtig. ...“

    • Erschienen: Februar 2015
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (83 von 100 Punkten) 4 von 5 Sternen

    Getestet wurde: D5500 Kit (mit AF-S Micro-Nikkor 105 mm 1:2,8G IF-ED)

    „Die neue D5500 ist ... kleiner und leichter als die D5300. Der Griff ist besser ausgeformt, so dass ihn die Finger tiefer und somit sicherer umgreifen können. Das Programmwahlrad und das einzige Einstellrad lassen sich gut bedienen. ... Ab ISO 200 nimmt die Farbsättigung geringfügig, aber kontinuierlich ab. Die Bilder wirken insgesamt natürlich, aber nicht flau. ...“

  • „sehr gut“ (83,0%); 4 von 5 Sternen

    Platz 5 von 7

    „Bei der D5500 hat Nikon das GPS wieder weggelassen. Stattdessen gibt es einen Touchscreen. Die Akkulaufzeit wurde verbessert und ist die längste im Testfeld.“

zu Nikon VBA440AE

  • NIKON D5500 Gehäuse Spiegelreflexkamera, 24.2 Megapixel, CMOS Sensor, WLAN, Auto
  • NIKON D5500 Spiegelreflexkamera, 24.2 Megapixel, CMOS Sensor, 18-55 mm Objektiv
  • Nikon D D5500 24.2 MP SLR-Digitalkamera Rot Body vc nur 5852 Auslösun
  • Spiegelreflexkamera Nikon D5500 Kit 18-55 VR II GEBRAUCHTWARE mit 7824 Auslös.
  • Nikon D5500 body schwarz

Kundenmeinungen (182) zu Nikon D5500

4,3 Sterne

182 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
122 (67%)
4 Sterne
25 (14%)
3 Sterne
11 (6%)
2 Sterne
7 (4%)
1 Stern
16 (9%)

4,3 Sterne

182 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Bequem zu bedienende Spiegelreflexkamera, die mit einer guten Bildqualität und einem hochwertigen Gehäuse punktet

Stärken
  1. scharfe und detailreiche Aufnahmen, auch noch bei weniger Licht gut
  2. hohe Akkulaufzeit
  3. tolles und intuitives Handling, auch über das flexible Touchscreen-Display
  4. robuste und hochwertige Verarbeitung
Schwächen
  1. langsamer Autofokus im Live-View-Modus
  2. auf Videoaufnahmen ist das Pumpen vom Autofokus hörbar

Bildqualität

Schärfe & Kontrast

Mit 24 Megapixeln löst der Sensor auf und beschert der Kamera eine gute Bildqualität. So erhältst Du detailreiche, knackig scharfe Bilder mit einem hohen Dynamikumfang. Lediglich bei höheren ISO-Werten verlieren die Fotos teils recht stark an Schärfe. Bis ISO 3.200 eignen sich Deine Aufnahmen aber noch für Ausdrucke in DIN-A3-Größe.

Bildqualität bei wenig Licht

Selbst bei schlechten Lichtbedingungen liefert die Kamera bis ISO 800 eine sehr gute Detailwiedergabe. Erst ab ISO 3.200 musst Du auf die kamerainterne Rauschreduzierung zurückgreifen, erhältst aber immer noch Aufnahmen mit einer ganz passablen Bildqualität.

Ausstattung

Autofokus & Geschwindigkeit

Relativ schnell und treffsicher verrichtet der Autofokus seine Arbeit. Nur im LiveView-Betrieb über das Display arbeitet er viel zu langsam. Das disqualifiziert ihn auch für Videoaufnahmen. Die Serienbildgeschwindigkeit von fünf Bildern pro Sekunde geht in Ordnung, für Sport- und Tierfotografie reicht das aber nicht.

Akkulaufzeit

Nutzer loben die lange Akkulaufzeit, mit der sie locker einen oder gar mehrere Tage auskommen. Nach dem Standard der Camera & Imaging Products Association (CIPA) kannst Du mit einer Akkuladung etwa 820 Aufnahmen erledigen, bevor der Akku geladen werden muss.

Motivprogramme

Neben den standardmäßigen Fotomodi (Vollautomatik und die P-,S-,A-, M-Programme) erhältst Du mit dieser Kamera auch 16 Motivprogramme, eine weitere Automatik ohne Blitzeinsatz sowie diverse Filtereffekte und einen HDR-Modus. Hier ist für jeden etwas dabei und ambitionierte Fotografen können sich kreativ austoben.

Verarbeitung & Handling

Verarbeitung

Im Vergleich zum Vorgängermodell ist die D5500 etwas kleiner, den ergonomisch geformten Handgriff empfinden die Nutzer aber durchweg als sehr komfortabel. Er sorgt dafür, dass die Kamera sicher in der Hand liegt und lässt sie zusätzlich auch noch sehr robust erscheinen.

Handhabung

Die Tasten auf der Kamera fallen etwas klein aus, lassen sich laut Nutzern aber dennoch sehr präzise bedienen. Auch das Kameramenü ist recht übersichtlich. Allerdings kannst Du die für Dich wichtigsten Einstellungen auch einfach im Quickmenü auf der Fn-Taste hinterlegen. Toll auch, dass Du alle Einstellungen mit dem Touchscreen vornehmen kannst.

Display / Sucher

Zwar ist der Sucher ziemlich klein und zeigt nur 95 Prozent des Bildfeldes, das ist aber noch zu verschmerzen. Das dreh- und schwenkbare Touchdisplay lässt sich für Einstellungen verwenden, während man durch den Sucher blickt. Es zeigt außerdem laut Testmagazinen kräftige Farben, hohe Kontraste und eine feine Auflösung. Du bist damit sehr flexibel.

Videofunktion

Videoqualität

Auch wenn Videoaufnahmen lediglich in Full-HD möglich sind, gefällt den Nutzern die Bildqualität mit einer guten Detailwiedergabe. Zwar arbeitet der Autofokus hier relativ flott, gerät aber auch schnell mal ins Pumpen. Und das hörst Du leider auch auf der Tonspur. Aus diesem Grund solltest Du lieber manuell fokussieren.

Tonqualität

Von den Autofokus-Geräuschen abgesehen, ist die Tonqualität der Kamera okay. Bist Du aber auf einen wirklich hochwertigen Ton angewiesen, solltest Du ein externes Mikrofon anschließen. Außerdem kannst Du den Ton pegeln und eine Windgeräusch-Unterdrückung zuschalten.

Die Nikon D5500 wurde zuletzt von Stephy am überarbeitet.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Nikon D5500

Features
  • Live-View
  • WLAN
  • Sensorreinigung
  • Gesichtserkennung
  • Effektfilter
Videofähig vorhanden
Allgemeines
Typ Digitale Spiegelreflexkamera
Kamera-Anschluss Nikon F
Empfohlen für
  • Einsteiger
  • Fortgeschrittene
Sensor
Auflösung 24 MP
Sensorformat APS-C
ISO-Empfindlichkeit 100 / 125 / 160 / 200 / 250 / 320 / 400 / 500 / 640 / 800 / 1.000 / 1.250 / 1.600 / 2.000 / 2.500 / 3.200 / 6.400 / 8.000 / 10.000 / 12.800 / 16.000 / 20.000 / 25.600
Gehäuse
Breite 124 mm
Tiefe 70 mm
Höhe 97 mm
Gewicht 470 g
Staub-/Spritzwasserschutz fehlt
Ausstattung
Akkulaufzeit (CIPA) 820 Aufnahmen
Bildstabilisator fehlt
HDR-Modus vorhanden
Panorama-Modus fehlt
Konnektivität
WLAN vorhanden
NFC fehlt
Bluetooth fehlt
GPS fehlt
Blitz
Integrierter Blitz vorhanden
Blitzschuh vorhanden
Blitzmodi
  • Automatischer Blitz
  • Blitz aus
  • Langzeit-Synchronisation
  • Aufhellblitz (Fill in)
  • Rote-Augen-Reduzierung
Fokus & Geschwindigkeit
Autofokus
Autofokus vorhanden
Geschwindigkeit
Serienbildgeschwindigkeit 5 B/s
Kürzeste Verschlusszeit (mechanisch) 1/4.000 Sek.
Display & Sucher
Displaygröße 3,2"
Displayauflösung 1037000px
Touchscreen vorhanden
Klappbares Display vorhanden
Schwenkbares Display vorhanden
Suchertyp Optisch
Video & Ton
Maximale Videoauflösung Full HD
Bildrate (Full-HD) 60p
Videoformate MOV
Eingebautes Mikrofon vorhanden
Mikrofon-Eingang vorhanden
Kopfhörer-Anschluss fehlt
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
  • SDXC-Card
Bildformate
  • JPEG
  • RAW
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: VBA440AE

Weiterführende Informationen zum Thema Nikon D 5500 können Sie direkt beim Hersteller unter nikon.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Nikon D5500

FOTOTEST 2/2015 - Leicht, kompakt und mit beweglichem XXL-Monitor.Getestet wurde eine digitale Spiegelreflexkamera, die die Endnote „sehr gut“ erhielt. Als Bewertungsgrundlage dienten die Kriterien Bildqualität, visueller Bildeindruck, Autofokus sowie Ausstattung und Bedienung. …weiterlesen

Smartes Update

COLOR FOTO 4/2015 - Nikon D5500 – sie ist Nikons erste Spiegelreflexkamera mit Touchscreen. Gegenüber der D5300 ist sie noch kleiner und leichter geworden, bietet aber den gleichen 24-Megapixel-Sensor ohne Tiefpassfilter – Preis 800 Euro.Getestet wurde eine digitale Spiegelreflexkamera, die mit 48,5 von 100 möglichen Punkten abschnitt. Als Bewertungsgrundlage dienten die Kriterien Bildqualität (bei unterschiedlichen ISO-Werten) sowie Bedienung und Performance. …weiterlesen

Einfach gute Bilder

Audio Video Foto Bild 4/2015 - Kompakt und leicht: Der Test der NIKON D5500 sagt, was die Mittelklasse-Spiegelreflex sonst noch alles draufhat.Eine digitale Spiegelreflexkamera befand sich auf dem Prüfstand und wurde mit „gut“ bewertet. Die Testkriterien waren Fotoqualität, Fotoqualität bei wenig Licht sowie Videoqualität, Bedienung und Extras. …weiterlesen

Fotografieren per Fingertipp

E-MEDIA 8/2015 - Die D5500 ist Nikons erste digitale Spiegelreflex mit Touchscreen. Was die neue Kamera sonst noch auszeichnet – E-MEDIA hat's getestet.Eine digitale Spiegelreflexkamera wurde ausprobiert. Das Urteil lautete „gut“. …weiterlesen

Goldene Mitte?

Computer Bild 7/2015 - Spiegelreflex-Modelle sind klobig, groß und schwer? Das gilt zwar für teure Profi-Modelle, aber nicht für die Nikon D5500 - ihr kompaktes Gehäuse wiegt nur ein knappes Pfund. Selbst mit einem größeren Zoom lässt sie sich problemlos einen ganzen Tag an der Schulter tragen. Das Gehäuse ist deutlich flacher als das des Vorgängers D5300. Dadurch ragt der Griff weiter übers Gehäuse hinaus, die Kamera liegt besser in der Hand. ...Eine DSLR wurde geprüft. Die Endnote lautete „gut“. Als Testkriterien dienten Fotoqualität, Fotoqualität bei wenig Licht, Videoqualität, Bedienung und Zusatzfunktionen. …weiterlesen