Motorola VerveBuds 500 Test

(True-Wireless-Kopfhörer)
  • Gut (2,3)
  • 2 Tests
  • 05/2019
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
  • Typ: In-Ear-Kopfhörer
  • Verbindung: Bluetooth
  • Geeignet für: HiFi
  • Ausstattung: True Wireless, Mikrofon, Fernbedienung
  • Gewicht: 4,54 g
  • Akkulaufzeit: 3 h
Mehr Daten zum Produkt

Tests (2) zu Motorola VerveBuds 500

    • Audio Video Foto Bild

    • Ausgabe: 6/2019
    • Erschienen: 05/2019
    • 16 Produkte im Test
    • Seiten: 14
    • Mehr Details

    „befriedigend“ (3,00)

    „... Mit 11 Gramm sind die Stöpsel leicht, sitzen aber nicht gut im Ohr. Trotz wechselbarer Gummi-Nupsis in drei Größen wandern die VerveBuds nach einer Weile aus dem Ohr. Die Akkulaufzeit ist mit knapp über drei Stunden kurz. Die 41 Gramm schwere Ladebox passt gerade noch in eine Jeanshosentasche. Der Klang ist etwas unsauber mit leisen Bässen und enger Raumabbildung. ...“

    • ear in

    • Ausgabe: 3/2019
    • Erschienen: 05/2019
    • Mehr Details
    Dieses Heft ist bis zum am Kiosk erhältlich.

    Stärken: gute Sprachverständlichkeit bei Telefonaten.
    Schwächen: klingen eher dünn; Ohrstöpsel könnten fester im Gehörgang sitzen.
     - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Motorola VerveBuds 500

  • Motorola VerveBuds 500 - Bluetooth Komplett kabellose In-Ear-

    Bis 9 Std. Laufzeit mit Ladegehäuse und bis zu 3 Std. mit nur einem Mal Laden Dual - Mikrofon - Technologie für ,...

  • Motorola VerveBuds 500 - Bluetooth Komplett kabellose In-Ear-

    Bis 9 Std. Laufzeit mit Ladegehäuse und bis zu 3 Std. mit nur einem Mal Laden Dual - Mikrofon - Technologie für ,...

  • Motorola VerveBuds 500 - Bluetooth Komplett kabellose In-Ear-

    Bis 9 Std. Laufzeit mit Ladegehäuse und bis zu 3 Std. mit nur einem Mal Laden Dual - Mikrofon - Technologie für ,...

Einschätzung unserer Autoren

VerveBuds 500

Mittelmäßiger „True Wireless“-Komfort

Stärken

  1. relativ günstige, komplett kabellose Bluetooth-In-Ears
  2. ordentlicher Sound, stabile Funkverbindungen
  3. gute Telefonierqualität, Kooperation mit Sprachassistenten
  4. Transport-/Ladegehäuse & Ohrpassstücke im Lieferumfang

Schwächen

  1. Halt im Ohr oft ungenügend
  2. Klang nur mit kostenfreier Hersteller-App okay
  3. wenig intuitive Einrichtung und Bedienung

Optisch orientiert sich das In-Ear-Paar an den Apple AirPods. Klar, die haben dem Prinzip „True Wireless“ - also Kopfhörern, die ohne äußere Kabelverbindung auskommen - schließlich zum Durchbruch verholfen. Allerdings basiert der Sitz der wenig zierlichen Hörerchen im Ohr hier auf den mitgelieferten oder von Ihnen selbst beschaffbaren Ohrpassstücken. Wie von klassischen In-Ears her bekannt. Das Erstaunliche: Weder der erst mit der kostenfreien „Hubble“-App gute Klang noch der feste Ohr-Halt bei Bewegungsaktivitäten erreichen damit ein überragendes Niveau. Lobenswerter die Telefonierqualität und Zusammenarbeit mit gängigen Sprachassistenz-Systemen. Insgesamt ein anständiges Produkt zum angemessenen Preis. Aber sogar die Akku-Laufzeiten, drei Stunden bis zum Wiederauflade-Bedarf in der Transportbox, welche zweimalig für Verlängerung sorgen kann, sind Kategorie-Mittelmaß.

Datenblatt zu Motorola VerveBuds 500

Akkulaufzeit 3 h
Ausstattung Fernbedienung, Mikrofon, True Wireless
Bauform Geschlossen
Geeignet für HiFi
Gewicht 4,54 g
Typ In-Ear-Kopfhörer
Verbindung Bluetooth

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Heiße Ohren connect iOS 2/2013 - So kann es einem unter Umständen mit dem In-Ear-Kopfhörer Etymotic HF5 (149 Euro) gehen. Bereits das Finden des passenden Ohreinsatzes ist nicht ganz einfach: Wählt man den falschen, kann es dazu führen, dass der HF5 nahezu bassfrei klingt. Findet man den richtigen, klingt der Kopfhörer sehr präzise und fein, es mangelt aber auch hier an tiefen Frequenzen. Der Etymotic ist somit eher etwas für Hi-Fi-Liebhaber als für Otto Normalhörer. …weiterlesen


In der Ruhe liegt die Kraft SFT-Magazin 4/2012 - Hat man den internen Akku le lee leergesaugt, kann man aber ein mitgeliefertes Ba Batteriepaket anschließen. Das Noise-Cancelling des Sony-Kopfhörers analysiert auf Knopfdruck die Umgebungsgeräusche und wählt automatisch die richtige Einstellung. So genießt man stets Ruhe, egal ob in der Bahn, einer Wartehalle oder im Büro. Die Elektronik funktioniert auch in Pausen zuverlässig und erzeugt nur ein sehr leichtes, kaum wahrnehmbares Rauschen. …weiterlesen


Coole Lautsprecher und Kopfhörer MAC easy 5/2009 - Mit dem Mobile Communications Kit von Bose wird der Quiet-Comfort 3 auch zum iPhone-Headset. DTX 100 Individual Der Ohrhörer DTX 100 von Beyerdynamic ist – wie auch die anderen Ohrhörer der DTX-Serie – in einer speziellen Ausführung inklusive eines Wertgutscheins für die Anfertigung individueller Ohrpassstücke erhältlich. Die Gutscheine können in einer der etwa 400 Filialen des Hörakustik-Spezialisten Kind in ganz Deutschland eingelöst werden. …weiterlesen


Magazin LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur 2/2009 - Profikopfhörer von Sennheiser Kopfhörerspezialist Sennheiser bringt mit dem HD 380 pro einen neuen High-End-Kopfhörer für den professionellen Einsatz auf den Markt. Durch die geschlossene Bauweise schirmt der HD 380 Außengeräusche besonders gut ab, sitzt dank großer, ohmrumschließender Polster und geringem Gesamtgewicht auch bei langen Musiksessions bequem und bietet den von Sennheiser bekannten, sehr ausgewogenen und breitbandigen Sound. …weiterlesen


„Klangwunder“ - HiFi-Kopfhörer (Spitzenklasse) digital home 3/2007 - Grado arbeitet beim Prestige SR 80 nach dem minimalistischen Prinzip „Musik und sonst nichts“; dass dabei nicht der Tragekomfort auf der Strecke bleibt, ist quasi ein Nebeneffekt. Koss kann die klanglichen Qualitäten des Pro4AA aufgrund von zu viel Masse kaum zur Geltung bringen. MB Quart überzeugt mit dem QP 400 fast auf ganzer Linie, und Sennheiser schließlich setzt beim HD 595 auf gutes Design und praktisches Zubehör, ohne die Musik aus dem Auge zu verlieren. …weiterlesen


Neue Freiheit AUDIO 7/2017 - Beim Thema Klang verlässt sich der drahtlose JBL auf große dynamische Treiber mit einem Membrandurchmesser von 50 mm, die nach dem geschlossenem Prinzip arbeiten. Im Hörtest klang der JBL eger basslastig, was sicher der angestrebten Klientel entgegenkommt, manchmal aber einen Tick übertrieben wirkte. Hörbar wurde der Unterscheid zwischen verkabeltem und drahtlosem Betrieb vor allem bei größeren Lautstärken: Der Bluetooth-Klang wirkte angestrengter und komprimierter. …weiterlesen


Alles über Kopfhörer Audio Video Foto Bild 12/2010 - Für den Straßen- verkehr taugen nur offene Modelle. Wer beim Musikhören, etwa in der Bahn, den Umgebungslärm übertönen muss, hört lauter als im ruhigen Wohnzimmer – und das kann Hörschäden 1 verursachen. Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung sor- gen dafür, dass deutlich weniger Störgeräusche bei den Ohren ankommen. Dafür erfasst ein Mikrofon im Kopfhörer den Lärm und löscht ihn mithilfe einer elektronischen Schaltung soweit aus, dass die Musik weitgehend ohne Umgebungs- geräusche zu hören ist. …weiterlesen


Musik am Ohr iPod & more 3/2008 - Der Sitz der Earphones ist gut, ihre Verarbeitung könnte besser sein, denn oftmals erweist sich der Klinkenstecker als Sollbruchstelle. beyerdynamic – DTX 20 Die DTX 20 sind neben den PL 1000 von Deja die einzigen Ohrhörer mit asymmerischer Kabelführung. Sie bieten einen ordentlichen Klang, der allerdings manchmal recht trocken ist, so dass sie vor allem Klassik-Freunde nicht überzeugen werden. Ihre recht große Form ist eigenwillig, aber griffig, allerdings wurde an der Kabelqualität gespart. …weiterlesen