Nexen bietet ein breites Sortiment von Sommer-, Winter- und Ganzjahresreifen an, die meisten davon ein einem attraktiven Preis-Leistings-Verhältnis. Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Nexen Autoreifen am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet. Der letzte Test ist vom .

72 Tests 800 Meinungen

Die besten Nexen Autoreifen

  • Gefiltert nach:
  • Nexen
  • Alle Filter aufheben
1-20 von 30 Ergebnissen
Neuester Test:
  • Seite 1 von 2
  • Nächste

Aus unserem Magazin:

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

    • GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung mbH

    • Erschienen: 03/2020

    Sommerreifentest: Was taugen die Zweitmarken der Premiumhersteller?

    Testbericht über 9 Sommerreifen der Dimension 215/55 R17

    Sommerreifen: Von in hochsommerlicher Hitze flimmerndem Asphalt bis zu zentimeterhohen Wasserbahnen bei prasselnden Gewitterschauern. Die Herausforderungen an die Gummimischungen und Profile sind groß, damit Fahrzeug und Insassen sicher ihr Ziel erreichen. Daran richten sich auch die Aufgaben und Szenarien aus, wenn Fachmagazine mit Profis die Pneus auf Herz und

    zum Test

    • auto motor und sport

    • Ausgabe: 7/2020
    • Erschienen: 03/2020
    • Seiten: 6

    Die besten Reifen für die dynamische Mittelklasse

    Testbericht über 11 Sommerreifen der Größe 225/45 R 18 Y

    Testumfeld: Im Vergleich waren elf Sommerreifen der Dimension 225/45 R18 95Y. Die Testurteile reichten von "sehr gut" bis "ausreichend". Neben den Fahrleistungen auf nasser und trockener Fahrbahn wurden auch die Umwelteigenschaften als Bewertungsbasis herangezogen.

    zum Test

    • Konsument

    • Ausgabe: 3/2021
    • Erschienen:
    • Seiten: 3

    Reifen, die greifen

    Testbericht über 32 Sommerreifen

    „Sommerreifen: Die beiden getesteten Dimensionen gehören zu den am meisten verbreiteten. Erfreulich: Nur einer von 32 Pneus fiel durch.“ Testumfeld: Im Vergleichstest waren insgesamt 32 Sommerreifen zwei unterschiedlicher Dimensionen. In der unteren Mittelklasse (Dimension 205/55 R16) waren 15 Reifen, von denen nur drei Modelle mit „guten“

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Nexen PKW-Reifen.

Weitere Tests und Ratgeber zu Nexen PKW-Reifen

  • auto motor und sport 7/2016 Neben möglichen Serienstreuungen und unscharfen gesetzlichen Vorgaben spielt es sicherlich eine Rolle, dass die Einstufung der Rollwiderstands- wie auch der Nassgriff- und Geräuschklassen durch den jeweiligen Reifenhersteller selbst vorgenommen wird. Eine wirksame staatliche Überwachung gibt es derzeit nicht, was den Sinn des Reifenlabels, größtmögliche Transparenz für Verbraucher zu schaffen, infrage stellt.
  • OFF ROAD 4/2016 Das ist Bestwert. In der Kurve übertrumpft den Star Performer nur der Goodyear, der einen halben km/h schneller sicher um die Biegung kommt. Ein geteiltes Bild gibt hier der Continental ab. Kann er geradeaus noch voll überzeugen und sich hinter dem Star Performer und deutlich vor dem Rest des Feldes behaupten, verliert er in der Kurvenfahrt schon bei 72 km/h den Halt. Trotzdem liegen dem Conti besonders nasse Straßen sehr.
  • FREIE FAHRT 5/2015 Das bedeutet, dass Antriebs- und Lenkachse voneinander getrennt sind. Die Vorderräder lenken und bremsen, die Hinterräder treiben an. Damit sind die Aufgaben klar verteilt, was auch die Beurteilung innerhalb der einzelnen Testkriterien vereinfachen kann. Zumindest in der Theorie. Elektronik hemmt.
  • Neuauflage einer Legende
    SUV Magazin 4/2015 Zusätzlich bringt BFGoodrich mit dem "Urban Terrain" auch noch einen neuen Reifen für SUV auf den europäischen Markt. Wie der Name bereits verrät, ist der zweite Neuling für den vorwiegenden Straßeneinsatz konzipiert - die Markteinführung soll ebenfalls noch in diesem Jahr beginnen. Zukünftig hat BFGoodrich also zwei neue Reifen für SUV-Fahrer mit unterschiedlichen Ansprüchen im Programm.
  • auto motor und sport 6/2013 Nicht jeder Reifen bestätigt den Labelwert Nachdem jeder Hersteller sein eigenes Produkt höchstselbst zertifiziert, liegt die Taktik auf der Hand: die von der Europäischen Union freigegebenen Toleranzen, beispielsweise bezüglich der Außentemperatur und der Streckenbeschaffenheit, optimal zu nutzen. Bei uns hingegen gelten für alle Beteiligten identische zwölf Grad Celsius und einheitliche Prüfstrecken. Das kommt dem Michelin Energy Saver Plus zunächst nicht zupass.
  • Winterreifen gegen Ganzjahres- und Mischreifen - Ein interessanter Vergleich
    Einen interessanten Direktvergleich zwischen je zwei waschechten Winter- und Ganzjahresreifen sowie einem speziellen Geländereifen hat die Zeitschrift „Auto Bild Allrad“ veranstaltet. Das überraschende Ergebnis: Der Ganzjahresreifen Goodyear Vector 4Seasons konnte mit den Winterreifen locker mithalten und war sogar besser als der im Test angetretene billige Winterreifen. Ein Mischreifen hingegen (im Test: General Tire Grabber AT2) ist für Winterverhältnisse keine gute Wahl, aber immer noch besser als ein Sommerreifen. Bester Reifen für den Winter war jedoch der Premium-Winterreifen Goodyear UltraGrip SUV.
  • Ökoreifen als Benzinsparer - Das Konzept geht leider nur selten auf
    Das Konzept klingt verlockend: Durch die Verringerung des Rollwiderstandes sollen Reifen dazu beitragen, die Benzinkosten zu verringern - und dies, ohne dabei, wie es häufig der Fall ist, die Fahreigenschaften zum Beispiel bei Nässe zu verschlechtern. Die Zeitschrift „Auto Bild“ hat deshalb einmal etwas genauer hingesehen und sieben so genannte „Ökoreifen“ auf ihre spritsparenden Fähigkeiten untersucht. Das Fazit: Die von den Herstellern zum Teil in Aussicht gestellte 30-prozentige Benzineinsparung erreichte kein Reifen. Trotzdem lässt sich mit einigen Modellen wie zum Beispiel dem Testsieger Michelin Energy Saver durchaus spürbar Geld sparen, ohne dass deswegen auf Sicherheit verzichtet werden muss. Bei anderen Modellen dagegen fiel die Bilanz - gelinde gesagt - eher peinlich aus.
  • Reifendruckkontrollsysteme: „Druckwächter“
    Stiftung Warentest 1/2008 Niedriger Reifendruck kann nicht nur gefährlich enden - er verschwendet auch bares Geld. Denn Fahren mit Unterdruck erhöht den Benzinverbrauch und verringert die Lebensdauer der Pneus. Reifendruckkontrollsysteme messen daher direkt an der Felge und warnen bevor der Reifen platt ist. test erklärt die verschiedenen Systeme und vergleicht die Preise.