Merida One-Twenty 7000 29 - Shimano Deore XT (Modell 2017) Test

(MTB-Fully)
One-Twenty 7000 29 - Shimano Deore XT (Modell 2017) Produktbild
  • Sehr gut (1,4)
  • 1 Test
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: Moun­tain­bike
Gewicht: 13,05 kg
Felgengröße: 29 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Merida One-Twenty 7000 29 - Shimano Deore XT (Modell 2017)

    • MountainBIKE

    • Ausgabe: 2/2017
    • Erschienen: 01/2017
    • Produkt: Platz 4 von 10
    • Seiten: 18
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (207 von 250 Punkten)

    „Plus: Wendig wie ein 27,5er; Rollt locker-leicht vorwärts; Gelungenes Fahrwerk.
    Minus: Front leicht unruhig.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Datenblatt zu Merida One-Twenty 7000 29 - Shimano Deore XT (Modell 2017)

Basismerkmale
Typ Mountainbike
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 13,05 kg
Modelljahr 2017
Ausstattung
Extras
Fahrradständer fehlt
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger fehlt
Klingel fehlt
Lichtanlage fehlt
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche fehlt
Vario-Sattelstütze vorhanden
Laufräder
Felgengröße 29 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Shimano Deore XT
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Carbon
Federung Fully

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Landstrasse Numero 1 velojournal 2/2012 - Es geht hinein in die grosse Agglomeration, vorbei am Flughafen, dann sause ich in Zürich die Rosengartenstrasse hinunter und wähne mich in der grossen, grossen Welt. Die Rosengartenstrasse hinuntersausen, das ist der Traum jedes Velofahrers, und ich erfülle ihn mir heute. Was ich aber auch heute nicht begreife, ist, warum die Landstrasse 1 das zünftige Hindernis des Mutschellenpasses nicht nördlich über die sanftere Topografie von Baden umfährt. …weiterlesen


Brand-neu MountainBIKE 2/2017 - Die Ausstattung ist ghost-typisch sehr gut und durchdacht, etwa mit Shimano-XT-Antrieb/Schaltung (2 x 11) sowie -XT-Bremse. Der etwas weiche Lenkkopf des (schweren) Carbon-Rahmens fiel in der Praxis nicht negativ auf. Bei vielen Merida-Fullys lässt sich am Namen der Federweg ablesen. Am One-Twenty ("Hundertzwanzig") gilt das schon lange nicht mehr. Erst wuchs der Heckfederweg auf 125 mm, inzwischen haben es die Ingenieure komplett mit einem 130-mm-Fahrwerk ausgestattet. …weiterlesen