Metz 43DQ3652A Test

(43-Zoll-Fernseher)
  • keine Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
  • Bildschirmgröße: 43"
  • Auflösung: Ultra HD
  • Twin-Tuner: Nein
  • Smart-TV: Ja
  • Anzahl HDMI: 3
  • TV-Aufnahme: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

43DQ3652A

Elegant und vielseitig

Stärken

  1. UHD-Display mit HDR10 und HLG
  2. Triple-Tuner, Aufnahme und Timeshift
  3. umfangreiches Smart-TV-Paket
  4. einfache Bedienung, auch per Sprache

Schwächen

  1. ohne HDR10+ und Dolby Vision
  2. hoher Preis

Füttern Sie den 43DQ3652A mit UHD-Bildern und wollen kein Detail missen, müssen Sie ziemlich nah an den Schirm rücken. So liegt der empfohlene Sitzabstand bei gut 1,5 Metern. Schärfe allein ist natürlich nicht alles, auch bei der Farb- und Bewegtdarstellung sowie beim Blickwinkel soll der 43-Zoll-LCD-TV punkten. Obendrein wirbt Metz mit HDR-Tauglichkeit, wobei das Gerät zwar Inhalte in den statischen HDR-Formaten HDR10 und HLG, nicht aber die dynamischen Formate HDR10+ und Dolby Vision unterstützt. Ansonsten ist die Ausstattung umfangreich: Sie sparen einen TV-Receiver, können Sendungen aufnehmen, drei HDMI-Geräte anschließen und profitieren dank Android (8.0 Oreo) von einem prallen App-Paket nebst Google-Assistant-Sprachsteuerung.

Datenblatt zu Metz 43DQ3652A

Bild
Technik LCD/LED
Bildschirmgröße 43"
Auflösung Ultra HD
Curved fehlt
HDR10
vorhanden
HDR10+ fehlt
HLG vorhanden
Dolby Vision
fehlt
HFR fehlt
UHD Premium
fehlt
3D fehlt
Helligkeit 350 cd/m²
Bildfrequenz 400 Hz
Ton
Audio-Systeme
  • Dolby Digital Plus
  • Dolby Digital
  • DTS
Ausgangsleistung 28 W
Subwoofer
fehlt
Empfang
DVB-T2-HD
vorhanden
DVB-S2
vorhanden
DVB-C
vorhanden
UHD-Empfang
vorhanden
Twin-Tuner
fehlt
Smart-TV-Funktionen
Smart-TV vorhanden
Smart-TV-Betriebssystem Android TV
Prozessor Quad-Core
WLAN vorhanden
HbbTV
vorhanden
Internetbrowser vorhanden
Wi-Fi Direct vorhanden
Miracast vorhanden
WiDi fehlt
Gestensteuerung
fehlt
Smart Remote
fehlt
Sprachassistent vorhanden
SAT>IP Client fehlt
SAT>IP Server fehlt
Anschlüsse
Anzahl HDMI 3
Anzahl USB 2
Audiorückkanal (ARC)
vorhanden
USB 3.0
vorhanden
Bluetooth
vorhanden
Kartenleser fehlt
12V-Anschluss fehlt
Ethernet (LAN) vorhanden
CI+ vorhanden
Smartcard Reader fehlt
Digital (optisch) vorhanden
Digital (koaxial) fehlt
Kopfhörer fehlt
Extras
TV-Aufnahme
vorhanden
Tragbar fehlt
Blu-ray-Laufwerk fehlt
DVD-Laufwerk fehlt
Ambilight fehlt
Media-Player vorhanden
Integrierte Festplatte fehlt
Allgemeine Daten
Energieeffizienz A
Gewicht 9,7 kg
Vesa-Norm 200 x 200

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Smarter Fernsehen audiovision 12/2011 - Optik und Funktionen zeugen von der langjährigen Erfahrung der Holländer bei der Vernetzung von Fernsehen und Internet, sodass die Bedienung einfacher und schneller funktioniert als bei vielen Mitbewerbern. 2 Was wäre die Welt heute ohne Facebook! Selbst beim Fernseher hält die Social-Media-Plattform Einzug. Ganz ohne PC lässt es sich bei Philips mit Bekannten (Freunden) kommunizieren. 3 Der integrierte Webbrowser arbeitet komfortabel und schnell. …weiterlesen


Philips 40PFL9705K Stiftung Warentest Online 1/2011 - Bei „Aus“ sinkt der Stromverbrauch auf Null. Die Spannungsversorgung für eine aktive DVB-T-Zimmeranntenne liefert der Philips nicht. Der LCD-Fernseher Philips 40PFL9705K hat eine Bilddiagonale von 102 Zentimetern, 1920 x 1080 Bildpunkte und ist für 3D vorbereitet. Alle Digitaltuner (DVB-C, -S und -T) sind HD-tauglich. Als Lichtquelle des Displays dienen Leuchtdioden (Direct-LED). Das Bild ist mit Standardeinstellungen für zuhause (Home Mode) ausreichend. …weiterlesen


3D tut dem Bild gut Stiftung Warentest (test) 12/2010 - Bei großen, teuren Flachbildfernsehern ist sie bald nicht mehr wegzudenken. War es im vergangenen Test (siehe test 8/10) nur ein Gerät, das 3D-Videos darstellen konnte, sind es nun schon drei – Tendenz steigend. In absehbarer Zeit werden wohl die meisten Oberklassefernseher mit dieser Technik daherkommen. Erst wenige Filme in 3D Bisher gibt es kaum dreidimensionale Inhalte. …weiterlesen


Seh-Gefecht Audio Video Foto Bild 3/2010 - Die Beleuchtung lässt sich regeln oder abschalten. Der Klang war nur Durchschnitt: Stimmen wirkten etwas kraftlos und hell. Gleich zwei Bestmarken setzte der UE40B6000VP von Samsung: Er schaltete am schnellsten Programme um und ist mit 3,7 Zentimetern Tiefe der flachste Fernseher im Vergleichstest. Allerdings blieb da nur wenig Platz für Anschlüsse: Es gibt nur einen Scart-Eingang per Kabeladapter (siehe Seite 36). S-Video-Eingang und Kopfhöreranschluss fehlen. …weiterlesen


Humax LDE-19DST Stiftung Warentest Online 9/2008 - Humax LDE-19DST Der LCD-Fernseher Humax LDE-19DST ist ein typisches Zweitgerät mit einer Bilddiagonale von 48 Zentimeter und einer Auflösung von 1440 x 900 Bildpunkten (HDready). Die Bildqualität ist durchschnittlich: Etwas stärker ist sie noch bei DVB-S, über Scart und HDMI, deutlich schlechter wird sie beim analogen Fernsehen über den Antenneneingang und bei der Wiedergabe von Digitalfotos (das geht nur über DVD). Der Humax ist mit Empfängern für DVB-T und DVB-S ausgestattet. …weiterlesen


Wahre Größe AUDIO 11/2004 - Dass dieser Feinsinn auch dann weitestgehend erhalten blieb, wenn Bewegung ins Bild kam, spricht Bände über die Leistungsfähigkeit der NEC-Videoverarbeitung. PIONEER: DIGITAL IST BESSER Das nagelneue Pioneer-Plasma PDP435 FDE bietet als 43er zwar ein Zoll mehr Diagonale als das NEC, musste diesem aber dennoch den Vortritt lassen. Vor allem Rauscharmut und Schwarzdarstellung des NEC waren merklich besser. …weiterlesen