Ø Ausreichend (3,6)

Tests (3)

Ø Teilnote 3,6

Keine Meinungen

Produktdaten:
Saison: Win­ter­rei­fen
Breite: 185 mm
Reifenquerschnitt: 60%
Durchmesser: 15 Zoll
Speed-Index: T (bis 190 km/h)
Mehr Daten zum Produkt

Nexen Eurowin 600; 185/60 R15 88T im Test der Fachmagazine

    • ADAC Motorwelt

    • Ausgabe: 10/2013
    • Erschienen: 10/2013
    • Produkt: Platz 15 von 17

    „ausreichend“ (3,6)

    „Stärken: Besonders gut auf trockener Fahrbahn.
    Schwächen: Schwach auf Schnee.“  Mehr Details

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 10/2013
    • Erschienen: 09/2013
    • Produkt: Platz 15 von 17
    • Seiten: 7

    „ausreichend“ (3,6)

    Nasse Fahrbahn (30%): „befriedigend“ (2,7);
    Schnee (20%): „ausreichend“ (3,6);
    Trockene Fahrbahn (15%): „gut“ (1,9);
    Eis (10%): „befriedigend“ (3,0);
    Verschleißfestigkeit (10%): „gut“ (2,5);
    Kraftstoffverbrauch (10%): „gut“ (2,2);
    Geräusch (5%): „befriedigend“ (3,1);
    Schnelllaufprüfung (0%): „ohne Einschränkungen bestanden“.  Mehr Details

    • Konsument

    • Ausgabe: 10/2013
    • Erschienen: 09/2013
    • Produkt: Platz 15 von 17

    „weniger zufriedenstellend“ (38%)

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Nexen 225/60 R16 102V Winguard Sport XL 3PMSF PKW Winterreifen

    High Performance Winterreifen. Die neue Silika - Gummimischung garantiert einen geringen Rollwiderstand und einen ,...

  • Reifen Barum Polaris 5 ( 225/55 R16 99H XL )

Einschätzung unserer Autoren

Eurowin 600; 185/60 R15 88T

Auf Schnee nur ausreichend

Ein Winterreifen, der Schwierigkeiten auf Schnee offenbart, hat seinen Zweck mehr oder weniger verfehlt. Es überrascht daher wenig, dass sich der Nexen Eurowin 600 im ADAC-Test der Größe 185/60 R15 T aufgrund seiner schwachen Winter-Performance nur auf dem drittletzten Platz wiederfindet.

Schwächste Schnee-Note im Test

Zugegeben, der Winter-Pneu aus Korea ist im Angesicht der weißen Pracht kein Totalversager, aber mit der Note 3,6 eben doch der schwächste Reifen auf Schnee in einem Testfeld, das aus 17 Wettbewerbern bestand. Vor allem den Bremsweg sah die „ADAC Motor“ (Heft 10/2013) kritisch und vergab in dieser Einzelwertung nur eine 3,8. Für die Traktion erntete der Nexen eine 3,3 und für seine Handling-Qualitäten auf Schnee eine 3,5. Das mag für milde Winter in der Norddeutschen Tiefebene reichen, ist aber insgesamt nicht das Niveau, das man von einem guten Winterreifen erwartet.

Gut auf trockener Strecke

Im Gegenzug ist der Eurowin 600 auf trockener Strecke der zweitbeste Reifen des Tests. Seine Note 1,9 in dieser Disziplin wird nur vom finnischen Nokian WR D3 (Note 1,7) übertroffen. Bei Nässe ist der Nexen zwar nicht in der Spitzengruppe vertreten, erlebt mit der Regennote 2,7 aber auch kein Debakel. Sein Rollwiderstand bzw. Kraftstoffverbrauch (Note 2,2) und der Verschleiß (Note 2,5) sind normal zu nennen. Teuer ist der Nexen nicht, ein Exemplar ist schon für knapp 50 EUR erhältlich. Wer in schneearmen Gegenden unterwegs ist, kann diesen Reifen in Erwägung ziehen, sollte aber wissen, dass es für nahezu gleiches Geld auch einen ausgewogenen Reifen wie den Firestone Winterhawk 3 gibt.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Nexen Eurowin 600; 185/60 R15 88T

Allgemeine Daten
Saison Winterreifen
Dimensionen
Breite 185 mm
Reifenquerschnitt 60%
Durchmesser 15 Zoll
Speed-Index T (bis 190 km/h)
Reifentragfähigkeit 88

Weitere Tests & Produktwissen

Schwimmen, schlittern, driften

Stiftung Warentest (test) 10/2013 - Auf Schnee parieren die meisten Reifen gut. Traktion und Seitenführung - passt, Anfahren und Bremsen - klappt. Drei Modelle schneiden auf Schnee nur ausreichend ab: Interstate Winter wegen schwacher Seitenführung. Er rutscht in der Kurve leicht weg. Nexen Eurowin bekommt die Note wegen zu langer Bremswege, Marangoni schwächelt in allen Prüfpunkten. …weiterlesen