Nikon Coolpix L340 Test

(Digitalkamera ab 20 Megapixeln)
  • Befriedigend (3,0)
  • 1 Test
66 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Bridgekamera
  • Auflösung: 20,2 MP
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Nikon Coolpix L340

    • Stiftung Warentest Online

    • Erschienen: 05/2015
    • Seiten: 5
    • Mehr Details

    „befriedigend“ (3,0)

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Nikon Coolpix-L-340

  • Nikon Coolpix L340 Digitalkamera (20,2 Megapixel, 28-Fach Opt.

    Nikon COOLPIX L340 schwarz

  • Nikon Coolpix L340 20.2MP Digitalkamera - Schwarz

    Nikon Coolpix L340 20. 2MP Digitalkamera - Schwarz

Kundenmeinungen (66) zu Nikon Coolpix L340

66 Meinungen
Durchschnitt: (Gut)
5 Sterne
35
4 Sterne
12
3 Sterne
4
2 Sterne
5
1 Stern
10

Einschätzung unserer Autoren

Nikon Coolpix-L-340

Einstieg in die Fotografie mit großem Zoom, aber schwachem Sensor

Die Coolpix L340 von Nikon richtet sich an absolute Fotografie-Einsteiger und Gelegenheits-Knipser. Sie bietet eine sehr einfache Bedienung und ist schnell für einen Schnappschuss bereit. Wer jedoch jenseits der Automatik Hand anlegen möchte, schaut in die Röhre: Manuelle Einstellungen für Blende und Belichtungszeit gibt es nicht. Dafür bietet die Kamera einen 28-fachen Zoom, der für hohe Flexibilität bei der Auswahl des Bildausschnitts sorgt.

Sensor-Technik nicht mehr zeitgemäß

Technisch ist sie allerdings nicht mehr ganz auf dem neuesten Stand – insbesondere die verwendete CCD-Sensortechnik wird nur noch selten eingesetzt. Ihre Nachteile werden in Form von Artefaktbildung und Bildrauschen bei schlechtem Licht und höherer ISO-Stufen sichtbar. Modernere CMOS-Sensor, die auch im Einstiegssegment bereits Verwendung finden, liefern hier in der Regel bessere Ergebnisse.

Die Stromversorgung übernehmen vier herkömmliche AA-Batterien oder Akkus. Diese brauchen reichlich Platz und sitzen im ausladenden Handgriff. Dank diesem lässt sich die Kamera bequem halten.

Fazit

Die Ausstattung ist etwas mager, dafür der Zoomfaktor sehr groß. Mit rund 140 EUR auf Amazon gehört die Kamera zum Einsteiger-Segment. Wer auf den hohen Zoomfaktor verzichten kann, der sollte sich aber mal die WX220 von Sony ansehen. Für ungefähr das gleiche Geld bekommt man hier einen moderneren Sensor und eine üppigere Ausstattung – sogar WLAN ist mit an Bord. Sie verfügt zwar nur über einen 10-fachen Zoom, fällt dafür aber auch deutlich handlicher und sehr viel leichter aus.

Datenblatt zu Nikon Coolpix L340

Abmessungen (B x T x H) 111,1 x 83,2 x 76,3
Auflösung 20,2 MP
Autofokus vorhanden
Bildformate JPEG
Bildsensor CCD
Blitztyp Aufklappbar
Brennweite (KB-Äquivalent) 22,5mm-630mm
Features Live-View
Gesichtserkennung vorhanden
Gewicht 430 g
Integrierter Blitz vorhanden
ISO-Empfindlichkeit 80 - 1.600
Maximale Blende 3,1
Minimale Blende 9,9
Optischer Zoom 28x
Sensorformat 1/2,3"
Szenenerkennung vorhanden
Typ Bridgekamera
Unterstützte Speicherkarten SD Card, SDHC Card, SDXC-Card
Videoauflösung (Max.) HD
Videoformate MOV

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Wie funktioniert ein Display? fotoMAGAZIN Nr. 8 (August 2012) - Der erste Eindruck entscheidet bekanntlich – und für ein Digitalbild ist dies die Anzeige auf dem Monitordisplay oder im elektronischen Sucher. Wir erklären, wie die unterschiedlichen Display-Technologien funktionieren und warum die Auflösungsangaben mit Vorsicht zu genießen sind. …weiterlesen


Pulsbeschleuniger für Enthusiasten trenddokument 4/2013 (Juni/Juli) - Zwei neue Kameras von Nikon sorgen bei Foto-Enthusiasten für einen Adrenalinschub: Das neue DSLR-Topmodell D7100 und die kompakte Coolpix A versprechen mit ihren Sensoren im DX-Format kreative Bilder in Profiqualität.Testumfeld:Zwei Kameras wurden getestet, erhielten allerdings keine Endnoten. …weiterlesen


Die Q für das D camera 3/2013 (April/Mai) - Überall auf der Welt haben die digitalen Pentax-Kameras dazu animiert, den Look der Schmalfilm-Linsen für Fotos einzusetzen. Auch 16-mm-Objektive (C-mount) können über entsprechende Adapter an der kleinsten Systemkamera der Welt verwendet werden. Bedingt durch die Mini-Chipgröße der Kamerareihen Pentax Q und Q10 lassen sich an dieser Kamera alte Objektive mit D-Mount gut verwenden. Allerdings ist der Sensor der Kamera rund 50% größer als 8-mm-Film. …weiterlesen


Fujifilm X100S gegen Sigma DP3 Merrill FOTOHITS 5/2013 - Die Fujifilm X100S ist nicht nur für Fotos, sondern auch für hochwertige Videos in Full-HD-Auflösung geeignet. Die manuellen Einflussmöglickeiten beim Filmen sind im Vergleich zu vielen anderen Kameras deutlich reduzierter. DP3 Die Sigma ist mit einer leichten Teleoder Porträtbrennweite ausgerüstet, die bei Umrechnung ins Kleinbildformat 75 Millimetern entspricht. Ihre Lichtstärke von f:2,8 ist es etwas geringer als die der X100S (f:2,0). …weiterlesen


SLRs für HD-Videos Wenn es um das Gesamtpaket und insbesondere die Bildqualität beim Fotografieren geht, ist nach wie vor kein Vorbeikommen an der Canon EOS 5D Mark II. Dies bestätigt erneut ein Testbericht der Zeitschrift „Color Foto“. Doch wenn es um das Drehen von HD-Videos geht, hat ausnahmsweise die Panasonic Lumix DMC-GH1 die Nase vorn. Entscheidend für dieses Urteil war die bessere Kameraautomatik der Lumix DMC-GH1 beim Filmen.


Olympus - Zurück in die Zukunft DigitalPHOTO 7/2013 - Es handelt sich dabei um einen gemeinsam mit Panasonic entwickelten, offenen Standard für spiegellose Systemkameras, der 2008 vorgestellt wurde und mittlerweile von fast 20 Herstellern unterstützt wird. Micro-Four-Thirds-Standard Im Bereich der spiegellosen Kamerasysteme ist dies übrigens der einzige herstellerübergreifendende Standard überhaupt. Definiert sind dabei Aspekte wie Auflagemaß, Bajonett, Sensorgröße und Bildkreis. …weiterlesen


Phase One entwickelt 60-Megapixel-Sensor Phase One und Dalsa Semiconductor haben Kodak von rechts überholt und einen Sensor entwickelt, der noch 10,5 Megapixel mehr als der Kodak-Sensor schafft. In beeindruckende 60,5 Megapixel soll der CCD-Sensor für das Mittelformat auflösen.


Klassik digital COLOR FOTO 1/2013 - Mit Matrixmessung wäre das Bild deutlich zu dunkel geworden. 2. Manuelle WB-Korrektur Jedes WB-Preset (z. B. "Sonne") lässt sich auf zwei Farbachsen justieren: Gelb-Blau (A) und Grün-Magenta (G) - allerdings nicht im Schnelleinstellmenü, sondern im Anwendermenü unter "Color/ WB" (Menüpunkt "WB", Pfeiltaste rechts). Durch Drücken der Video-Aufnahmetaste macht die Kamera ein Vorschaubild mit der gewählten Weißabgleichseinstellung. …weiterlesen


Nikon Coolpix L340 Stiftung Warentest Online 5/2015 - Auf dem Prüfstand befand sich eine Bridgekamera, die die Endnote „befriedigend“ erhielt. Als Testkriterien dienten Bild, Video, Blitz sowie Monitor und Handhabung. …weiterlesen