C 356 BEE Produktbild
  • Sehr gut 1,5
  • 3 Tests
  • 3 Meinungen
Sehr gut (1,5)
3 Tests
ohne Note
3 Meinungen
Typ: Voll­ver­stär­ker
Anzahl der Kanäle: 2
Mehr Daten zum Produkt

NAD C 356 BEE im Test der Fachmagazine

  • 1,2; Spitzenklasse

    Preis/Leistung: „hervorragend“, „Highlight“

    2 Produkte im Test

    „Plus: erweiterbar mit Modulen; hohe Ausgangsleistung / ausgezeichneter Klang.
    Minus: -.“

    • Erschienen: März 2011
    • Details zum Test

    Klangurteil: 90 Punkte

    Preis/Leistung: „überragend“

    „Plus: Lebendiger, feiner Klang, prima Dynamik.
    Minus: -.“

  • „gut“ (67 Punkte)

    Preis/Leistung: „überragend“, „Highlight“

    Platz 1 von 2

    „Sympathischer Vollverstärker im klassischen NAD-Design. Er brilliert nicht nur mit beachtenswerten Ausstattungsdetails, sondern auch mit Punch und Verve bei Jazz- und Popmusik.“

zu NAD C 356 BEE

  • NAD C 356 BEE Stereo Vollverstärker *grafit* NA23130
  • NAD C356BEE Verstärker graphite

Kundenmeinungen (3) zu NAD C 356 BEE

3,8 Sterne

3 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
1 (33%)
4 Sterne
1 (33%)
3 Sterne
1 (33%)
2 Sterne
1 (33%)
1 Stern
0 (0%)

3,8 Sterne

3 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

NAD C 356BEE

Fle­xi­bel und zukunfts­si­cher

Der Vollverstärker NAD C 355 BEE stand schon mehrfach auf dem Prüfstand, jetzt bekommt das Modell einen Nachfolger: Beim C 356 BEE darf sich die audiophile Kundschaft auf eine MDC-Schnittstelle freuen, mit der man den Funktionsumfang nachträglich erweitern kann.

Die MDC-Schnittstelle (Modular Design Construction) an der Rückseite bietet Platz für ein Erweiterungsmodul. Auf Wunsch lässt sich hier ein Phono-Vorverstärkermodul namens PP 375 einsetzen, in Zukunft sollen weitere Module folgen. Der Besitzer kann demnach flexibel auf technische Weiterentwicklungen reagieren, ohne stets in ein komplett neues Gerät investieren zu müssen. Mit an Bord des C 356 BEE ist ein „massiver“ Ringkerntrafo, der im Zusammenspiel mit den anderen „präzise ausgewählten“ Bauteilen das gewünschte Maß an Klangtreue und Spielfreude verspricht. NAD bescheinigt dem Vollverstärker eine Mindestdauerleistung von 2 x 80 Watt an vier oder acht Ohm und einen Klirrfaktor von unter 0,009 Prozent. Doch nicht nur mit Blick auf die niedrige Verzerrung, auch beim Signal-Rausch-Verhältnis (SNR) soll das Gerät mit 110 Dezibel zu den Besten seiner Preisklasse gehören. Damit die angeschlossenen Lautsprecher keinen Schaden nehmen, hat man dem Verstärker eine Softclipping-Schaltung spendiert, mit der Leistungsspitzen bei Überlastung abgesenkt werden. In Sachen Konnektivität führt der C 355 BEE sieben Line-Eingänge, einen Kopfhörerausgang, einen Ein- und Ausgang für IR-Signale, eine RS-232-Schnittstelle und einen zweiten Vorverstärkerausgang für opitonales Bi-Amping beziehungsweise einen parallel angesteuerten Subwoofer ins Feld. Im Standby soll sich der knapp neun Kilogramm schwere Vollverstäker mit einer Leistungsaufnahme von unter 0,5 Watt begnügen, Pluspunkte gibt es für die „Voll-Aus“-Schaltung.

Beim C 355 BEE zeigt sich NAD innovativ: Musste man beim Vorgänger noch auf einen Phono-Eingang verzichten, lässt er sich beim Nachfolger dank MDC-Schnittstelle nachrüsten. Wer stets auf dem neuesten Stand der Technik bleiben will, profitiert ebenfalls vom rückseitigen Einschub. Man darf gespannt sein, wie die Fachmagazine das neue Gerät bewerten. Kostenpunkt: 749 Euro.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu NAD C 356 BEE

Technik & Leistung
Typ Vollverstärker
Anzahl der Kanäle 2
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: C356BEE

Weiterführende Informationen zum Thema NAD C356 BEE können Sie direkt beim Hersteller unter nadelectronics.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Lichte Höhe

stereoplay 4/2011 - Nicht aber den fulminant Alu-starken Kühlkörper und die Stromgegenkopplung, die größere Happen Energie rückführt und deswegen schneller und konsequenter korrigiert als eine, die überwiegend nur mit leicht beeinflussbaren Spannungen arbeitet. Indem der NAD C 356 BEE ordentlich Ausgangsstrom abzweigt und in die Emitter von Endstufen-Eingangstransistoren fließen lässt, pflegen die Dänen genau diesselbe Übung. …weiterlesen