G 4670 SCVi Produktbild
  • Befriedigend 2,6
  • 2 Tests
0 Meinungen Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Vollintegrierbar: Ja
Stromverbrauch pro Jahr: 250 kW/h
Energieeffizienzklasse: A
Anzahl der Maßgedecke: 9
Breite: 44,8 cm
Steuerungstyp: Druck­taste
Mehr Daten zum Produkt

Miele G 4670 SCVi im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (2,6)

    Platz 2 von 3

    „Schmal und teuer. Reinigt in allen Programmen sehr gut, hat aber angesichts des geringen Fassungsvermögens einen recht hohen Stromverbrauch im Kurz- und Automatikprogramm. Sehr gut verarbeitet, sehr gut abgestimmte Programme. Mit Besteckschublade.“

  • „durchschnittlich“ (58%)

    Platz 2 von 3

    Sparprogramm (Labelprogramm) (20%): „durchschnittlich“;
    Automatikprogramm (20%): „durchschnittlich“;
    Kurzprogramm (20%): „durchschnittlich“;
    Sicherheit (10%): „gut“;
    Geräusch (10%): „gut“;
    Handhabung (20%): „gut“.
    Anm. d. Konsument-Redaktion: Baugleich mit Miele G 4600 SCi

Einschätzung unserer Autoren

G 4670 SCVi

Dop­pelt so teuer wie ein Top­ge­räte der Kon­kur­renz

Miele-Haushaltsgeräte gelten als ausgesprochen hochwertig verarbeitet und daher langlebig. Entsprechend gut sind der Ruf und hoch die Preise. Doch vereinzelt gibt es selbst bei Miele preisliche Ausreißer, die sich kaum noch rational erfassen lassen. Ein Beispiel dafür ist der Kompakt-Geschirrspüler Miele G 4670 SCVi. Er ist im Handel nicht für unter 1.280 Euro zu haben. Zum Vergleich: Selbst ausgewachsene Topmodelle der Konkurrenz kosten selten mehr als 750 bis 800 Euro.

Fasst 9 Maßgedecke

Und selbst bei Miele gibt es normale Geschirrspüler der 60-Zentimeter-Klasse, die für unter 1.000 Euro den Besitzer wechseln. Erstaunlich ist nämlich, dass der G 4670 SCVi nicht einmal ein Topgerät ist. Er nimmt durch seine mit 45 Zentimetern kompaktere Bauweise deutlich weniger Geschirr auf (9 Maßgedecke anstatt sonst 12 bis 14), arbeitet weniger effizient und ist dabei auch noch einen Tick lauter als die großen Geschwister – was freilich mangels Platz für eine geräuschdämmende Isolation auch kaum anders möglich ist.

Schwache Energieeffizienz

Mit 45 dB(A) fällt der Unterschied zur besseren Konkurrenz aber noch vergleichsweise gering aus – 10 bis 30 Prozent mehr sind das, was wirklich nur empfindliche Ohren stören dürfte. Deutlicher wird der technologische Abstand zu den großen Modellen aber bei der Energieeffizienz. Hier steht nur die schwache Klasse „A“ auf dem Papier, während fast alle modernen Geräte der Standardgröße ein A++ oder A+++ schaffen. Seit der Reformation des EU-Energielabels ist „A“ eher als unterste Einstiegsklasse zu betrachten – anders als der Klang des Buchstaben vielleicht implizieren mag.

Hoher Wasserverbrauch

Und auch der Wasserverbrauch ist vergleichsweise hoch. Mit 9 Litern auf 9 Maßgedecke liegt er bei genau 1 Liter je Maßgedeck. Die größeren Geschwister schaffen es selbst in der Mittelklasse auf 0,75 Liter je Maßgedeck, Topmodelle (die man in dieser Preisklasse eigentlich als Vergleich heranziehen muss) sogar schon auf 0,5 Liter je Maßgedeck. Der Miele G 4670 SCVi ist also doppelt so verschwenderisch mit dem Nass. Und auch die Ausstattung ist eher schlicht gehalten. Nennenswert sind allenfalls die beiden Funktionen „Unterkorb Intensiv“ zum parallelen Spülen empfindlicher Gläser oben und stark verschmutztem Geschirrs unten sowie die Turbo-Funktion für schnelle Durchläufe. Das alles ist für diesen brachialen Kaufpreis einfach zu wenig Leistung.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Miele G 4670 SCVi

Abmessungen (B x T x H) 44,8 x 57 x 80,5 cm
Steuerungstyp Drucktaste
Wasserverbrauch 9 l
Bauart
Vollintegrierbar vorhanden
Verbrauch
Energieeffizienzklasse A
Stromverbrauch pro Jahr 250 kW/h
Leistung
Anzahl der Maßgedecke 9
Lautstärke 45 dB
Ausstattung
Komfort
Besteckschublade vorhanden
Startzeitvorwahl vorhanden
Restlaufzeitanzeige vorhanden
Maße
Breite 44,8 cm

Weiterführende Informationen zum Thema Miele G4670 SCVi können Sie direkt beim Hersteller unter miele.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Besser breit als schmal

Stiftung Warentest 6/2013 - Sechs goldene Spülregeln. Grobe Speisereste mit einem Küchentuch abwischen und im Biomüll entsorgen. Alles, was spülmaschinengeeignet ist, nicht mit der Hand spülen. Geschirr so einräumen, dass das Wasser aus dem Spülarm überall hinkommt. Gerät nur voll beladen anstellen. Reiniger, Klarspüler und Enthärtersalz nach Gebrauchsanleitung dosieren. Einen Test von Multitabs veröffentlichen wir im nächsten Heft. Wählen Sie möglichst das sparsame Labelprogramm. …weiterlesen