• Befriedigend 3,3
  • 2 Tests
847 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Bridge­ka­mera
Auflösung: 19,9 MP
Mehr Daten zum Produkt

Nikon Coolpix L330 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Juni 2014
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (3,0)

    • Erschienen: Mai 2014
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (71,63%)

Kundenmeinungen (847) zu Nikon Coolpix L330

4,4 Sterne

847 Meinungen in 1 Quelle

4,4 Sterne

847 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Nikon Coolpix L-330

Nikon Cool­pix L330: Ein­stei­ger-​Kamera mit viel Zoom

Optisch sieht die Coolpix L330 wie eine Spiegelreflexkamera aus. Im Inneren hingegen steckt einfachste Technik. Das einzige, was beeindruckt, ist der 26fache Zoom, den das festintegrierte Objektiv aufweist. Damit eignet sich die Kamera für alle Freizeitfotografen, die im Urlaub ohne viel Aufwand betreiben zu müssen, die unterschiedlichsten Aufnahmesituationen einfangen wollen.

Mittelmäßige Bildqualität

Mit einer kleinbildäquivalenten Brennweite von 22,5 bis 585 Millimeter beeindruckt das Objektiv sehr. Neben Landschafts-, Architektur- und Innenraumaufnahmen lassen sich damit auch Sport- und Tieraufnahmen sehr gut verwirklichen. Im Makromodus kann man bis zu einen Zentimeter an sein Motiv herantreten. Zwar hat das Zoomobjektiv eine Lichtstärke von nur F3,1 bis 5,9, gleicht allerdings kleine Wackler mit dem optischen Bildstabilisator aus. Allerdings spielt der CCD-Sensor nicht ganz mit. Dieser ist mit 1/2,3 Zoll so klein wie der Bildwandler in den meisten Kompaktkameras. Dennoch hat Nikon auf den Chip 20 Megapixel gepackt. Diese sind dermaßen winzig, dass sie schlecht Licht aufnehmen. Innenraumaufnahmen sind somit ohne Blitz oder Stativ kaum möglich. Das scheint dann auch der Grund zu sein, warum Nikon seine Bridgekamera mit einem maximalen ISO-Wert von nur 1.600 ausstattet. Besser kommt man da mit der etwas teureren Nikon Coolpix L830 aus. Diese verteilt nur 16 Megapixel und hat somit ein stimmigere Pixelgröße vorzuweisen.

Gutes Display, leichte Bedienung

Das drei Zoll große Display löst mit 460.000 Bildpunkten auf, somit ist die Schärfe eines Bildes ganz gut zu kontrollieren. Auf Feature wie Schwenk- oder Neigbarkeit sowie Touchscreen wird zugunsten des Preises verzichtet. Auch ein zusätzlicher Sucher ist nicht mit an Bord. Die Bedienung ist recht einfach. Im Prinzip macht die Kamera ihre Arbeit allein. Nur der Auslöseknopf muss betätigt werden. Allerdings hat man die Wahl zwischen verschieden Szeneprogrammen oder Sondermodi, die man über das Menü erreicht. Wer mehr Einstellungen vornehmen will, wird gegebenenfalls das Moduswahlrad vermissen. Sich ständig durch das Menü klicken zu müssen, kann schon ein wenig die Freude am Fotografieren rauben.

Fazit
Neben Fotos sind auch Videos, allerdings nur in HD-Qualität möglich. Viele Kameras, auch in dieser Preisklasse bieten da schon Full-HD an. Der Panorama-Assistent fügt die einzelnen Fotos leider nicht zusammen. Das muss dann nachträglich am PC gemacht werden. Aber immerhin: die 26fache Superzoomkamera ist für nur 180 Euro bei Amazon gelistet.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Nikon Coolpix L330

Typ Bridgekamera
Abmessungen (B x T x H) 111,1 x 83,3 x 76,3 mm
Bildsensor CCD
Blitztyp Aufklappbar
Interner Speicher 43 MB
Sensor
Auflösung 19,9 MP
Sensorformat 1/2,3"
ISO-Empfindlichkeit 80 / 100 / 200 / 400 / 800 / 1.600
Objektiv
Brennweite (KB-Äquivalent) 22,5mm-585mm
Optischer Zoom 26x
Digitaler Zoom 4x
Ausstattung
Autofokus vorhanden
Gesichtserkennung vorhanden
Szenenerkennung vorhanden
Blitz
Integrierter Blitz vorhanden
Display & Sucher
Displaygröße 3"
Sucher-Typ LCD-Monitor
Filter & Modi
Panorama-Modus vorhanden
Video
Videoauflösung (Max.) HD
Videoformate MOV
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
  • SDXC-Card
Bildformate JPEG
Gehäuse
Größe & Gewicht
Gewicht 430 g
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: VNA690E1

Weiterführende Informationen zum Thema Nikon Coolpix L-330 können Sie direkt beim Hersteller unter nikon.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Alle Nikon-SLRs im Test

COLOR FOTO 2/2014 - Testumfeld:Es wurden 15 Kameras eines Herstellers in Augenschein genommen. Die Bewertungen reichten von 41 bis 61 von jeweils 100 Punkten. Bewertete Kriterien waren die Bildqualität bei unterschiedlichen ISO-Werten sowie Ausstattung und Performance. …weiterlesen

Wertvolle Auszeichnung? Canon zur ''vertrauenswürdigsten" Marke in Europa erklärt

Zum neunten Mal in Folge hat der Konzern Canon von der Zeitschrift ''Reader's Digest'' die Auszeichnung "Most Trusted Brands Survey" erhalten. Dies ist Ergebnis einer Umfrage, an der 23.000 Menschen aus 16 europäischen Ländern teilgenommen haben. Die Auszeichnung erhielten insgesamt nur drei Hersteller. Gefragt wurde nach Qualität, Preis-Leistungsverhältnis und Verständnis für Kundenanforderungen. Aber auch die Stärke des Markenimages spielte in der Umfrage eine Rolle – ganz klar, dass Canon hier ganz vorne mitspielt.

Nikon Coolpix L330

Stiftung Warentest Online 6/2014 - Es wurde eine Digitalkamera geprüft. Sie erhielt die Note „befriedigend“. Bild, Video, Blitz, Monitor und Handhabung dienten dabei als Testkriterien. …weiterlesen

Nikon Coolpix L330

dkamera.de 5/2014 - Im Praxistest befand sich eine Bridgekamera, die als „befriedigend“ erachtet wurde. Die untersuchten Kriterien waren Bildqualität, Geschwindigkeit, Funktionen, Technik und Bedienung. …weiterlesen