• Ausreichend 4,0
  • 1 Test
308 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Typ: Kom­pakt­ka­mera
Auf­lö­sung: 20 MP
Akku­lauf­zeit (CIPA): 250 Auf­nah­men
Mehr Daten zum Produkt

Nikon Coolpix A100 im Test der Fachmagazine

  • „ausreichend“ (4,0)

    Platz 6 von 8

    Bild (50%): „ausreichend“ (3,8);
    Bild mit manuellen Einstellungen (0%): entfällt;
    Video (10%): „ausreichend“ (3,7);
    Sucher und Monitor (10%): „ausreichend“ (3,8);
    Handhabung (30%): „ausreichend“ (4,0);
    Härtetest (0%): entfällt.

zu Nikon Coolpix A-100

  • Nikon Coolpix A100 Kamera silber
  • Nikon Coolpix A100 Kamera silber
  • Nikon Coolpix A100, Farbe:Schwarz
  • Nikon Coolpix A100 Kamera silber

Kundenmeinungen (308) zu Nikon Coolpix A100

4,2 Sterne

308 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
174 (56%)
4 Sterne
72 (23%)
3 Sterne
28 (9%)
2 Sterne
15 (5%)
1 Stern
21 (7%)

4,2 Sterne

305 Meinungen bei Amazon.de lesen

3,7 Sterne

3 Meinungen bei billiger.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Nikon Coolpix A-100

Ein­stei­ger-​Kom­pakte mit alter Sen­sor-​Tech­no­lo­gie

Mit der COOLPIX A100 hat Nikon eine Kamera für Einsteiger und Gelegenheitsknipser im Angebot. Sie kommt mit einem 20-Megapixel-Sensor, der allerdings noch mit der in die Jahre gekommenen CCD-Technik arbeitet. Fortgeschrittene Nutzer dürften auch bei der Bedienung schnell an Grenzen stoßen, denn umfangreiche Einstellungsmöglichkeiten bietet, die Kamera nicht. Dafür ist sie klein leicht und findet so in jeder Hemdtasche Platz.

Schwach bei wenig Licht, unkompliziert in der Bedienung
Mit etwas mehr als 110 EUR (Amazon) rangiert die Kompakte im absoluten Einsteiger-Segment. Dafür darf man allerdings auch keine Wunder bei der Bildqualität erwarten, zumal Nikon hier noch einen CCD-Sensor verbaut. Gegenüber den moderneren CMOS-Sensoren, sind diese anfälliger für Bildrauschen. Das macht sich insbesondere bei Aufnahmen bemerkbar, die bei schwachem Licht aufgenommen werden.

Auch das Objektiv mit fünfachem Zoom ist nicht für schwaches Licht ausgelegt. So ist damit zu rechnen, dass die Kamera lediglich bei hellem Licht im Freien hübsche Fotos schießt. Sie bietet eine automatische Szenenerkennung, die je nach Situation die passenden Einstellungen vornimmt. Um den Fotos einen individuellen Touch zu geben, kann aus einer Reihe von Effekten und Filtern gewählt werden.

Fazit
Nikons Einsteiger-Modell ist eine handliche Kamera, die dank ihrer Abmessung überall mit dabei sein kann. An die Ergebnisse insbesondere bei schlechtem Licht darf man allerdings keine zu großen Ansprüche stellen. Ambitioniertere Fotografen dürften sich durch die fehlenden Einstellungsmöglichkeiten schnell eingeschränkt fühlen.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Digitalkameras

Datenblatt zu Nikon Coolpix A100

Typ Kompaktkamera
Empfohlen für Einsteiger
Bildsensor CCD
Blitztyp Eingebaut / Integriert
Features Bildbearbeitungsfunktion
Interner Speicher 25 MB
Sensor
Auflösung 20 MP
Sensorformat 1/2,3"
ISO-Empfindlichkeit 80 - 3.200
Objektiv
Brennweite (KB-Äquivalent) 26mm-130mm
Optischer Zoom 5x
Digitaler Zoom 4x
Maximale Blende f/3,2-6,5
Minimale Blende f/8
Ausstattung
Akkulaufzeit (CIPA) 250 Aufnahmen
Autofokus vorhanden
Gesichtserkennung fehlt
Konnektivität
WLAN fehlt
NFC fehlt
Bluetooth fehlt
GPS fehlt
Blitz
Integrierter Blitz vorhanden
Blitzmodi
  • Automatischer Blitz
  • Blitz aus
  • Rote-Augen-Reduzierung
Display & Sucher
Displaygröße 2,7"
Displayauflösung 230000px
Klappbares Display fehlt
Klapp- & schwenkbares Display fehlt
Touchscreen fehlt
Filter & Modi
Beauty-Modus vorhanden
HDR-Modus fehlt
Panorama-Modus vorhanden
Effektfilter vorhanden
Video
Videoauflösung (Max.) HD
Videoformate AVI
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
  • SDXC-Card
Bildformate JPEG
Gehäuse
Outdoor-Tauglichkeit
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Größe & Gewicht
Breite 95 mm
Tiefe 20 mm
Höhe 59 mm
Gewicht 119 g

Weiterführende Informationen zum Thema Nikon Coolpix A-100 können Sie direkt beim Hersteller unter nikon.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Auf der Mauer, auf der Lauer

SFT-Magazin - Sechzehn Megapixel sind die neue Einstiegsklasse! Wer diesen Satz vor einigen Jahren ausgesprochen hätte, wäre mit Kopfschütteln oder verwunderten Blicken bedacht worden. Anno 2012 ist diese Aussage aber wahr geworden und tatsächlich haben alle von uns zum Test geladenen Einsteiger-Kompakten einen 16-Megapixel-Sensor intus - und das bei einem Straßenpreis von unter 200 Euro. …weiterlesen

Kamera zwischen den Welten

DigitalPHOTO - Weniger gut, aber auf klassenüblichem Niveau, arbeitet der automatische Weißabgleich. Die Fujifilm Finepix S2500HD ist eine handliche Superzoom-Bridgekamera mit umfangreichen Einstellungsmöglichkeiten für kreative Fotografen. Das 18-fach-Zoomobjektiv lässt vom Weitwinkel bis zum Extrem-Tele keine Wünsche offen und liefert zumindest im Weitwinkelbereich eine sehr hohe Auflösung. …weiterlesen

Fujifilm FinePix Z5fd

Stiftung Warentest Online - Fujifilm FinePix Z5fd Flach und leicht ist die Fujifilm FinePix Z5fd. Sie steckt in einem Blechgehäuse mit einem großen Schieber vor dem Objektiv und hat keinen Sucher. Ihr 6-Megapixel-Chip sorgt für hohe Lichtempfindlichkeit und für sehr wenig Bildrauschen auch bei wenig Licht. Die Kamera ist praktisch nicht manuell einstellbar, eine optomechanische Bildstabilisierung fehlt. Ihre kurze Kaltstartzeit und ihre sehr kurze Auslöseverzögerung machen sie zur Schnappschusskamera. …weiterlesen

„Immer dabei“ - 6-Megapixel

COLOR FOTO - Auch die Auslöseverzögerung beträgt unakzeptable 0,9 s. Doch auch die S6 bietet den neuen Touch-Sensor der E6. Bildseitig überzeugt die einsteigerfreundliche S6 nicht. Im Prinzip gilt das Gleiche wie bei der E6: Die Auflösung ist ok, aber das-Rauschen bereits bei ISO 100 zu hoch. Sanyo Xacti VPC-E6 Mit 23 mm Bautiefe ist die E6 das flachste Modell der Sanyo-Xacti-Reihe. …weiterlesen

Stadt-Land-Fluss

VIDEOAKTIV - Man kann sie auch selbst konstruieren und später auflösen. Es darf auch lustig sein. Aber Vorsicht, Komik ist sehr schwer - künstliche Witzigkeit geht daneben. Eine andere Idee ist, sich ein immer wiederkehrendes Thema zu suchen. Sie gestalten einen Titel, der als Erkennungszeichen durchgeht. Dann hängen Sie Ihre Stadtfilme an einem bestimmten Look auf. Folgen Sie dem, was Ihnen auch im Fernsehen Spaß macht. …weiterlesen

Android auf der Digicam

AndroidWelt - Die Verbindung mit dem Internet stellt die 399 Euro teure Kamera allerdings nur per WLAN 802.11b/g/n her - einen SIM-Karten-Steckplatz besitzt die S800c nicht. Das Touchdisplay mag mit seinen 3,5 Zoll zwar nicht an Smartphones heranreichen. Mit 819 000 Bildpunkten löst es jedoch sehr hoch auf und reagiert im Test hervorragend und schnell. Natürlich besitzt die Kamera auch einen GPS-Empfänger. Mit der Nikon Coolpix S800c haben Sie vollständigen Zugriff auf den Google Play Store. …weiterlesen

Fujifilm X100S gegen Sigma DP3 Merrill

FOTOHITS - Die 23 Millimeter der X100S-Optik entsprechen im Vergleich zu einem Kleinbildobjektiv 35 Millimetern und erreichen damit einen Weitwinkeleffekt. Der Hybridsucher mit seiner Kombination aus optischer und elektronischer Suchertechnik bietet gegenüber einer reinen LCD-Lösung viele Vorteile. …weiterlesen

Den Dreh raus

Audio Video Foto Bild - Jetzt gibt Bloom sein Wissen weiter in Kursen wie auf Mallorca. Aus seinen Profi-Tricks hat AUDIO VIDEO FOTO BILD einen exklusiven Ratgeber entwickelt. Auf den nächsten Seiten lernen Sie, wie Sie mit einer aktuellen digitalen Spiegelreflexoder Systemkamera selbst kleine Film-Meisterwerke schaffen! [shg] Film-Kurs in 5 Schritten SChritt 1: Die optimaLen Kamera-einSteLLungen mit den richtigen Kameraeinstellungen geht's los. …weiterlesen

Spitze in Ausstattung und Preis

Guter Rat - Testumfeld:Sieben Kompaktkameras wurden näher überprüft, jedoch nicht mit Endnoten ausgezeichnet. Zusätzlich wurden drei Outdoorkameras vorgestellt. …weiterlesen