Mercedes-Benz Citan [12] Test

(Kleintransporter)
Vergleichen
Merken
Mercedes-Benz Citan [12]
Produktdaten:
  • Allradantrieb: Nein
  • Frontantrieb
  • Heckantrieb: Nein
  • Manuelle Schaltung
  • Karosserie: Kombi
  • Modelljahr: 2012
  • Mehr Daten zum Produkt
Befriedigend 2,9 20 Tests 03/2017
1 Meinung
Die besten Kleintransporter
Alle Kleintransporter anzeigen
Produktvarianten:
  • Citan Kastenwagen 108 CDI BlueEfficiency 5-Gang manuell (55 kW) [12],
  • Citan Kastenwagen 109 CDI 5-Gang manuell (66 kW) [12],
  • Citan Kastenwagen Lang 111 CDI BlueEfficiency 1,95 t 6-Gang manuell (81 kW) [12],
  • Citan Kastenwagen [12],
  • Citan Kombi 109 CDI 5-Gang manuell (66 kW) [12],
  • Citan Kombi [12],
  • Citan Tourer 112 (84 kW) (2012)

Alle Tests (20) mit der Durchschnittsnote Befriedigend (2,9)

test (Stiftung Warentest)

Ausgabe: 7 Erschienen: 06/2015
18 Produkte im Test Seiten: 5 mehr Details

ohne Endnote
Getestet wurde: Citan Kombi [12]

„Keine rückwärtsgerichteten Sitze auf dem Beifahrerplatz möglich. Airbag nicht abschaltbar. Top-Tether-Anker auf dem Kofferraumboden kaum von innen erreichbar. Viel Platz für drei Sitze hinten. Stützfußsitze nicht für Modelle mit Staufach.“

ADAC Motorwelt

Ausgabe: 4 Erschienen: 03/2014
mehr Details

„befriedigend“ (2,7)
Getestet wurde: Citan Kombi 109 CDI 5-Gang manuell (66 kW) [12]

„Plus: Viel Platz. Gute Bremsen. Bequemer Zustieg.
Minus: Radio und Klima kosten extra. Billige Materialien.“

auto motor und sport

Ausgabe: 27 Erschienen: 12/2012
Produkt: Platz 2 von 2 mehr Details

420 von 650 Punkten
Preis/Leistung: 90 von 100 Punkten
Getestet wurde: Citan Kombi 109 CDI 5-Gang manuell (66 kW) [12]

„Mehr als Kosmetik sind die Siege im Umwelt- und Kostenkapitel nicht. Der Citan weist deutliche Defizite bei Fahrkomfort auf, Qualität und Sicherheitsausstattung liegen unter bekannten Mercedes-Maßstäben.“

Automobil Revue

Ausgabe: 39 Erschienen: 09/2012
Seiten: 1 mehr Details

ohne Endnote
Getestet wurde: Citan Kastenwagen [12]

„... Bei den ersten Testfahrten fiel auf, dass der Mercedes sehr komfortabel abgestimmt ist. Zusammen mit den – gegenüber den Renault-Modellen – neu gestalteten Sitzen lassen sich mit dem Citan auch lange Strecken ermüdungsfrei absolvieren. ... Zusammen mit der genügend Feedback bietenden Lenkung kann man den Deutsch-Franzosen durchaus flott bewegen. ...“

AUTOStraßenverkehr

Ausgabe: 8 Erschienen: 03/2017
mehr Details

ohne Endnote
Getestet wurde: Citan Tourer 112 (84 kW) (2012)

„... Der 114 PS starke Vierzylinder-Turbo liefert genügend Kraft für sämtliche Alltagsaufgaben und ermöglicht es dem maximal zwei Tonnen schweren Fünfsitzer, ...“

FIRMENAUTO

Ausgabe: 4 Erschienen: 03/2014
mehr Details

ohne Endnote
Getestet wurde: Citan Kastenwagen Lang 111 CDI BlueEfficiency 1,95 t 6-Gang manuell (81 kW) [12]

„... Bei einer ersten Probefahrt mit knapp 200 Kilogramm Ladung zeigt sich der 110-PS-Citan erstaunlich agil. Auf der Autobahn treibt der 1,5-Liter-Motor den Citan souverän voran. Grundsätzlich gilt das auch für die Landstraßen, dort fordert das serienmäßige Sechsgang-Getriebe aufgrund der lang übersetzten Achse allerdings häufiges Schalten. ...“

FIRMENAUTO

Ausgabe: 4 Erschienen: 03/2013
2 Produkte im Test mehr Details

ohne Endnote
Getestet wurde: Citan Kastenwagen 108 CDI BlueEfficiency 5-Gang manuell (55 kW) [12]

„... Er überzeugt vor allem mit viel Komfort und seinem laufruhigen Motor. Klar ist: Der kleinste Stern in der Nutzfahrzeugsparte der Schwaben lässt die Transporter-Flotte von Mercedes wieder kräftiger strahlen. Alles andere also als ein erneuter Fehlstart.“

FIRMENAUTO

Ausgabe: 4 Erschienen: 03/2013
7 Produkte im Test mehr Details

ohne Endnote
„Testsieger“
Getestet wurde: Citan Kombi 109 CDI 5-Gang manuell (66 kW) [12]

„... Die Stuttgarter haben in ihrem Lieferwagen die Stärken der Basisplattform - dem Renault Kangoo - kultiviert und zugleich einige Schwächen behoben. Dazu gehört das besser abgestimmte Fahrwerk ebenso wie die effektivere Dämmung der Fahrerkabine.“

AUTOStraßenverkehr

Ausgabe: 8 Erschienen: 03/2013
24 Produkte im Test mehr Details

ohne Endnote
Getestet wurde: Citan Kombi [12]

„Plus: Gutes Platzangebot für Insassen und Gepäck, viele Ablagen, problemloses Kurvenverhalten, guter Federungskomfort.
Minus: Keine Kopfairbags lieferbar, mangelnde Präzision bei Lenkung und Schaltung.“

lastauto omnibus

Ausgabe: 4 Erschienen: 03/2013
6 Produkte im Test mehr Details

ohne Endnote
„Testsieger“
Getestet wurde: Citan Kastenwagen 109 CDI 5-Gang manuell (66 kW) [12]

„... Das obere Ende markiert indes der Citan. Hier regelt das ESP gefällig und zieht den Lieferwagen aus brenzligen Situationen zuverlässig zurück in die Spur. Zudem hat Mercedes Dämpfer und Federn besser abgestimmt, als das Renault im Kangoo gelungen ist. ...“

lastauto omnibus

Ausgabe: 3 Erschienen: 02/2013
mehr Details

ohne Endnote
Getestet wurde: Citan Kastenwagen 108 CDI BlueEfficiency 5-Gang manuell (55 kW) [12]

„... Von guter Qualität sind die Sitze des Citan. Auch auf längeren Fahrten reist der Fahrer bequem im Lieferwagen. ... Das Fahrwerk des kleinsten Nutzfahrzeugs mit dem Stern auf der Front ist trefflich abgestimmt. Im alltäglichen Einsatz stößt es kaum an seine Grenzen. Flotte Kurvenfahrten absolviert der Citan wie auf Schienen und gerät zumindest subjektiv empfunden später als der französische Bruder ans Limit. ...“

AUTOStraßenverkehr

Ausgabe: 4 Erschienen: 01/2013
Produkt: Platz 2 von 2 mehr Details

251 von 450 Punkten
Preis/Leistung: 89 von 150 Punkten
Getestet wurde: Citan Kombi 109 CDI 5-Gang manuell (66 kW) [12]

Platz: 32 von 50 Punkten;
Komfort: 21 von 50 Punkten;
Handhabung: 30 von 40 Punkten;
Fahrleistungen: 5 von 20 Punkten;
Fahrverhalten: 36 von 60 Punkten;
Sicherheit: 18 von 50 Punkten;
Umwelt: 20 von 30 Punkten;
Kosten: 89 von 150 Punkten.

Auto Bild

Ausgabe: 52 Erschienen: 12/2012
Produkt: Platz 2 von 3 mehr Details

471 von 700 Punkten
Preis/Leistung: 50 von 100 Punkten, „Preis-Leistungs-Sieger“
Getestet wurde: Citan Kombi 109 CDI 5-Gang manuell (66 kW) [12]

„Genug gewitzelt: Bei aller Ähnlichkeit mit dem Kangoo ist der Mercedes Citan ein ernst zu nehmendes Familienauto und beweist das mit Wertigkeit und guten Fahreigenschaften.“

AUTOStraßenverkehr

Ausgabe: 26 Erschienen: 11/2012
mehr Details

ohne Endnote
Getestet wurde: Citan Kombi 109 CDI 5-Gang manuell (66 kW) [12]

„Der Citan kommt zwar recht nüchtern daher, punktet aber mit spürbaren Verbesserungen gegenüber dem günstigeren Original.“

autoTEST

Ausgabe: 11 Erschienen: 10/2012
2 Produkte im Test mehr Details

ohne Endnote
Getestet wurde: Citan Kombi 109 CDI 5-Gang manuell (66 kW) [12]

„Der Citan fährt sich besser, wirkt insgesamt hochwertiger. Viel Platz bieten beide Modelle. ...“

Suchergebnisse zu Neu- und Gebrauchtwagen

Meinung (1)

Erfahrungsbericht zum Mercedes Citan
Frank S60 schreibt am :

Vorteile: genügend Platz für fünf Leute Nachteile: billige Verarbeitung Geeignet für: Alltag

Im Jahr 2014 erwarb ich meinen Mercedes Citan 111CDI. Ich dachte, ich kaufe einen Mercedes, erster Reinfall. Der Citan ist eigentlich ein Renault nur mit Sternen versehen und natürlich teurer. Die Aussattung ist für einen Transporter gut. Aber die Schiebetüren haken und lassen sich schlecht verschließen. Bei einem Platten,!!!! der Radwechsel gleicht einer Katastrophe. Den Wagenheber, sofern man diesen als solches bezeichnen kann, muss hinter den Schwellern angesetzt werden. Dort befindet sich eine kleine Einbuchtung, die man genau treffen muss, sonst drückt man den Schweller ein. Wenn man das dann endlich geschafft hat, ist es sehr müßig den Wagen dann anzuheben. Die Gurtschlösser schlagen beim Fahren gegen die Mittelkonsole und erzeugen ein unerträgliches Geräusch.
Nach etwa 35000 Kilometern waren die Bremsen total fertig und mussten komplett also hinten und vorne ausgetauscht werden. Kosten mehr als 400.- Euro Nach 60.000 Kilometern waren die Glühkerzen defekt und mussten ausgetauscht werden. Kosten rund 350.- Euro. Zur Zeit bei etwa 64.000 Kilometern ist eine Antriebswelle total ausgeschlagen und muss ersetzt werden. Geschätzte Kosten etwa 750.- bis 800.- Euro. Die Antwort von Mercedes, Kulanz wird nicht gegeben.
Ich bin froh, wenn ich das Ding wieder los werde und kann nur jeden empfehlen, die Finger von diesem Fahrzeug zu lassen. Außerdem Mercedes hält nicht das was sie versprechen.

Antworten
Neue Meinung schreiben

Einschätzung unserer Autoren

Citan Kombi 109 CDI 5-Gang manuell (66 kW) [12]

Hochdachkombi mit Kangoo-Genen

Eine modifizierter Renault Kangoo, der als Mercedes auf den Markt kommt? In Form des Hochdachkombis Citan treibt die Kooperation von Franzosen und Schwaben seltsame Blüten. Mit diversen Umbaumaßnahmen versuchen die Stuttgarter, sich vom einfachen Kangoo abzusetzen – und das halbwegs mit Erfolg, wie verschiedenen Testergebnisse belegen.

Interieur, Fahrwerk und Design geändert
Im Innenraum, beim Fahrwerk und bei der Karosserie hat Mercedes den Kangoo so weit abgeändert, dass der Citan als eigenständiges Produkt gelten kann. Auch das Motormanagement des Diesels wurde angepasst, um dem Vierzylinder etwas mehr Spritzigkeit zu verleihen. Der 1,5-Liter-Vierzylinder leistet 90 PS und erlaubt eine Maximalgeschwindigkeit von 160 Stundenkilometern. Als Verbrauch des CDI gibt die „Auto Bild“ 5,8 Liter mit Energiesparreifen an, die „auto, motor und sport“ nennt dagegen 7,1 Liter.

ESP bremst rasante Kurvenfahrten
An den Fahrkomfort sollte man nicht zu große Ansprüche stellen. Gegenüber dem Renault fährt sich der Citan härter, und außerdem fängt Mercdes die Wankneigung des hohen Aufbaus durch ein früh eingreifendes ESP ab. Das Interieur soll zwar eine etwas höherwertige Anmutung als im Kangoo haben, erreicht aber nach Meinung der Fachzeitschriften nicht das Niveau, dass man von einem Pkw der Marke mit dem Stern sonst erwarten kann. Die „auto, motor und sport“ sieht außer bequemeren Sitzen keine nennenswerten Vorteile, die Tester der „Auto Bild“ dagegen empfinden Material und Verarbeitung als besser und hören auch weniger Klappern als im Renault.

Schiebetüren hinten
Das Platzangebot spielt beim Hochdachkombi als Kaufargument eine wichtige Rolle. 438 Liter stellt der Kofferraum des Citan ohne Umbauten bereit, 2080 Liter sind es bei umgeklappten Rücksitzen. Der Fond ist in Kangoo-Manier über Schiebetüren zugänglich; überhaupt kann der Mercedes seinen Nutzfahrzeug-Charakter nur schwer verbergen. Gegenüber dem Marktführer bei den Hochdachkombis, dem VW Caddy, konnte sich der Citan CDI weder in der „Auto Bild“ noch in der „auto, motor und sport“ durchsetzen. Allerdings sind für den Mercedes mit französischen Wurzeln auch über 1000 EUR weniger zu zahlen als für den Volkswagen. Die Preise beginnen bei rund 21.000 EUR.

Autor: Hendrik